ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. KFZ-Zulassung in aktueller Situation mit Reisepass - Meldebescheinigung zu alt?

KFZ-Zulassung in aktueller Situation mit Reisepass - Meldebescheinigung zu alt?

Themenstarteram 23. Mai 2020 um 16:01

Hallo zusammen,

ich habe mir einen Gebrauchten gekauft, welchen ich nächste Woche zulassen muss. Glücklicherweise habe ich online kurzfristig einen Termin bekommen.

Nun habe ich aber keinen Personalausweis, sondern nur einen Reisepass und hierbei benötigt man ja zusätzlich eine "aktuelle" Meldebescheinigung. Mein aktuellste Meldebescheinigung ist aber schon fast ein Jahr alt und momentan stellen die Bürgerämter auch keine Meldebescheinigungen aus - zumindest nicht so kurzfristig.

Meine Frage nun, kann ich das KFZ auch mit einer älteren Meldebescheinigung zulassen oder bleibt mir jetzt nur noch übrig, das Fahrzeug über ein Familienmitglied zuzulassen oder es beim Händler stehen zu lassen?

Danke für eure Hilfe!

Ähnliche Themen
11 Antworten

Wirklich verbindlich kann dir diese Frage nur deine örtliche Zulassungsstelle beantworten.

Die Vorgaben sind klar:

Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung.

Meldebescheinigungen sind zwischen 3 und 12 Monaten gültig.

Hast du werde Perso noch gültige Meldebescheinigung kannst du auf deinen Namen nichts zulassen.

Ein Entgegenkommen wegen Corona wird es bei dieser Konstellation zu 99,9% nicht geben, weil du 9 Monate Zeit hattest dich um einen neuen Perso zu kümmern,

Hättest du wegen Corona den Termin zum Abholen für den neuen Perso nicht wahrnehmen können, wäre die Situation anders.

So bleiben dir vermutlich nur die von dir genannten Optionen: Anmeldung auf (nicht durch!) ein anderes Familienmitglied oder Auto abgemeldet bei dir in der Garage abstellen bist du einen neuen Perso hast.

Bei uns darf die Meldebescheinigung nicht älter als 3 Monate sein.

Anruf bei der Zulassungsstelle sollte Dir Gewissheit bringen.

Aktuell arbeiten die meisten Meldeämter doch wieder.

Themenstarteram 23. Mai 2020 um 16:43

@zille1976 Meine Meldebescheinigung ist unter einem Jahr alt und damit lt. deiner Aussage gültig. Einen Personalausweis benötige ich nicht, da ich einen gültigen Reisepass habe. Sonst stimme ich dir aber zu.

Da hilft wohl wirklich nur ein Anruf am Montag, aber vielleicht hat ja jemand von euch eine ähnliche Erfahrung gemacht die letzten Wochen...

Bei uns darf die Meldebescheinigung nur 3 Monate alt sein. Guck doch mal auf die HP der Zulassungsstelle.

Zitat:

@a4b9avant schrieb am 23. Mai 2020 um 16:43:43 Uhr:

@zille1976 Meine Meldebescheinigung ist unter einem Jahr alt und damit lt. deiner Aussage gültig.

Wo hab ich geschrieben, dass DEINE Meldebescheinigung für DEIN Vorhaben noch gültig ist?

Zitat:

@a4b9avant schrieb am 23. Mai 2020 um 16:43:43 Uhr:

Einen Personalausweis benötige ich nicht, da ich einen gültigen Reisepass habe.

Der dir jetzt anscheinend nicht weiterhilft ;)

Genau um sich auszuweisen reicht ein gültiger Reisepass.

Um ein Kfz zuzulassen, muss man aber seinen Wohnsitz nachweisen. Das geht nur mit einem gültigen Personalausweis

oder mit einem gültigen Reisepass in Verbindung mit einer aktuellen Meldebescheinigung (die üblicherweise nicht älter als 3 Monate sein darf).

Also mit dem was Dir zur Verfügung steht, bekommst Du in den meisten Zulassungstellen kein Fahrzeug zugelassen.

... es sei denn, dass Deine Zulassungsstelle eine direkte Abfrage bei der Meldestelle macht. War noch vor einiger Zeit z. B. in Bad Homburg noch möglich, wird aber derzeit aus Sicherheitsgründen nicht gemacht.

Bei uns wird wohl auch übers LMR abgefragt, trotzdem ist Vorlage eines gültigen PA nötig. Ob das Ausweisdokument gültig ist, sieht die Zulassungsstelle nämlich nicht.

Komisch, bei mir reichte auch der gültige Reisepass für die Abfrage.

Handhabt sicher jede Behörde anders.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. KFZ-Zulassung in aktueller Situation mit Reisepass - Meldebescheinigung zu alt?