ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. KFZ Reperatur

KFZ Reperatur

Audi
Themenstarteram 26. Januar 2018 um 13:49

Hallo Leute,

ich weiß nicht ob hier das thema hingehört, habe auf die schnelle nichts anderes gefunden.

Ich habe ein Problem mit einer Werkstatt, diese Firma bietet einen Motor Austausch an. Dieser beinhaltet Motor ohne Nebenaggregarte (so steht es auch in der Anzeige), alte Nebenaggregarte werden nach Bedürfnis ausgetauscht(keine Garantie auf alte Teile).

Jetzt gibt es ein Vorfall das Schläuche getauscht werden müssen die für die Versorgung von den Turboladern zuständig sind.

Da es nach meiner Ansicht nach keine Aggregate sondern Bauteile wie Schrauben/Dichtungen sind. Die Werkstatt möchte das diese Bauteile ich bezahle (weil es nebenaggregate sind).

Liegen die damit richtig?

Ich freue mich auf eure Kommentare:)

Ähnliche Themen
9 Antworten

Wie alt sind denn die Schläuche? wenn alles was zum Motor und dessen gute Funktion gehört neu kommt wäre das zumindest auf druckseite sehr sinnvoll. Auch Falschluft auf der Saugseite macht Probleme wenn die Luftmenge gemessen wird, ich würd die alle Neu machen.

Themenstarteram 26. Januar 2018 um 14:19

Zitat:

@Bitboy schrieb am 26. Januar 2018 um 14:09:03 Uhr:

Wie alt sind denn die Schläuche? wenn alles was zum Motor und dessen gute Funktion gehört neu kommt wäre das zumindest auf druckseite sehr sinnvoll. Auch Falschluft auf der Saugseite macht Probleme wenn die Luftmenge gemessen wird, ich würd die alle Neu machen.

Die Schläuche sind ca 19 Jahre alt würde ich sagen.

Alles würde von alten Motor übernommen bis auf Block kolben Kopf Ölwanne, alles was in dem Bereich ist.

Aber die Frage ist, ob ich mit meiner Meinung im Recht bin oder nicht ^^

Über welchen Betrag redet man denn? Wenn Neuteile verbaut werden die nötig sind, sind die sicherlich im Recht. So geht das mit Öl und Kühlflüssigkeit auch, wird das Alte nicht übernommen. Wapu, Thermostat, Keilriemen, Lima wenn Kohle zu klein usw. Solltest vielleicht mal die KFZ Schiedsstelle fragen. Die wissen auch was üblich ist oder normal dazu gehört und was nicht.

Zitat:

Dieser beinhaltet Motor ohne Nebenaggregarte (so steht es auch in der Anzeige), alte Nebenaggregarte werden nach Bedürfnis ausgetauscht

Wenn du sie nicht bezahlst, wer soll die Teile denn sonst bezahlen?

Du hast doch nur n Motor ohne Nebenaggregate und Einbau gekauft.

In wie weit sich da jetzt die Betriebsflüssigkeiten beim Thema "Einbau" mit reinspielen, darüber kann man sich anhand der dürfteigen Angaben streiten, aber wenn Schlauchleitungen, etc. an deinem alten Motor noch defekt sind, dann wirst du sie wohl auch neu bezahlen müssen.

Alternativ kann die Werkstatt die Teile natürlich auch weglassen und du schiebst das Auto vom Hof...

Ja genau, hat ja nur den Motortausch beauftragt, aber nicht das das Fahrzeug top rep. auch läuft.

Solange wir nicht präzise wissen, was alles Auftragsumfang war (bzw. in der "Anzeige" stand), können wir hier nichts sinnvolles beitragen!

Üblicherweise ist nur der Rumpfmotor neu, die Nebenaggregate werden vom alten übernommen und die Verschleißteile (Riemen, Schläuche, Dichtungen) und Betriebsstoffe (Öl, Kühlwasser) werden auf Kosten des Kunden neu gemacht. Wie soll die Werkstatt auch sonst Gewährleistung für Ihre Arbeit geben können, wenn die wissentlich den 19 Jahre alten Plunder verbauen würden?

Themenstarteram 26. Januar 2018 um 16:29

"Ein- und Ausbau, die Montagekosten für die komplettierung des Motors und alle Materialkosten (Neuer Zahnriemensatz mit allen Spannrollen, neues Öl, sowie Kühlflüssigkeit)."

Der austauschmotor besteht aus:

Block, Zylinderkopf, -Abdeckung, Kolben, Kurbelwelle und Ölwanne. Ohne Nebenaggregarten. Die Teile wurden von alten Motor übernommen/ ersetzt zb. Turbolader lichtmaschine Klima.

Themenstarteram 26. Januar 2018 um 16:31

Zitat:

@Käfer1500 schrieb am 26. Januar 2018 um 15:26:24 Uhr:

Üblicherweise ist nur der Rumpfmotor neu, die Nebenaggregate werden vom alten übernommen und die Verschleißteile (Riemen, Schläuche, Dichtungen) und Betriebsstoffe (Öl, Kühlwasser) werden auf Kosten des Kunden neu gemacht.

Wie sieht es dann mit den Leitungen und schrauben aus?

Zitat:

und alle Materialkosten (Neuer Zahnriemensatz mit allen Spannrollen, neues Öl, sowie Kühlflüssigkeit)."

Der austauschmotor besteht aus:

Block, Zylinderkopf, -Abdeckung, Kolben, Kurbelwelle und Ölwanne. Ohne Nebenaggregarten. Die Teile wurden von alten Motor übernommen/ ersetzt zb. Turbolader lichtmaschine Klima.

Hm, da wird schwierig...

Da müsste man wirklich den genauen Text mit Absätzen, Zusammenstellung & Co sehen.

Das kann je nach genauer Textdarstellung heißen, dass alle Materialkosten dabei sind, oder alle Materialkosten der Aufgeführten Materialien (Neuer Zahnriemensatz mit allen Spannrollen, neues Öl, sowie Kühlflüssigkeit)

Und dann ist halt die Frage was das heißt:

Zitat:

Die Teile wurden von alten Motor übernommen/ ersetzt zb. Turbolader lichtmaschine Klima.

Bzw. wie sich aus dem Text ergibt wer durch diese Ersetztkosten aufkommt.

Grundsätzlich ist das, was sonst noch kaputt geht, dein kaputtes Zeug, außer, es hat jemand ein Komplettangebot für die Reparatur gemacht, dann ist da auch alles drinnen. Aber so sind die Angaben m.E. zu dürftig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen