ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kfz- mehr lernen

Kfz- mehr lernen

Themenstarteram 23. Juni 2014 um 19:24

Hallo Leute.

Ich bin seid fast 1 Jahr kfz-mechatroniker und habe ein problem.

Ich bin extrem vergesslich. Also wenn mir mein meister im schnell Format unter dem fahrzeug sagt wie die bauteile heißen und wo die immer oder nur manchmal sitzen dann weiß ich am nächsten tag vielleicht noch 1/4. Natürlich sagen jetzt viele dann frag doch immer wieder nach oder die gesellen. Ja einfach gesagt aber mein betrieb ist sehr streng ich soll alles sofort wissen.

Also habe ich beschlossen das Problemen selbst in die Hand zu nehmen. Mir gehen viele fragen durch den Kopf aber oft müsste ich dafür die fehlende Kenntnisse haben.

Jetzt die frage an euch wie kann ich schnell und einfach alle Bauteil kennen lernen ??? Ohne Hilfe vom betrieb am besten.

Also wenn ich zurzeit unter dem auto stehe weiß ich fast nichts.

Beste Antwort im Thema

Grübel; ab sofort Finger vom Smartphone, wenn der Meister was erklärt und Kopfhörer aus den Ohren...dann sollte es besser gehen! :cool:

P.S. deutsche Rechtschreibung hast Du auch vergessen, oder? :)

Sollte das ein generelles Problem sein mit dem vergessen....zum Arzt gehen!

Die Zwischenprüfung ist wann.....? Uhr tickt.....;)

 

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

Grübel; ab sofort Finger vom Smartphone, wenn der Meister was erklärt und Kopfhörer aus den Ohren...dann sollte es besser gehen! :cool:

P.S. deutsche Rechtschreibung hast Du auch vergessen, oder? :)

Sollte das ein generelles Problem sein mit dem vergessen....zum Arzt gehen!

Die Zwischenprüfung ist wann.....? Uhr tickt.....;)

 

Bitte deinen Meister oder einen erfahrenen Kollegen, sich nochmal Zeit zu nehmen. Dann machst du einige Fotos von unten, von oben usw. Das druckst du je 2 mal bei der netten Sekretärin DIN-A-4 aus (lächeln!), beschriftest eines mit ihm zusammen und paukst es dir dann stundenlang ein und läßt dich von deiner Freundin abhören. Am besten Fotos von mehreren verschiedenen Autos.

Lies Dich mal hier durch. Vielleicht bringts was.

@ Handschweiß: Er bat doch um eine Lösung ohne den Betrieb in Anspruch nehmen zu müssen! ;)

Zitat:

Original geschrieben von Peter Clio

Grübel; ab sofort Finger vom Smartphone, wenn der Meister was erklärt und Kopfhörer aus den Ohren...dann sollte es besser gehen! :cool:

Nanana, mal nicht so provokativ. ggf. kann man das Smartphone auch zur Aufnahme nutzen dann kann man sich des Meisters Ergüsse unbegrenzt oft abspielen. Manchmal hilft auch ein kleiner Notizblock mit Stift in der Latzhose.

Leider ein allgemeines Problem. Viele sind der Meinung, sie können sich alles merken, 5 Minuten nach dem Gespräch ist die Hälfte weg. Ich gehe in jede Besprechung mit Notizblock und selbst wenn ich nur Stichwörter notiere, vergesse ich anschließend nichts.

Und wenn die Werkstatt mit dem Nachfragen oder dem Aufschreiben ein Problem hat, sollte man ggf. sogar über einen Wechsel nachdenken.

Wie wäre es mit einem Fachbuch und Abends mal 2 Std paucken (ggf Auswendig lernen)

Zitat:

Original geschrieben von Corsadiesel

Wie wäre es mit einem Fachbuch und Abends mal 2 Std paucken (ggf Auswendig lernen)

Auch nu sehr gute Idee!!!

Evtl. das Buch in der Nacht unters Kopfkissen legen??? ;)

Themenstarteram 23. Juni 2014 um 20:19

Danke erstmal war schon ziemlich hilfreich :D wie gesagt

Würde meinen betrieb da nur ungerne um Hilfe bitten da er nunja sehr sehr streng ist ^^ es ist ja nicht so das ich keine lust habe das zu lernen.

Hat sonst noch jemand ideen ?

Werkstatthandbuch in die Handnehmen und da mal reinschauen. Da sind meistens alle Bauteile beschrieben und ihre Einbauorte.

Zitat:

Original geschrieben von neonlight

[....]

Würde meinen betrieb da nur ungerne um Hilfe bitten da er

nunja sehr sehr streng ist ^^

es ist ja nicht so das ich keine lust habe das zu lernen.

Du solltest dir selbst auch mal die Frage stellen, wofür dein Ausbildungsbetrieb

zuständig ist ;) Dass du vielleicht vergesslich oder eventuell begriffsstutzig bist,

ist eine Sache. Dagegen helfen Fachbücher, dessen Lehrmaterial du dir selber in

die Rübe trommeln kannst, bzw in der Berufsschule beigebracht bekommst.

Was viel gravierender ist ist die Tatsache, dass anscheinend der zuständige

Ausbildungsleiter nicht in der Lage ist, dir das nötige Fachwissen was in dem

bestimmten Lehrjahr vorgeschrieben ist, zu vermitteln :eek:

Fakt ist wenn der AB- Leiter jetzt schon streng ist kannst du dir ausmalen

was abgeht, wenn du bei der Prüfung durchrasselst.

Ergo:

Sei energisch und gehe dem AB- Leiter auf´n Keks, wenn du was nicht verstanden hast.

Gruss

 

Wenn Du mit der englischen Sprache klar kommst, kann dieser Link hier vielleicht auch nicht unbedingt schaden.

Lass dich von dem Gesabbel einiger Schlaumeier hier nicht entmutigen. Es gibt Menschen, die können sich sofort alles merken, einige müssen sich jeden Mist reinpauken. Das hat nichts mit begriffstutzig oder ählich zu tun. Jeder lernt anders. Ich persönlich tendiere auch eher zur zweiten Kategorie. Wichtige Infos schreibe ich mir immer auf und zwar so, dass ich es nächsten Tag auch noch nachvollziehen kann. Wenn es wichtiger ist, schreibe das ganze noch in Reinform. Falls was unklar ist, nachfragen. Mehr als eine blöde Antwort kann man nicht bekommen. Dazu wirst Du sicherlich Fachbücher haben, da noch mal nachlesen. Schlimmstenfalls auswendig lernen. Englische Vokabeln konnte ich mir auch nur durch permanetes Wiederholen merken.

Ansonsten abwarten, Du bist noch im ersten Lehrjahr. Da muss man nicht alles wissen. Und je mehr Druck Du dir machst, desto schlimmer wird es.

Nur als Hinweis:

Das " begriffsstutzig " sollte in keinster Weise anstössig oder beleidigend sein !

Jeder lernt anders und auch in einem anderen Tempo...

Es hat auch nichts mit Klugscheisserei zu tun :rolleyes:

Aus dem Grund habe ich ja auch geschrieben dass er seinen AB- Leiter fragen soll,

wenn er was nicht verstanden hat.

Zitat:

Ich bin extrem vergesslich. Also wenn mir mein meister im schnell Format unter dem fahrzeug sagt wie die bauteile heißen und wo die immer oder nur manchmal sitzen dann weiß ich am nächsten tag vielleicht noch 1/4. Natürlich sagen jetzt viele dann frag doch immer wieder nach oder die gesellen. Ja einfach gesagt aber mein betrieb ist sehr streng ich soll alles sofort wissen.

Möglicherweise bist du, wenn der Meister alles wissen will auch extrem nervös und blockierst dich damit dann selbst.

So einen Lehrling hatte ein Kumpel von mir auch mal, der hat ihn unter seine Fittiche genommen und ganz locker und intensiv die dinge erklärt, ohne Prüfdruck, das hat richtig geholfen.

Zitat:

Jetzt die frage an euch wie kann ich schnell und einfach alle Bauteil kennen lernen ??? Ohne Hilfe vom betrieb am besten.

Also wenn ich zurzeit unter dem auto stehe weiß ich fast nichts.

Woher kommst du denn?

Am besten lernt man wenn man selbst schraubt also entweder an deinem fahrzeug oder im freundeskreis mitschraubt. Daher würde ich an deiner stelle kontakt zu leuten suchen die das schrauben richtig beherrschen und da kannste dann richtig gut lernen. Gibt ja genügend fahrzeug clubs die sich über neue Leute freuen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen