ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Kfz-Kennzeichen im Handgepäck

Kfz-Kennzeichen im Handgepäck

Themenstarteram 25. März 2017 um 2:36

Ich werde demnächst meinen TT in Ingolstadt abholen.

Dazu wird es per Flieger nach München gehen.

Eigentlich wollte ich nur mit Handgepäck reisen da ich für die 2 Tage nicht viel brauche.

Jetzt habe ich allerdings von Eurowings die Info( hatte sicherheitshalber nachgefragt) erhalten, das KFZ-Kennzeichen bei Eurowings nicht im Handgepäck transportiert werden dürfen.

(obwohl das laut diverser Beiträge in anderen Foren kein Problem sei)

für 9€ (bringt mich nicht um) habe ich nun ein Gepäckstück dazugebucht.

Trotzdem werde ich versuche die Schilder als Handgepäck durchzubekommen.

Hab ihr entsprechende Erfahrungen mit Eurowings gemacht?

Beste Antwort im Thema

Wie mit Pinzetten.

Wer es schafft das Flugzeug mit einer Pinzette bzw. einem KFZ Kennzeichen zu übernehmen, hat es auch verdient.

Ich wäre garnicht auf die Idee gekommen zu fragen,

Maximalmaße der Reistasche ja, Chemikalien ja,

aber eine Blechtafel?!

105 weitere Antworten
Ähnliche Themen
105 Antworten

"das KFZ-Kennzeichen bei Eurowings nicht im Handgepäck transportiert werden dürfen."

Was wurde als Begründung angegeben?

Eurowings Hilfe-Webseite:

"Jeder Fluggast darf ein Handgepäckstück mit einem maximalen Gewicht von 8 kg und mit Höchstmaßen von 55 x 40 x 23 cm mit an Bord nehmen. Hiervon ausgenommen sind faltbare Kleidersäcke. Diese gelten bis zu einer Größe von 57 x 54 x 15 cm als Handgepäck."

Ein Euro Kennzeichen ist doch 52cm x 11cm oder irre ich mich? Kann es ja nur noch am den Eigenschaften eines Nummernschildes an sich liegen? Ich hatte lange kein Kennzeichen mehr in der Hand, kann man das als Waffe nutzen? Scharfe Ecken oder sonst was? Aus der Webseite kann ich nicht erkennen, warum es verboten sein sollte noch, dass ein Nummernschild explizit unter ein Verbot fällt. Was steht bei deinen Unterlagen zu dem Thema?

Themenstarteram 25. März 2017 um 8:31

Leider steht in den Buchungsunterlagen gar nichts zum Thema "Kfz-Kennzeichen und Handgepäck".

In der Email wir mir nur mitgeteilt, das ich die Kennzeichen nicht ins Handgepäck mitnehmen darf ohne das dies begründet wird.

Wenn das Kennzeichen in einer entsprechenden kabinentauglichen Reisetasche verschwindet würde Eurowings nichts davon mitbekommen.

Nur bei der Sicherheitskontrolle würde es dann eventuell Probleme geben.

Letzten Endes will ich aber nichts riskieren und habe mir daher die Gepäckoption dazugebucht, was halt deutlich günstiger ist als das erst vor Ort zu machen.

Wie mit Pinzetten.

Wer es schafft das Flugzeug mit einer Pinzette bzw. einem KFZ Kennzeichen zu übernehmen, hat es auch verdient.

Ich wäre garnicht auf die Idee gekommen zu fragen,

Maximalmaße der Reistasche ja, Chemikalien ja,

aber eine Blechtafel?!

Warum schickst du die Kennzeichen nicht einfach mit der Post zu Audi? Dann können die Kennzeichen sogar schon vorher montiert werden …

Zitat:

@onzlaught schrieb am 25. März 2017 um 10:51:40 Uhr:

...

Ich wäre garnicht auf die Idee gekommen zu fragen,

Maximalmaße der Reistasche ja, Chemikalien ja,

aber eine Blechtafel?!

Dito, ganz ehrllich nicht. Wer viel fragt, kriegt auch viele Antworten ;) !

Ich würde aber aus Interesse noch mal nachfragen. Das man keine Begründungen gibt ist nicht nur scheiße, sondern auch dumm. Man soll ja auch verstehen warum es nicht erlaubt ist, um bei anderen Sachen das selber einschätzen zu können.

Kann auch durchaus sein, dass da Jemand keine Aussage treffen wollte, sich selber unsicher war und deshalb nein gesagt hat.

Themenstarteram 26. März 2017 um 22:48

Na ja, nun habe ich die 9€ zusätzlich investiert um die Schilder als reguläres Gepäck aufzugeben. Ein- und Auschecken dauern halt länger.

Da ich dann eine entsprechende Taschen aufgeben kann werde ich auch meine Laufklamotten mitnehmen um am Vorabend mit dem Freund ne Runde zu drehen.

Mich würde allerdings auch die Begründung interessieren.

Ich werde mal bei der Bundespolizei nachfragen, die sollten ja wissen, ob das ne Eurowings interne Regelung oder ob die Mitarbeiterin schlicht keine Ahnung hat.

Dass es keine Begründungen gibt, entspringt der (nicht ganz von der Hand zu weisenden) Logik, dass man anhand der Begründung Umgehungsstrategien entwickeln könnte.

Zitat:

@onzlaught schrieb am 25. März 2017 um 10:51:40 Uhr:

 

aber eine Blechtafel?!

Könnte vielleicht daran liegen, dass man am Flughafen gescannt wird und der Detektor auf Metall reagiert. Und das wird mit Sicherheit anders klingen als das Kleingeld in der Hosentasche.

Könnte aber schlicht und einfach daran liegen, dass jede Möglichkeit genutzt wird um einen zusätzlichen Euro (in diesem Fall 9) zu generieren.

Zitat:

Gleiterfahrer

Könnte vielleicht daran liegen, dass man am Flughafen gescannt wird und der Detektor auf Metall reagiert. Und das wird mit Sicherheit anders klingen als das Kleingeld in der Hosentasche.

Die Kennzeichen gehen dann halt in der Tasche durch den Detektor und werden dort (oder in der Nachkontrolle) identifiziert. Also kein Problem.

Ich vermute auch stark, dass die Auskunft einfach nur übervorsichtig war. Und warum sollte in den Buchungsunterlagen etwas dazu stehen? Die müssten dann ja irgendwann Telefonbuchausmaße haben, um alle Eventualitäten zu berücksichtigen.

Also einfach losziehen und keine unnötigen Gedanken machen!

Zitat:

@SNobbe schrieb am 27. März 2017 um 08:45:48 Uhr:

 

Die Kennzeichen gehen dann halt in der Tasche durch den Detektor und werden dort (oder in der Nachkontrolle) identifiziert. Also kein Problem.

Naja, eine Nagelschere wird auch als solche identifiziert, stellt aber so einen Gegenstand dar, welcher als ,,Waffe,, missbraucht werden kann.

Kennzeichen sind zwar nicht spitz, können aber durchaus relativ scharfkantig sein.

Hallo Nummernschildträger.

Also die Kennzeichen sind aus Aluminiumblech. Die kriminelle Gefahr die aus diesen "Alutafeln" hervor geht ist nicht größer als die von, reichlich vorhandenen, Toilettenpapierrollen im Flieger.

Ich glaube einfach man sieht die Gefahr einer Flugzeugentführung indem man die Fliegerkennung außen mit den eigenen Kennzeichen überdeckt:D:D:D:D (NEIN, ICH NEHME DAS ALLES ZURÜCK).

Gruß

 

Zitat:

@Gleiterfahrer schrieb am 27. März 2017 um 09:53:34 Uhr:

Zitat:

@SNobbe schrieb am 27. März 2017 um 08:45:48 Uhr:

 

Die Kennzeichen gehen dann halt in der Tasche durch den Detektor und werden dort (oder in der Nachkontrolle) identifiziert. Also kein Problem.

Naja, eine Nagelschere wird auch als solche identifiziert, stellt aber so einen Gegenstand dar, welcher als ,,Waffe,, missbraucht werden kann.

Kennzeichen sind zwar nicht spitz, können aber durchaus relativ scharfkantig sein.

Zitat:

@SNobbe schrieb am 27. März 2017 um 08:45:48 Uhr:

Zitat:

Gleiterfahrer

Könnte vielleicht daran liegen, dass man am Flughafen gescannt wird und der Detektor auf Metall reagiert. Und das wird mit Sicherheit anders klingen als das Kleingeld in der Hosentasche.

Die Kennzeichen gehen dann halt in der Tasche durch den Detektor und werden dort (oder in der Nachkontrolle) identifiziert. Also kein Problem.

Ich vermute auch stark, dass die Auskunft einfach nur übervorsichtig war. Und warum sollte in den Buchungsunterlagen etwas dazu stehen? Die müssten dann ja irgendwann Telefonbuchausmaße haben, um alle Eventualitäten zu berücksichtigen.

Also einfach losziehen und keine unnötigen Gedanken machen!

Das sind genau die, welche bei der Sicherheitskontrolle dann am lautesten schreien und sich gewaltig darüber aufregen dass sie jetzt noch Zusatzgepäck aufgeben müssen (zu schön teuren Konditionen) ..... ich weiß schon gar nicht mehr wie oft ich bei der Sicherheitskontrolle stand und mir über einen weiter vorne dachte: "Ja du Vogel, hättest du dich vorher mal informiert müsstest du dich jetzt nicht so aufregen!" ......:rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Kfz-Kennzeichen im Handgepäck