ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. KFZ Batterie ladegerät von Lidl

KFZ Batterie ladegerät von Lidl

Themenstarteram 28. September 2015 um 17:57

Hallo zusammen.

Ich bin auf der Suche nach einem preiswerten Autobatterie Ladegerät.

Mein Auto besitzt eine 3 Monate alte Varta Batterie mit 85 Ah die ich falls ich zu viele Kurzstrecken hintereinander fahre oder falls ich versehentlich mal einen Stromverbraucher an lasse, mit dem kfz Ladegerät wieder aufladen möchte.

Das Ladegerät von Lidl müßte es ja auch tun, aber ist das um eine 85Ah Batterie in absehbarer Zeit aufzuladen mit einem Ladestrom von 3,8Ah nicht ein bißchen zu schwach?

http://www.lidl.de/de/ultimate-speed-kfz-ladegeraet-ulg-3-8/p191079

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Kung Fu schrieb am 11. Januar 2020 um 09:31:33 Uhr:

Bei den Spielzeugwaren vom Discounter macht das Abklemmen in der Tat keinen Sinn. Wenn man aber eine leere Batterie mit hohem Ladestrom lädt und zwischendurch mal unterbricht, kanns zu hohen Spannungsspitzen durch Selbstinduktion im Bordnetz kommen, was unter seltenen Umständen Elektronikschäden verursachen könnte.

Wow, kaum zu glauben das jemand so viel Unsinn in viereinhalb Zeilen verpacken kann.

426 weitere Antworten
Ähnliche Themen
426 Antworten
Themenstarteram 1. Oktober 2015 um 14:19

Habe heute nun doch das Ladegerät von Lidl gekauft. Ich denke mal daß man für 17,99 nicht viel falsch machen kann, und ich glaube, daß das Ctek mxs 5 nicht meilenweit davon entfernt sein wird.

Der Qualitätseindruck ist schonmal nicht schlecht und das Display zeigt alle wichtigen Infos hervorragend an.

Laut Bedienungsanleitung soll dieses Ladegerät auch tiefentladene Batterien wieder zum Leben erwecken.

Einzig die wenigen 3,8 Ah haben mich gestört, aber laut ADAC Tests ist das ein durchaus nützliches Gerät.

Wo ich mir noch nicht ganz sicher bin ist, ob man das Ladegerät auch angeschlossen an das Fahrzeug aufladen kann, ohne die Bordelektronik zu zerstören.

Für Testzwecken je habe ich eine halbvolle 45 Ah Varta Batterie aus die aus einem Unfallwagen stammt angeschossen.

Mal schauen was sich tut.

Seh ich auch so, für den Hausgebrauch langts allemal, so ein Gerät hält bis jetzt schon ewig meinen Motorenpark fit. Und meine Autobatterie im Corsa hat 11 Jahre gehalten ;-)

Themenstarteram 1. Oktober 2015 um 14:40

Zitat:

@Spezialwidde schrieb am 1. Oktober 2015 um 14:23:41 Uhr:

Seh ich auch so, für den Hausgebrauch langts allemal, so ein Gerät hält bis jetzt schon ewig meinen Motorenpark fit. Und meine Autobatterie im Corsa hat 11 Jahre gehalten ;-)

Allerdings hast du grade mal eine halb so große Batterie zum aufladen, aber über Nacht dürfte das Ladegerät auch hoffentlich mit meiner 74AH Varta fertig werden.

Zitat:

@Franks 316i coupe schrieb am 1. Oktober 2015 um 14:19:26 Uhr:

Habe heute nun doch das Ladegerät von Lidl gekauft. Ich denke mal daß man für 17,99 nicht viel falsch machen kann,

Klar, das kann man erst ab 18€, Glückwunsch! :D

Die 13 Jahre alte Batterie (80 Ah), noch die erste meines Passats, lade ich im Winter seit ca. 3 Jahren immer zwischendurch mit einem Lidl-Ladegerät auf.

Den ursprünglichen Klemmen-Anschluß habe ich auf einen Autosteckdosenstecker umgerüstet.

Die Batterie kann auf jeden Fall angeschlossen bleiben.

Das steht, so weit ich mich erinnere, sogar in der Anleitung drin. Und wenn nun drin stehen sollte, dass man die Batterie abklemmen soll, dann nur aus haftungsrechtlichen Gründen. Für die Spezis, die so ein Gerät falsch bedienen ;).

Man muss sich natürlich an das Anschluss-Prozedere halten: Erst die Batterie ordnungsgemäß anschliessen, dann erst den Stecker des Ladegeräts in die 220V-Steckdose stecken und das Ladeprogramm auswählen.

Für meinen Tiguan habe ich mir letzten Winter zusätzlich das Cetek MX5.0 gekauft. Das lädt mit 5 A und bei dem darf die Batterie auch angeschlossen bleiben. Das hat zwar ein wenig mehr Power und ein paar Spielereien mehr, aber das Lidl-Gerät reicht eigentlich vollkommen aus.

Zitat:

@Franks 316i coupe schrieb am 1. Oktober 2015 um 14:19:26 Uhr:

Einzig die wenigen 3,8 Ah haben mich gestört, aber laut ADAC Tests ist das ein durchaus nützliches Gerät.

Das sind 3.8A (Ampere) und nicht Ah (Amperestunden). Die Kapazität in Ah (Amperestunden) ergibt sich durch Multiplikation mit der Ladezeit.

Beispiel:

3.8A x 12h = ~45 AH Da sich die Batterie durch den Ladevorgang etwas erwärmt, geht ein wenig Energie verloren, aber ca, 40Ah kommen normalerweise schon an.

Bei einer 75AH Batterie (Neuzustand) wären das schonmal über 50% und reicht locker für ein paar Startversuche. Eine gealterte Batterie hat dann ev. noch weniger Kapazität, wäre also fast schon dreiviertel voll nach 12h.

Zitat:

 

Allerdings hast du grade mal eine halb so große Batterie zum aufladen, aber über Nacht dürfte das Ladegerät auch hoffentlich mit meiner 74AH Varta fertig werden.

Es lädt auch die über 80 AH-Batterie vom BMW, sollte die denn mal wirklich leer sein lässt man halt 2 Tage dran.

Themenstarteram 1. Oktober 2015 um 19:10

Zitat:

@Spezialwidde schrieb am 1. Oktober 2015 um 18:25:03 Uhr:

Zitat:

 

Allerdings hast du grade mal eine halb so große Batterie zum aufladen, aber über Nacht dürfte das Ladegerät auch hoffentlich mit meiner 74AH Varta fertig werden.

Es lädt auch die über 80 AH-Batterie vom BMW, sollte die denn mal wirklich leer sein lässt man halt 2 Tage dran.

Das ist richtig, aber für ungeduldige bzw für Leute die unter Zeitdruck eine Batterie vollständig aufladen wollen, werden mit einem 3,8 A Ladegerät wohl eher nicht glücklich werden.

Aber ebenso wenig mit dem Ctek mxs 5.0.

Aus diesem Grunde hatte ich mich ursprünglich für das Ctek mxs 10.0 interessiert, aber ca 120 € war es mir dann doch nicht wert.

Zitat:

@Franks 316i coupe schrieb am 1. Oktober 2015 um 19:10:44 Uhr:

Zitat:

@Spezialwidde schrieb am 1. Oktober 2015 um 18:25:03 Uhr:

 

Es lädt auch die über 80 AH-Batterie vom BMW, sollte die denn mal wirklich leer sein lässt man halt 2 Tage dran.

Das ist richtig, aber für ungeduldige bzw für Leute die unter Zeitdruck eine Batterie vollständig aufladen wollen, werden mit einem 3,8 A Ladegerät wohl eher nicht glücklich werden.

Aber ebenso wenig mit dem Ctek mxs 5.0.

Aus diesem Grunde hatte ich mich ursprünglich für das Ctek mxs 10.0 interessiert, aber ca 120 € war es mir dann doch nicht wert.

Wer hat denn ständig leere Akkus aufzuladen und brauch 10A ?

Wenn ein Akku leer ist, ist er meistens auch kaputt.

Beim Nachladen eines Akkus wird der Ladestrom eh automatisch kleiner, bis letztlich 0,1A.

Früher hatte ich ein 2,5A Ladegerät, das war auch immer ausreichend, selbst damit ist ein Akku in einer halben Stunde nachgeladen. (Die Sekunden hab ich jezze mal vernachlässigt !)

 

Bei uns reicht es auch vollkommen, das ctek 5.0 an unserer 90Ah über Nacht dran zulassen. Wofür da noch die stärkere Variante.

Habe eine ähnliche "günstige" Variante. Klar ist das nichts für eilige aber über Nacht anschließen reichte bisher immer aus. Wer spontan Starthilfe braucht, muss eben kurz den Nachbar fragen und mit seinem PKW überbrücken.

morgen gibts bei aldi nord ein ladegerät, ebenfalls für 18€.

wenns mindestens genausogut ist wie das letzte, klare empfehlung.

ich hol mir jedenfalls noch eins.

kann ja mal tests posten

Themenstarteram 7. Oktober 2015 um 19:56

Zitat:

@sukkubus schrieb am 7. Oktober 2015 um 19:40:40 Uhr:

morgen gibts bei aldi nord ein ladegerät, ebenfalls für 18€.

wenns mindestens genausogut ist wie das letzte, klare empfehlung.

ich hol mir jedenfalls noch eins.

kann ja mal tests posten

https://www.aldi-nord.de/...fz_batterieladegeraet_48_5_2339_30258.html

Ja ich denke, daß die Lidl und Aldi Ladegeräte sich nichts schenken.

Ich habe wegen diesem sch... Lidl-Lader gerade eine vermutlich noch gute Varta-Werksausrüstung weggeschmissen!

Ich habe Anfang des Monats einen Gebrauchtwagen gekauft und die Ruhespannung der Batterie war etwas schlapp. Also habe ich neulich bei Lidl dieses Ladegerät gekauft und letzte Woche mal drangehängt. Schon nach vielleicht 2 Stunden ging die grüne LED an. Nach dem Abklemmen lag die Batteriespannung immer noch bei 12,3V - also habe ich gedacht dass die Batterie wohl platt ist und sich nicht mehr laden lässt.

Daher habe ich gestern eine neue einbauen lassen (die war natürlich leicht entladen, Ruhespannung 12,5V) und wollte diese heute morgen mal laden. Nach kurzer Zeit wieder grüne LED - Ruhespannung immer noch 12,5V!!

Das Ding macht also einfach gar nichts und wer nicht zusätzlich die Spannung überprüft merkt es womöglich lange Zeit nicht mal. Die blöde alte Weisheit schlägt wieder zu: Billig kann ganz schnell teuer werden. 50€ beim Ladegerät gespart, dadurch 90€ verloren. Lidl wird mir aber nur die 17,98 für das Schrottladegerät wiedergeben. Ich bestelle jetzt ein Ctek.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. KFZ Batterie ladegerät von Lidl