ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Kennzeichen bei Werkstattaufenthalt abmontieren?

Kennzeichen bei Werkstattaufenthalt abmontieren?

Themenstarteram 1. Mai 2013 um 17:46

Hallo,

ich habe mir überlegt, dass man ja einfach die Kennzeichen des Autos abmontieren kann, nachdem man es in der Werkstatt abgegeben hat. Wenn nämlich z.B. eine Reperatur ansteht, die keine Probefahrt erfordert, könnte man damit ja verhindern, dass die Leute in der Werkstatt sinnlos zum Spass mit dem Auto rumfahren. (Beispiel man hat einen Ferrari und lässt neue Reifen aufziehen, oder einen Oldtimer, bei dem ein paar Lackschäden ausgebessert werden sollen)

Könnte die Werkstatt dann einfach rote Nummernschilder anschrauben und trotzdem legal fahren? Denn die roten Nummernschilder gelten ja eigentlich nur für Fahrzeuge, die nicht zugelassen sind.

Ähnliche Themen
62 Antworten

da würde ich lieber im auto sitzen bleiben, um aufzupassen.

da kann dann überhaupt nichts passieren... 

Zitat:

Original geschrieben von eugain

da würde ich lieber im auto sitzen bleiben, um aufzupassen.

da kann dann überhaupt nichts passieren... 

auch dann, aber man sieht wenigstens wer :D

Auf was für Ideen manche kommen... :confused: 

Sehr warscheinlich wird der Meister sagen, nehmen sie ihre Karre und verschwinden sie.

Eine Probefahrt ist in den meisten Fällen üblich, keiner wird ohne Grund und spasseshalber mit dem Auto durch die Gegend fahren.

Bau den Fahrersitz aus !

Zitat:

Original geschrieben von FabJo

Auf was für Ideen manche kommen... :confused: 

Sehr warscheinlich wird der Meister sagen, nehmen sie ihre Karre und verschwinden sie.

Eine Probefahrt ist in den meisten Fällen üblich, keiner wird ohne Grund und spasseshalber mit dem Auto durch die Gegend fahren.

Bei hochwertigen Autos kommt es durchaus vor das einige Werkstattmitarbeiter mit der Karre nur um anzugeben ein bisschen rum heizen wollen und im schlimmsten Fall sogar einen Unfall bauen.

Das einzige was wirklich hilft ist neben dran zu stehen.Wenn die Werkstatt das nicht zu lässt ist meistens eh was faul und man sollte sich besser eine andere Werkstatt suchen.Es kommt natürlich immer darauf an wie sehr man der Werkstatt vertraut.

Zitat:

Original geschrieben von Spacemarine

 

Könnte die Werkstatt dann einfach rote Nummernschilder anschrauben und trotzdem legal fahren?

Ja

Zitat:

Original geschrieben von Spacemarine

Denn die roten Nummernschilder gelten ja eigentlich nur für Fahrzeuge, die nicht zugelassen sind.

Unsinn

 

Zuendkerzen raus, Fahrersitz raus, Lenkrad ab. Oder noch besser nur das Teil hinschaffen was Repariert werden soll. z.b. beim Oelwechsel nur den Motor hinbringen :D

wenn du so wenig Vertrauen hast, dann solltest du die eh keine relevanten Teile anfassen lassen. Das bedeutet, du kannst eigentlich nur die Werkstatt wechseln oder selbst schrauben.

Am besten die Kennzeichen in nem Tresor verschließen.

Es soll Reparaturen/Serviceleistungen geben die schreiben eine Probefahrt vor! ;)

 

Einfacher als amtliche Kennzeichen zu entfernen ist den aktuellen Kilometerstand bei Übergabe zu notieren...;) Sollten unerklärliche hohe Fahrleistungen während des Aufenthaltes in der Werkstatt geben....dann gibt es Erklärungsnotstand für den Verantwortlichen und ggf. Schadenersatz und Ärger....;)

 

P.S. ansonsten würde die Vorgehensweise von Mr. Bean bevorzugen :D

@Spacemarine

 

Auf Ideen kommen die Leute! Rege das mal bei nächsten Werkstattbesuch an: Da wird der Betrieb wohl durch einen Lachanfall für 10 Minuten stillgelegt werden:p

Wer Ferrari fährt steuert bestimmt keine 08/15-Werkstatt an und wer einen Oldtimer besitzt, gibt diesen bestimmt nur in vertrauensvolle Hände.

Da steht dann nach der Reparatur dein Wägelchen auf dem Werkstatthof ohne Schilder und flugs ist ein Kennzeichen aus dem nahen Ausland dran und weg ist die Laube:D

Mir ist es bis heute unerklärlich, warum manche Zeitgenossen ihre Fahrzeuge zur Reparatur in Werkstätten bringen, zu denen sie kein Vertrauen haben.

Weil das Leben uns zwar lehrt, aber es immer noch zu wenig Schüler gibt....;)

Zitat:

Original geschrieben von Peter Clio

Es soll Reparaturen/Serviceleistungen geben die schreiben eine Probefahrt vor! ;)

den aktuellen Kilometerstand bei Übergabe zu notieren...;) Sollten unerklärliche hohe Fahrleistungen während des Aufenthaltes in der Werkstatt geben....dann gibt es Erklärungsnotstand für den Verantwortlichen und ggf. Schadenersatz und Ärger....;)

Genau so mache ich es auch. Ich habe zwar volles Vertauen zu meiner MB-Werkstatt, aber Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Bin auch noch nie entäuscht worden und denke auch, dass es so bleibt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Kennzeichen bei Werkstattaufenthalt abmontieren?