ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Keine Armut auf deutschen Straßen ( es geht den Leuten zu gut ) Finanzierungen immer einfacher

Keine Armut auf deutschen Straßen ( es geht den Leuten zu gut ) Finanzierungen immer einfacher

Themenstarteram 27. Februar 2014 um 20:38

Hey Leute,

heute habe ich mir auf der Autobahn echt Gedanken gemacht :D,so schlecht geht es den Deutschen doch garnicht. An mir fuhren ständig die Audi Vertreter Autos, 5er BMW , 3er BMW usw. Alles Wagen der Oberklasse.Wenn ich mir die Autos in den Garagen anschaue, jeder hat ein Auto, jeder kann es sich irgendwie leisten. Auch Finanzierungen zu stemmen ist Reichtum. :D, ich meine so schlecht geht es den " Deutschen " doch garnicht, bzw. einem Großteil der Leute. Ich sehe ständig junge Leute mit teuren Autos, Ausländer mit Migrationshintergrund mit teuren Autos. Vor den Diskos stehen ständig Leute mit grölenden Autos. Irgendwoher muss ja das Geld kommen. Auch wenn man die Leasingfahrzeuge usw. alles abziehen würde geht es den Deutschen immer noch sehr gut.

Entgegen meiner Befürchtung werden Finanzierungen immer besser zu stemmen.

Früher dachte ich der Ostblock , die Rumänen und Bulgaren aber auch die Asylbewerber würden für Lohndruck sorgen hat sich nicht bewahrheitet. Die Löhne sinken zwar, aber nicht extrem.

Ich bin gegen eine Reglementierung der Zuwanderung im Vergleich zu früher. Die Ausländer sollen in Sharen zu uns kommen und die Löhne mal ordentlich unter Druck setzen. Ich möchte mal echte Armut in Deutschland sehen, der deutsche Michel soll sich seines Autos und seines Hauses nicht sicher sein.

Warum soll ein deutscher Arbeitnehmer für 12 Euro die stunde Arbeiten wenn für die gleiche Tätigkeit der Ausländer für 6 Euro arbeitet.

Dass die Löhne noch nicht gesunken sind merken die oberen Eliten bereits.

Beste Antwort im Thema

Was ein gestörter Thread.

Und alles nur, weil er nicht den Mercedes bekommen hat.

 

85 weitere Antworten
Ähnliche Themen
85 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von OpelanerOpelaner

[...]Warum soll ein deutscher Arbeitnehmer für 12 Euro die stunde Arbeiten wenn für die gleiche Tätigkeit der Ausländer für 6 Euro arbeitet.

für 12 euro die stunde verlasse ich doch nicht das haus...

vllt hat er auch sein Job an einen besser qualifizierten Bulgaren verloren und will das es denn anderen Leuten auch so geht

Zitat:

Original geschrieben von OpelanerOpelaner

Hey Leute,

heute habe ich mir auf der Autobahn echt Gedanken gemacht :D,so schlecht geht es den Deutschen doch garnicht. An mir fuhren ständig die Audi Vertreter Autos, 5er BMW , 3er BMW usw. Alles Wagen der Oberklasse.Wenn ich mir die Autos in den Garagen anschaue, jeder hat ein Auto, jeder kann es sich irgendwie leisten. Auch Finanzierungen zu stemmen ist Reichtum. :D, ich meine so schlecht geht es den " Deutschen " doch garnicht, bzw. einem Großteil der Leute. Ich sehe ständig junge Leute mit teuren Autos, Ausländer mit Migrationshintergrund mit teuren Autos. Vor den Diskos stehen ständig Leute mit grölenden Autos. Irgendwoher muss ja das Geld kommen. Auch wenn man die Leasingfahrzeuge usw. alles abziehen würde geht es den Deutschen immer noch sehr gut.

Wieso fragst du dich eigentlich, wo das Geld für die Premiumwägelchen herkommt. Du willst dir doch einen MB oder BMW zulegen, also weißt du doch woher das Geld für solche Autos kommt.

Nunja.. selbst Opel hat sowas nicht verdient. Ich finde, du solltest dich schnell löschen bzw. zumind. umbenennen.

Kein Wunder, das immer mehr Deutsche ersetzt werden! Du bistn perfektes Beispiel :-D

Hilfe, schon wieder ein Beitrag von Opelaner. Wie ein Pendel schlägt er immer ins Gegensätzliche. Mal sind die Löhne zu niedrig, mal die Preise zu hoch, mal werden Mercedes für Schwester gekauft, dann für sich selbst. Jetzt sollen alle 800€ verdienen und Fahrrad fahren.

Mal sollen alle raus jetzt wieder alle rein. Aller rein und die, die schon da sind raus, oder wie jetzt? Irgendwie schizophren das ganze.

Vorschlag: gehe morgen zum Chef und sag ihm, er soll dir nur noch die Hälfte zahlen. Sei ein Vorbild!

Opelaner du hast ein schwerwiegendes Problem, lass dich untersuchen und begib dich in fachkundige Hände...:rolleyes::confused:

Was hat das jetzt mit Finanzierung zu tun oder die Überschrift mit dem Geschreibsel? :confused:

Zitat:

Wieso fragst du dich eigentlich, wo das Geld für die Premiumwägelchen herkommt. Du willst dir doch einen MB oder BMW zulegen, also weißt du doch woher das Geld für solche Autos kommt.

Aber das ist doch genau das Problem, das Opelaner beschreibt:

Er hat nicht viel Geld, möchte aber einen hochwertigen Wagen fahren. Er findet aber keinen dem es dreckig genug geht, seinen neuwertigen Oberklassewagen für einen Appel und ein Ei verschleudern zu müssen.

Also hofft Opelaner auf einen Zusammenbruch der deutschen Wirtschaft mit flächendeckender Armut, so dass jede Menge verarmte Bonzen ihre Nobelautos quasi verschenken müssen und er sich dabei günstig einen Daimler o.ä. schießen kann.

Ziemlich kranker Gedankengang, aber in sich durchaus logisch. :)

Der TE sollte erst mal einen Schnellkurs in Volkswirtschaft belegen, bevor er solchen Dünnpfiff äußert.

Ich habe schon so manchen kranken Thread gelesen, aber dieser hier übertrifft alles ...

Gruß

Der Chaosmanager

Themenstarteram 28. Februar 2014 um 8:56

Zitat:

Original geschrieben von Bloedbaer

Zitat:

Wieso fragst du dich eigentlich, wo das Geld für die Premiumwägelchen herkommt. Du willst dir doch einen MB oder BMW zulegen, also weißt du doch woher das Geld für solche Autos kommt.

Aber das ist doch genau das Problem, das Opelaner beschreibt:

Er hat nicht viel Geld, möchte aber einen hochwertigen Wagen fahren. Er findet aber keinen dem es dreckig genug geht, seinen neuwertigen Oberklassewagen für einen Appel und ein Ei verschleudern zu müssen.

Also hofft Opelaner auf einen Zusammenbruch der deutschen Wirtschaft mit flächendeckender Armut, so dass jede Menge verarmte Bonzen ihre Nobelautos quasi verschenken müssen und er sich dabei günstig einen Daimler o.ä. schießen kann.

Ziemlich kranker Gedankengang, aber in sich durchaus logisch. :)

Danke, besser hätte ich es nicht schreiben können !

Zitat:

Original geschrieben von OpelanerOpelaner

Zitat:

...

Danke, besser hätte ich es nicht schreiben können !

Das glaube ich dir aufs Wort. :D

Wenn ich mittlerweile nur sehe, dass der Thread vom Opelaner kommt...da weiß ich schon was drin steht bevor ich es gelesen habe.

 

Normalerweise ist es für mich nachvollziehbar, dass Menschen dazu neigen in Foren ihren "Frust" abzulassen und sich zu "beklagen" (auf welche Weise auch immer).

 

Nur diese "Frustthreads" treten seinerseits mit so einer markanten Regelmäßigkeit auf, dass diese entweder absichtlich,vorsätzlich und provokativ mit Trollanteil abgesetzt werden...oder der Mensch hat ein ernsthaftes Problem mit sich selber.

 

Das ist auch nicht böse gemeint, aber die Threadfluktuation und vor allem der Inhalt der Threads erweckt zumindest den Eindruck.

Eine halbwegs Selbstzufriedene Person mit geregeltem Leben und gefestigtem Sozialen Umfeld würde niemals dazu neigen so ein Verhalten an den Tag zu legen...warum auch?

 

Und zum Thema:

Ja Finanzierungen werden immer einfacher, aber die Geschichte hat schon sooooo einen Bart.

 

Und die Menschen neigen nunmal zum Schubladendenken:

Wenn ein 20-jähriger mit einem 330i vorfährt....das kann gar nicht sein, dass der selbst bezahlt ist. Der kann gar nicht auf 4 Rädern, sondern muss auf 96 Raten laufen.

 

Es gibt 45 jährige die von ALG II leben, den Lebensmittelverkäufer der mit 1300€ Netto heimgeht, den 23-jährigen der aufgrund seiner Fachkompetenz und Ausbildung schon 2.500€ Netto mit nach Hause nimmte....das kann man beliebig so weiterführen.

 

D.h. es könnte sein, dass eine Person (welche in genannte Schublade fällt) ein Auto nicht aus Eigenkapital gestemmt hat...muss aber nicht.

 

Auch liegen die Prioritäten bei vielen anders.

Der eine will ein möglichst "breites" Freizeitleben, 1x im Jahr in den Urlaub, oft ins Kino,Essen gehen mit der Liebsten...

Der andere hat als große Leidenschaft das Auto und hat gar kein Bedürfnis, jedes Jahr in Malle am Stand zu liegen.

 

Es gibt eine Bazillion Möglichkeiten warum eine Person X sich ein Auto Y leisten kann oder will oder wie auch immer...nur der "Neid" steckt diesen direkt in eine Schublade.

 

Ich bin ja ehrlich: Ich ertappe mich auch ab und an dabei. Wenn ich (wie letztens) in der Waschbox einen höchstens 20-jährigen mit einem in Matt-Orange Folierten und teuersten Felgen bezogenen Mercedes C 53(!?) AMG sehe...der erste Gedanke ist auch "Wie geht das denn?". Aber ich denke das ist einfach menschlich...man darf sich da nur nicht so "reinfallen" lassen wegen warum,wieso,weshalb und es kann doch nicht sein, was nicht sein darf...das kostet alles nur unnötig Energie^^

Zitat:

Original geschrieben von supra_chef

Opelaner du hast ein schwerwiegendes Problem, lass dich untersuchen und begib dich in fachkundige Hände...:rolleyes::confused:

Geht nicht: Lucy van Pelt (von den Peanuts) nimmt 5 Cent pro Sitzung...

Ich lese den Namen des Threaderstellers und habe keine Fragen mehr.

Du begreifst das immer noch nicht, wie das mit dem Geld und den dicken Autos funktioniert, oder?

Müßig, da eine Diskussion anzufangen!

Wenn mir mein Auto nicht so dermaßen unwichtig wäre (auf andere, fahren soll's natürlich), da müsste man sich als Opelfahrer schämen...

cheerio

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Keine Armut auf deutschen Straßen ( es geht den Leuten zu gut ) Finanzierungen immer einfacher