ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki ZX6R(600G) hält standgas nicht wenn sie warm ist

Kawasaki ZX6R(600G) hält standgas nicht wenn sie warm ist

Kawasaki Ninja
Themenstarteram 3. März 2018 um 18:38

Hallo , habe da eine frage und zwar habe ich mir eine KAWA ZX6R Bj 98 gekauft , die hat im Oktober Neuen Tüv bekommen und der Vergaser würde gereinigt , dann ist der vorbesitzer nur noch 25 km mit gefahren und abgestellt , der tank ist voll , jetzt hbe ich sie heute gestartet und auf temperatur gebracht , die geht einfach aus im stand ,. was kann die für problem haben , da es nervt wenn sie immer n jede ampel ausgeht , der alte sprit ist noch drin ,. sollte der abgelassen werden , oder evtl neue inspektion mit zündkerzen ,. habe auch schon versucht an der schraube links an der verkleidung gedreht , dann geht die drehzahl hoch ,. aber wenn ich die auf ca. 1500 u/m runter drehe dann geht die einfach aus , oder muss ich erst etwas wieder fahren ,. hoffe ihr könnt mir helfen ,.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Wo kommst du her?

Wurde bei der Reinigung eine Synchronisierung vorgenommen?

Themenstarteram 3. März 2018 um 19:21

Zitat:

@Forster007 schrieb am 3. März 2018 um 19:02:42 Uhr:

Wo kommst du her?

Wurde bei der Reinigung eine Synchronisierung vorgenommen?

Hallo , Danke für die Nachricht , Laut rechnung würde der vergaser de-und montiert , teilzerlegt , geprüft , gereinigt , instandgesetzt und eingestellt ,. hoffe das hier die Synchronisierung mit gemeint ist ,. komme aus Unna , bei Dortmund

Schade, in Hamburg hätte ich dir den Synchrontester einfach mal dran gehängt.

Kannst du dir auch zur Not selbst bauen. Gibt bei Youtube genügend Anleitungen dafür.

Aber was auf der Rechnung steht und am Ende wirklich gemacht wurde.

Themenstarteram 3. März 2018 um 19:29

Zitat:

@Forster007 schrieb am 3. März 2018 um 19:24:12 Uhr:

Schade, in Hamburg hätte ich dir den Synchrontester einfach mal dran gehängt.

Kannst du dir auch zur Not selbst bauen. Gibt bei Youtube genügend Anleitungen dafür.

Aber was auf der Rechnung steht und am Ende wirklich gemacht wurde.

Ich weiss , dachte erst das es an sprit liegt , aber mit chock läuft sie gut , zwar nach dem start mir chocke tut die sich schwer wenn ich gas gebe so habe ich das gefühl das die absaufen will ,. oder ist nach der lange standzeit wieder der vergaser verharzt ,.

Themenstarteram 3. März 2018 um 19:31

Zitat:

@marius2709 schrieb am 3. März 2018 um 19:29:54 Uhr:

Zitat:

@Forster007 schrieb am 3. März 2018 um 19:24:12 Uhr:

Schade, in Hamburg hätte ich dir den Synchrontester einfach mal dran gehängt.

Kannst du dir auch zur Not selbst bauen. Gibt bei Youtube genügend Anleitungen dafür.

Aber was auf der Rechnung steht und am Ende wirklich gemacht wurde.

Ich weiss , dachte erst das es an sprit liegt , aber mit chock läuft sie gut , zwar nach dem start mir chocke tut die sich schwer wenn ich gas gebe so habe ich das gefühl das die absaufen will ,. oder ist nach der lange standzeit wieder der vergaser verharzt ,.

die reparatur war im August 2017 , seit dem nur 30 km gefahren ,. stand seit dem in der garage ,.

Das sie im Kalten zustand mit Gas geben Probleme haben kann, gerade bei den Temperaturen von heute, ist vollkommen normal. Sollte sich, wenn man die Kupplung kommen lässt aber geben und im Warmen dann auch kein Problem mehr seinl

Übrigens, so ein Warmlaufen lassen im Stand würde ich meiner Maschine nicht antun. Schadet ihr nur, als dass ihr was nützt ;-)

Motor an, warten, dass alle Zylinder da sind (ist normalerweise innerhalb von ner Sekunde oder 2 schon der Fall) und los fahren.

Natürlich mit wenig Gas ;-)

Da wird durch die Bewegung des Getriebes alles schneller warm. Sonst ist der Motor warm, das Getriebe aber noch kalt und das Öl wird auch nicht wirklich warm, bei der aktion.

Die Zylinderbuchse hingegen ist schon nach ein paar Sekunden auf guten Temperaturen.

Themenstarteram 3. März 2018 um 21:39

Zitat:

@Forster007 schrieb am 3. März 2018 um 21:32:48 Uhr:

Das sie im Kalten zustand mit Gas geben Probleme haben kann, gerade bei den Temperaturen von heute, ist vollkommen normal. Sollte sich, wenn man die Kupplung kommen lässt aber geben und im Warmen dann auch kein Problem mehr seinl

Übrigens, so ein Warmlaufen lassen im Stand würde ich meiner Maschine nicht antun. Schadet ihr nur, als dass ihr was nützt ;-)

Motor an, warten, dass alle Zylinder da sind (ist normalerweise innerhalb von ner Sekunde oder 2 schon der Fall) und los fahren.

Natürlich mit wenig Gas ;-)

Da wird durch die Bewegung des Getriebes alles schneller warm. Sonst ist der Motor warm, das Getriebe aber noch kalt und das Öl wird auch nicht wirklich warm, bei der aktion.

Die Zylinderbuchse hingegen ist schon nach ein paar Sekunden auf guten Temperaturen.

OK , Werde dann erstmal etwas warten bis das wetter besser ist und etwas fahren , hoffe das sie dann sich fängt und im stand beim warmen motor nicht immer ausgeht ,. es nervt einfach , sonst muss ich wieder zu der werkstatt hin fahren wo die den vergaser gereinigt haben , frage da nach ob die Synchronisieret haben , es steht auf der rechnung eingestellt aber wer weis was die eingestellt haben , evtl machen die noch was auf kulnz , da nur seit der reparatur nur knapp 30 km bewegt worden ist ,.

Mein Tipp wäre, blos nirgends dran rum zu fummeln ;)

Das hört sich für mich alles ganz normal an. Fahr das Ding mal richtig warm (also richtig, das dauert schon mal über ne halbe Stunde) und dann sehen wir weiter. vermutlich ist dann alles in Ordnung, das ist es dann auch morgen und übermorgen, stellst du sie 5 Wochen in die Ecke geht das Gezicke wieder von vorne los. Ich kenne das gar nicht anders ;)

Themenstarteram 4. März 2018 um 18:46

Zitat:

@Chrom666 schrieb am 3. März 2018 um 22:44:54 Uhr:

Mein Tipp wäre, blos nirgends dran rum zu fummeln ;)

Das hört sich für mich alles ganz normal an. Fahr das Ding mal richtig warm (also richtig, das dauert schon mal über ne halbe Stunde) und dann sehen wir weiter. vermutlich ist dann alles in Ordnung, das ist es dann auch morgen und übermorgen, stellst du sie 5 Wochen in die Ecke geht das Gezicke wieder von vorne los. Ich kenne das gar nicht anders ;)

Hi , bin heute etwas gefahren , denke ca. 40 km , die lief dann jetzt zum schluss etwas besser , jedoch ging die drehzahl hoch wo ich angehalten bin , die drehzahl ging auf 4ooo touren hoch und dann wieder runter , bei gang wechseln war das auch mal passiert , und beim anhalten auch , grade wenn du runter schalten willst und die drehzahl schisst hoch ist schon nicht so gut ,. weiss jetzt nicht weiter ,. aber dann wenn sie wieder richtig läuft dann steht die drehzahl bei ca 1400 u/min

hört sich fast so an, als ob sie überfettet lief und sich dann erst wieder fängt. Es kann auch eine Abmagerung sein. Beides kann zu deinem erklärten Phänomen kommen. Unter Last merkt man das nicht, aber ohne Last geht es hoch.

Hier kann eigentlich alles in Frage kommen am Vergaser. Düsen geweitet durch die Reinigung, falsch eingestellt, Membran defekt. Schwimmer verstellt (Wobei der dann schon immens verstellt sein müsste).

Hier fängt eine Ferndiagnose an, schwierig zu werden.

Kann das sein, das du an der Schraube links (zentrale Standgasschraube) rumgedreht hast, als sie immer ausging? Dann dreh die mal, wenn das Moped warm ist, wieder etwas runter, könnte helfen.Warum, glaubst du, haben die Kawa Mannen diese Schraube schön seitlich aus der Verkleidung heraus geführt? Weil man da nie dran rumdrehen muss? Eher nicht. Probiers einfach mal aus.

Natürlich könnte auch wirklich etwas nicht in Ordnung sein, aber ich an deiner Stelle wäre immer noch weit vom basteln entfernt ;)

Themenstarteram 4. März 2018 um 19:41

Zitat:

@Chrom666 schrieb am 4. März 2018 um 19:22:45 Uhr:

Kann das sein, das du an der Schraube links (zentrale Standgasschraube) rumgedreht hast, als sie immer ausging? Dann dreh die mal, wenn das Moped warm ist, wieder etwas runter, könnte helfen.Warum, glaubst du, haben die Kawa Mannen diese Schraube schön seitlich aus der Verkleidung heraus geführt? Weil man da nie dran rumdrehen muss? Eher nicht. Probiers einfach mal aus.

Natürlich könnte auch wirklich etwas nicht in Ordnung sein, aber ich an deiner Stelle wäre immer noch weit vom basteln entfernt ;)

Hi , hast recht , habe an der schraube gedreht als die mir immer ausging , werde die mal die tage mal wieder warm fahren und wenn die auf temperatur kommt dann schraube ich die runter ,. und wenn das nicht hilft dann denke ich muss ich zu der werkstatt zurück die das eingestellt hben , der vorbesitzer sagte mir heute das die nadeln getaucht worden sind und der vergaser würde wieder eingestellt , aber ob die jetzt die vergaser synchronisiert haben das weis er nicht da auf der rechnung nur einstellen steht ,. werde doch mal zu der werkstatt hin fahren wenn es nicht besser wird ,.

Das was Chrom666 geschrieben hat, kann zwar sein, aber dann hättest du genau die Grenze erreicht. Wo er sich noch nicht wirklich entscheiden kann zwischen Teillast und doch Standgas (Mal einwenig Schallop ausgedrückt)

Denn wenn man mit dieser Schraube es zu hoch gedreht hat, würde das Standgas immer höher werden, aber nicht abfallen. Außer er ist wirklich im Grenzgebiet.

Probieren geht hier aber über studieren ;-)

Themenstarteram 5. März 2018 um 16:46

Hier noch ein Video

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki ZX6R(600G) hält standgas nicht wenn sie warm ist