ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki ZX-6R 2010

Kawasaki ZX-6R 2010

Kawasaki Ninja ZX 6R

Hallo Com,

ich möchte mir diese Saison eine Kawa holen.

Wollte mal fragen, worauf ich genau achten muss bzw. welche Typischen Kinderkrankheiten die Kawas haben/haben können.

Soll eine ZX-6R 2010er Model werden

Vielen Dank :)

MfG

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hi,

die Kinderkrankheiten sind das geringste Problem, die diversen Vorbesitzer mitunter das größere.

Nein..ja, also du willst einen Sportler, da würde ich erstmal fragen ob die auf der Renne war oder nicht, dass ganze dann auch schriftlich im Kaufvertrag fixieren.

Das ist eigentlich mein größtes Problem an den sportlern, man muss dem Typ der die verkauft vertrauen können, dann kann man mit ruhigem Gewissen nach einer gucken...ich jedenfalls.

Wieviel Kilometer soll sie denn max runter haben?

Daran kann an machen Dingen halbwegs gut festmachen wie die Maschine gefahren wurde, sind bei 20-30tkm schon neue Bremsscheiben verbaut, Finger weg oder auf ne schlüssige Erklärung hoffen.

Hat sie mit 15tkm schon einen neuen Kettensatz...Finger weg oder zumindest kritischer werden und genauer nachfragen und gucken.

Dann die Wartung, gibts Belege dafür, oder ist das Scheckheft ausgefüllt. Ventile wurde wann das letzte mal eingestellt...Zündkerzen und Luffi und Bremsflüssigkeit/Bremsbeläge

nicht vergessen....

Wann ist die nächste Inspektion...ACHTUNG, wenns eine große Inspektion ist die bald fällig ist, wirds relativ teuer. Viele verkaufen ihre Motorräder vor der großen Inspektion.

Felgen genau ansehen, Beschädigungen durch häufigen Reifenwechsel sind möglich.

Wenn irgendwas davon nicht stimmt, geht das in den Preis mit ein..oder sorg dafür das du am Ende die Maschine nicht nimmst.

Über Kinderkrankheiten würd ich im Netz stöber, da findet man reichlich Einträge, sofern es echt Krankheiten sind.

Mehr isses gar nicht...jetzt muss nur der Verkäufer noch stimmen.

Viel Spaß beim Moppedkauf!

Tipp...bei ner 600er würd ich ne CBR 600 nehmen, sind echte Dauerläufer, fast wie ein VW Käfer...läuft und läuft und läuft....

Ist natürlich Geschmachssache, Motorradkauf hat mit Emotionen zu tun!

Zitat:

@RC Karl schrieb am 22. März 2018 um 16:00:31 Uhr:

....da würde ich erstmal fragen ob die auf der Renne war oder nicht, dass ganze dann auch schriftlich im Kaufvertrag fixieren.

Und was sollte dir deiner Meinung nach dieser Zusatz im Kaufvertrag nachträglich bringen?

Die Sache bringt gar nichts im Kaufvertrag, da ob nun auf der Renne geprügelt oder auf der Straße es vollkommen egal ist.

Die Frage ist eher, ob Unfall und Umfallfrei. Das muss und sollte im Kaufvertrag drin stehen.

Beides kann auf der Straße oder auf der Renne passieren.

Sonst ist das wie bei jedem anderem Motorrad auch, Die Grundsubstanz muss stimmen. Wenn dann der Verkäufer auch noch ein gutes Bild abgibt und der Preis stimmt....

Ihr könnt das machen wie ihr wollt.

Bringen kann das im Zweifel einiges, und zwar genauso viel wie die das Thema Unfallfrei, Kilometerstand etc. Wird da manipuliert, gibts auch ein Problem wenn es heraus kommt. Es muss nicht, es kann aber. Ist lediglich ein zusätzliches Instrument der gefühlten Sicherheit...wie so vieles andere auch.

Wenn ihr das in Frage stellt, könnt ihr auch genauso sagen was bringt der Eintrag der Vorbesitzer, was bringt der Eintrag Umfallfrei etc. pp

Außerdem ist es quatsch das die Prügelei auf der Straße das gleiche ist wie auf der Renne. Ich fahre regelmäßig auf der Renne und auch auf der Straße recht stramm. Dennoch ist die Fahrerei auf der Straße niemals so stressig für Material wie auf der Renne. Das Gripniveau ist ein gänzlich anderes und so wird auch gefahren.

Ein M7RR ist am 2. Tag auf der Renne an den Seiten verbraucht, das sind je nach Turn Anzahl irgendwo um 700km...wer schafft das auf der Straße? Siehste...

Die Reifen sind vollkommen egal. Da kommen neue drauf und die Maschine bekommt nichts davon mehr mit.

Umfaller und Unfaller kommt beim verzogenen Rahmen etc zum Tragen. Und das kann auch auf der straße passieren.

Somit ist die Rennbahn ein indiz für einen, aber für den Kaufvertrag unwichtig.

Zitat:

@RC Karl schrieb am 23. März 2018 um 05:21:43 Uhr:

Bringen kann das im Zweifel einiges.....

Ich frage nochmal....

Was soll diese Information im Kaufvertrag zu einem späteren Zeitpunkt für einen Nutzen haben?

Wenn es "einiges" bringen kann, kannst du bestimmt ein paar Beispiele nennen.

Vorbesitzer, Unfallfrei sind Pflichtangaben und es kann bei Falschangabe tatsächlich Konsequenzen haben.

Ob das Fahrzeug vorher auf der Renne bewegt worden ist, spielt rechtlich absolut keine Rolle.

Zumal man nur den Verkäufer, nicht aber einen der vielen Vorbesitzer belangen könnte, wenn man es gutachterlich nachweisen kann...

Sentenced7 aus welchen Grund sollte ich dir erklären wieso und weshalb?:rolleyes:

Ich würde es so machen, wenn du nicht, ist das dein Ding, ist das soweit verständlich für dich?

Ich möchte keinen Hobel von der Renne haben, weil ich weiß was das bedeutet.

Es spielt rechtlich übriegens sehr wohl eine Rolle ob Renne oder nicht, sofern es vertraglich festgehalten wurde! Lese ich dann in einem Forum das er z.B. am 12.03.17 auf der Renne war und sich brav mit Mopped und Gesicht hat ablichten lassen, hat er ein Problem wenn ich das möchte.

Mir geht es ja nur darum eine ehrliche Antwort zu erhalten bzw. die Reaktion zu sehen wenn wir das im Vertrag festhalten. Insbesondere bei den Sportlern wäre mir das wichtig. Sportler kaufen ist nicht selten ein heikles Thema. Für mich geht da nur 1. Hand und ne fette Portion Vertrauen zu dem Käufer. Am besten sollte man ihn kennen und kann so die gefürchteten Problemchen ausschließen.

Ich würde auch keine Maschine mit vielen Vorbesitzer kaufen...das schränkt im Falle der Haftung den Kreis derer ganz erheblich ein!;)

Ihr könnt das alles machen wie ihr wollt, ich würde es so machen wie beschrieben.

Wegen mir könnt ihr auch so eine Maschine mit 12 Vorbesitzern und ohne Kaufvertrag kaufen, hab ich kein Problem mit...höchstens der Käufer. :D

Viel Spaß dabei!

Es gibt auch Leute, die gehen auf die renne und fahren nicht aus usw. Und die anderen Exoten auf der straße.

Es ist sinnfrei ob das drin steht.

Einen Unfall hingegen muss drin stehen...

Wie gesagt, ich bin regelmäßig auf der Renne unterwegs, sehe nur Leute die Gas geben. Die anderen sind Anfänger die noch lernen..aber auch die haben das Ziel richtig Gas zu geben. Diejenigen die kein Gas geben auf der Renne, fahren keine Sportler.

Habe ich andere Erfahrungen mit.

Ist aber egal, weil es rechtlich unwichtig ist. Oder gebe uns den Paragraphen, wo es drin steht.

Zitat:

@RC Karl schrieb am 27. März 2018 um 15:11:45 Uhr:

Sentenced7 aus welchen Grund sollte ich dir erklären wieso und weshalb?:rolleyes:

Ich würde es so machen, wenn du nicht, ist das dein Ding, ist das soweit verständlich für dich?

Wenn du jemanden einen Tipp gibst, was er machen soll, ist es wohl legitim zu hinterfragen, für was dies gut sein soll, nachdem der eigentliche Grund nicht sofot erkennbar ist.

Allein schon die Frage jetzt, warum du mir das beantworten sollst, erklärt eigentlich alles. :D

Aber dein zusammengesponnene Darstellung (jemand bescheinigt dir im Kaufvertrag "rennstreckenfrei" und du ließt dann von ihm ein Internetposting inkl. Foto etcblabla) ist schon belustigend.

Man kennt von seinen Mopedverkäufern ja stehts den Nickname in irgendeinem Forum. Und zufällig postet er dort auch noch Fotos von sich und seinem Ofen auf der Rennstrecke. Und zufällig ließt du das auch noch. Und glücklicherweise hast du die Advo-Card und rennst gleich zum Anwalt weil du das ja vielleicht "möchtest".

Und lustigerweise prügelst du die Kisten offensichtlich selbst auf der Renne her. Ich hoffe du schreibst dann in den Kaufvertrag für deinen Käufer, daß es ein Rennstreckenbike ist. Nicht, daß er dich mal vor den Kadi zieht.....wenn er das möchte. :D

Bei manchen Privatkäufern hab ich den Eindruck, sie bilden sich sonst was ein. Kauft der eine nicht, fährt er eben unverrichteter Dinge wieder heim und man verkauft das Fahrzeug an den nächsten. Als ich meine ZX-10R letztes Jahr verkauft hab, hab ich mir aus 57 Interessenten den rausgepickt, der mir schon vom Anschreiben her gefallen hat. Mich mit irgendwelchen Exoten rumzuärgern, ist überhaupt nicht mein Fall.

Zitat:

@Sentenced7 schrieb am 27. März 2018 um 22:37:49 Uhr:

Zitat:

@RC Karl schrieb am 27. März 2018 um 15:11:45 Uhr:

Sentenced7 aus welchen Grund sollte ich dir erklären wieso und weshalb?:rolleyes:

Ich würde es so machen, wenn du nicht, ist das dein Ding, ist das soweit verständlich für dich?

Wenn du jemanden einen Tipp gibst, was er machen soll.....

Junge, guck mal, in deinem ersten Satz ist bereits der Fehler schlechthin!

Sentenced7, ich habe NIE geschrieben " was er machen soll". Ich frage dich, weshalb schreibst du so einen Scheiß?

Ich schrieb "ICH würde machen" und "ich Empfehle!" Erkennst du den Unterschied?

Wenn du das nicht verstehst, ist das einzig und allein DEIN Problem. Wegen mir kann er machen was er will, ich würde es eben anders tun und genau das habe ich hier nieder geschrieben. Nicht mehr und nicht weniger! Du kannst auch Schrott von der Renne kaufen, dass ist dann dein Problem und nicht meins (schrieb ich so ähnlich bereits), toll das es so ist!

Es geht auch nicht um einen Paragraphen (das schrieb Forster), sondern um eine zugesicherte Eigenschaft. Mann, mann, mann, wie Begriffsstutzig kann ein Mensch alleine sein?!!

Hier ein Beispiel für mögliche im Kaufvertrag hinterlegte zugesicherte Eigenschaften (dafür gibt es extra ein Textfeld in den Kaufverträgen!)

Reifen neu

Bremsbeläge vorn und hinten neu

Keine Kratzer

Jährlich Scheckheftgepflegt beim Vertragshändler

Kein Rennstreckeneinsatz

etc. etc.

Steht das oder ähnliches da drin, freut sich der Käufer und hat ein gutes Gefühl. Entspricht etwas davon nachweislich nicht der Tatsache, kann es passieren das sich der Verkäufer sehr ärgern wird und sogar zur Kasse gebeten wird bzw. sofern möglich, die Sache nacherfüllen muss!

Und..der nächste Vorteil, ich kann das beim Verkauf an den nächsten Käufer, den Vertrag unter die Nase halten und er freut sich ebenso darüber.:)

Mehr muss ich zu deinen/euren bescheidenen Ausführungen nicht schreiben, habt ihr das jetzt verstanden? :cool:

...ich nehme an nicht...:rolleyes:

...dementsprechend bin ich aus der Diskussion raus, brauche mich nicht mit Leuten abgeben die nichts verstehen wollen oder gar können, Sorry!

Schreibst du also immer und überall rein, war auf keinen Fall auf der Rennbahn?

Und selbst wenn, wie beschrieben ist dies vollkommen sinnfrei, da auch auf der straße die gejagt werden, und hier zum Teil noch kalt.....

Und daher bringt es rechtlich nichts. Dieser Punkt ist somit egal, ob du es machst oder nicht...

Deine Antwort
Ähnliche Themen