ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawa zzr 600 Bj 93 springt nicht an

Kawa zzr 600 Bj 93 springt nicht an

Kawasaki
Themenstarteram 13. März 2011 um 20:03

Tachchen,

nach 2 jahren Standzeit wollte ich nun mal das besagte moped wieder ans laufen bringen... Mein bruder hatte es auf die seite gelegt und die gangschaltung war abgebrochen... natürlich hat er Tank etc net geleert.

Mittlerweile hab ich es nun rep. und Tank geleert... Membran gesäubert... da kam auch eine ordentliche Sauerei raus... Zündkerzen hab ich mir jz auch mal paar Iridiums gegönnt.

Nun mein Problem... Das moped hatte so schon immer probleme nach einer ordentlichen überwinterung wieder in die gänge zu kommen... aber nach 10 bis 15 min war das eigentlich erledigt...

jz geht garnix... der dreht zwar schön aber die kiste will net. Jz hab ich ein bissel angst das diese Sauerei die im Tank hing sich seinen weg zum Vergaser gesucht hat...

Meine konkrete Frage lautet... was sollte/muss ich noch tun um sie wieder ans laufen zu bringen... Ausserdem sieht es mit der Kompression auch noch so ganz rosig aus...

vor 2 Jahren war sie noch astrein... alles synchronisiert und nach Kompressionsprüfung war alles in ordnung.... Ein zeichen für Sauerei in den Vergasern??

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hey

Also definitiv der Vergaser. Den schön ins Ultraschallbad damit der Schmodder weg ist. Membran auf Risse prüfen.

Dann gescheit synchronisieren. Vorher nach Ventielspiel schaun.

Alle Flüssigkeiten prüfen/wechseln ist wohl klar!

Iridiumkerzen??? Manche Motoren mögen die nicht. Probieren geht über studieren.

Wenn die Liste abgearbeitet ist müsste sich schon was tun. Andernfalls nochmal melden.

Gruß

Themenstarteram 13. März 2011 um 20:15

Ja motoröl ist auch schon neu... Membran hatte ich komplett zerlegt und gereinigt... Der gummi sah auch wie am ersten Tag... muss die i-wie geschmiert werden??? oder einfach nach dem reinigen normal zusammenbauen und wieder montieren? jz noch bremsen Kette Ritzel und dann heidewitzka...

Naja sind meine ersten Iridiums... mal sehen wenn sie net rund läuft kommen halt wieder normale rein... hab sie für die hälfte bekommen... 80 € hätte ich net dafür ausgegeben

aber weiter als Vergaser kommt der modder net oder?

Nö. Vergaser richtig sauber machen (damit die Düsen halt Düsen:D). Tank würde ich noch auf Rost prüfen.

Nicht dass der Gaser sauber ist und durch den Tank direkt wieder versaust!!

Themenstarteram 13. März 2011 um 20:57

hmmm habe gerade mal gegoogelt und das gefunden taugt das was oder sollte ich den tank dann doch lieber wegschicken???

Tank entrosten

Nene, lass die Finger von sowas.

Wenn, dann machs richtig.

Nimm dass hier http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

Mann sollte nichts fetten oder schmieren im Vergasser ... alles trocken einbauen. Der Fett /Schmiermittel zieht dreck an wie ein Magnet, und schon nach kurze Zeit ist alles vergammelt und blockiert.

Wenn du den Tank wirklich Entrosten und Versiegeln willst,kann ich dir

das empfehlen : www.fertan.de

da gibt es Komplettsets zur Entrostung und Versiegelung von Tanks.

Ich habe damit bisher seeeeehr gute Erfahrungen gemacht und der Kundenservice ist absolut TOP,falls fragen auftreten.

allerdings ist es etwas teurer,wie der Vorschlag von FCKAndy1.

Zu dem nicht anspringen : Stimme ich meinen Vorrednern zu,Vergaser reinigen steht an und Iridiumkerzen,bringen nicht das was der Hersteller verspricht.

es grüßt Das Huhn

Themenstarteram 14. März 2011 um 23:16

vielen danke erstmal für die vielen antworten...

@ das Huhn: Naja wie gesagt hab sie für die hälfte bekommen... 80 € wären mir auch zuviel gewesen... Es wird sich zeigen ob meine alte Mühle die überhaupt haben will :)

Fertan ist echt teurer als normal... habe solche sets schon für unter 40 € gesehen... Aber wenn da positive Erfahrungen bei dir hängen geblieben sind... dann werde ich lieber dies ausprobieren... Denn ich möchte ihn eig nur noch diesesmal Entrosten und Versiegeln... Einmal reicht denke ich im Leben xD

Ja Vergaser werde ich am WE in Angriff nehmen... Wenn des alles nix bringt... habe ich noch nen Ersatzteillager... DEr Motor hat auch schon 70tkm runter... Bin nur zu Faul den anderen Motor da rein zu bauen... Ausserdem bei dem Moped noch net gemacht... Also wenn jmd schon ne Anleitung erstellen möchte.... xD

Zitat:

Original geschrieben von FCKAndy1

Nene, lass die Finger von sowas.

Wenn, dann machs richtig.

 

Nimm dass hier http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

Also im Ernst, so schlecht liest sich das net, was er da gefunden hat, klar is scho n' Akt, aber das is Tank entrosten eh,

Kenn auch jemanden, der hatte ne andre Variante, mit Aldi-WC-reiniger ohne Strom..

 

Das was ich eigentlich wissen wollte, war ob das was Du vorschlägst besser is als Kreem ?

 

GrußNacht

 

Der SemmeL

Zitat:

Original geschrieben von stefaku

vielen danke erstmal für die vielen antworten...

 

... habe ich noch nen Ersatzteillager... DEr Motor hat auch schon 70tkm runter... Bin nur zu Faul den anderen Motor da rein zu bauen... Ausserdem bei dem Moped noch net gemacht... Also wenn jmd schon ne Anleitung erstellen möchte.... xD

Tja, Motorumbau hat was, is aber halb so schlimm, wie mensch sch das z. T. vorstellt. Aber ich spreche von meiner "Erfahrung" her nur von nem Einzylinder (siehe Sig.), abgesehen von der Laufleistung, da hast mit dem Aufwand den Tank zu pflegen vs. mehr Erfolg und weniger Aktion..

Toitoitoi

vom SemmeL

Sag ja nicht,das daß angebot aus der " Bucht " schlecht oder minderwertig ist.

Ich wollte halt vor 3 Jahren den Tank meiner alten DR650 restaurieren und nach langem lesen und fragen habe ich halt zu FERTAN gegriffen und habe bis heute nicht bereut.

Von dem KREEM hab ich abgesehen,weil man dafür einen Tauchsieder in den Tank hängen muss ( so war es damals zumindest ).

Das Fertan lässt sich so verarbeiten,man muss lediglich für die Trocknung einen Fön oder so wie es gemacht hab,mit einem kleinen Airbrush-Kompressor für gute durchgehende Belüftung des Tanks sorgen ( 3 Stunden lang ).

Klar mit Aldi-reiniger oder so kann man auch was bewirken,nur sollte man nicht vergessen....damit löst man evtl. den Rost ab aber die Oberfläche " muss " danach versiegelt werden. Sonst rostet es eh wieder.

Zitat:

Original geschrieben von Das Huhn

Sag ja nicht,das daß angebote aus der " Bucht " schlecht oder minderwertig ist.

Ich wollte halt vor 3 Jahren den Tank meiner alten DR650 restaurieren und nach langem lesen und fragen habe ich halt zu FERTAN gegriffen und habe bis heute nicht bereut.

Von dem KREEM hab ich abgesehen,weil man dafür einen Tauchsieder in den Tank hängen muss ( so war es damals zumindest ).

Das Fertan lässt sich so verarbeiten,man muss lediglich für die Trocknung einen Fön oder so wie es gemacht hab,mit einem kleinen Airbrush-Kompressor für gute durchgehende Belüftung des Tanks sorgen ( 3 Stunden lang ).

Klar mit Aldi-reiniger oder so kann man auch was bewirken,nur sollte man nicht vergessen....damit löst man evtl. den Rost ab aber die Oberfläche " muss " danach versiegelt werden. Sonst rostet es eh wieder.

Nee, ne, es hies ja so schlecht liest sich das net,

Edit: Mein Avatar is auch daher ;-)), war nur ungünstig eingestellt/falsche Kategorie } (selten soviel Schwein gehabt:D).

 

1. mit Fertan-hab ich mich noch nich näher  mit befasst.

2. Kreem, ja, mhh, is so ne Sache mit Temperatur, Thermometer, etc..

3. Aldi-WC-R. & Spiritusspülung is ne Möglichkeit, aber halt unversiegelt, ergo auch nix halbes und nix ganzes..finde ich.

4. witti

http://www.witti-tanksanierung.de/preise.htm

 

Werd mal schaun, welcher von meinen Tanks inside der beste is, und dann entscheiden, aber ich werd euch auf dem Laufenden halten. Gut !

Der SemmeL

aber meinste nich das 180 Taler für die Grundsanierung recht hoch sind ?

Klar man muss die relation sehen....lohnt sich eher eigenarbeit oder es machen zu lassen ?

Machen lassen würde ich sowas wenn das Moped ziemlich neu wäre,selber machen.....wenn nur noch Herzblut dran hängt.

Weil dann ist es deins,deine Arbeit,dein Moped..verstehst du was ich meine ?

Ob nun Fertan oder andere ,das mach mit dir selbst aus ;)

Gruß Volker

Themenstarteram 16. März 2011 um 10:12

Ja so sehe ich das auch... an meinem moped hängt auch herzblut... vor 2 jahren hätte ich sie beinahe verkauft... dann kam auch schon jmd und wollte es mitnehmen... wollte mir auch schon mehr geben als ich es inseriert habe... DA kamen mir fast die tränen und dann musste ich den Verkauf doch absagen xD

Hab alles selber gemacht... Lackiert (gelernter Lackierer) Vergaser synchronisiert.... Reifen wechsel, Bremsen, Ritzel kette tanken hehe xD usw ... Da wird so ein Tank ein Klacks mit dem richtigen Material

Wenn ich mal zeit finde werd ich euch mal ein Bild von meinem Schätzchen posten...

und solange bis zum We sodass ich es in Angriff nehmen kann ist ja auch nicht mehr... fertan ist auch schon bestellt. Sieht sehr seriös aus...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawa zzr 600 Bj 93 springt nicht an