ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. GPZ 600 Vollgas Problem

GPZ 600 Vollgas Problem

Kawasaki GPZ 600 R
Themenstarteram 12. Mai 2016 um 16:15

Hallo Leute,

ich hab mal wieder ein problem mit meiner alten Dame. hoffentlich weiß jemand Rat.

folgendes:

Ich habe eine GPZ 600r in die 80 ps und einen Vergaser von ner GPX 600 drinne mit Bedüsung 102 Haupt und 35 leerlauf, teillastnadel passend, schraube 2 umdrehungen raus. läuft synchronisiert gut.

wollte es etwas spritziger und auf die gpz bedüsung zurück, hatte aber nicht alle standard düsen da also 105 außen 110 mitte und 35 leerlauf blieb, teillastnadel diese 27er. hab sie wieder synchronisiert und folgendes festgestellt:

vollgas tut sie so als würde sprit fehlen dreht man sie ein stück zurück kommt sie wieder. wenn man den choke zieht isses fast weg.

hat jemand eine idee?

ps: falls das von belang ist. habe eine sebring 4in1 verbaut

Ähnliche Themen
14 Antworten

Moin,

wenn ich mich nicht irre, hat die GPZ doch aussen 102er und mittig 105er Düsen, oder?

Guck doch mal die Kerzen an was die für ein Bild abgeben.

Dasselbe Problem hatte ich mit meiner GPX. Da ist auch ne Sebring dran und die mittleren Zylinder laufen einfach zu fett. Egal was ich eingestellt habe.

Gruß

Martin

Themenstarteram 13. Mai 2016 um 10:18

ne 105 und 108 mitte. zu fett wäre ja einleuchtend aber warum geht der trick mit dem choke dann? das hatte ich das letzte mal als meine hd auf 86 war aber jetz sind sie ja viel größer.

mir wurde auch gesagt das die sebring die zu mager laufen lässt.

und mir wurde gesagt innen muss ne größere hd rein weil die da heißer wird und das mehr bezin dadurch gebraucht wird im vergleich zu den äußeren zylindern.

also ich kann nur schließen das durch die sebring der mit unterschiedlichen hds ne zurecht kommt.

außer jmd fällt noch etwas anderes ein.

zündkerzen werde ich checken. mal sehen wie sie aussehen

Wenn sie mit Choke besser läuft , ist sie eher zu mager eingestellt .

Dreh´ mal die LLG-Schrauben 2,5 Umdrehungen raus , meine lief so Optimal , evtl. die Düsennadeln eine Kerbe nach oben einstellen könnte auch helfen .

Gruß hanspool

Themenstarteram 13. Mai 2016 um 12:30

die schrauben sind jetz 3 außen und 3,5 innen eingestellt und trd zu mager. hatte ich vergesse dazu zu schreiben

Dann sind die LLG-Düsenkanäle zu , oder die LLG-Schrauben an den Enden verschmutzt !

Bau die Schrauben aus ( achte auch auf die O-Ringe ) und schau Dir die Nadelspitzen an .

Wie sind denn die Nadeln von den Gasschiebern eingestellt , mittlere Kerbe ?

Themenstarteram 14. Mai 2016 um 14:42

die sind sauber waren vorher verdreckt. alle anderen düsen sind auch sauber hab alles gereinigt. o ringe sind drauf.

das mit den nadeln is interessant. kann man die verschieden einstellen? hab die nur reingemacht und die alten raus. wie stellt man die ein? mir aind keine kerben oder sonstwas aufgefallen

Schau mal hier :

http://www.partzilla.com/.../parts.html

da siehst Du die Nadel , die hat 5 Einkerbungen von einem Sprengring gehalten , damit kannst Du die Nadel einstellen !

Zitat:

@ZX4A schrieb am 12. Mai 2016 um 16:15:59 Uhr:

wollte es etwas spritziger und auf die gpz bedüsung zurück, hatte aber nicht alle standard düsen da also 105 außen 110 mitte und 35 leerlauf blieb, teillastnadel diese 27er. hab sie wieder synchronisiert und folgendes

Wenn du 110 Mitte hast, ist das eh falsch. Wie du schon gesagt hast, sollten 108er sein.

Leerlauf sollte eine 38er sein, hier die korrekte Daten

Keihin CVK 32

Hauptdüse: Vergaser 1+4: 105, Vergaser 2+3: 108

Hauptluftdüse: 100

Düsennadel: N27L

Leerluftdüse: 38

Schwimmerhöhe: 17mm

Vergaserluftschraube: 2 Umdrehungen nach Aussen

Aber, eine Frage ... hast du ein Benzinfilter zwischen Tank und Vergaser ?

Zitat:

@hanspool schrieb am 14. Mai 2016 um 17:17:47 Uhr:

Schau mal hier :

http://www.partzilla.com/.../parts.html

da siehst Du die Nadel , die hat 5 Einkerbungen von einem Sprengring gehalten , damit kannst Du die Nadel einstellen !

Das ist eine ZX6R, der Nachfolger (ZX600G) ... die Nadeln eine GPZ sind nicht einstellbar

http://www.partzilla.com/.../parts.html

 

PS, Innen "verbraucht" nicht mehr als aussen. Es wird fetter eingestellt weil fetter läuft kühler als mager und die beiden innen Zylinder werden sonst zu heiß.

Themenstarteram 14. Mai 2016 um 17:58

benzinfilter hab ich nicht drin.

originalbedüsung ja wird noch aber wenn er bei zu großer bedüsung spritmangel anzeigt finde ich das seltsam..

Zitat:

@ZX4A schrieb am 14. Mai 2016 um 17:58:03 Uhr:

benzinfilter hab ich nicht drin.

originalbedüsung ja wird noch aber wenn er bei zu großer bedüsung spritmangel anzeigt finde ich das seltsam..

Tut mir leid, ich hab da kein Wort verstanden :)

Themenstarteram 14. Mai 2016 um 20:50

originalbedüsung 105 außen und 108 innen sowie 38er leerlaufdüse kauf ich noch dazu. aber bevor ich die kaufe will ich wissen ob das auch funktioniert.

denn die düsen sind nicht grade centkram und derzeit habe ich mit zu großen hauptdüsen scheinbar spritmangel. und das finde ich seltsam (choke ziehen beseitigt das problem fast als beweis für spritmangel)

Tja, ob das funktioniert oder nicht kann dir keine, vorher, sagen . Es gibt eben keine feste Werte. Jeder hat was anderes wenn ein andere Endtopf montiert ist. Aber Standard Bedüsung sollte trotzdem weitaus besser sein als irgendeine Mischung.

Das beweist nichts. Der Choke ist ein sogenannte KSV, KaltStartVorichtung. Was ist wenn genau dieses defekt wäre und beim "ziehen" wird der Benzinzufuhr blockiert? Ich will nur damit sagen, Beweise sind selten eindeutig :)

Was ist wenn die Maschine zu mager läuft weil sie zu viel Luft bekommt, und NICHT, weil sie zu wenig Benzin bekommt. Da ist ein Unterschied. Was für ein Luftfilter hast du da ? Luftfilterkasten original? Hast du zu 100% Nebenluft ausschließen können ?

Gruß

Da an meiner GPX, wie ich schon schrieb, dasselbe Problem ist, gehe ich davon aus, dass die 4-1 die Ursache ist.

Ich habe die orginalen Düsen und Düsennadeln drin und trotzdem sind die mittleren Zylinder zu fett. Über 160 km/h kam ich nicht hinweg.

Gruß

Martin

P.S.: ich hatte seinerzeit mal ne Mail an Sebring geschrieben, aber angeblich soll der Auspuff keine auswirkung haben

Aus Interesse wurde ich die Düsen tauschen. Die von 1+4 in 2+3. Wenn innen vorher zu fett war, sollte innen jetzt nicht so fett laufen, und außen durfte zu fett sein, was aber dann korrigierbar wäre :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. GPZ 600 Vollgas Problem