ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufentscheidung Mazda 5 vs. Skoda Octavia Combi

Kaufentscheidung Mazda 5 vs. Skoda Octavia Combi

Themenstarteram 19. August 2012 um 18:24

Hallo,

suche einen Familienwagen, Budget bis 10.000 € (hatte hier auch schon einen Thread dazu..)

Habe meine Auswahl jetzt auf die beiden Modelle eingeschränkt. Eigentlich hatte ich mich schon fest für den Octavia entschieden, dann bin ich aber mehr oder weniger zufällig über ein frisch reingekommenes Angebot gestolpert und habe gelesen, dass der Mazda 5 Steuerkatte statt Zahnriemen hat.

Octavia würde vermutlich ein 1.6er 102 PS werden (oder 1.6 FSI), das besagte Mazda 5 Angebot ist dieses hier:

http://www.autoscout24.de/DetailsTat2.aspx?...

(Fotos werden nachgereicht, Auto kommt da erst Montag rein..)

Was meint ihr?

Es soll ein Benziner sein, da überwiegend Kurzstrecke und vermutlich deutlich unter 15.000 km im Jahr. Vielleicht sogar nur um die 10.000.

Pro und Contra die ich bisher festgestellt habe:

Pro Octavia:

- günstigere Anschaffung bei gleichem Alter und gleicher Laufzeit

- weniger Verbrauch

- insgesamt günstiger im Unterhalt

- bewährte VW-Technik

Pro Mazda 5:

- Steuerkette

- angeblich auch ein sehr zuverlässiges Auto

- meine Freundin steht tierisch auf das Ding :D

Platztechnisch ist der Mazda vermutlich auch vorn, ist aber eben auch ein Van und kein Kombi.

Freue mich über jede Anmerkung zu beiden Autos. Sollte ich wirklich nochmal auf den letzten Metern umschwenken!?

Grüße aus Hamburg

Beste Antwort im Thema

Bin ich der einzige, der bei dem Punkt "bewährte VW-Technik" ein wenig mit der Stirn gerunzelt hat? Vor allem im direkten Vergleich mit dem Mazda 5, bei dem selbst die deutschen Hofberichterstatter zugeben mussten, dass der nicht nach 2 Wochen auseinanderfällt.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

brauchst du unbedingt einen van?

Themenstarteram 19. August 2012 um 19:06

Zitat:

Original geschrieben von Kawaman1974

brauchst du unbedingt einen van?

Nein. Sonst wäre der Octavia ja nicht 1. Wahl gewesen. Hauptsächlich rückt der Mazda 5 überhaupt nochmal in den Fokus, weil der Steuerkette hat. Alle Octavias die ich im Auge habe, stehen im Grunde kurz vor Zahnriemenfälligkeit.

Wenn ich beim Octavia bleibe, meinst du dass der 102PSer ausreicht? Vielleicht schonmal gefahren?

Mehr ist immer schön und ich fahre auch gern sportlich. Aber ich sterbe nicht, wenn das nicht geht....

Wir wollen damit keine Berge fahren. Mehr als 2 Kiddies sollens auch nicht werden. ;)

Edit: Ups, hat der Mazda6 als Benziner etwa tatsächlich auch immer Steuerkette? :O

Kommt platzlich aber mit beiden nicht mit, glaube ich!?

jo, weiß ja nicht was ihr beiden so in zunkunft vorhabt :D

hatte den ersten octavia combi als 110ps tdi

der ging richtig gut (235Nm bei 1950U/min)

mit dem 1.6er motörchen (145 Nm bei 3800/min) dürfte er hingegen keinen spaß machen.

da wäre der 150ps 1.8T wohl die bessere wahl. der hat 210 Nm bei 1750–4600/min.

dein daddy hatte den mazda 5.

ist schon ein kleiner schluckspecht - also den mazda meine ich:D

Bin ich der einzige, der bei dem Punkt "bewährte VW-Technik" ein wenig mit der Stirn gerunzelt hat? Vor allem im direkten Vergleich mit dem Mazda 5, bei dem selbst die deutschen Hofberichterstatter zugeben mussten, dass der nicht nach 2 Wochen auseinanderfällt.

Themenstarteram 19. August 2012 um 19:20

Zitat:

Original geschrieben von Kawaman1974

jo, weiß ja nicht was ihr beiden so in zunkunft vorhabt :D

hatte den ersten octavia combi als 110ps tdi

der ging richtig gut (235Nm bei 1950U/min)

mit dem 1.6er motörchen (145 Nm bei 3800/min) dürfte er hingegen keinen spaß machen.

da wäre der 150ps 1.8T wohl die bessere wahl. der hat 210 Nm bei 1750–4600/min.

dein daddy hatte den mazda 5.

ist schon ein kleiner schluckspecht - also den mazda meine ich:D

Du kennst meinen Daddy? ;) Hätte ich das gewusst, hätt ich ihn selbst gefragt! :D

Themenstarteram 19. August 2012 um 19:21

Zitat:

Original geschrieben von Captain Israel

Bin ich der einzige, der bei dem Punkt "bewährte VW-Technik" ein wenig mit der Stirn gerunzelt hat? Vor allem im direkten Vergleich mit dem Mazda 5, bei dem selbst die deutschen Hofberichterstatter zugeben mussten, dass der nicht nach 2 Wochen auseinanderfällt.

Vermutlich nicht, aber daran scheiden sich ja gerade in Foren stets die Geister... Hast du Erfahrungen mit einem der beiden die du mir mit auf den Entscheidungsweg geben kannst?

 

Bei Mazda läutet bei mir zudem immer die "Rost"-Alarmglocke..

Was meint ihr denn zu dem geposteten Angebot?

Zitat:

Original geschrieben von Gagobert1887

Zitat:

Original geschrieben von Captain Israel

Bin ich der einzige, der bei dem Punkt "bewährte VW-Technik" ein wenig mit der Stirn gerunzelt hat? Vor allem im direkten Vergleich mit dem Mazda 5, bei dem selbst die deutschen Hofberichterstatter zugeben mussten, dass der nicht nach 2 Wochen auseinanderfällt.

Vermutlich nicht, aber daran scheiden sich ja gerade in Foren stets die Geister... Hast du Erfahrungen mit einem der beiden die du mir mit auf den Entscheidungsweg geben kannst?

Also, wir hatten auf der Arbeit einen Mazda 5. War allerdings der Diesel mit 143PS, also nicht quasi in deinem Entscheidungsbereich. Der Wagen hatte damals, als ich da die Ausbildung angefangen hatte, schon 150tkm runter. Er hat aber nie irgendwelche Zicken gemacht, und das, obwohl ihn jeder aus der Firma gefahren hat und Gas- und Bremspedal wie Schalter bedient wurden. Das einzige "Problem" das es mal gab, war Dieselgeruch im Cockpit, der aber durch irgendein Metallteil für 50€ behoben wurde.

Nahezu alle Zuverlässigkeitsuntersuchungen bestätigen, dass Mazda nach wie vor trotz zwischenzeitlicher Kantenrostprobleme ( Erbe der Fordzusammenarbeit ) nach wie vor die zuverlässigsten Autos baut. An der Steuerkette würde ich die Entscheidung allerdings nicht fest machen. Auch bei denen kann es dann recht teure  Probleme geben, was mir gerade der Mechaniker in einer Mazdawerkstatt berichtet hat. Er zieht sogar Motoren mit Zahriemen vor, trotz der Wechselintervalle.

Ich denke, dass Fahrzeuge von Skoda, Mazda und Toyota derzeit die beste Wahl sind, von den viel teueren Premiummarken mal abgesehen.

wer will, kann sich ja den skoda mit den vier ringen kaufen :D

Zitat:

Original geschrieben von Captain Israel

Bin ich der einzige, der bei dem Punkt "bewährte VW-Technik" ein wenig mit der Stirn gerunzelt hat? Vor allem im direkten Vergleich mit dem Mazda 5, bei dem selbst die deutschen Hofberichterstatter zugeben mussten, dass der nicht nach 2 Wochen auseinanderfällt.

Nein. Du bist nicht der Einzige. Ich möchte aber nicht immer wieder gebetsmühlenartig das gleiche schreiben....

Ich würde die VW-Technik auf der Negativ-Seite auflisten....

VG

Markus

Zitat:

Original geschrieben von Captain Israel

Bin ich der einzige, der bei dem Punkt "bewährte VW-Technik" ein wenig mit der Stirn gerunzelt hat? Vor allem im direkten Vergleich mit dem Mazda 5, bei dem selbst die deutschen Hofberichterstatter zugeben mussten, dass der nicht nach 2 Wochen auseinanderfällt.

Nein. Du bist nicht der Einzige. Ich möchte aber nicht immer wieder gebetsmühlenartig das gleiche schreiben....

Die Konzern-Fans sind halt sehr leidensfähig. Ich jedenfalls würde verbaute VW-Technik auf der Negativ-Seite aufschreiben....

VG

Markus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufentscheidung Mazda 5 vs. Skoda Octavia Combi