ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Kaufen oder warten?

Kaufen oder warten?

Themenstarteram 5. Juli 2024 um 14:21

Liebe Community,

ich zerbreche mir seit einigen Monaten den Kopf, weil ich überlege mir ein kleinen Traum zu erfüllen.

Rational betrachtet ist dies wahrscheinlich eine unkluge Entscheidung, aber hierzu hätte ich tatsächlich gerne eure ehrliche Einschätzung und Meinung.

Schon seit Jahren liebäugle ich mit einem Auto. In den letzten Monaten hat sich diese Liebäugelei nochmal intensiviert, sodass ich heute schon davon sprechen würde, dass ich mir mit dem Kauf des Autos einen kleinen Traum erfüllen würde.

Jetzt mal zu den harten Fakten:

- Ich bin 32 Jahre alt

- Ich arbeite seit 2021 bei meinem aktuellen Arbeitgeber

- Ich arbeite allerdings erst seit Anfang des Jahres Vollzeit (während ich studiert habe, habe ich mehrere Jahre auf Teilzeitbasis gearbeitet, somit konnte ich bisher nie richtig was zur Seite legen)

- Aufgrund des aktuellen Fachkräftemangels (in diesem Bereich besonders) ist der Beruf sehr "Krisenfest"

- Mein Nettoeinkommen liegt aktuell bei 2800,-

- Ich habe 9000,- auf der hohen Kante + einen Bausparvertrag mit aktuell 3500,-

- Meine monatlichen Fixkosten liegen bei 900,- (ohne Nahrungsmittel)

- Meine Freundin und ich haben aktuell keinen Kinderwunsch (hier sind zukünftig also keine zusätzlichen Kosten zu erwarten)

Ich würde mich auf jedenfalls für eine Tageszulassung oder einen Jahreswagen entscheiden, damit ich dem massiven Wertverlust ein wenig aus dem Weg gehen kann. Das Auto würde zu den gewünschten Konditionen ca- 30.000-33.000,- kosten.

Ich habe bereits ein Auto welches ich vor 6 Jahren (mit Unterstützung meiner Eltern, wegen dem Studium) finanziert hatte. Die letzte Rate habe ich vor 2 Monaten beglichen. Dieses Auto würde ich beim Autohaus für 9000,- verkaufen. Die Summe würde ich als Anzahlung für das neue Auto nutzen. Ich würde dann noch ca. 2000,- von der hohen Kante drauflegen.

Somit würde ich einen Kredit von 19.000-21.000 + Zinsen aufnehmen müssen. Diesen würde ich über 4-6 Jahre ansetzen. Damit wäre ich über die nächsten Jahre trotz Ratenzahlung noch relativ flexibel und könnte noch Geld beiseite legen.

Da mein aktuelles Auto erst 6 Jahre alt ist, von mir immer total pfleglich behandelt wurde und erst 65.000Km gelaufen hat, wäre es wahrscheinlich vernünftiger, dieses noch ein paar Jahre weiter zu fahren (Der Kredit ist ja seit 2 Monaten abbezahlt). Allerdings würde im Winter der erste Reifentausch anstehen. Da überlege ich, ob die Euros dann nicht schon besser in mein Wunschauto investiert werden könnten.

Was haltet ihr von dieser Situation? Wäre es sehr unvernünftig, bei meinen finanziellen Rahmenbedingungen, mein noch gut erhaltenes Auto zu verkaufen und mir mein Wunschauto zu kaufen?

Ich freue mich sehr auf eure Rückmeldungen :-)

 

 

Ähnliche Themen
32 Antworten

Zitat:

@Nutzer250 schrieb am 5. Juli 2024 um 16:21:57 Uhr:

...

 

Allerdings würde im Winter der erste Reifentausch anstehen. Da überlege ich, ob die Euros dann nicht schon besser in mein Wunschauto investiert werden könnten.

....

Ein paar hundert Euro für einen neuen Satz Reifen, für ein erst 6 Jahre altes Auto, gegen einen Kredit von ca. 21.000 für ein neues Auto.

Da überlegst wirklich Du ernsthaft?:confused:

 

Themenstarteram 5. Juli 2024 um 14:41

Zitat:

@A346 schrieb am 5. Juli 2024 um 16:37:08 Uhr:

Zitat:

@Nutzer250 schrieb am 5. Juli 2024 um 16:21:57 Uhr:

...

 

Allerdings würde im Winter der erste Reifentausch anstehen. Da überlege ich, ob die Euros dann nicht schon besser in mein Wunschauto investiert werden könnten.

....

Ein paar hundert Euro für einen neuen Satz Reifen, für ein erst 6 Jahre altes Auto, gegen einen Kredit von ca. 21.000 für ein neues Auto.

Da überlegst wirklich Du ernsthaft?:confused:

Das dies finanziell und rational betrachtet in keinem Verhältnis steht ist mir durchaus bewusst... Mir geht es darum, ob es noch sinnvoll ist, wenn ich eh mit dem neuen liebäugel....

Diese Entscheidung wird Dir hier niemand abnehmen.

Wenn möglich den alten Wagen privat veräußern. Dann sind sicher 2.000+ mehr im Budget. Ist wohl ein Kleinwagen, sollte daher leicht zu verkaufen sein.

 

Ansonsten evtl. einen 3-jährigen Leasingrückläufer in Betracht ziehen

Meine Empfehlung wäre, den bisherigen Wagen so lange weiter zu fahren, bis du das Geld für dein Wunschfahrzeug komplett angespart hast. Dann kannst du das Wunschfahrzeug bar bezahlen und bindest dich nicht für mehrere Jahre an einen Kredit.

am 5. Juli 2024 um 15:19

Ich bin konservativ und würde niemals ein Auto auf Kredit kaufen.

Themenstarteram 5. Juli 2024 um 15:23

Zitat:

@Timbow7777 schrieb am 5. Juli 2024 um 17:19:51 Uhr:

Meine Empfehlung wäre, den bisherigen Wagen so lange weiter zu fahren, bis du das Geld für dein Wunschfahrzeug komplett angespart hast. Dann kannst du das Wunschfahrzeug bar bezahlen und bindest dich nicht für mehrere Jahre an einen Kredit.

Damit ist wahrscheinlich gemeint, dass man über den Preis des Wagens hinaus spart oder?

Weil wenn ich 33.000,- anspare und direkt alles ausgebe, dann habe ich auch kein gutes Gefühl dabei, keine Rücklagen mehr zu haben...

Zitat:

@autosmachenfreude schrieb am 5. Juli 2024 um 17:19:56 Uhr:

Ich bin konservativ und würde niemals ein Auto auf Kredit kaufen.

Kommt auf den Zinssatz an.

Zitat:

@autosmachenfreude schrieb am 5. Juli 2024 um 17:19:56 Uhr:

Ich bin konservativ und würde niemals ein Auto auf Kredit kaufen.

Und wie soll dieser Beitrag hier helfen?

am 5. Juli 2024 um 16:59

@borussia11

Keine Sorge. Bin sicher, dass der TE meinem Beitrag intellektuell folgen kann.

Also ich empfehle ein Jahr zu sparen und die Kiste des Begehrs bar zu kaufen.

Ich verstehe es ist verlockend nach Ablauf des alten Kredites nach einem neuen Auto zu schauen. Aber du bist jetzt in einer einmaligen Chance, die den Rest deines Lebens wahrscheinlich nicht wieder kommt: gutes erstes Einkommen und niedriger Lebensstand eines Studenten.

Wenn du es geschickt anstellst, stellst du jetzt die Weichen für ein schuldenfreies Leben.

Und als kleiner Tip nur weil man keinen Kinderwunsch hat, heißt es nicht, dass nicht trotzdem was passieren kann. ;D

Themenstarteram 5. Juli 2024 um 17:17

Zitat:

@Fett_Esser_Boy schrieb am 5. Juli 2024 um 19:10:27 Uhr:

Also ich empfehle ein Jahr zu sparen und die Kiste des Begehrs bar zu kaufen.

Ich verstehe es ist verlockend nach Ablauf des alten Kredites nach einem neuen Auto zu schauen. Aber du bist jetzt in einer einmaligen Chance, die den Rest deines Lebens wahrscheinlich nicht wieder kommt: gutes erstes Einkommen und niedriger Lebensstand eines Studenten.

Wenn du es geschickt anstellst, stellst du jetzt die Weichen für ein schuldenfreies Leben.

Und als kleiner Tip nur weil man keinen Kinderwunsch hat, heißt es nicht, dass nicht trotzdem was passieren kann. ;D

Ich denke, du hast damit meine aktuelle Situation ganz treffend beschrieben. Es ist grade einfach sehr verlockend jetzt zuzuschlagen... :-)

 

Aber macht es nicht mehr Sinn ein Jahr zu sparen, dann eine möglichst hohe Summe abzubezahlen (60-70% des Kaufpreises) und den "kleinen" Rest über einen Kredit zu finanzieren? Es ist doch auch nicht ganz so taktisch sein ganzes angespartes Geld direkt auszugeben oder sehe ich das falsch?

Ja man sollte nicht mit 0 € auf dem Konto da stehen

am 5. Juli 2024 um 17:27

Die Frage ist, ob Du grundsätzlich für ein Konsumgut wie ein Auto einen Kredit aufnehmen würdest.

Ich rate davon ab und würde sparen.

Eine Änderung der Lebenssituation ( zb Kind, Heirat, berufliche Chancen) zieht meist auch eine Änderung der Prioritäten ( Wohnung, Haus ) nach sich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen