ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Kaufberatung Verbrauch GLK 250 CDI 4 Matic

Kaufberatung Verbrauch GLK 250 CDI 4 Matic

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 16. Oktober 2012 um 9:48

Hallo

ich interessiere mich für einen MB GLK 250 CDI 4 Matic mit der 7 Gang Automatik und würde gerne wissen mit welchem Verbauch der MB zu bewegen ist ???

Wäre mein erster Benz und ich weiß nicht wie man den Werksangaben trauen kann ;-)

Beste Antwort im Thema

Ich fahre den 250er und muss mir den 220er nicht schönreden. Ein Kollege von mir fährt den 220er und - erschreckend :D - im normalen Fahrbetrieb , d.h. kurzes Überholen, auch mal Einfädeln auf der BAB, etc. kann ich ihm noch nicht einmal davon fahren. Die Unterschiede sind deutlich kleiner als viele das glauben wollen und erst auf der BAB und jenseits von 150/160 gibt´s wirklich einen spürbaren Unterschied.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo Bambule03

Ich habe auf meinem MB GLK 250 CDI 4 Matic mit der 7 Gang Automatik nach 3'000 km einen Durchschnittverbrauch nach Anzeige von 7.6 l und selber aus Tankfüllungen 7.8 l gerechnet.

Die Verbrauchanzeige springt je nach gefahrenen Kilometern von 5.4 l über Land (längste Fahrt 480km) und 10.8 l (Stadtverkehr 5 km). Ich fahre natürlich nicht mit Power sondern eher im ÖKO Still und somit ist der Verbrauch nach oben offen!

FG

Hallo,

Durchschnittsverbrauch auf 12 tsd. Kilometer 7,8 Liter.

Bei viel Landstraße ist der Verbrauch bei 7,4 Liter.

Das ist für so ein schweres Auto ein Hammer-Wert.

Unser Yaris verbraucht in etwa das gleiche.

Gruss Ralf

Hi,

habe mit dieser Motorausstattung jetzt 2.500 km zurückgelegt. Bei durchschnittlicher Fahrweise (eher Öko als F1) und guten Bedingungen (täglich 50 km über Landstr. und Ortsdurchfahrten) zeigt der Bordcomp. 6,9 l an. Darüber kann nicht meckern.

Hallo Bambule03,

nach 29.500 km Durchschnitt 8,3 Liter, gerechnet. Nach BC Anzeige 8,0 Liter.

Zügige Fahrweise, relativ viel Stadtverkehr um 6 km, auf Autobahn auch nahe möglicher Höchstgeschindigkeit. Bei verbrauchsschonender Fahrweise auch 6,8 - 7 Liter.

 

Gruß Schlotschmed

Ansonsten guckst du hier: http://www.spritmonitor.de

Errechneter Durchschnittsverbrauch bei 40.000 km inklusive Geländefahrten im Oberallgäu, Hängerbetrieb mit 750 kg - Anhänger, Autobahn und Stadtverkehr

8,34 Ltr.

Mit Winterreifen kannst Du gleich einen höheren Verbrauch einkalkulieren, ca. 9,5 Ltr, dies ist aber in der o.a. Angabe bereits enthalten.

Ich habe es mit meinem kleinen Anhänger aber auch schon geschafft mit 6,5 Ltr. zu fahren. Mit einem 2,5 to.-Anhänger habe ich aufgrund des großen Windwiderstands allerdings auch 11 Ltr. gebraucht.

Ich denke für ein Fahrzeug dieser Größenordnung und den Fahrleistungen ist dieser Verbrauch in Ordnung.

Wenn Du viel mit Tempomat fährst (Anhänger ca. 90 km/h oder sonst 130 km/h), dann knnst Du den Verbrauch ziemlich niedrig halten und mit einem Verbrauch um 7 Ltr. rechnen.

Viele Grüße aus München

ninetofive48

Themenstarteram 16. Oktober 2012 um 14:11

Das hört sich in der Tat sehr sehr gut an. Mein Volvo XC60 mit 210PS und Allrad war so gut wie nie unter 10 Liter zu bekommen. Das ist dann natürlich ein Unterschied. Hört sich sehr gut an soweit. Würdet Ihr eher denn 250 CDI oder 220 CDI empfehlen ?

Wenn du beim XC60 kaum unter 10 l gekommen bist, dann wirst du beim GLK auch kaum unter 9 l kommen. Der Unterschied zwischen den beiden Fahrzeugen liegt bei ca. einem Liter - zugunsten des GLK.

Bzgl. 250 CDI: Der 220 CDI reicht in den meisten Situationen vollkommen aus und du kannst ordentlich Geld sparen, denn beim 250er musst du gleich auf den Bluetec zurückgreifen. Den größten Unterschied zwischen 220 und 250 erlebst du ab einer Geschwindigkeit von ca. 140/160 km/h. M.E. kannst du den 215 PS XC60 am besten mit dem 250er vergleichen.

Zitat:

Original geschrieben von meraka

 

Bzgl. 250 CDI: Der 220 CDI reicht in den meisten Situationen vollkommen aus und du kannst ordentlich Geld sparen, denn beim 250er musst du gleich auf den Bluetec zurückgreifen.

So sah das auch mein :) Wenn 4 Zylinder, dann den 220 CDI. Ansonsten 350 CDI.

man kann sich den 220er auch schönreden ;-)

Ich fahre den 250er und muss mir den 220er nicht schönreden. Ein Kollege von mir fährt den 220er und - erschreckend :D - im normalen Fahrbetrieb , d.h. kurzes Überholen, auch mal Einfädeln auf der BAB, etc. kann ich ihm noch nicht einmal davon fahren. Die Unterschiede sind deutlich kleiner als viele das glauben wollen und erst auf der BAB und jenseits von 150/160 gibt´s wirklich einen spürbaren Unterschied.

Hallo,

ich hatte beide über eine längere Zeit.

Der 220er geht schon sehr gut mit der 7g-Automatik.

Allerdings finde ich dass der 250er in vielen Situationen doch einges mehr an Bumms hat.

Das ist natürlich gefühlsmaßig, da ich ja nicht gleichzeitig mit beiden unterwegs war.

Was beim Facelift das Problem ist, ist der doch (zu)hohe preisliche Unterschied.

So gesehen spricht doch viel für den 220er.

Gruss Ralf

... bei mehr als 50.000 km liege ich seit längerem bei 8,3 l/100km, egal ob Winter- oder Sommerreifen. Ich fahre zügig, auf der BAB gerne auch dauerhaft 150 - 160 km/h oder schneller, auch über längere Strecken. Bei sparsamer Fahrweise ist es nach längerer Fahrt über die Landstraße immer unproblematisch möglich, eine 6 vor dem Komma zu haben. Bei sehr flotter Fahrt oder längerer Stadtfahrt mit Stop and Go sind ebenso unproblematisch Werte um die 12 l möglich. Bei Steigungen (bspw. den Kasseler Bergen) zieht der Verbrauch ebenfalls spürbar an. Entscheidend ist bei höheren Werten, dass sich diese sehr schnell wieder auf das Normalmaß einpendeln, wenn man bspw. auf der BAB gezwungen ist, in der Baustelle 80 km/h zu fahren ...

 

PS: Mein Bekannter verbraucht mit seinem Porsche Cayenne auf der BAB bei 110 - 130 km/h mindestens 15 l, wenn er so schnell fährt wie ich, sind es über 20 l, obwohl er eher langsam fährt liegt der Durchschnittsverbrauch bei schlappen 14.8 l/100 km, Super Plus. Die Pferdchen und 8 Zylinder wollen eben gefüttert werden ... :D

ich kann mich meinen Vorrednern (schreibern) nur anschliessen. Ich hatte zuerst den 220er und fahre jetzt den 250er. Der 220er hatet zum Vergleich zum 250er sogar einen Mehrverbrauch von 0,3 Liter auf 33 TKM gerechnet. Der 220 zieht auch gut aber beim Überholen Landstrasse geht ihm doch die Luft aus. Kick down ist beim 220er eigentlich nicht wirklich vorhanden. Der 250 macht halt alles etwas besser ohne eine Rakete zu sein. Für die Autobahn reicht der 220 meiner Meinung aus, wobei die Automatik etwas früher und öfters schaltet. Für die Wahl zwischen 220 und 250er ist meiner Meinung das eigene Fahrprofil sehr entscheidend vom Preis mal abgesehen. Spaß machen aber beide.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Kaufberatung Verbrauch GLK 250 CDI 4 Matic