ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Kaufberatung - Unterstützung w212 Modelle/ aber welcher Diesel??

Kaufberatung - Unterstützung w212 Modelle/ aber welcher Diesel??

Mercedes E-Klasse W212
Themenstarteram 1. Juli 2019 um 14:59

Hallo liebe Sternengemeinde,

ich stehe kurz davor einen S212 er zu kaufen und benötigen euren Rat/Tipp.

Ich fahre seit Jahren den S210 E320 CDI Bj. 2002 und war immer zufrieden damit, aber mittlerweile hat er die 500.000km Marke geknackt :-)

Ich habe mich im Internet versucht ein wenig über die 212 er schlau zu machen, aber einen guten/hilfreichen Erfahrungsaustausch gibt es leider nicht.

Nur was ich in Erfahrung gebracht habe sind folgende Themen, die ich euch gerne aufzählen möchte:

- Modelle suchen, die zwischen den Jahren 2010-2012 produziert worden sind

- möchte einen Diesel unter anderem eventuell sogar einen 4 Zylinder E220 oder E250?

- 7G Tronic wäre unkaputtbar

- Achsaufnahmen wäre meistens verrostet

Mehr kann ich euch leider nicht sagen. Es soll auf jeden Fall ein Avantgarde sein, aber ohne Airmatic und 4 Matic, das brauche ich nicht. Ein W212 4 Zylinder hat die selbe PS Zahl wie mein 6 Zylinder W210 oder soll ich nach einem 6 Zylinder gucken? Lieber ein 300 er oder 350 CDI?

Was ist eure Meinung, Erfahrungen die ihr hattet, Vor allem auch im Bezug auf Sensoren, wo sollte ich da eher drauf achten?

Würde mich über eure wertvollen Kommentare sehr freuen.

LG aus Alzey

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Alles nur keinen Stinkkübel. Den wirste nicht mehr los.

Davon ausgehend dass mein alter 230er Benziner nach heutigen Maßstäben auch ein Stinkkübel ist, werde ich dennoch nach mehr als 22 Jahren mal langsam einen blauen Umweltengel draufkleben. Verdient hätte er ihn.

Bitte nicht falsch verstehen: Irgendwann in nicht all zu fernen Zukunft wird sich auch eine Elektroauto umwelttechnisch rechnen, an die Entwicklung glaube ich. Aber bis dahin und auch noch dann bin ich fest davon überzeugt, der Umwelt einen größeren Gefallen zu tun, Dinge lang zu benutzen anstatt die von der Industrie aus nachvollziehbaren Gründen angestrebten Wechselintervalle aus Bequemlichkeit einzuhalten.

Ich gehöre zu den Menschen, die ihr altes Auto pflegen und damit noch ein paar zusätzliche Jahre Benutzung "rausschinden", die ihre Haushaltsgeräte reparieren, wo immer das geht, die ihre Rechner clever so erweitern, dass sie locker 8 bis 10 Jahre ihren Dienst tun (bin kein Gamer) und auch ihre Handys viele Hagre benutzen - sprich, Industries Liebling werde ich nie, aber rechnen kann ich noch, finanziell und was Schadstoffe bei der Produktion und Logistik von Verbrauchsgütern angeht. Es macht Arbeit, die offensichtlichen "Tricks" wie eingebaute Akkus, kurzlebige Technik in Autos, Drucker mit eingebautem Lebensende usw. irgendwie zu umgehen, aber wo es mit vertretbarem Aufwand möglich ist, tue ich das.

Zurück zum Thema - wenn ich sehe, was allein bei uns in Bremen an absolut fahrtüchtigen Autos beim Verwerter steht, da rollen sich mir die Fußnägel auf und ich komme mir von unseren Landesvätern ganz tüchtig ver*r*cht vor. Der erste der kommt und mir nicht mit an den Haaren herbeigezogenen Scheinargumenten scheinbaren Umweltschutz vorlügt, sondern klar sagt, ich will nur Dein Geld, ich will der Industrie Umsatz bescheren (was uns global gesehen ja auch Vorteile beschert, muss ja auch mal gesagt werden), den würde ich sofort wählen weil er einfach die Wahrheit sagt.

Sorry, das musste mal raus ;)

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Hast du mal die Suchfunktion hier im Forum benutzt?"S 212 Kaufberatung"? Werden da nicht so gut wie alle möglichen Fragen schon beantwortet?

Liebe Grüße

Markus

Warum auf jeden Fall Avantgarde?

Ich selbst habe einen S212 350 CDI, Bj. 2010, knapp 200 tkm - seit Jahren sehr zufrieden, bis auf die Artico-Sitze (Rissbildung).

Vor allem bin ich zufrieden mit dem Komfortfahrwerk des Elegance - sicher Geschmackssache, für mich aber ein klares Kaufkriterium.

@cumberland: sehe ich genau so. habe zwar auch die Avantgarde Ausstattung; da kann man beim Neukauf aber die Option Fahrwerk Komfortabel wählen. Dann ist das ganze schon eher zum aushalten. Kein Mensch kauft sich eine E Klasse zum Kurvenräubern....Ich bin auf jeden Fall froh dass der Erstkäufer daran gedacht hat und nicht einen auf sportlich machen wollte.

@fritzibass: Avantgarde mit Option Komfortfahrwerk ist vermutlich ziemlich selten, oder? Mein Erstkäufer ist umgekehrt vorgegangen: Elegance mit fast allen Optionen des Avantgarde. Wenn er nur das Artico nicht genommen hätte. Aber irgendwas ist halt immer :D

@ci-230:

> Achsaufnahmen wäre meistens verrostet

Bei meinen beiden kein Problem, aber dafür bei der Limousine erste Korrosion an den Bremsleitungen über der Hinterachse.

Und das bei erst 64.000 gefahrenen km.

am 1. Juli 2019 um 16:25

Also du solltest dich erstmal für einen Motor entscheiden,und dann nach einem geeigneten Auto suchen,bei der suche würde ich auch weniger auf Kleinigkeiten wie avantgarde oder elegance achten,sondern sehen wo du das beste Gesamtpaket (Laufleistung,Zustand,Ausstattung etc.) kriegst.

Was die Motoren angeht,die Diesel sind alle solide,aber es ist natürlich ein großer Unterschied ob du dich für einen 4 Zylinder oder 6 Zylinder entscheidest,was den Durchzug und die Beschleunigung angeht.

Im normalen Fahrbetrieb beim normalen gleiten im Stadtverkehr,verbrauchen die 6 Zylinder auch nicht deutlich mehr als die 4 Zylinder Modelle (haben einen 220er und einen 350er im Haus).

Da wäre es natürlich gut, die motoren testen könntest,einfach ein paar Probefahrten machst etc und wenn du dann die für dich beste Motorisierung hast,suchst du damit auf den bekannten seiten bis du dein Traumauto gefunden hast.

Ich gehöre auch nicht zu der Fraktion die sagen es muss bei so einem großen Auto ein großer Motor sein,denn die heutigen 4 Zylinder sind locker so stark wie die 6 Zylinder aus deinem 210er,deswegen wie gesagt,ist eine persönliche Entscheidung,will man mehr oder weniger Leistung.

am 1. Juli 2019 um 17:42

Hallo,

Ich habe bis letzte Woche fast 8 Jahre einen S212 200 CDI aus 11/2010 gefahren und an dem waren weder die Achsaufnahmen noch die Bremsleitungen verrostet.

Es kommt halt immer auf die Pflege der Wagen an. Mir persönlich hat der kleine Motor gereicht und es ist immer noch ein ganz tolles Auto.

Das rissige Artico empfinde ich aber auch als Frechheit von DB.

Ich hatte auch den Avantgarde, aber noch mit dem Stern auf der Haube, welcher mir jetzt sicherlich fehlen wird!

Viel Glück bei Deiner Suche,

Gruß

Frank

Also wenn du so lange den seligen E320 gefahren bist, dann wirst du mit einem 4-Zylinder nicht mehr froh, trotz gleicher PS Zahl und Drehmoment. Dieser Fehler ist mir nämlich passiert... Erst seitdem ich den E350 habe passt es wieder. Das Erstaunliche am E350: trotz massiv besseren Fahrleistungen ist der Verbrauch nur unwesentlich höher als beim 4-Zylinder. Und endlich dieses Traktorgeräusch weg.... Unbezahlbar.

So sparsam wie die Vierzylinder und wie das hier viele erzählen sind die Sechszylinder nicht. Man zahlt schon an der Zapfsäule für den Antriebskomfort.

Hauptgrund für mich, mich für den OM642 zu entscheiden war, dass das einer der problemlosesten Motoren überhaupt beim 212er sein soll und ich mein Auto lange und viel und ohne hohe Werkstattkosten fahren will. Beim ersten Steuerkettenwechsel am OM651 ist die Ersparnis beim Sprit perdu und Injektorprobleme gab es beim Sechszylinder auch nie. Man darf ihn nur nicht Kurzstrecke fahren, das mag er nicht und dann sind Probleme mit dem DPF vorprogrammiert.

Alles nur keinen Stinkkübel. Den wirste nicht mehr los.

Zitat:

@Osiris2000 schrieb am 2. Juli 2019 um 10:15:28 Uhr:

Alles nur keinen Stinkkübel. Den wirste nicht mehr los.

Es soll ja Menschen geben die ihren sogenannten Stinkkübel solange fahren bis es wirtschaftlich keinen Sinn mehr macht. Das ist auf alle Fälle besser, als sich alle drei Jahren einen Neuwagen zu leasen um auf dem aktuellen Stand der (Umwelt)-Technik zu sein. Mein "Stinkkübel" ist jetzt 16 Jahre alt und hat somit eine Umweltbilanz von der z.B. ein E Mobilfahrer nur träumen kann. Ich habe die Autoindustrie nicht beauftragt einen Neuwagen für mich zu produzieren.

Selten so viel Schwachsinn in einem solch kurzen Kommentar gelesen.

Zitat:

Alles nur keinen Stinkkübel. Den wirste nicht mehr los.

Davon ausgehend dass mein alter 230er Benziner nach heutigen Maßstäben auch ein Stinkkübel ist, werde ich dennoch nach mehr als 22 Jahren mal langsam einen blauen Umweltengel draufkleben. Verdient hätte er ihn.

Bitte nicht falsch verstehen: Irgendwann in nicht all zu fernen Zukunft wird sich auch eine Elektroauto umwelttechnisch rechnen, an die Entwicklung glaube ich. Aber bis dahin und auch noch dann bin ich fest davon überzeugt, der Umwelt einen größeren Gefallen zu tun, Dinge lang zu benutzen anstatt die von der Industrie aus nachvollziehbaren Gründen angestrebten Wechselintervalle aus Bequemlichkeit einzuhalten.

Ich gehöre zu den Menschen, die ihr altes Auto pflegen und damit noch ein paar zusätzliche Jahre Benutzung "rausschinden", die ihre Haushaltsgeräte reparieren, wo immer das geht, die ihre Rechner clever so erweitern, dass sie locker 8 bis 10 Jahre ihren Dienst tun (bin kein Gamer) und auch ihre Handys viele Hagre benutzen - sprich, Industries Liebling werde ich nie, aber rechnen kann ich noch, finanziell und was Schadstoffe bei der Produktion und Logistik von Verbrauchsgütern angeht. Es macht Arbeit, die offensichtlichen "Tricks" wie eingebaute Akkus, kurzlebige Technik in Autos, Drucker mit eingebautem Lebensende usw. irgendwie zu umgehen, aber wo es mit vertretbarem Aufwand möglich ist, tue ich das.

Zurück zum Thema - wenn ich sehe, was allein bei uns in Bremen an absolut fahrtüchtigen Autos beim Verwerter steht, da rollen sich mir die Fußnägel auf und ich komme mir von unseren Landesvätern ganz tüchtig ver*r*cht vor. Der erste der kommt und mir nicht mit an den Haaren herbeigezogenen Scheinargumenten scheinbaren Umweltschutz vorlügt, sondern klar sagt, ich will nur Dein Geld, ich will der Industrie Umsatz bescheren (was uns global gesehen ja auch Vorteile beschert, muss ja auch mal gesagt werden), den würde ich sofort wählen weil er einfach die Wahrheit sagt.

Sorry, das musste mal raus ;)

Kann leider nur 1 mal Danke drücken!!!

Absolute Zustimmung meinerseits.

@mj_wagner

Bester Kommentar seit langem - leider geht nur 1x grün !!!

Und das schlimmste (oder vielmehr traurigste) an Deinem Kommentar ist : Du hast absolut RECHT !!!!!!!!!!!!!!!!

Stimme dir vollkommen zu.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Kaufberatung - Unterstützung w212 Modelle/ aber welcher Diesel??