ForumR8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. R8
  6. Kaufberatung R8 V10

Kaufberatung R8 V10

Audi R8 4S
Themenstarteram 19. September 2020 um 10:41

Moin, ich suche einen R8 V10 Roadster, nicht älter als zwei Jahre und max 20.000 km. So etwas liegt meist so um die 150.000€ rum.

Dann fand ich einen bei Auto Scout EZ 04/18 mit nicht mal 8000 km auf der Uhr. Nur 106.000. Optisch genau so wie ich ihn haben will. V10 540PS.

Aber wenn das so günstig ist, hat es auch Haken. US-Importfahrzeug, ok, kein Problem damit. Er hatte einen Unfallschaden, von dem man heute nix mehr sieht oder merkt, aber leider nicht dokumentiert, man kann oder will mir nicht sagen, was genau betroffen war. Gestern hab ich ihn besichtigt. Der erste Blick auf die Reifen. Produktion Ende 2016. Profil v/h ca 5mm. Passt das zusammen mit EZ 04/18 und <8000 km?

Dann Probefahrt. Alles prima, Fahrwerk Motor (Automatik) Getriebe. Nur die Bremsen (Stahl) rubbeln leicht. Der Händler sagte mir, bei 2000 km wären die Bremsscheiben schon mal gewechselt worden ??

Das Rubbeln war jetzt nicht so stark, dass es alarmierend wäre. Aber aller Erfahrung nach wird es mit der Zeit immer mehr.

Jetzt die Frage: Würdet Ihr den kaufen? Ist diese Bremsenrubbeln häufig beim R8?

Ähnliche Themen
19 Antworten

Das ganze Auto schreit nach Finger weg! Nichts passt, HAKEN dran.

Also ich wüste nicht wieso ein R8 V10 Spyder aus 2017/2018 150.000€ kosten sollte.

Die kriegt man doch mittlerweile „hinterhergeworfen“ für 110-120.000€. Nicht ganz so schlimm wie beim Coupe, aber 150k musst du sicherlich nicht investieren.

Gibt einen Haufen Fahrzeuge von Audi Zentren, würde mich daher garnicht mit irgendwelchen dubiosen Händlern und Importwagen beschäftigen, so selten ist der R8 nun auch nicht am Markt (wenn man z.B. alte M3‘s in seltenen Farbkombis sucht dann kann ich das mit den Import ja noch verstehen da der Markt winzig ist).

Ernsthaft? Der Eimer ist Müll für das Geld, da gibt es weit besseres.

Du zählst hier Dinge auf die jeden sofort abschrecken alleine schon deshalb....

Zitat:

..... Er hatte einen Unfallschaden, von dem man heute nix mehr sieht oder merkt, aber leider nicht dokumentiert, man kann oder will mir nicht sagen, was genau betroffen war.....

....schrillen doch alle Alarmglocken!

Hallo,

Wenn mir der Verkäufer nicht sagen kann oder will was an dem Wagen beschädigt und repariert wurde wäre für mich die Entscheidung klar. Wenn der in USA repariert wurde ist alles möglich.

Wenn du ihn mal wieder verkaufen willst und er ist noch etwas älter geworden wird das auch sehr schwierig. Also lieber lassen.

Grüße Rainer

Das ist mit ziemlicher Sicherheit ein Totalschaden aus den USA der in Osteuropa günstig wieder zusammengedengelt wurde. Besorg dir ein Carfax für 20 Euro oder so, dann siehst du wie er vor der Reparatur aussah. Dann lässt du sicher die Finger davon..

Themenstarteram 19. September 2020 um 20:02

Zitat:

@StaV6498 schrieb am 19. September 2020 um 14:22:26 Uhr:

 

Die kriegt man doch mittlerweile „hinterhergeworfen“ für 110-120.000€. Nicht ganz so schlimm wie beim Coupe, aber 150k musst du sicherlich nicht investieren.

Ich hab jetzt ab 2018 geguckt und je weniger km auf der Uhr, umso besser. So ab 130 kann man schon was finden. Allerdings sollte er eine vernünftige Farbe haben (also weder weiß noch grau und schon gar nicht schwarz) und vor allem keine schwarzen Felgen. Ich weiß, is Geschmackssache .... Dazu wohne ich noch in der Nordwestecke der Republik d.h. da fallen auch etliche Angebote unter den Tisch, weil zu weit weg.

Im Moment sind gerade zwei in Autoscout, die da passen. Einer für 142, der andere für 150. Letzterer wird aber in Dresden angeboten, also eigentlich nur einer.

Auf jeden Fall vielen Dank erstmal, hab mich entschieden, dem oben beschriebenem Wagen abzusagen.

Themenstarteram 19. September 2020 um 20:08

Wegen der rubbelnden Bremse, ist das etwas, was beim R8 häufig ist?

Mein 997 hat damit noch nie Probleme gemacht, beim Jaguar XE brauchte es nur eine heftigste Notbremsung, seitdem rubbelt es, was mit der Zeit immer nerviger wird.

Zitat:

.....da fallen auch etliche Angebote unter den Tisch, weil zu weit weg.....

Das richtige Auto ist nie zu weit weg!

Wenn das Fahrzeug in Amerika beschädigt worden ist, kannst du ganz einfach die FIN durch Google jagen und schauen was an dem Fahrzeug beschädigt war.

Zitat:

@Buggycity schrieb am 19. September 2020 um 21:19:48 Uhr:

Zitat:

.....da fallen auch etliche Angebote unter den Tisch, weil zu weit weg.....

Das richtige Auto ist nie zu weit weg!

bin fuer meinen auch 1200km eine strecke gefahrn :) wenn alles passt is das egal

Themenstarteram 20. September 2020 um 19:44

Zitat:

@donpedro81 schrieb am 20. September 2020 um 10:54:04 Uhr:

 

bin fuer meinen auch 1200km eine strecke gefahrn :) wenn alles passt is das egal

Aber was, wenn irgendwas Unerwartetes nicht passt, wie etwa die rubbelnde Bremse. Da rechnest Du bei einem so teuren Auto nicht mit. Wenn Du dann quer durchs Land gefahren bist und kommst mit leeren Händen wieder, ist Frust angesagt... :-(

Zitat:

@Karl-der-Käfer schrieb am 19. September 2020 um 10:41:35 Uhr:

Moin, ich suche einen R8 V10 Roadster, nicht älter als zwei Jahre und max 20.000 km. So etwas liegt meist so um die 150.000€ rum.

Dann fand ich einen bei Auto Scout EZ 04/18 mit nicht mal 8000 km auf der Uhr. Nur 106.000. Optisch genau so wie ich ihn haben will. V10 540PS.

Aber wenn das so günstig ist, hat es auch Haken. US-Importfahrzeug, ok, kein Problem damit. Er hatte einen Unfallschaden, von dem man heute nix mehr sieht oder merkt, aber leider nicht dokumentiert, man kann oder will mir nicht sagen, was genau betroffen war. Gestern hab ich ihn besichtigt. Der erste Blick auf die Reifen. Produktion Ende 2016. Profil v/h ca 5mm. Passt das zusammen mit EZ 04/18 und <8000 km?

Dann Probefahrt. Alles prima, Fahrwerk Motor (Automatik) Getriebe. Nur die Bremsen (Stahl) rubbeln leicht. Der Händler sagte mir, bei 2000 km wären die Bremsscheiben schon mal gewechselt worden ??

Das Rubbeln war jetzt nicht so stark, dass es alarmierend wäre. Aber aller Erfahrung nach wird es mit der Zeit immer mehr.

Jetzt die Frage: Würdet Ihr den kaufen? Ist diese Bremsenrubbeln häufig beim R8?

Meiner ist Online ! Gerne PN

Na das würde mich aber interessieren wie der Händler erklären will dass auf einem 2018er Auto Reifen aus 2016 drauf sind....

Bremsen nach 2000km gewechselt kann eigentlich nur durch Rennstrecke möglich sein, dort wird wohl auch der Unfall passiert sein...

Finger weg und weitersuchen.

Auf dem Reifen steht das Produktionsdatum.

Die werden ja nicht sofort nach der Herstellung ans Auto geschraubt ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. R8
  6. Kaufberatung R8 V10