ForumPanda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Panda
  6. Kaufberatung: Neue Hyundai i10 1.2 Fifa World Cup edition vs. gebrauchtes VW Polo 1.4 FSI

Kaufberatung: Neue Hyundai i10 1.2 Fifa World Cup edition vs. gebrauchtes VW Polo 1.4 FSI

Fiat Panda
Themenstarteram 12. September 2014 um 18:28

Hallo,

ich möchte gerne mir endlich ein Auto zulegen was ich für meinen neuen Job brauche.

Wegen einer neuen Stelle im Süden muss ich von Hamburg nach Manching bei Ingolstadt ziehen bzw. am Wochende pendeln und dafür brauche ich ein Auto.

Ich brauche:

- Ein zuverlässiges und sparsames Auto (kein PS Bolid)

- Tempomat

- Freisprecheinrichtung

- Angenehm für 2 x 650km / Woche.

Ich dachte am Anfag ich gehe auf Nummer sicher und hole mir eine Hyundai i10 1.2 Fifa World Cup edition.

i10 1.2 Fifa WC + Silver Pack

+ Hat alles was ich brauche.

+ Die Sorglose 5 Jahre Garantie

- Fehlende Armlehne Rechts und totale unbequeme Armlehne Links.

- Würde 11K € für einen neuen Wagen bezahlen was schnell an Wert verlieren wird.

Später hatte ich dann die Idee eventuell doch für ein gebrauchtes VW Polo 1.4 FSI.

WV Polo 1.4 FSI

+ VW Qualität

+ Mehr Platz vorne und Hinten

+ Bequemer als der i10

- Gebrauchtes Wagen / Risiko

- Nur ein Jahr Garantie vom VW Händler

Ich bin ratlos, soll ich den neuen i10 oder eher den Polo kaufen.

Besten Dank für eure Antwort.

Grüße,

M

Beste Antwort im Thema

Auch wenn ich hier gleich mit Steinen beworfen werde.... muss ich zum i10 etwas schreiben.

Vor ca. 2 Wochen habe ich mir als Zweitwagen den i10 1.2 World Cup + silver Paket+ Metallic Lack gekauft. Der Endpreis für den NEUWAGEN betrug inkl. Überführungskosten 10.950,00 EUR.

Mittlerweile waren wir schon ca. 500 KM damit unterwegs.

Ehrlich gesagt, ist es der absolute Wahnsinn was Hyundai mit diesem Fahrzeug für ein Wurf gelungen ist.

Verarbeitung vom feinsten, alle Spaltmaße stimmen. Die Türen schließen richtig satt, kein klappern oder dröhnen, so richtig Dumpf einfach. Die Dämmung ist auch sehr gut gelungen, an der Ampel merkt man fast nicht das der Motor läuft - NEIN, keine Start Stop Automatik :-)

Die Ausstattung für einen Kleinstwagen ist ebenfalls Top und sucht solche Features vergeblich in Mittelklassewagen.

Zum Thema Sicherheit bietet der kleine VSM + ESC, 6 Airbags, Sicherheitsfahrgastzelle, Berganfahrhilfe usw., womit das Fahrzeug 4 von 5 Sternen erreicht.

Die Ausstattung wie 4x elektr. FH, 2 vollwertige Funkfernbedienungen für die ZV, elektr. + beheizbare Spiegel, Sitz- + Lenkradheizung, Abbieleglicht, NSW, Berganfahrhilfe, BC mit Sprachbedienung, USB + LINE in Eingang, MP3 unterstützung, Tempomat, Speedlimiter und ein MFL das mehr Knöpfe hat als mein MB CLA und vielen mehr...

Der 1.2 ltr. Motor schiebt den kleinen ordentlich nach vorne und lt. Tacho schafft er es mühelos auf 190 km/h - TACHOWERT!!! Bei der Beschleunigung war mein 100hp Panda durch die 13 mehr PS und 6 Gang Getriebe agiler. Allerdings erreichte dieser dein eingetragenen Spitzenwert von 185 km/h lt. GPS Messung nicht immer. Hier musste der Tacho schon gute 195 km/h anzeigen um die eingetragene Vmax zu erreichen.

Das Platzangebot ist für einen Kleinstwagen ok, und bietet vor allem auf der Rückbank viel mehr Platz als mein Panda - da werden nicht gleich die Beine eingeklemmt wenn ein "großer" mit fährt :-)

Die Abstimmung des Fahrwerks ist ebenfalls gut gelungen. Sportlich aber nicht zu hart, womit man auch mit Langstreckenfahrten kein Rückenleiden bekommt.

Der Verbrauch liegt über 3 liter unter dem vom Panda und pendelt sich aktuell bei 7,9 ltr. ein - Tendenz fallend. Das Fahrzeug wird, genauso wie mein alter Panda zu 90% nur Kurzstrecken gefahren wobei der 1.4 ltr. Fiat Motor sich über 11 ltr. gönnte - wie geschrieben, nur Kurzstrecken!

Das Design ist natürlich Geschmackssache und mir persönlich gefällt es ziemlich gut! Klein, frech und sportlich, so würde ich das nennen. Nix zu sehen von "Peng Ei Weg" oder altbackenen Design wie es früher bei Hyundai so oft war.

Zukunftsorientiert zieht natürlich die 5 Jahres Garantie - phänomenal.

Aber wie bei allem gibt es auch eine andere Seite der Medaille die mir nicht so gut gefällt.

5 Jahre Garantie sind ja gut und schön, was aber auch an den Vertragshändler bindet um bei Problemen sinnlosen Diskussionen aus dem Wege zu gehen. Dazu gehört ebenfalls ein Wartungsintervall von 1 Jahr oder 15 TKM.

Der Lack - in meinen Fall Phantom Black (Mineraleffekt) ist Megaempfindlich. Klar, ist das bei schwarz schon immer so, aber wenn man nur mit den blauen Werkstattreinigungstüchern trocken über den Lack wischt gibts schon Minikratzer.

Das TMPS (Reifendruckkontrolle) bereitet mit aktuell immer noch Kopfschmerzen. Da weis keiner so genau was wirklich abgeht und drei verschiedene Vertragshändler erzählen dazu eine andere Geschichte... Angefangen von "es funktionieren nur originale Sensoren" oder "bei jeden Wechsel von SR auf WR oder umgekehrt müssen diese über OBD2 neu initialisiert werden" bis hin zu "da kann man Universalsensoren einbauen und die lernen sich automatisch an"... Erfahrungen darüber findet man leider so gut wie keine...

Lange Rede kurzer Sinn - FAZIT.

Ich bereue den Kauf den Hyundai i10 in keinster Weise! Preis/Leistungsverhältnis ist phänomenal, da stimmt einfach alles.

Gruß

Roland

 

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten
am 12. September 2014 um 19:57

Also ein Auto mit "WC" im Namen würde ich mir nicht kaufen...

 

Allerdings ist die Alternative VW auch nicht besser...

 

Ach, kauf dir doch einen Punto, jetzt wo du schon im Fiat Forum bist.

Genau, wie wärs mit einen neuen Punto mit CNG oder Diesel bei Sixt Neuwagen.

Wenn es bei mir soweit ist versuch ich mir dort ein Fahrzeug zu holen.

Wilfried

Oder direkt den Punto bei Fiat kaufen. Gibt´s schon ab ~9.000€ incl. Klima. Und für ~10.000€ gibt es den Punto mit all den Punkten, die du angesprochen hast. Als Neuwagen direkt beim freundlichen Fiat-Händler. Nochmal 1.000€ mehr, und du bekommst einen Diesel-Dauerläufer.

Aber da du die "VW-Qualität" als "+" angibst, kaufe deine "VW-Qualität" und lasse es gut sein.

Hier bist du bei FIAT gelandet, warum auch immer....

Mfg

Andi

Hallo

Wenn ich solche Strecken wie du angibst, bewältigen müsste, würde meine Wahl auf einen BMW 316/318D oder einen Audi A3 /A4 TDI fallen oder auch eine C-Klasse 200/220CDI käme für mich noch in Frage. Das Fz könnte ruhig schon zwei drei Jahre alt sein und einige Km auf den Buckel haben.

Es fährt sich über lange Strecken viel entspannter als mit einem Kleinwagen (auch wenn dieser Neu ist)und die Sicherheit ist meiner Meinung auch etwas höher. Glaub mir, auch der Verbrauch ist bei solchen Fz nicht viel höher als bei einem Kleinwagen.

Der Wertverlust, wenn du ihn wieder verkaufst, ist bei einem Gebrauchten der o.g. Marken nicht so groß.

Nur ein Vorschlag, ich würde mir auf jeden Fall was bequwemes Zulegen.

VW Qualität ?gerissene Steuerketten defekter Motoren?

Auch wenn ich hier gleich mit Steinen beworfen werde.... muss ich zum i10 etwas schreiben.

Vor ca. 2 Wochen habe ich mir als Zweitwagen den i10 1.2 World Cup + silver Paket+ Metallic Lack gekauft. Der Endpreis für den NEUWAGEN betrug inkl. Überführungskosten 10.950,00 EUR.

Mittlerweile waren wir schon ca. 500 KM damit unterwegs.

Ehrlich gesagt, ist es der absolute Wahnsinn was Hyundai mit diesem Fahrzeug für ein Wurf gelungen ist.

Verarbeitung vom feinsten, alle Spaltmaße stimmen. Die Türen schließen richtig satt, kein klappern oder dröhnen, so richtig Dumpf einfach. Die Dämmung ist auch sehr gut gelungen, an der Ampel merkt man fast nicht das der Motor läuft - NEIN, keine Start Stop Automatik :-)

Die Ausstattung für einen Kleinstwagen ist ebenfalls Top und sucht solche Features vergeblich in Mittelklassewagen.

Zum Thema Sicherheit bietet der kleine VSM + ESC, 6 Airbags, Sicherheitsfahrgastzelle, Berganfahrhilfe usw., womit das Fahrzeug 4 von 5 Sternen erreicht.

Die Ausstattung wie 4x elektr. FH, 2 vollwertige Funkfernbedienungen für die ZV, elektr. + beheizbare Spiegel, Sitz- + Lenkradheizung, Abbieleglicht, NSW, Berganfahrhilfe, BC mit Sprachbedienung, USB + LINE in Eingang, MP3 unterstützung, Tempomat, Speedlimiter und ein MFL das mehr Knöpfe hat als mein MB CLA und vielen mehr...

Der 1.2 ltr. Motor schiebt den kleinen ordentlich nach vorne und lt. Tacho schafft er es mühelos auf 190 km/h - TACHOWERT!!! Bei der Beschleunigung war mein 100hp Panda durch die 13 mehr PS und 6 Gang Getriebe agiler. Allerdings erreichte dieser dein eingetragenen Spitzenwert von 185 km/h lt. GPS Messung nicht immer. Hier musste der Tacho schon gute 195 km/h anzeigen um die eingetragene Vmax zu erreichen.

Das Platzangebot ist für einen Kleinstwagen ok, und bietet vor allem auf der Rückbank viel mehr Platz als mein Panda - da werden nicht gleich die Beine eingeklemmt wenn ein "großer" mit fährt :-)

Die Abstimmung des Fahrwerks ist ebenfalls gut gelungen. Sportlich aber nicht zu hart, womit man auch mit Langstreckenfahrten kein Rückenleiden bekommt.

Der Verbrauch liegt über 3 liter unter dem vom Panda und pendelt sich aktuell bei 7,9 ltr. ein - Tendenz fallend. Das Fahrzeug wird, genauso wie mein alter Panda zu 90% nur Kurzstrecken gefahren wobei der 1.4 ltr. Fiat Motor sich über 11 ltr. gönnte - wie geschrieben, nur Kurzstrecken!

Das Design ist natürlich Geschmackssache und mir persönlich gefällt es ziemlich gut! Klein, frech und sportlich, so würde ich das nennen. Nix zu sehen von "Peng Ei Weg" oder altbackenen Design wie es früher bei Hyundai so oft war.

Zukunftsorientiert zieht natürlich die 5 Jahres Garantie - phänomenal.

Aber wie bei allem gibt es auch eine andere Seite der Medaille die mir nicht so gut gefällt.

5 Jahre Garantie sind ja gut und schön, was aber auch an den Vertragshändler bindet um bei Problemen sinnlosen Diskussionen aus dem Wege zu gehen. Dazu gehört ebenfalls ein Wartungsintervall von 1 Jahr oder 15 TKM.

Der Lack - in meinen Fall Phantom Black (Mineraleffekt) ist Megaempfindlich. Klar, ist das bei schwarz schon immer so, aber wenn man nur mit den blauen Werkstattreinigungstüchern trocken über den Lack wischt gibts schon Minikratzer.

Das TMPS (Reifendruckkontrolle) bereitet mit aktuell immer noch Kopfschmerzen. Da weis keiner so genau was wirklich abgeht und drei verschiedene Vertragshändler erzählen dazu eine andere Geschichte... Angefangen von "es funktionieren nur originale Sensoren" oder "bei jeden Wechsel von SR auf WR oder umgekehrt müssen diese über OBD2 neu initialisiert werden" bis hin zu "da kann man Universalsensoren einbauen und die lernen sich automatisch an"... Erfahrungen darüber findet man leider so gut wie keine...

Lange Rede kurzer Sinn - FAZIT.

Ich bereue den Kauf den Hyundai i10 in keinster Weise! Preis/Leistungsverhältnis ist phänomenal, da stimmt einfach alles.

Gruß

Roland

 

Themenstarteram 5. Oktober 2014 um 13:23

Viel Dank Roland für den ausführlichen Bericht!

Ich bin in Manching wohl angekommen, habe meinen neuen Job angefangen und Gabe ich mich für einen Golf 5 DSG TDI für 5000€ entschieden. Läuft sehr gut, verbracht gute 6L kombiniert.

Ich denke es War die richtige Entscheidung.

Danke an alle Beteiligten und vor allem Danke an Roland.

Beste Grüße aus Bayern.

Merouane

Zitat:

Original geschrieben von ExOdUs88

Auch wenn ich hier gleich mit Steinen beworfen werde.... muss ich zum i10 etwas schreiben.

Vor ca. 2 Wochen habe ich mir als Zweitwagen den i10 1.2 World Cup + silver Paket+ Metallic Lack gekauft. Der Endpreis für den NEUWAGEN betrug inkl. Überführungskosten 10.950,00 EUR.

Mittlerweile waren wir schon ca. 500 KM damit unterwegs.

Ehrlich gesagt, ist es der absolute Wahnsinn was Hyundai mit diesem Fahrzeug für ein Wurf gelungen ist.

Verarbeitung vom feinsten, alle Spaltmaße stimmen. Die Türen schließen richtig satt, kein klappern oder dröhnen, so richtig Dumpf einfach. Die Dämmung ist auch sehr gut gelungen, an der Ampel merkt man fast nicht das der Motor läuft - NEIN, keine Start Stop Automatik :-)

Die Ausstattung für einen Kleinstwagen ist ebenfalls Top und sucht solche Features vergeblich in Mittelklassewagen.

Zum Thema Sicherheit bietet der kleine VSM + ESC, 6 Airbags, Sicherheitsfahrgastzelle, Berganfahrhilfe usw., womit das Fahrzeug 4 von 5 Sternen erreicht.

Die Ausstattung wie 4x elektr. FH, 2 vollwertige Funkfernbedienungen für die ZV, elektr. + beheizbare Spiegel, Sitz- + Lenkradheizung, Abbieleglicht, NSW, Berganfahrhilfe, BC mit Sprachbedienung, USB + LINE in Eingang, MP3 unterstützung, Tempomat, Speedlimiter und ein MFL das mehr Knöpfe hat als mein MB CLA und vielen mehr...

Der 1.2 ltr. Motor schiebt den kleinen ordentlich nach vorne und lt. Tacho schafft er es mühelos auf 190 km/h - TACHOWERT!!! Bei der Beschleunigung war mein 100hp Panda durch die 13 mehr PS und 6 Gang Getriebe agiler. Allerdings erreichte dieser dein eingetragenen Spitzenwert von 185 km/h lt. GPS Messung nicht immer. Hier musste der Tacho schon gute 195 km/h anzeigen um die eingetragene Vmax zu erreichen.

Das Platzangebot ist für einen Kleinstwagen ok, und bietet vor allem auf der Rückbank viel mehr Platz als mein Panda - da werden nicht gleich die Beine eingeklemmt wenn ein "großer" mit fährt :-)

Die Abstimmung des Fahrwerks ist ebenfalls gut gelungen. Sportlich aber nicht zu hart, womit man auch mit Langstreckenfahrten kein Rückenleiden bekommt.

Der Verbrauch liegt über 3 liter unter dem vom Panda und pendelt sich aktuell bei 7,9 ltr. ein - Tendenz fallend. Das Fahrzeug wird, genauso wie mein alter Panda zu 90% nur Kurzstrecken gefahren wobei der 1.4 ltr. Fiat Motor sich über 11 ltr. gönnte - wie geschrieben, nur Kurzstrecken!

Das Design ist natürlich Geschmackssache und mir persönlich gefällt es ziemlich gut! Klein, frech und sportlich, so würde ich das nennen. Nix zu sehen von "Peng Ei Weg" oder altbackenen Design wie es früher bei Hyundai so oft war.

Zukunftsorientiert zieht natürlich die 5 Jahres Garantie - phänomenal.

Aber wie bei allem gibt es auch eine andere Seite der Medaille die mir nicht so gut gefällt.

5 Jahre Garantie sind ja gut und schön, was aber auch an den Vertragshändler bindet um bei Problemen sinnlosen Diskussionen aus dem Wege zu gehen. Dazu gehört ebenfalls ein Wartungsintervall von 1 Jahr oder 15 TKM.

Der Lack - in meinen Fall Phantom Black (Mineraleffekt) ist Megaempfindlich. Klar, ist das bei schwarz schon immer so, aber wenn man nur mit den blauen Werkstattreinigungstüchern trocken über den Lack wischt gibts schon Minikratzer.

Das TMPS (Reifendruckkontrolle) bereitet mit aktuell immer noch Kopfschmerzen. Da weis keiner so genau was wirklich abgeht und drei verschiedene Vertragshändler erzählen dazu eine andere Geschichte... Angefangen von "es funktionieren nur originale Sensoren" oder "bei jeden Wechsel von SR auf WR oder umgekehrt müssen diese über OBD2 neu initialisiert werden" bis hin zu "da kann man Universalsensoren einbauen und die lernen sich automatisch an"... Erfahrungen darüber findet man leider so gut wie keine...

Lange Rede kurzer Sinn - FAZIT.

Ich bereue den Kauf den Hyundai i10 in keinster Weise! Preis/Leistungsverhältnis ist phänomenal, da stimmt einfach alles.

Gruß

Roland

 

Hallo Roland

Da kann ich dir nur zustimmen, meine Schwester fährt auch so einen, mit dem auch ich, gelegentlich unterwegs bin.

Hallo Merouane,

erstens kommt es anderes und zweitens als man denkt :-)

Ursprünglich wollte ich mir als "Hauptfahrzeug" wieder einen neuen Skoda Octavia RS Combi 2.0 TSI mit DSG in weiß mit absoluter Vollausstattung gönnen.

Leider wird man hier als BAR Zahler ohne irgend einen Antausch nicht ernst genommen. Lieferzeiten von 12 Monaten sind hier nur die Spitze des Eisbergs... 7 Händler haben sich nicht einmal auf meine Anfrage gemeldet und die restlichen hatten irgendwie keinen Bock darauf einen RS zu verkaufen. Ein Händler in der Nähe meldete sich bei mir nach 4 Wochen telefonisch und hatte wegen einen "angeblichen Angebot" nachgefragt. Ich hatte allerdings nie eines bekommen. Ich bekam die Info das der Mitarbeiter von dem das Angebot stammte mittlerweile nicht mehr im AH tätig ist und er "nur" die offenen Angebote nach telefoniert. Aber eines der ersten Themen die erwähnt wurde... "Wissen Sie schon dass das Fahrzeug 12 Monate Lieferzeit hat" - was für eine Verkaufsstrategie:-) Anschließend hatte er mir diverse Fahrzeuge angeboten die er am Lager hat, die allerdings Ausstattungstechnisch nicht annähernd meinen Anforderungen entsprachen. Dann meinte er noch "Die 187 PS machen auch richtig Spaß" ich erwiderte darauf "Sie sprechen ja von einem Diesel, ich will aber einen Benziner mit 220 PS" dann er Oberhammer "Nein, sie wollen einen Diesel!" - schon geil wenn der VK besser Bescheid weis was der zahlende Kunde haben will....

Er meinte dann das er verschiedenen Fahrzeuge noch im Vorlauf hätte die man nach meinen Wunsch um konfigurieren könnte. Wir einigten uns darauf das ich meine Wunschkonfiguration per Mail übermittle und gleich noch ein zweites Auto mitkaufe... er wollte sich sofort darum kümmern.

5 Minuten später hatte der Vertragshändler meine Mail mit der Wunschkonfiguration, wo ich nochmals erwähnte das ich BAR zahle, nichts anzutauschen habe und ebenfalls einen Citygo Sport DSG mitordern werde...

Ende vom Lied... Ich habe nie wieder was vom Verkäufer gehört... Eigentlich traurig so etwas! Da bekommt ein Verkäufer einen Freifahrtschein für 2 Fahrzeuge im Wert von über 50.000,00 EUR und es interessiert ihn nicht einmal.

Ein paar Tage später habe ich mir"beleidigt" dann einen weißen MB CLA 250 für knappe 60TEUR gekauft. Wer nicht will der hat schon! Eine Woche später hatte ich noch den Kaufvertrag für den Hyundai unterschrieben.

Mal sehen was die zeit so bringt.

Viel Glück!

Roland

Hi Roland,

wer soll dich denn hier steinigen? Wir sind in einem Thread für den Panda. Und da sind nur faire Besucher drin...;)

Dir wünsche ich allzeit viel Spaß und knitterfreie Fahrt mit deinen Neuen!

Mfg

Andi

Hallo Andi,

du weist doch von was ich spreche... Es gibt hier genug die mit "rosa Sonnenbrillen" unterwegs sind und einen Tunnelblick haben. Da ich mich positiv über einen Hyundai in einen "Fiat Forum" geäußert habe, rechne ich einfach mit dem schlimmsten :-) Kennst ja die "Feindschafft zwischen OPEL und VW Fahrer usw. :-)

LG

Roland

Ich bin auch Fiat-geprägt seit ich den Lappen habe (´82), aber mir würde im Traum nicht einfallen, andere für ihre Fahrzeuge zu kritisieren.

Die schlimmste Erfahrung habe ich im OpelForum gemacht. Bei fast jeder Opel-News sind die ersten Schreiberlinge schon die Opel-Hater. Zu 99% direkt aus dem VW/Audi-Lager.

Aber hier im Fiat-Lager geht es vergleichweise gesittet zu, sieht man von ein paar Fanboys ab, die es überall gibt.

Mfg

Andi

Zitat:

Original geschrieben von andis hp

Ich bin auch Fiat-geprägt seit ich den Lappen habe (´82), aber mir würde im Traum nicht einfallen, andere für ihre Fahrzeuge zu kritisieren.

Die schlimmste Erfahrung habe ich im OpelForum gemacht. Bei fast jeder Opel-News sind die ersten Schreiberlinge schon die Opel-Hater. Zu 99% direkt aus dem VW/Audi-Lager.

Aber hier im Fiat-Lager geht es vergleichweise gesittet zu, sieht man von ein paar Fanboys ab, die es überall gibt.

Mfg

Andi

Hallo

Ich lese hier noch fleißig mit, obwohl unser Panda längst einen anderen Besitzer hat und wir auf eine Fremdfabrikat umgestiegen sind. Aber ich stelle immer wieder fest, das es hier zahlreiche langjährige Mitglieder gibt, deren Beiträge ich noch immer gerne lese. Einer dieser Leute ist Andi, Roland und noch ein paar mehr. Da gibt es keine Anfeindungen, wenn einer mal über ein anderes Fz schreibt, bzw ihre Berichte sind sachlich und aussagekräftig.

Gruß

Aljubo

Vielen Dank.... Ich gebe immer mein bestes!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Panda
  6. Kaufberatung: Neue Hyundai i10 1.2 Fifa World Cup edition vs. gebrauchtes VW Polo 1.4 FSI