ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kaufberatung Kawasaki VN 800

Kaufberatung Kawasaki VN 800

Kawasaki VN 800 Classic
Themenstarteram 10. April 2020 um 8:41

Hi

Ich , 195cm gross, 53 und 140 kg Lebendgewicht, brauch Mal eure Hilfe.

Zur Zeit fahre ich eine Minikleine Yamaha YBR 125 nur so zum Spaß. Also nur Mal bei Sonnenschein am Feierabend.

Ist für mein Gewicht schon bissel klein. Also hab ich mich entschlossen, jetzt den grossen Führerschein zu machen. Also grosser schwerer Mensch ist das mit den Motorrädern nicht so einfach. Ich weiß, sitzen und probefahren muss man.

Mir geht es um die Kawasaki VN 800. Gefällt mir total gut und ich möchte wirklich nur Cruisen und auch Mal ne Steigung bewältigen, ohne im 2 Gang mit 50 hochzufahren.

Die, die mir ins Auge gestochen ist, ist ein Privatverkauf. Hat ca 54000 km weg.

Eigentlich kaufe ich lieber beim Händler, aber derzeit ist das bissel schwierig.

Nun Frage ich einfach Mal.

Ist das schon ne grosse Hausnummer die vielen km?

Ist der Umstieg von 125ccm auf die 800 zu krass. Bin eher der gemütliche Fahrer und hab nicht vor in die Alpen zu fahren. Nur so hier auf dem Land.

Sage noch dazu das ich in der Schweiz lebe und ich mir einen Lernfahrausweis holen kann und sobald ich den hab, kann ich losfahren ohne vorher mit dem Fahrlehrer zu üben. OK ich muss dann einen Grundkurs belegen innerhalb 3 Monate und dann kann ich 1 Jahr üben bis zur Prüfung.

Ist der unterschied zu krass oder ist sie so unhandlich, das ihr mir abraten würdet.

Danke schonmal und frohe Ostern.

Gruss Renee

Ähnliche Themen
12 Antworten

Im Grunde ist es nichts anderes, als ne 125er, nur halt mehr Leistung. Und vielleicht ein bisschen Schwerer ;-) .

Wenn du deine Gashand unter kontrolle hast, brauchst du dir keine Sorgen machen.

Dennoch kann man nur einen Tip geben. Und er ist einfach, auch wenn für dich jetzt ungenügend.

Fahre die Maschine Probe. Dein Popo muss damit fahren und kein anderer. Du musst damit klar kommen, Spaß damit haben und nicht irgendeiner.

Das kannst nur du entscheiden und das geht nur bei ner Probefahrt.

Was die Kilometerleistung betrifft, kommt es ganz auf die Vorbesitzer an. Wurde sie gehegt und gepflegt, dann ist die leistung nicht viel. Da du scheinbar auch nicht so megaviel fahren wirst, wird sie dich dann auch Jahre begleiten. Außerdem kommt es dann ja noch auf den Preis an.

Weil wenn ich jetzt ein neue für 6000€ (Beispielwert) kaufe, die im guten Schuss ist, aber eine schlechtere für 1500€ hole und da nochmal 500€ reinstecke, diese dann 5 Jahre fahre, und mir wieder solch eine ähnliche für den gleichen Preis hole, komme ich 15 Jahre weit. Mit der neuen wirste in 15 Jahren dann erst plus machen, wenn sie überhaupt solange dann hält, weil sie auch den Wettereinflüssen ausgesetzt ist und reparaturen genauso zu kommen.

Du erkennst, das ganze ist nicht so einfach und man muss es dann auch an der Maschine sehen. Wartungsstau etc.

Halt der Gesamteindruck zählt.

Zum Kaufen solltest du dir jemanden mitnehmen, der dann von der Technik was versteht. Und 4 Augen sehen mehr als 2 ;-)

Die weitere Frage ist bei der Sache aber, ob das in der heutigen Zeit überhaupt geht. Solange die Kontaktbegrenzung oder Ausgehbegrenzung existiert, ich weiß jetzt nicht, wie das in der Schweiz ist, kannst du ehe keine Maschine kaufen. und wenn die aufgehoben wird, kannste auch wieder zum Händler.

Viel Erfolg.

Wie schon erwähnt, fahre die erstmal Probe und entscheide dann.

Ich fuhr jahrelang mit jemanden der ne VN 800 hatte, das Ding ging wie blöd und selbst in den Alüenpässen habe

ich den mit meiner 1500er VN nicht richtig abhängen können.

Bei artgerechter Pflege sind die 50 000 so quasi erstmal eingefahren, kannte einen der ne 800er Drifter hatte und über

200 000 km drauf hatte, ohne irgendwelche Schäden am Motor. So weit ich mich erinnere machte die 800er bedeutend

wenigewr Probleme wie die 1500 seinerzeit.

Die 800 war auch sehr beliebt und es gab sehr schöne Umbauten davon-wenn dein Bauchgefühl ja sagt, dann zuschlagen.

Themenstarteram 10. April 2020 um 10:07

Oh ihr seid ja nett. Dankeschön für die raschen Antworten.

Ja Probe fahren bzw sitzen muss ich schon, das weiß ich. Wollte nur fragen, bevor ich hingegen.

Das mit der Ausgangsbeschränkung ist hier nicht so tragisch. Man kann schon fahren, nur eben nicht irgendwo Mal was trinken.

Den Lernfahrausweis bekomme ich, wie auch die Nr Schilder per Post zugeschickt. Alles unkompliziert.

Ich setze einfach Mal nen Link rein, mehr weiss ich auch (noch) nicht. Jedoch gefällt mir die optisch ganz gut. Bin eben auch kein kleiner, schmaler Mensch.

https://www.tutti.ch/.../36186193

Das sollte dann schön von der Körpergröße passen.

Achso - jaaa ich hab mein Handgelenk unter Kontrolle, bin eher der vorsichtige Fahrer.

Die Kiste ist zu klein für dich! Kannste vergessen. Ab 1000cm³ werden die dann so groß, dass du mit 195cm auch Platz hast.

 

Die vn900 bin ich mit 173cm gefahren. Ähnlich wie die 800ter.

Besser gleich bei 1300-1500 anfangen mit suchen.

 

Kraft ist bei dieser Klasse ausreichend. Danach musst du nicht schauen.

Themenstarteram 10. April 2020 um 17:36

Ja das glaube ich dir sogar, nur ist das bissel ne Preisfrage und den nutzen, den ich mit so einer grossen und teuren Maschine habe, würde ich nie ausreizen.

 

Ich fahr mir die morgen schnell anschauen und dann weiß ich bescheid.

Zitat:

@reneechen schrieb am 10. April 2020 um 19:36:36 Uhr:

 

Ich fahr mir die morgen schnell anschauen und dann weiß ich bescheid.

Und genau das ist auch der richtige Weg. Jeder Mensch hat andere Proportionen. Mag also bei dir gefallen, oder sogar sehr gemütlich sein.

Und wenn es doch nichts wird, dann wird es zumindest was an Erfahrung.

Aber nicht nur Probesitzen, sondern auch Probefahren. Sonst kaufst du dennoch die Katze im Sack.

Falls die 800er dir doch zu klein sein sollte, dann scahu mal nach einer Suzuki VS 1400 Intruder, die bekommste auch

recht günstig.

Themenstarteram 11. April 2020 um 5:09

Ich hab das jetzt so geregelt, ich fahre mit Kollegen hin und schaue mir das Teil an, mache mein Probesitzen und er fährt das Teil ne Runde. Ich darf eben nicht fahren, da ich mein Lernfahrausweis erst noch beantragen muss. Wenn ich in etwa so sitze wie auf meiner kleinen Yamaha, dann weiß ich ja wie ich zurecht komme, denn, obwohl sie nur ne 125ccm ist, geht das mit sitzen und fahren. kann - oder sollte - ja nur besser werden.wenn es unangenehmer ist oder er sagt mir, das beim fahren was nicht stimmt, dann lass ich die Finger von.

Wenn ich erst mein Ausweis beantragen und mich dann nach einer Maschine umschaue und so schnell nix finde, rennt mir die Zeit davon, weil ich ja ab Ausstellung des Ausweises 4 Monate Zeit habe den erforderlichen Kurs zu besuchen. Ist hier in CH eben bissel anders. Und wenn Corona vorbei oder gelockert ist, dann sind die Fahrschulen erstmal voll.

Deswegen muss ein andere die Probefahrt machen.

Themenstarteram 11. April 2020 um 16:19

So, ich hab mir das Teil angeschaut. War so nicht schlecht, optisch ok aber die aussagen des Verkäufers zwecks Wartung haben mich nicht überzeugt.

Bin dann noch zu einem Händler und hab mir für was weniger Geld, 10 000 km weniger, und 2 Monate Garantie jetzt eine VN 800 classic gekauft. Frisch ab Service und MFK - Tüv - Ende März gemacht. Da ich beim sitzen Probleme hatte mit dem Bremshebel - ist einfach zu hoch für mich, stellt er mir den jetzt auch noch ein.

 

So bin ich bis jetzt zufrieden und warte nun , bis ich nächste Woche die Nr Schilder bekomme.

 

Danke euch nochmals

Themenstarteram 11. April 2020 um 16:25

Das Windschild kommt noch dran - hab es ja schließlich mitgekauft und die Plastiksatteltaschen kommen ab.

Img-20200411
Classic

Glückwunsch zum neuen Bike - schaut super aus. Um ehrlich zu sein die Plastik-Satteltaschen hätte ich auch abgebaut, die gehen ja gar nicht, höchstens für nen Urlaub.

Hallo, ist deine Frage noch aktuell?

Ich fahre die VN 800 A nun bereits seit 26 Jahren. Ich kann dir einiges berichten.

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kaufberatung Kawasaki VN 800