ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung (ist das noch seriös?)

Kaufberatung (ist das noch seriös?)

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 16:48

Hallo Zusammen,

ich bin weiblich, 37 Jahre alt und komme aus NRW.

Mein Wunschfahrzeug bei einem "Händler mit Kieshof", also eher eine weitere Nationalität zu Deutschland.

Hersteller: Kia

Modell: Picanto

Zulassung 2011

Gefahrene Kilometer ca. 98.000

ABS/ESP

Sitzheitzung und 6 Airbags sind verbaut

Der Händler machte einen sehr freundlichen, aber inzwischen auch unseriösen Eindruck.

Nach langen Verhandeln haben wir uns auf 4.000€ geeinigt und TÜV/AU würde neu gemacht.

Nach der Probefahrt war aber klar das die Klimaanlage stinkt wie uralte nasse Handtücher.

Der Lack hat alters entsprechende Kratzer und minimal Absplitterungen. Auf dem Dach ist ein Hagelschaden.

Nach vielen hin und her haben wir uns darauf geeignigt das er den Wagen sauber macht und heute bekomme ich einen "Kaufvertrag" der unterirdisch ist.

Inhalt ungefähr so (alles per Hand und auf einem Blatt Papier, also eine Seite):

Händler Name und Adresse; PWK Bezeichnung und KM Stand und Modell.

Inhaltlich steht nur drin:

Auto wurde Probe gefahren und auf Mängel (also von mir?!) und wird gekauft wie gesehen.

Name Verkäufer und Name Käufer.

Vertrag Ende.

So, ich sagte das ich den so nicht unterschreiben werde. Das unzählige Mängel nicht aufgeführt wurden wie Hagelschaden auf dem Dach, Kratzer und nicht Scheckheftgepflegt wie im Inserat angegeben. Keine funktionierende Klimaanlage usw. .

Ich wollte dieses Auto wegen der guten Austattung und dem für mich vertretbaren Preis.

Als Frau (alleinerziehend mit Kind) kann ich aber kein Risiko eingehen.

Auf gut deutsch, ich fühle mich überfordert und langsam auch etwas veräppelt.

Wie ist eure Einschätzung?

Was muss ich ergänzen um hier Beratung zu bekommen?

Liebe Grüße aus Dortmund

Hammona

Rückansicht ohne Hinweis auf Autohaus
1592036713548
Ähnliche Themen
40 Antworten
am 17. Juni 2020 um 16:51

Wo ist das Problem?

Stimmt hinten wie vorn rein gar nichts, tue ich nicht

versuchen auf krampf was zu bewegen.

Bei solchen Geschäftsgebaren, läst man es einfach und

sucht woanders, auf die gute Ausstattung sollte man verzichten

um sich nicht im nachhinein die Katze im Sack einzuhandeln.

Du hast schon alles gesagt. Würde dir vom Kauf abraten. Du hast eh schon ein schlechtes Gefühl dabei.

Höre auf Deinen Bauch und lass es sein. Wenn man schon kein gutes Gefühl bei einem Kauf hat, dann hat das seine Gründe und Du wirst mit dem Auto nicht mehr glücklich.

Positiv ist, dass du vorher drüber nachdenkst. Meistens liest man hier ja eher dann von so etwas wenn die Katze bereits in den Brunnen gefallen ist. Würde es auch sein lassen. Gibt genug gute Angebote.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

jemand mitnehmen der sich auskennt, dekra check machen und dann sind die chancen ja ganz gut.

Kauf woanders!

Gut das dein Bauchgefühl funktioniert und du nicht wie viele Geiz frisst Hirn vorgegangen bist.

Ein Händler der dich so über den Tisch ziehen will wird es immer wieder versuchen und mit solchen Leuten würde ich mich gar nicht abgeben.

Was bringt dir die "super" Ausstattung wenn wenn die Klima stinkt, vermutlich ein Wartungstau vorliegt usw. Such dir bei einem anderen Händler ein Auto und wenn möglich nimm einen Bekannten, der sich auskennt mit.

In welcher Gegend wird das Fahrzeug gesucht?

Welche Anforderungen gibt es?

Ich habe mal eine Suche eingestellt.

https://m.mobile.de/.../search.html?...

Da den Standort weiter einschränken und dann Mal sehen was übrig bleibt.

Ich würde den auch stehen lassen und was anderes suchen.

Kauf Dir lieber einen Gummihammer um Dir das Auto und den Händler aus dem Kopf zu schlagen

Aber mal im Ernst.

Bis auf die Sitzheizung und evtl. das ESP handelt es sich bei dem Auto um Standart. 6 Airbags und Kliima hat der Picanto immer.

Mit fast 100.000 km auf dem Buckel gibt es bestimmt noch günstigere und bessere Angebote.

warscheinlich wird das Auto auch noch im Kundenauftrag verkauft. Dann ist der Verkäufer aus der Gewährleistung voraus.

Mein Tipp: Schau mal ob Du ein vergleichbares Fahrzeug bei einem seriösen Händler bekommst. das koste viellicht ein paar 100 € mehr aber es lohnt sich bestimmt. Mit dem Auto würdest Du keine Freude haben.

Jeder sagt das Gleiche, und so ist es auch: Finger weg.

Man muss sich immer eines klarmachen: es gibt im Gebrauchtwagengeschäft riesige Auswahl und keine "einmaligen" Gelegenheiten, die nicht irgendwann wiederkommen.

Natürlich wirft man niemandem Geld in den Rachen, dem man schon vorher misstraut. Du musst nicht bei ihm kaufen!

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 19:33

Hallo und zuerst vielen Dank!

ich möchte mir heute Abend die Zeit nehmen um auf alles zu antworten. Trotzdem wollte ich mich kurz vorab bedanken.

Bis später und liebe Grüße

Sagen wir mal es gibt schon einmalige Gelegenheiten.

Aber nicht wenn es um einen 4 oder 5t€ Gebrauchswagen geht.

Einmalige Gelegenheiten sind eher seltene Sammlerstücke. Die gibt es aber auch schon ab 1000€ bis hoch zu....

Ähm, ob man da die einmalige Gelegenheit für 1000€ nehmen sollte ist eine andere Frage.

Nein, nein und nein. Der Name der Verkäufers ist dann nämlich garantiert nicht der Händler (bzw. die juristische Person) sondern eine Privatperson aus dem Umfeld und damit ist es Essig mit der Gewährleistung.

Auch von mir ein einfaches:

Finger weg von dem Auto..!

Poste mal den ganzen Link zu dem Fahrzeug

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung (ist das noch seriös?)