ForumKaufberatung Golf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Kaufberatung Golf 7
  8. Kaufberatung Golf VII 1.5 TSI Variant - 130 vs. 150 PS, HS vs. DSG, Ausstattung etc.

Kaufberatung Golf VII 1.5 TSI Variant - 130 vs. 150 PS, HS vs. DSG, Ausstattung etc.

Moin,

ein neuer Gebrauchter Golf soll es werden. Nun stehe ich vor der Entscheidung. 131PS vs 150PS lohnen sich die knapp 1.000EUR mehr für die 150 PS Variante? Wie unterscheiden sich die beiden Varianten noch? Außer das das 131PS Modell dieses "Segeln" hat? Wo ich nicht weiß ob das was taugt bzw. mir zusagt,

 

Golf VII 1,5 mit 131PS

Golf VII 1,5 mit 150PS

Zu welcher Variante würdet Ihr greifen und warum?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Volkswagen Golf JOIN 1.5 TSI 131PS vs Volkswagen Golf JOIN VII 1.5 TSI 150PS' überführt.]

Beste Antwort im Thema

Bei dem Auto würde ich mir eher Sorgen um das Getriebe, als um den Motor machen. Das kleine DSG DQ200 ist immer für einen vorzeitigen Ausfall gut. Solange du das Auto nicht länger als die Garantieverlängerung fahren möchtest, stellt das jedoch kein Problem dar.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Volkswagen Golf JOIN 1.5 TSI 131PS vs Volkswagen Golf JOIN VII 1.5 TSI 150PS' überführt.]

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

150 TSI hat Ruckeln beim Anfahren, wenn auch nicht alle. Also nur mit Probefahrt kaufen, sonst Finger weg.

Sie bekommen das hie und da nachträglich über Updates (im Bestand) geregelt, aber nicht bei allen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Volkswagen Golf JOIN 1.5 TSI 131PS vs Volkswagen Golf JOIN VII 1.5 TSI 150PS' überführt.]

Zitat:

@qualifax schrieb am 29. September 2019 um 16:36:01 Uhr:

150 TSI hat Ruckeln beim Anfahren, wenn auch nicht alle. Also nur mit Probefahrt kaufen, sonst Finger weg.

Sie bekommen das hie und da nachträglich über Updates (im Bestand) geregelt, aber nicht bei allen.

Also dabb eher zur 131 Variante greifen? Kann man dieses komische "Segeln" ausschalten?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Volkswagen Golf JOIN 1.5 TSI 131PS vs Volkswagen Golf JOIN VII 1.5 TSI 150PS' überführt.]

Bei dem Auto würde ich mir eher Sorgen um das Getriebe, als um den Motor machen. Das kleine DSG DQ200 ist immer für einen vorzeitigen Ausfall gut. Solange du das Auto nicht länger als die Garantieverlängerung fahren möchtest, stellt das jedoch kein Problem dar.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Volkswagen Golf JOIN 1.5 TSI 131PS vs Volkswagen Golf JOIN VII 1.5 TSI 150PS' überführt.]

Von dem "komischen" Segeln bekommst du ohne Blick auf die Instrumente nicht viel mit. Läuft sehr sanft ab.

Unser neuer 150 TSI hat das Ruckeln beim Anfahren (noch?) nicht. Auch die beiden ziemlich neuen, die ich vorher zur Probe gefahren habe, hatten das Problem nicht.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Volkswagen Golf JOIN 1.5 TSI 131PS vs Volkswagen Golf JOIN VII 1.5 TSI 150PS' überführt.]

Das Segeln kann man nicht einfach ausschalten (höchstens codieren). Das nervt mich so dermaßen, niemals würde ich solch ein Auto kaufen (wenn nicht abschaltbar). Ist aber wohl Geschmackssache.

Bei meinem 150PS hatte ich keine Probleme mit Ruckeln.

Dafür soll der 130PS nochmal spürbar sparsamer sein.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Volkswagen Golf JOIN 1.5 TSI 131PS vs Volkswagen Golf JOIN VII 1.5 TSI 150PS' überführt.]

@Sa_nne lass dich nicht von Meinungen beeinflussen, wie gut oder schlecht was ist. Probiere es bei einer Probefahrt selbst aus. Hier im Forum findest du auch eiserne Gegner des Start Stop Systems oder sogar jemanden, der was gegen Bacon hat.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Volkswagen Golf JOIN 1.5 TSI 131PS vs Volkswagen Golf JOIN VII 1.5 TSI 150PS' überführt.]

Würd an deiner Stelle beide Varianten ordentlich probefahren und ansonsten auch mal nen Blick auf Leon werfen, dort gibt es den 130er mit normalen Sechsganggetriebe.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Volkswagen Golf JOIN 1.5 TSI 131PS vs Volkswagen Golf JOIN VII 1.5 TSI 150PS' überführt.]

Nimm den 150 PSer, ist ein Top Motor. Ich fahre den mit 5,5l und Durchzug hat er auch genug. Gegen Ruckeln gibt es ein Update, hab das auch drauf und es funktioniert alles bestens.

MfG

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Volkswagen Golf JOIN 1.5 TSI 131PS vs Volkswagen Golf JOIN VII 1.5 TSI 150PS' überführt.]

Zitat:

@Sa_nne schrieb am 29. September 2019 um 16:03:18 Uhr:

 

...

Zu welcher Variante würdet Ihr greifen und warum?

Hallo,

Ich würde die Variante nehmen die mich bei einer Probefahrt am meisten überzeugt hat...

Grüße

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Volkswagen Golf JOIN 1.5 TSI 131PS vs Volkswagen Golf JOIN VII 1.5 TSI 150PS' überführt.]

Servus,

wir sind auf der Suche nach einem zuverlässigen Mittelklasse-Kombi bei 25.000km im Jahr (ca. 70% LS, 15% AB, 15% Stadt) für mind. die nächsten 5 Jahre.

Ich hatte zuvor Volkswagenkonzern-Fahrzeuge eher ausgeschlossen, weil ich der Meinung war, dass man mehr zahlt als anderswo und Qualität/Garantie sowie Verhalten des Konzerns bei "Kulanzfällen" eher "suboptimal" ist und man da bei Konkurrenz mehr für sein Geld bekommt (Hörensagen, keine Erfahrung).

Mit Blick auf die Anschaffungskosten, das, was man dafür bekommt, den entsprechend großen Gebrauchtwagenmarkt sowie die Versicherungseinstufungen, hat sich aber jetzt auch der Zweifel bemerkbar gemacht, ob es nicht fahrlässig wäre, Fahrzeuge wie den Golf VII Variant "links liegen zu lassen".

Ausgeben wollen wir allerhöchsten 23.000 Euro (gerne mehr in Richtung 20.000) und am liebsten ein Fahrzeug haben, was möglichst jung ist und nur wenige Kilometer hinter sich hat.

Meine konkreten Fragen, für deren Antworten ich mich bereits bei euch bedanken möchte:

- Grundsätzlich: Würdet ihr den Golf VII 1.5 TSI Variant als zuverlässiges Auto empfehlen, das zumindest das Potential besitzt, abseits der regelmäßigen Inspektionsintervalle unauffällig seine 125.000km abzuspulen?

- Motor1: Würdet ihr die 130 PS oder die 150 PS-Variante empfehlen? Von der Leistung sollte uns der schwächere Motor locker reichen (aktuell kommen wir mit <150nm bei >4000 U/min ganz okay voran :-)).

-Motor 2: Wie fällt der Verbrauchsvorteil des schwächeren gegenüber des stärkeren Golfs aus? Spritsparmonitor sagt 6,22 vs. 6,83 Liter pro 100km - passt das?

- Motor 3: Beim 150er liest man hier von Geruckel beim Anfahren u.a. - zeigt der 130er bisher keine derartigen Probleme?

- Getriebe: Wir müssen nicht unbedingt eine Automatik haben, Fahrprofil ist angenehm, kaum Staus. Ist man mit einer HS auf der sichereren Seite gegenüber einem DSG, was die Langzeittauglichkeit angeht?

- Ausstattung1: Was ist das für euch "Gute Wahl" bzw. Must-Haves? Ich finde die zahlreichen Optionen, Linien und Sondermodelle äußerst verwirrend.

- Austattung 2: Ich würde auf jeden Fall LED-Leuchten haben wollen, unser aktueller Hyundai hat mich diesbezüglich bekehrt, der frisst nämlich Glühbirnchen. Reicht das "normale" LED-Licht (es gibt anscheinend 2 Varianten?)

- Ausstattung3: Was wäre der Vorteil des größten Navis/Bildschirms (Discover Pro?)? Nur größer und mehr Touch? Viele Reviewer loben die verbleibenden Knöpfe am Discover Media, ich würde mich vermutlich auch eher dazu zählen. Haben Discover Media oder Pro immer die Möglichkeit, das Smartphone via Android Auto einzubinden (Must-Have-Feature)

- Austtattung4: Sitze. Es gibt offenbar diese Ergoaktivsitze. Lohnt sich das? Die Massagefunktion ist aber nicht wirklich ernst zu nehmen?

- Austtattung5: Vom großen Glas-Schiebe-Panaromadingsdach wäre eher abzusehen, weil reperaturanfällig?

- Aussttatung6: Jahreswagen = Jahreswagen. Es gibt die Mietwagenrückläufer, aber man bekommt hier in der Nähe (Osnabrück, großer VW-Standort) auch Dienstwagenrückläufer. Würdet ihr die Vorziehen?

- Garantie: Kann man eine Anschlussgarantie auch noch vor Ablauf der 2 Jahre ab EZ "nachkaufen" oder muss dies bereits bei Übernahme beim Händler geschehen. Lohnt sich das?

- Auswahl: Auf was würdet ihr bei der Inaugenscheinnahme des Fahrzeugs achten? Ich habe hier etwas von Rost gelesen, der in Zusammenhang mit zu fest vernieteten Lautsprechen auftritt. Wo genau müsste ich das nachsehen - ginge das überhaupt im Rahmen einer Besichtigung beim Händler oder braucht es da "Werkzeug"?

Puh, ganz schön viele Fragen. Aber ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Danke!

 

Doppelpost bitte löschen

Ausstattung3: Es muss "App-Connect" dazu bestellt werden, nur dann klappen Android-Auto bzw. Carplay.

Ausstattung4: Ergoactive-sitze kann man noch individueller einstellen, bieten bspw. eine verlängerte Beinauflage. Ich persönlich finde die normalen Sitze beim Highline ausreichend. Massagefunktion finde ich nutzlos. Fühlte sich für mich immer an, wie wenn die Kinder von hinten ihre Knie in meine Rückenlehne bohren. Also eher störend.

Was die Motoren angeht...lies dich im Zweifelsfall noch einmal in den betreffenden Threads ein - es gibt durchaus 150er, die einwandfrei lauf... die 130er haben in Verbindung mit DSG eine Segelfunktion mit Motor aus...auch dazu gibts einen Thread, das gefällt nicht zwangsläufig jedem.

Ansonsten gilt für beide Motoren: Sie funktionieren mechanisch weitgehend unauffällig, was im Golf VI ja nicht wirklich der Fall war...Verbrauchsvorteile/Nachteile lassen sich immer schlecht verallgemeinern, kommt auf den Einzelfall an, aber ja: der 130 scheint noch einen Hauch sparsamer zu sein.

DSG, namentlich DQ200, hat Fans und Hater (nicht ganz zu unrecht...bei der Vorgeschichte im Golf VI und der Tatsache, dass nicht alle Probleme vollumfänglich abgestellt wurden...) Auch dazu gibt es reichlich Lesestoff im Forum. Ich für meinen Teil bin durchaus DQ200-geschädigt, habs aber trotzdem wieder genommen...die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...und die nächsten 5 Jahre ist es mir egal ;-)

LED-Scheinwerfer sind auch in der Simpel-Variante (ohne Dynamic-light-assist) sehr empfehlenswert, man kann aber auch mit den Facelift-Halogenlampen ganz gut auskommen...muss man aber nicht. Mit DLA wäre natürlich toll, aber treibt auch bei Jahreswagen den Preis, weil dann meist das komplette-Fahrassistenzpaket mit drin ist...kommt immer aufs Angebot an...

Infotainment Discover-Media reicht aus. D-Pro hat einen geringfügig größeren Screen, Sprachbedienung ist Serie, der interne Speicher groß und es rechnet schneller...wers braucht...? Die Drehknöpfe am D-Media sind nett, braucht aber kein Mensch. Beim Pro (ich habe beide Varianten in Gebrauch) dachte ich erst, mir würden die Knöpfe fehlen - tun sie aber nicht...macht man eh alles vom Lenkrad aus. Was am D-Media tatsächlich besser ist, sind die Shortcuts zu den Anwendungsmenüs - beim Pro muss man immer einen Umweg über den Menuscreen gehen...bringt einen aber auch nicht um...

Ergoactiv-Sitze glänzen mit einer verlängerbaren Schenkelauflage - wer's braucht - viel wichtiger erscheint mir aber die inkludierte Neigungsverstellung der Sitzfläche...Manch einer ist empfindlicher hinsichtlich der Sitzposition...Ausprobieren! Selbst mit den CL-Seriensitzen kann man auf längeren Strecken leben. Massagefunktion ist in der Tat eher ein Gag...

Lieber Werkswagen/Dienstwagen als Ex-Mieter - sagen 99% der Foristen hier. Kann man nachvollziehen - aber hier unterstellt jeder auch dem Rest der Menschheit, Mietwägen grundsätzlich schlecht zu behandeln...trotzdem fahren sie millionenfach hier herum - (Ich würde auch den Werkswagen bevorzugen, hab aber meiner Tochter trotzdem einen Ex-Miet-Polo gekauft ;-))

Garantie lässt sich vor Ablauf der zwei Jahre verlängern, wenn sie nicht eh vorhanden ist...

Siehe auch: https://www.garantieabschluss.de/vw-nw/init/view/e2d159/

Was das Lautsprecherproblem angeht ist eher die Undichtigkeit relevant - rosten wird üblicherweise nur die Einlage in der Türdichtung...Im Zweifelsfall die roten Rückstrahler in den hinteren Türen ausclipsen und reinleuchten - sieht man am unteren Ende der Lautsprecherrahmen Wasserspuren, dann...nunja - kann man tätig werden...

Zum Panodach kann ich nichts beitragen...23.000 sind durchaus ein Sümmchen, mit dem sich etwas finden lässt - lass den Freundlichen mal das Werkswagen/Jahreswagenportal nach deinem Wunschwagen durchforsten - da gibt es jedenfalls mehr interessante Angebote als in den einschlägigen Börsen oder in der Gebrauchtwagensuche auf der VW-Seite (meine Erfahrung)...

Viel Glück bei der Suche!

Gruß, J.

 

 

Danke schon einmal für die Antworten.

1-2 praktische Fragen habe ich noch (es wäre der erste "richtige" Autokauf vom Händler):

- Wenn ich bei VW-Händler A kaufe, kann ich alle turnusmäßigen Inspektionen aber auch in der Vertragswerkstatt von VW-Händler B machen, der näher an meinem Wohnort liegt, richtig?

- In Garantiefällen: Muss ich immer zu A oder könnte ich das auch bei B (oder jedem anderen VW-Händler/Vertragswerkstatt) geltend machen?

Und weil ich sehr gerne Musikhöre:

Gibt es bestimmte Soundsysteme für den Golf (Lautsprecherherstelle) und sind die gegenüber Serie zu empfehlen? Sind die an bestimmte Ausstattungspakete gebunden (z.B. Navisystem)?

Danke!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Kaufberatung Golf 7
  8. Kaufberatung Golf VII 1.5 TSI Variant - 130 vs. 150 PS, HS vs. DSG, Ausstattung etc.