ForumKaufberatung Golf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Kaufberatung Golf 7
  8. Kaufberatung Golf 7 Variant Gebrauchtwagen

Kaufberatung Golf 7 Variant Gebrauchtwagen

Themenstarteram 25. Juli 2019 um 21:14

Bin derzeit auf der Suche nach einem Golf 7 Variant Gebrauchtwagen.

Mindestfeatueres

- ACC

- DSG

- Laneassist

Budgetrahmen wären 12-14000 EUR

1. Wie sehen Eure Erfahrungswerte bezüglich Haltbarkeit des DSG und sonstiger Komponenten aus?

2. Würdet ihr lieber einen GW mit 100 TKM und weniger Ausstattung oder 150 TKM mit mehr Ausstattungnehmen?

3. Ist das Modelljahr entscheidend?

Danke im voraus für die Beantwortung

Ähnliche Themen
20 Antworten

Wenn du mit deinem Modell vergleichst und auch ACC haben willst, dann solltest du nach einem Facelift schauen.

Da beherrscht das ACC auch den Staufolgemodus.

Das MJ 17 gibt es beim Variant auch als VFL, also mindestens ab BJ 02/17 schauen.

Die DSG Thematik ist im Forum ein Fall für die Diesel wegen des nassen DQs.

Fahrassistenzpaket plus und dsg sollte eigentlich deine Wunschkombination sein.

Themenstarteram 27. Juli 2019 um 9:04

Danke für die Info.

Mein Variant hat das ACC...finde ich sehr angenehm besonders im Stau. Aufgrund des DSG würde ich eher zu einem Fahrzeug mit weniger Kilometer raten. Je mehr Kilometer, desto höher die Wahrscheinlichkeit für mechanischen Verschleiß. Aber man kennt natürlich die Historie nicht und weiß nicht, wie das Fahrzeug behandelt wurde.

Bist du schon beim Motor festgelegt? Habe mir wieder einen Diesel geholt, weil die derzeit relativ günstig gehandelt werden bei den Tankkosten den Benzinern überlegen. Man spart ja nicht durch den Verbrauch, sondern auch weil Diesel immer noch günstiger ist als Benzin.

Das DSG mit mehr als 250Nm bekommt alle 60tkm einen Olwechsel. Darauf dann achten.

Habe ja ein VFL aber auch mein ACC zuckelt allein durch den Stau bzw. zäh fließenden Verkehr.

Ich meine das ACC hat den Zusatz mit "Stop&Go". Nach einigen Sekunden Stillstand muss ich aber den Reset/+ Knopf zum Anfahren drücken oder einmal das Gaspedal antippen. Mein ACC funktioniert allerdings nur bis 160 km/h und nicht bis 210.

Das ACC in Verbindung mit der Automatik/dem DSG war für mich der kaufentscheidend. Das es dann ein Volkswagen und dann noch ein Seniorengolf geworden ist ergab sich einfach über die gesetzten Häkchen in den jeweiligen Autobörsen.

Aber ich bin mit dem Wagen hochzufrieden, keinerlei Probleme, bequem, gut ausgestattet, ausreichend Platz, flexibler Innenraum, zuverlässig, ausreichend motorisiert und günstig im Unterhalt bei Fixkosten und Verbrauch.

Grüße

braucki

Dein ACC lenkt aber nicht alleine im Stau, es hält nur den Abstand.

Das stimmt natürlich - ist ja auch kein Spurhalteassistent verbaut ;)

Bin aber bei der Fahrzeugsuche einen SV mit ACC, DSG und Spurhalteassistent zur Probe gefahren. Im Stau auf der A40 hat man den nicht vermisst - aber es war schon interessant mit ACC und Spurassi durch langgezogene BAB-Kurven zu fahren und dabei die Hände vom Lenkrad zu nehmen. Allerdings verlangt der Assistent, dass man nach kurzer Zeit die Hände wieder ans Lenkrad legt - wobei man das wohl wegkonfigurieren kann :cool:

Themenstarteram 29. Juli 2019 um 18:18

Wann war bei den Dieseln der Wechsel von Euro 5 auf Euro 6? Mitte 2014?

Zitat:

@cycroft schrieb am 29. Juli 2019 um 18:18:34 Uhr:

Wann war bei den Dieseln der Wechsel von Euro 5 auf Euro 6? Mitte 2014?

Ich find das spielt keine Rolle.

Euro 5 = 105 PS

Euro 6 = 110 PS

Die PS nicht, die Norm schon. Entscheidet ggfls über ein Fahrverbot.

Sofort oder bald oder später.

Fahrverbot ignorieren und ggf.s einfach die 15€ Ordnungsgeld bezahlen, sollte es jemals passieren, dass man als Berufspendler mit den Benziner Euro 5 dazu angehalten wird. Das wird noch ewig dauern. Schon aus Trotz über den Unsinn dieser Politik.

https://www.adac.de/.../

Einfach mal einlesen, je nach Wohnort kostet es über 100€.

Und hier geht es um eine Neuanschaffung, da sind andere Kriterien wichtig.

Wenn man schon einen Euro 5 hat, wird es wohl günstiger sein, dass man die Strafen als erhöhte Betriebskosten einkalkuliert.

Zitat:

@DSG-Oje schrieb am 30. Juli 2019 um 21:41:51 Uhr:

Fahrverbot....[...]...mit den Benziner Euro 5...Das wird noch ewig dauern.

Ähm. An 100€ glaube ich nicht. ;) Wie will man von außen einen Euro6 von Euro5 unterscheiden?

Über das Kennzeichen wird es wohl gehen. Wenn die Fahrverbote ausgedehnt werden müssen (aktuell evtl. in Aachen) und die Kommunen zur Kontrolle angehalten werden und ein aktueller Fahrzeugwechsel ansteht würde ich in einem Ballungsraum keinen Euro5 Diesel kaufen.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Kaufberatung Golf 7
  8. Kaufberatung Golf 7 Variant Gebrauchtwagen