ForumKaufberatung Golf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Kaufberatung Golf 7
  8. Kaufberatung Golf 7 1.2 TSI

Kaufberatung Golf 7 1.2 TSI

Themenstarteram 3. Juni 2019 um 18:16

Guten Abend zusammen,

ich interessiere mich für den Golf 7 und habe bereits auch paar Angebote rausgesucht.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1126101226-216-1768

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1127247152-216-1660

 

Von der Austattung her bin ich nicht sehr Anspruchsvoll.

Mir geht es hauptsächlich um die Haltbarkeit des Motors.

Ist der Motor unabhängig vom Durchzug zu empfehlen?

Gibt es bekannte Probleme bei einer Laufleistung von +-100.000km?

Muss ich beim Kauf auf etwas besonderes achten?

Danke im Voraus.

LG

Beste Antwort im Thema

Dann lieber einen 2.0 TDI mit DQ250, die scheinen robust zu sein.

60 weitere Antworten
Ähnliche Themen
60 Antworten

Der Motor ist OK bis auf die Reihe mit den Nockenwellenversteller Schrauben, das wurde per Aktion beim freundlichen nachgebessert.

Themenstarteram 3. Juni 2019 um 22:37

Zitat:

@jrda schrieb am 3. Juni 2019 um 19:00:10 Uhr:

Der Motor ist OK bis auf die Reihe mit den Nockenwellenversteller Schrauben, das wurde per Aktion beim freundlichen nachgebessert.

Danke für die Antwort. Da werde ich mal den Verkäufer fragen.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1127247152-216-1660

Was haltet Ihr von dem Angebot? Wenn der Verkäufer diesen für 7500€ verkaufen würde?

1. Hand, nur 50.000km, aber leider nackt.

Würdet Ihr das Fahrzeug unabhängig von der Ausstattung kaufen?

Wenn man nur vom technischen ausgeht.

LG

Die Nockenwellenversteller Schrauben war ab Sommer 14 bis Anfang 15 glaube. Dieser war nicht betroffen.

Und ich kenne auch nur die 1.2er mit 110ps, ob die der mit 86 ausreicht?

Das eine Angebot ist anscheinend schon raus bei ebay Kleinanzeigen ... Einen Trendline mit 86 PS würde ich persönlich nicht kaufen - kaum Ausstattung und die niedrigste Motorleistung der Reihe. Da würde ich definitiv weiter suchen.

Wie dringend ist es denn, und was ist dein Budget bzw. was deine Schmerzgrenze ? Ausstattungen, die es sein müssten ?

Geh mal auf deinen Link und klick dann mal das Fahrzeug darunter an, gleicher "privater" Anbieter, fast gleiches Fahrzeug. Entweder nicht privat oder er bietet das Fahrzeug mal ohne, mal mit Macke an.

Ist das gleiche Fahrzeug. Man sieh aber bei beiden Anzeigen die Beschädigung vorne rechts. Warum er 2 Anzeigen hat, weiß man natürlich nicht so recht.

Themenstarteram 4. Juni 2019 um 18:13

Zitat:

@Raol1987 schrieb am 4. Juni 2019 um 11:16:16 Uhr:

Das eine Angebot ist anscheinend schon raus bei ebay Kleinanzeigen ... Einen Trendline mit 86 PS würde ich persönlich nicht kaufen - kaum Ausstattung und die niedrigste Motorleistung der Reihe. Da würde ich definitiv weiter suchen.

Wie dringend ist es denn, und was ist dein Budget bzw. was deine Schmerzgrenze ? Ausstattungen, die es sein müssten ?

Also meine Schmergrenze beträgt 8000€.

Ich weiß das ist wenig, jedoch bin ich bei der Austattung wie gesagt nicht Anspruchsvoll.

Die Motorisierung würde mir eigentlich reichen, da ich fast nur in der Stadt bin und wenn ich dann mal auf die Autobahn fahre, dann fahre ich maximal 150km/h. Das sollte er hoffentlich schaffen..

Findet Ihr das Angebot unabhängig von der Ausstattung und Motorisierung (1. Hand, 50tkm, EZ: 11/13) nicht gut für 7600€?

Danke für eure Antworten.

Ich denke der Verkäufer hat das Inserat nur ausversehen mehrmals hochgeladen.

 

Naja, so wenig ist das auch nicht, aber ich denke, wenn du 500 € - 1.000 € erhöhen könntest, dann gibt es sicher bessere Angebote.

Aus folgenden Gründen würde ich den nicht kaufen:

1. Privatanbieter

2. Farbe

3. Ausstattung

4. Motorleistung

5. Katzer vorne re.

Aber all das ist natürlich "Geschmackssache" ...

Themenstarteram 6. Juni 2019 um 20:46

Zitat:

@Raol1987 schrieb am 6. Juni 2019 um 09:57:07 Uhr:

Naja, so wenig ist das auch nicht, aber ich denke, wenn du 500 € - 1.000 € erhöhen könntest, dann gibt es sicher bessere Angebote.

Aus folgenden Gründen würde ich den nicht kaufen:

1. Privatanbieter

2. Farbe

3. Ausstattung

4. Motorleistung

5. Katzer vorne re.

Aber all das ist natürlich "Geschmackssache" ...

Das Problem ist eben, dass alle anderen Golf Modelle deutlich höher gehandelt werden.

Selbst Trendline Modelle sind teurer trotz doppelt so viel Kilometer.

Die Trendline Linien, sowie die höheren Austattungslinien fangen erst bei 8500-9000€ an.

Ich wollte mir ursprünglich eigentlich einen Ford Focus holen, mir wurde aber gesagt, dass beim MK3 Modell der Eco-Boost Motor Probleme machen könnte (Kühlmittelverlust, Motorschaden), daher habe ich nach einem Auto gesucht, was ich auch günstig von Privat kaufen kann.

Und über den neuen 1.2 TSI habe ich im Vergleich zum Vorgänger beim Golf 6 (Steuerketten Probleme) nichts schlechtes gehört.

Mir geht es bei dem Auto eher um das drum herum, statt um ein Navi, Sitzheizung etc.

Einparkhhilfe wäre schon, aber abgesehen davon benötige ich nichts (bin auch nichts gewöhnt)

Also für 7500€ würdet ihr das Angebot oben nicht nehmen, wenn Ihr, so wie ich, nicht auf die Austattung achtet.

Ist es denn "Riskant" einen Golf 7 von Privat zu kaufen?

Bei der Laufleistung + erste Hand sollte doch eigentlich nichts passieren oder?

Danke für eure Hilfe.

Riskant ist es auch bei Neuwagen wenn die Garantie um ist, Montagsautos bzw. irgendwelche Macken gibt es überall. Aber wenn du so ein Basis Modell willst, sind deine Ansprüche wahrs. auch nicht so hoch wie die Highline / GTI Käufer die für ein Navi 2000 eur ausgeben beim Neukauf (nur ein Beispiel, nichts gegen GTI mit DP).

150 auf der Autobahn wird der 86ps wahrs. laufen, aber groß überholen vollgepackt berg hoch muss man dann halt abstriche machen, aber das sollte denke eh klar sein dass er auf der AB dann kein Rennwagen ist und man da bisschen vorausschauender fahren muss.

Themenstarteram 10. Juni 2019 um 19:19

Zitat:

@jrda schrieb am 6. Juni 2019 um 22:05:51 Uhr:

Riskant ist es auch bei Neuwagen wenn die Garantie um ist, Montagsautos bzw. irgendwelche Macken gibt es überall. Aber wenn du so ein Basis Modell willst, sind deine Ansprüche wahrs. auch nicht so hoch wie die Highline / GTI Käufer die für ein Navi 2000 eur ausgeben beim Neukauf (nur ein Beispiel, nichts gegen GTI mit DP).

150 auf der Autobahn wird der 86ps wahrs. laufen, aber groß überholen vollgepackt berg hoch muss man dann halt abstriche machen, aber das sollte denke eh klar sein dass er auf der AB dann kein Rennwagen ist und man da bisschen vorausschauender fahren muss.

Das Auto wurde verkauft für 7500€, da ich mich verunsichern lassen habe. Ich fand es war ein sehr gutes Angebot trotz Basismotorisierung und ohne Ausstattung. (50tkm, 1. Hand). Ich finde keine ähnlichen Angebote.

Jetzt muss ich mir überlegen ein Fahrzeug mit knapp 100 tkm und eventuell mehreren Fahrzeughaltern zu kaufen mit besserer Austattung, dafür aber bestimmt 1000-2000€ teurer.

Ich würde immernoch Privatanbieter bevorzugen, da man dort mehr Handlungsspielraum hat.

Ich habe hier ein schönes Modell gefunden mit 140 PS.

https://suchen.mobile.de/.../279048036.html?action=parkItem

Er hat aber fast 100 tkm drauf..

Ist es riskant einen mit 100 tkm drauf zu kaufen? Wie viel sollte er i.d.R fahren ohne größere Probleme.

Hält er 150.000tkm durch?

Bei AutoBild hat der Motor bei ca. 285tkm schlapp gemacht, siehe Dauertest Golf 7 vs. A180.

Da hier nach Schalter gesucht wird, würde ich mir um die Langlebigkeit keinerlei große Sorgen machen. An 300tkm glaube ich aber dennoch nicht bei dieser Motorengeneration. Sind wir mal ehrlich: Die meisten Benziner sind fertig, wenn sie die 250Tkm erreicht haben. Ausnahmen ausgenommen.

Hier stand mist...

Deine Antwort
Ähnliche Themen