ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Golf 4, Diesel

Kaufberatung Golf 4, Diesel

Themenstarteram 14. September 2017 um 16:27

Hallo zusammen,

ich suche für mich einen zuverlässigen, kleinen Diesel mit grüner Plakette mit etwas Leistung. Die Zuverlässigkeit steht dabei jedoch an erster Reihe.

Habe schon herausgehört, dass der 1.9TDI wohl der beste Motor ist. Und weiter dann der 1.9TDI mit 131 PS (6Gang). Habe jetzt mal geschaut, und einen mit 101PS gefunden, ist der auch "OK"? - was haltet ihr beispielsweise von dem? Der Preis wäre nicht schlecht so wie ich das sehe, oder?

Auf was sollte ich da achten?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../717581570-216-8917

Besten Dank!

Beste Antwort im Thema

Ich kann nur sagen, ich fuhr 5 Jahre einen 1.9TDI mit 90 PS mit optimierter Software auf 130 PS, jetzt als Drittwagen den A4 B6 mit dem 131PS TDI Motor.

Der Golf war dermaßen unproblematisch, sowie auch der Audi jetzt. Der Motor im Audi ist sehr gut. Kräftig, sparsam, robust und wenn Du die dementsprechenden Foren durchkämmst, lautet der fast einheitliche Tenor, das dieser Motor einer der besten ist, denn Audi je gebaut hat. So stelle ich mir eine Symbiose aus Golf 4 mit dem 131PS Motor sehr gut vor und kann beides nur empfehlen.

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Die "Kampfspuren" im Bereich der Frontschürze / -spoilers würde ich genauer anschauen (hält der Riss oder muss repariert werden?). Der 100 PS TDI hat ZR-Wechsel alle 90tkm vorgeschrieben, dürfte also bald fällig werden. Die Reifen sind all-seasons, scheinen mir höchstens auf halbem Profil, je nach Schneemengen vllt. schon suboptimal. Die Felgen sind nicht original, sollten also eingetragen sein. Preislich ist der ansonsten ok.

Themenstarteram 14. September 2017 um 17:49

Super Danke! Zum 131PS unterscheidet er sich "nur" im Getriebe oder? Also 5 und 6 Gang...

Woher hat der 131 PS die Leistung? Hat der nen anderen Turbo, oder wie kommt das zustande?

Der Golf scheint inzwischen weg zu sein...

Wo die Unterschiede liegen, musst Du vllt. in einem VW-Forum vertiefen, ich bezweifle, dass sie nur im Getriebe liegen. Hier mal der Wiki-Eintrag zum Golf IV. Die Motorkennbuchstaben sind z.B. bei der 74 kW-Version schon verschieden, wozu ich diesen Thread gefunden habe (Euro 3 vs. Euro 4).

Ich kann nur sagen, ich fuhr 5 Jahre einen 1.9TDI mit 90 PS mit optimierter Software auf 130 PS, jetzt als Drittwagen den A4 B6 mit dem 131PS TDI Motor.

Der Golf war dermaßen unproblematisch, sowie auch der Audi jetzt. Der Motor im Audi ist sehr gut. Kräftig, sparsam, robust und wenn Du die dementsprechenden Foren durchkämmst, lautet der fast einheitliche Tenor, das dieser Motor einer der besten ist, denn Audi je gebaut hat. So stelle ich mir eine Symbiose aus Golf 4 mit dem 131PS Motor sehr gut vor und kann beides nur empfehlen.

Themenstarteram 15. September 2017 um 14:39

Danke für die ganzen Antworten. Also die 1.9TDI mit 131PS sind echt schwer zu finden und so wies aussieht auch echt ziemlich begehrt. Hätte hier jetzt nochmal einen mit 101PS ...

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../717265258-216-8404

was sagt ihr zu dem?

Hatte früher auch mal den Golf 4 mit 1.9tdi und 101 ps. War das zuverlässigste Fahrzeug welches ich hatte. Hat nur bisschen Öl gebraucht. Ca.1 Liter auf 5tkm.

http://www.michaelneuhaus.de/golf/golf.php

Da findest du alles wissenswerte.

Ansonsten ist der Golf ein zuverlässiges Auto.

Auf Rost achten!

Schweller vorne, Kotflügel raudauschnitt 12 Uhr (sind so dumme dämmkeile verbaut,) und heckklappe an der Heckscheibe unten links und rechts.

Themenstarteram 16. September 2017 um 21:58

Sehr geil! Vielen Dank. Noch ne andere Frage. Gewöhnlich sind ja nur 195/55/15 oder ähnlich für den 4er Golf eingetragen. Auf ein paar Autos die ich besichtigt habe, waren aber 215/45/17 montiert... was kostet es etwa sowas eintragen zu lassen? Sah gut aus und hat nirgends gestreift - dass dürfte doch eiglt kein PRoblem sein oder?

Themenstarteram 17. September 2017 um 13:06

Noch ne weitere Frage, habe den Golf mal angeschaut. War alles gut soweit - nur die Lenkung war etwas schwammig und der Motorblock sah an einer Stelle etwas versifft aus:

Das ist der Motorblock von vorne:

an der rechten unteren Ecke war wie eine Art Ölfilm.... http://fs5.directupload.net/images/170917/temp/jsvwryxz.jpg

und hier an der Schlauch, konnte ich auch einen leichten ölfilm feststellen:

http://fs5.directupload.net/images/170917/temp/tpvmtygs.jpg

Ich weiß Ferndiagnose ist schwer, aber wie schätzt ihr das ein?

Ganz ehrlich ... der Diesel für 3400 € ist doch maßlos überteuert. Für unter 2000 € sollte man im Golf 4 einen eben so soliden 1.6er Benziner finden. Und für die gesparten 1500 € kann man lange Auto fahren, ehe der Diesel sich rechnet ...

... zu dem speziellen Fahrzeug, schlechte dunkle Bilder mit nassem Fahrzeug. Wichtige fahrzeugspezifische Details sind garnicht erwähnt (Halter, Ausstattung, ...). Die kritischen Stellen (Schwellerspitze vorne) ganz ausgelassen. Dafür Billigtuning (der sogenannte böse Blick).

Kann man kritisch anschauen, ist aber mit größerer Wahrscheinlichkeit Müll.

 

Wenn ich mir bei mobile Golf 4 als Diesel für unter 3000 € anzeigen lassen, finde ich manches Angebot im Umkreis von Weil der Stadt, das man sich wenigstens mal anschauen kann. Warum dann gerade der locker 500 € mehr kostet ...?

Naja,

Wenn der Zahnriemen und Partikelfilter gewechselt wurden, das Auto keinen Wartungsstau und Rost hat und du nicht in Umweltzonen musst dann ist der Preis net soooo schlecht. Durchschnittsverbrauch so 5-5.5 liter.

Kannst ja noch kucken wegen Ausstattung und den Preis bissl drücken.

Gab es beim Golf der vierten Generation bereits Partikelfilter? Würde mich sehr wundern wenn doch.

Nö glaube nicht.

Ist mit Sicherheit ein nachrüstfilter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Golf 4, Diesel