ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Kaufberatung fuer Lackpflege E87 | Kratzer & kleine Lackschaeden

Kaufberatung fuer Lackpflege E87 | Kratzer & kleine Lackschaeden

Hallo zusammen,

wollte letzes Wochenende einen 1er wachsen, jedoch sind mir nach dem Waschen Kratzer und Lackschaeden aufgefallen die ich versucht habe auf den Bildern einzufangen.

Schaetze ein Politur bzw. auch Punktuelle Behandlung ist notwendig.

Ich habe versucht mich so weit wie moeglich zu erkundigen und wuerde folgende Artikel mal als Diskussionsgrundlage vorschlagen:

- Poliermaschine Exzenter (Habe noch nie eine verwendet)

Krasuss S21

- Polier Zubehoer - Set

Menzerna Set mit 1000, 2500 und 3500

Wenn es irgendwo eine Schulung geben sollte waere ich interessiert ;)

- Hersteller ?

BMW

- Typ ?

1er E87

- Farbe

Sparkling Graphit

- Metallic (j/n) ?

ja

 

- Alter ?

11

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. „Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs“

Nur Waschanlage, die letzen beide Male mit 2-Eimer Methode. Soll in Zukunft auch so sein + 2 x im Jahr 476, das aber per Hand?

 

- Beschreibung Zustand, wie z.B. „Viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen“

Kratzer auf linker Seite vom Fahrzeug (Schluessel oder aehnliches), weitere kleine Kratzer vorhanden sowie Versuche(?) die Loescher von Steinschlaegen(?) auf der Motorhaube zu entfernen (siehe Bilder)

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen

Kratzer auf Fahrertuer siehe Bild 1

Steinschlaege die aber bearbeitet aussehen auf Motorhaube Bild 2 und 3

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger ?

keine, nur gewaschen

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung ?

keine

 

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ?

Orientiere mich eher nach Preis/Leistung

 

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 300-500EUR) in Frage ?

moechte es nicht an Dritte vergeben

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor) ?

ja

 

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage ?

In Zukunft nicht mehr

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ?

Einmal im Monat wuerde ich das Auto waschen... evtl. auch alle 2 Monate

 

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ?

2x Wachsen; polieren nur wenn zwingend notwendig, wie bei Kratzern

- Wo kommst du her ? (ungefähre Region reicht aus!)

Berlin

- Was soll erreicht werden (1-5) ?

1) Nahezu perfekte Optik nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer Glanz‘

2) Nahezu perfekter Lackschutz nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer und langer Schutz‘

Hinweis: 1+2 ‚verlaufen‘ ineinander, schließen sich nicht komplett aus. Bitte eine Wahl treffen.

3) Ein konstanter, solider gepflegter Eindruck und Werterhaltung, kleinere Mängel wie ein wenig Steinschlag und Waschanlagenstriemen sind akzeptabel

4) Maximaler Pflege-Effekt bei minimalem Aufwand

X

5) Das Gröbste eben beseitigen, ansonsten Minimalpflege/keine regelmäßige Pflege

X

Danke!

BG

Vo78

 

Img-4333
Img-4334
Img-4338
Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

@Vo78 schrieb am 7. Oktober 2018 um 13:52:28 Uhr:

 

Ich habe versucht mich so weit wie moeglich zu erkundigen und wuerde folgende Artikel mal als Diskussionsgrundlage vorschlagen:

- Poliermaschine Exzenter (Habe noch nie eine verwendet)

Krasuss S21

- Polier Zubehoer - Set

Menzerna Set mit 1000, 2500 und 3500

Hi,

vorab, ich verschiebe es mal in die Passende Ecke.

Kleine Anmerkung, die 1000er brauchst du eig. nicht bei deinem Lackbild, ich würde dir folgendes Vorschlagen:

https://www.lupus-autopflege.de/Menzerna-Einstiegsset-nach-Wahl

die 400er funktioniert gut auf einer Excenter und kann auch mal derbe was wegpolieren und hat gleichzeitig wenn sie durchgefahren wird ein gutes finish.

Die Maschine ist eig. nicht das was du brauchst, der 21er Hub ist gut um "Meter" zu machen aber erschwert die Arbeit an Sicken und engen stellen.

Eine 15mm ist da ein gelungener Kompromiss:

https://www.lupus-autopflege.de/...-Buff-and-Shine-white-Foam-55-139mm

mit den Buff+Shine orange ohne Aufpreis bist du gut aufgestell, empfehlenswert währen noch 2 weitere orange dazu zu nehmen. Die weißen sind für ein Precleaner auch gut gebrauchbar.

Dazu 5 von den hier zur Politurabnahme:

https://www.lupus-autopflege.de/...icrofasertuch-40x40cm-STAFFELPREISE

Um die Steinschläge zu schleifen nach dem auffüllen brauchst du sowas:

https://www.lupus-autopflege.de/Kovax-Tolecut-Trockenschleifset

damit liegst du bei ca. 300€ und bist für dein angefragtes Vorhaben gerüstet.

Zitat:

@jupdida schrieb am 7. Oktober 2018 um 14:45:33 Uhr:

vorab, ich verschiebe es mal in die Passende Ecke.

Ist mir leider erst nach Erstellung des Threads aufgefallen.

Zitat:

@jupdida schrieb am 7. Oktober 2018 um 14:45:33 Uhr:

Kleine Anmerkung, die 1000er brauchst du eig. nicht bei deinem Lackbild, ich würde dir folgendes Vorschlagen:

https://www.lupus-autopflege.de/Menzerna-Einstiegsset-nach-Wahl

die 400er funktioniert gut auf einer Excenter und kann auch mal derbe was wegpolieren und hat gleichzeitig wenn sie durchgefahren wird ein gutes finish.

Die Maschine ist eig. nicht das was du brauchst, der 21er Hub ist gut um "Meter" zu machen aber erschwert die Arbeit an Sicken und engen stellen.

Eine 15mm ist da ein gelungener Kompromiss:

https://www.lupus-autopflege.de/...-Buff-and-Shine-white-Foam-55-139mm

mit den Buff+Shine orange ohne Aufpreis bist du gut aufgestell, empfehlenswert währen noch 2 weitere orange dazu zu nehmen. Die weißen sind für ein Precleaner auch gut gebrauchbar.

Dazu 5 von den hier zur Politurabnahme:

https://www.lupus-autopflege.de/...icrofasertuch-40x40cm-STAFFELPREISE

Erstmal Danke fuer Deine Ausfuehrung! :)

Ok, zu dem Set sowie den Tuechern. Die Poliermaschine selbst wird doch sicher nicht selbst von Lupus hergestellt, oder? Wer steckt denn hinter der Marke Lupus bei den Poliermaschinen? Ist eine z.B. Krauss S15 auch ok, besser, schlechter? Wenn ja, in welcher Hinsicht?

Zitat:

@jupdida schrieb am 7. Oktober 2018 um 14:45:33 Uhr:

Um die Steinschläge zu schleifen nach dem auffüllen brauchst du sowas:

https://www.lupus-autopflege.de/Kovax-Tolecut-Trockenschleifset

damit liegst du bei ca. 300€ und bist für dein angefragtes Vorhaben gerüstet.

Die Steinschlaege scheinen bereits mit Lack/Farbe gefuellt worden zu sein. Ich wuerde die Stelle gerne aushoehlen und die Grundflaeche erneut mit Farbe bemalen und dann eine Klarlackschicht rauftupfen? Hierzu habe ich mich noch nicht so ausfuehrlich informiert...

Im Anschluss benoetige ich dann das von Dir genannte Set. :)

PS: Bzgl. des Kommentars dass es fuer mein Vorhaben ausreicht, fuer was wuerde es denn nicht reichen? Mal abgesehen von professioneller Taetigkeit... Waere die Poliermaschine dann nicht ausreichend, oder muesste ich andere Pads holen? Die Poliermaschine soll naemlich nicht erneuert werden.

PPS: Kann man mit den Maschinen auch Wachs abtragen? Wahrscheinlich benoetigt man dafuer mehr Uebung?

Zitat:

@Vo78 schrieb am 7. Oktober 2018 um 22:15:07 Uhr:

 

Erstmal Danke fuer Deine Ausfuehrung! :)

Ok, zu dem Set sowie den Tuechern. Die Poliermaschine selbst wird doch sicher nicht selbst von Lupus hergestellt, oder? Wer steckt denn hinter der Marke Lupus bei den Poliermaschinen? Ist eine z.B. Krauss S15 auch ok, besser, schlechter? Wenn ja, in welcher Hinsicht?

Die Kraus ist genauso geeignet

Zitat:

@Vo78 schrieb am 7. Oktober 2018 um 22:15:07 Uhr:

 

Die Steinschlaege scheinen bereits mit Lack/Farbe gefuellt worden zu sein. Ich wuerde die Stelle gerne aushoehlen und die Grundflaeche erneut mit Farbe bemalen und dann eine Klarlackschicht rauftupfen? Hierzu habe ich mich noch nicht so ausfuehrlich informiert...

Im Anschluss benoetige ich dann das von Dir genannte Set. :)

PS: Bzgl. des Kommentars dass es fuer mein Vorhaben ausreicht, fuer was wuerde es denn nicht reichen? Mal abgesehen von professioneller Taetigkeit... Waere die Poliermaschine dann nicht ausreichend, oder muesste ich andere Pads holen? Die Poliermaschine soll naemlich nicht erneuert werden.

PPS: Kann man mit den Maschinen auch Wachs abtragen? Wahrscheinlich benoetigt man dafuer mehr Uebung?

ja, aber sehr Laienhaft. Du solltest erst losen Lack entfernen, dann die Ränder sauber schrägschneiden, dann Basislack einbringen, dann trocknen, dann Klarlack aufbringen bis du eine leichte Kuppe hast. Nach trocknen dann mit dem Kovax planschleifen.

es würde für Detailarbeiten nicht reichen, dafür brauchst noch nen kleinen Teller bzw. ne kleine Maschine.

Ausserdem hast du nur nach Polieren gefragt, da hab ich mir alles drumrum ( Waschen, trocknen, Wachsen + Auspolieren) gespart.

Wachs trägt man von Hand ab! Mit geeigneten MF-Tüchern ( so ab 500GSM), Mit der Maschine ist das Sinnfrei!

Zitat:

@jupdida schrieb am 7. Oktober 2018 um 23:57:10 Uhr:

Zitat:

@Vo78 schrieb am 7. Oktober 2018 um 22:15:07 Uhr:

 

Erstmal Danke fuer Deine Ausfuehrung! :)

Ok, zu dem Set sowie den Tuechern. Die Poliermaschine selbst wird doch sicher nicht selbst von Lupus hergestellt, oder? Wer steckt denn hinter der Marke Lupus bei den Poliermaschinen? Ist eine z.B. Krauss S15 auch ok, besser, schlechter? Wenn ja, in welcher Hinsicht?

Die Kraus ist genauso geeignet

Und welche ist nun besser? Haltbarkeit, Preis/Leistung etc.? Welche würdest Du denn kaufen bei objektiver Betrachtung?

Zitat:

@jupdida schrieb am 7. Oktober 2018 um 23:57:10 Uhr:

...es würde für Detailarbeiten nicht reichen,...

Gibt es denn Maschinen, welche für beides gut verwenden kann und das ohne einen großen Aufpreis?

Ja die gibt es und genau solch eine würde ich dir empfehlen. Sobald du in die Richtung Großhubexzenter, mit 12mm, 15, oder 21mm gehst kenne ich keine Maschine die einer Tellertausch ermöglicht, da sonst Vibrationen und die Belastung auf die Maschinen zu groß werden.

Bei allen Maschinen mit 8, 9mm Hub gibt es in der Regel einen 75/80er Teller und das wäre für deinen Einstieg, das meiner Meinung nach geeignetere Vorgehen.

Auf der Lupus Homepage findest du ein entsprechendes Modell mit 125er Teller und 8mm Hub und im Zubehör den dafür passenden 75er Teller. Das wäre ziel führender.

Dein Auto besitzt, viele Sicken und Ecken wo du mit 125er Teller nicht zufriedenstellend arbeiten kannst, es sei denn du wechselst dort auf Handarbeit. Hätte ich keine Lust darauf.

Zum Rest hat dir ja @jupdida bereits die richtigen Links gesendet.

Dann wäre der hier dann der entsprechend kleinere:

https://www.lupus-autopflege.de/Lupus-Autopflege-Exzenter-Poliermaschine-6100-Pro-Plus-CPS-Einsteigerset-8mm-CPS-3x-Buff-and-Shine-orange-Foam-55-139mm-2x-Buff-and-Shine-white-Foam-55-139mm

Mein Verständnis wäre, dass für z.B. eine Motorhaube die andere, im Sinne von mit weniger Aufwand verbunden, besser geeignet ist, jedoch man mit dieser mehr Möglichkeiten hat.

Du meinst solch einen Stützteller?

https://www.lupus-autopflege.de/Lupus-Orbital-Stuetzteller-fuer-die-6100-PRO-und-Pro-Plus-8mm-CPS-Poliermaschine-5-125mm

Scheint momentan vergriffen zu sein.

Um nochmal auf die Hersteller und den Shop zurückzukommen, es scheint, einige Hersteller bieten sowohl Exzenter Maschinen mit 8mm Hub als auch mit 15mm Hub an:

Welcher Hersteller wäre denn nun zu empfehlen? Unabhängig vom Shop.

Besten Dank!

 

EDIT:

Der zum Beispiel hat auch eine Drehzahlkonstanthaltung. Sinnvoll oder nur schnick schnack?

Ja, genau. Wobei ich mir nicht die Einsteigersets zulegen würde, da die Pad Zusammenstellung nicht ideal ist.

Du brauchst keine Polishing Pads, da du auf deinem Lack, keinerlei Defektkorrektur erreichen wirst. Du benötigst mindestens Medium Cutting Pads oder Cutting Pads. Für die Preisdifferenz kannst du dir dann sehr gute Pads besorgen.

Beispiel wäre (um mal in dem Shop zu bleiben):

https://www.lupus-autopflege.de/...oliermaschine-6100-Pro-Plus-8mm-CPS

https://www.lupus-autopflege.de/...untry-CCS-55-Cutting-Pad-gelb-139mm

https://www.lupus-autopflege.de/...ountry-CCS-4-Cutting-Pad-gelb-101mm

https://www.lupus-autopflege.de/...S-55-Light-Cutting-Pad-orange-139mm

https://www.lupus-autopflege.de/...CS-4-Light-Cutting-Pad-orange-101mm

Hersteller sind einige zu empfehlen und von der Performance auf ähnlichem Niveau einzustufen.

- Lupus

- Liquid Elements

- Krauss

- Auf Amazon

https://www.amazon.de/.../B0054WJ0D2

Vielleicht hilft dir der Blog zur Orientierung auch weiter:

https://www.motor-talk.de/.../...-tipps-und-empfehlungen-t6333233.html

Was deinen Link zur Flex XFE betrifft:

Das ist eine hervorragende Maschine, es handelt sich aber um die kompakte Version der Flex XFE 7-15 150.

Die Flex XFE 7-12 80 ist eine Großhubexzenter, ausgelegt für den mitgelieferten 75mm Teller. Ein Wechsel auf einen größeren Teller ist nicht möglich.

Großhubexzenter = 2 Maschinen nötig mit 75er und 125er Teller

Kleinhubexzenter = 1 Maschine mit wechselbarem Teller

So kann man es zusammenfassen. Was deine Drehzahlkonstanthaltung angeht, haben die anderen auch. Wie das im Detail gelöst ist, da mag es Unterschiede geben.

Vielen Dank für Eure bisherigen Antworten!

Zu den Poliermaschinen selbst stehen leider nicht so viele Zeilen in dem Blog.

 

Die erste Frage ist doch welche Größe von Stütztellern man benötigt. Hierbei denke ich je kleiner desto eher macht man Fehler, im Sinne von falscher Druckpunkt durch Neigung etc. Andererseits habt Ihr ja geschrieben, dass die größeren nicht geeignet sind für Detailarbeiten, ergo benötigt man einen mit auswechselbarem Stützteller.

Darüber hinaus gibt es wohl 3 Typen von Maschinen, die in dem Flex (irgendwie habe ich mich da eingeschossen, vielleicht liegt es einfach nur an der Farbe [ähnelt Hilti]) Prospekt auch gut erläutert werden --> Prospekt

Rotation

Exzenter-Freilaufend

Exzenter-Zwangsantrieb

Das Marketing von Flex hat bei mir funktioniert, und ich finde den XC 3401 VRG mit Exzenter-Zwangsantrieb toll! :D

Dieser wird mit einem 140er Stützteller geliefert und man kann einen 115 dazukaufen. Ob das nun klein genug ist, bzw. ob man überhaupt als Anfänger noch kleinere Stützteller haben möchte, dies beschäftigt mich gerade.

Versteh meine Bemerkung bitte nicht falsch, aber du hast keine Ahnung und Erfahrung mit Poliermaschinen und es muss sich doch erst für dich herauskristallisieren, ob das maschinelle Aufbereiten etwas für dich ist, oder ob du entnervt die Maschine in die Ecke pfefferst und lieber alle paar Jahre jemanden dafür bezahlst.

Wenn Geld für dich keine Rolle spielt, ist das ok und wir können dich in Richtung Flex beraten, aber sei dir bewusst die Kochen auch nur mit Wasser.

Die XC3401 VRG ist eine sehr gute Maschine mit der ich mal etwas spielen durfte, aber sei dir bewusst, ohne Kenntnis wie die Maschine richtig zu halten ist, läuft sie dir sofort weg. Sprich das Pad muss schon Plan auf der Oberfläche aufliegen.

Wenn man das beherrscht, läuft sie sehr ruhig.

Meine persönliche Meinung ist, sich für den Betrag der Maschine eine solide Grundausstattung anzuschaffen. Wenn du Freude daran entwickelst, kann man sich eine Flex immer noch kaufen.

Nachdem ich die Beiträge von Corsi gelesen habe, und mit welcher Maschine sie welches Ergebnis erzielt hat :eek:, ist mir der selbe Gedanke gekommen.

Dann wäre folgendes die optimale Empfehlung bzgl. der Poliermaschine?

- Lupus 6100 8mm

- Stützteller 87,5mm

Danke für deine ehrliche und offene Meinung! :)

Gern geschehen. :-)

Es war bei mir nicht anders, wie bei vielen der hier anwesenden Fragestellern. Am Anfang war ich die größte Schwachstelle im System. Warum verkantet die Maschine immer, warum Staubt es nur so viel und und und.

Wenn du deine Erfahrungen gemacht hast und all das verstanden hast, richtig zu steuern, dann machen die Spielzeuge von Flex und Rupes richtig Freude.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Kaufberatung fuer Lackpflege E87 | Kratzer & kleine Lackschaeden