ForumCorsa E
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa E
  7. Kaufberatung für ein externes Navi

Kaufberatung für ein externes Navi

Opel Corsa E
Themenstarteram 30. März 2016 um 21:50

Mit Android Auto kann ich mich bisher nicht so richtig anfreunden. Es ist lästig, jedesmal das Smartphone anzuschließen und so richtig zuverlässig ist Android Auto bisher auch nicht.

Leider habe ich keinen FlexDock-Anschluss mitbestellt. Also denke ich jetzt über ein externes Navi nach. Dabei ist mir folgendes wichtig:

  • Gut, einfach und zuverlässig zu befestigen
  • Stromversorgung möglichst dezent
  • Preis bis ca. EUR 200,- inkl. Kartenaktualisierung (gerne günstiger)
  • Schnelle Routenberechnung
  • Display mind. 5 Zoll, möglichst hell und auch in der Sonne ablesbar
  • Gerne mit WLAN für aktuelle Verkehrsführung

Ich freue mich über jeden Vorschlag, natürlich besonders über selbst gemachte Erfahrungen.

Beste Antwort im Thema

Habe das TomTom Go 5100 Weltkarten - 299€

 

- Es hat eine eingebaute Simkarte welche ständig mit dem Internet verbunden ist und Staus, Gefahrenstellen und Blitzer aktualisiert.

- Zielsuche ähnlich der google suche möglich

- Straßen eingeben ohne Stadt PLZ etc möglich, weil es sich erst im Umkreis die Straßen sucht

- Kartenupdates sind lebenslang kostenlos alle 3 Monate

- Blitzer Updates sind lebenslang kostenlos, Stau umfahrung ebenfalls.

- Weltkarten Material

 

Mir gefallen vor allem die Einstellungsmöglichkeiten bezüglich der Warnungen.

Man kann wählen zwischen:

* Immer

* Nur wenn ich zu schnell bin

* Nie

Für Scharfe Kurven, Blitzer, häufige mobile Blitzstellen, Tempolimits

 

Ich habe es vorn links in der Ecke platziert.

Das Gerät wird aufgesteckt und ähnlich dem Flexdock geladen, ohne Kabelsalat :-)

Hab die Leitung hinter die Gummidichtung gequetscht und unter/hinter dem lenkrad zum Zigaretten anzünder gelegt.

 

Wenn du keinen Wert auf Blitzer legst, kannst du auch das TomTom Go 5000 nehmen, das ist baugleich bzw komplett identisch bloß im Preis sind die Blitzerupdates nicht enthalten. 3

Kostet glaub ich 220€.

 

Die App zum navi ist auch super, einfach zu hause aufm handy die route planen und ans navi schicken...

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten
am 31. März 2016 um 9:54

Hallo, gebe dem AndroidAuto noch eine Chance. Nutze es jetzt seit vier Wochen. Anfangs konnte ich mich auch nicht so recht damit anfreunden. Jetzt halte ich die Reihenfolge beim Einschalten ein und siehe da, es klappt bestens. Das USB-Kabel steckt immer im Steckplatz im Auto und so geht es ruckzuck.

am 31. März 2016 um 13:03

Also ich finde es auch klasse

Bin zwar Apple-Jünger, würde es aber auch mit dem Android Auto weiter probieren. Man gewöhnt sich dran.

Hatte 2 Tage Vorführwagen und konnte Carplay testen. Genial, auch als Navi, reicht mir völlig.

Ärgere Dich nicht über das Fehlen des FlexDock. Habe letzte Woche neuen Corsa bestellt und es auch weggelassen (eins der wenigen Kreuze die ich nicht gesetzt habe). Das Teil ist doch eine Totgeburt, da aktuelle Adapter fehlen.

Themenstarteram 31. März 2016 um 13:52

Grundsätzlich ist die Navigation mit Google Maps absolut ausreichend. Leider funktioniert Android Auto zumindest bei mir bisher nicht so zuverlässig. Manchmal bleibt der Bildschirm dunkel, manchmal dauert es ewig, bis GPS richtig funktioniert und manchmal hängt sich die Software auf.

Vielleicht muss ich mich noch etwas gedulden, bis neuere Firmware- und Softwareversionen besser harmonieren. Ideal wäre es für mich, wenn das dann auch noch ohne Verkabelung funktioniert.

Hat denn jemand ein externes Navi im Einsatz?

Hi. Welches Handy nutzt du denn? Könnte es vielleicht auch an dem Gerät liegen? Könnte mir vorstellen, dass nicht alle Geräte gleich gut mit Android Auto arbeiten. Bin zwar weiß Gott kein Apple Fan, aber ich denke da ist es zuverlässiger, da es ja nur ein oder zwei Geräte gibt.

Themenstarteram 31. März 2016 um 21:43

Ich habe ein Samsung Galaxy S6 (Android 6.01) und werde in absehbarer Zeit sicherlich nicht auf ein Iphone wechseln.

Das Problem ist vermutlich, dass das Zusammenspiel Intellilink mit Android-Auto noch nicht optimal funktioniert. Es gibt ja bei einer ganzen Reihe von Android-Geräten Meldungen über solche Probleme.

Ich hatte bis zum Corsa E immer ein Navi von "Becker" im Einsatz. Die Modelle haben mich nie im Stich gelassen. Da ich noch das alte Intellilink habe, nutze ich aktuell die "BringoApp" und bin damit zufrieden. Bis auf kleine Merkwürddige Routen Vorschläge führt es mich fast genauso gut wie das ehemalige Navi von Becker.

Bei den aktuellen Navis von Becker gibt es auch Lebenslange Karten Updates wenn man sich dort anmeldet ABER dafür muss man mit dem Navi erst einige Kilometer fahren, bevor man das nutzen kann. Ist aber auch im Handbuch erklärt meine ich.

@ ToniCorsaC:

 

Ich wollte dir auch gar nicht den Rat geben auf ein Iphone zu wechseln. Aber vielleicht kannst du ja mal ein anderes Android Gerät benutzen. Hatte auch mal ein ähnliches Problem mit einem Android Gerät und das Zubehör schon verteufelt, bis ich das Gerät mal mit einem anderen Android Gerät getestet habe. Samsung neigt ja (leider) dazu tiefgreifende Änderungen im OS vorzunehmen, was natürlich auch Probleme verursachen kann.

Habe das TomTom Go 5100 Weltkarten - 299€

 

- Es hat eine eingebaute Simkarte welche ständig mit dem Internet verbunden ist und Staus, Gefahrenstellen und Blitzer aktualisiert.

- Zielsuche ähnlich der google suche möglich

- Straßen eingeben ohne Stadt PLZ etc möglich, weil es sich erst im Umkreis die Straßen sucht

- Kartenupdates sind lebenslang kostenlos alle 3 Monate

- Blitzer Updates sind lebenslang kostenlos, Stau umfahrung ebenfalls.

- Weltkarten Material

 

Mir gefallen vor allem die Einstellungsmöglichkeiten bezüglich der Warnungen.

Man kann wählen zwischen:

* Immer

* Nur wenn ich zu schnell bin

* Nie

Für Scharfe Kurven, Blitzer, häufige mobile Blitzstellen, Tempolimits

 

Ich habe es vorn links in der Ecke platziert.

Das Gerät wird aufgesteckt und ähnlich dem Flexdock geladen, ohne Kabelsalat :-)

Hab die Leitung hinter die Gummidichtung gequetscht und unter/hinter dem lenkrad zum Zigaretten anzünder gelegt.

 

Wenn du keinen Wert auf Blitzer legst, kannst du auch das TomTom Go 5000 nehmen, das ist baugleich bzw komplett identisch bloß im Preis sind die Blitzerupdates nicht enthalten. 3

Kostet glaub ich 220€.

 

Die App zum navi ist auch super, einfach zu hause aufm handy die route planen und ans navi schicken...

2016-02-03-14-04-37
2016-02-03-14-05-59
Themenstarteram 6. April 2016 um 19:19

Danke ChrisnBrake für die Infos und Bilder. Sowohl die Platzierung links als auch die Verkabelung finde ich klasse.

Kein Problem :-)

Kann ich zu 100% empfehlen das navi.

Gibt bei YouTube etliche Reviews dazu, einfach mal reinschauen

Toni welches ists geworden? :-)

Themenstarteram 15. April 2016 um 22:08

Noch keins, da Android Auto bei mir seit dem letzten Update deutlich stabiler geworden ist. Ich gebe dem Google-Navi daher noch eine Chance.

Wenn ich ein Navi kaufe, ist das empfohlene TomTom Go 5100 erste Wahl.

Zitat:

@chrisnbreak

Ich habe es vorn links in der Ecke platziert.

Das Gerät wird aufgesteckt und ähnlich dem Flexdock geladen, ohne Kabelsalat :-)

Hab die Leitung hinter die Gummidichtung gequetscht und unter/hinter dem lenkrad zum Zigaretten anzünder gelegt.

ich habe eine ähnlich lösung geplant (links vom lenkrad). wie hast du welche halterung (original navi?) am armaturenbrett befestigt?

ich scheue mich irgendwo löcher zu bohren!

den flexdock grundträger hast du doch auch drauf!!!???

grüße andreas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa E
  7. Kaufberatung für ein externes Navi