ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kaufberatung aus Vorlage

Kaufberatung aus Vorlage

Themenstarteram 16. Mai 2012 um 22:21

- Hersteller

Volvo

- Typ ?

V40

 

- Farbe

weinrot (Farbcode 339)

 

- Metallic (j/n) ?

ja

 

- Alter ?

10 Jahre, >250tkm

 

- Pflegehistorie in ein paar Worten

Alle 1-2Wochen Handwäsche nach folgendem Programm

- 50cent groben Schmutz abduschen

- Mit Waschhandschuh und Schampo abrubbeln

- 50cent abduschen

- Mit Waschhandschuh und Schampo abrubbeln

- 50cent abduschen

- 50cent mit OsmoseWasser abduschen

- Aussaugen

Wenn ich zuviel Zeit habe noch folgendes Programm:

- Plastikpflege innen und außen mit A1

- Abtrocknen und polieren (mit sonem W5-Zeug von Lidl)

- Beschreibung Zustand

Von weiter weg sieht der Lack gut aus und funkelt, kommt man dichter sieht man fast an jedem Karosserieteil Schäden bis auf die Grundierung. Diese kommen vom Steinschlag, Sträuchern und anderen netten Menschen die neben mir geparkt haben.

 

- Zielstellung

Ziel Nummer eins ist der Spass an der Sache. Es ist völlig bescheuert in ein so altes (allerwelts-)Auto soviel Zeit zu investieren, aber irgentwie mag ich die Karre und es macht mir einfach Spass zu sehen, wieviel ich bisher schon mit den Baumarkt-Fusch-Methoden erreicht habe.

Ich habe angefangen mit Lackstift und Spritze die Steinschläge zu fixen. Klappte besser als erwartet. Demnächst versuche ich mich noch an den Kratzern mit einem ganz feinen Pinsel. Die Stellen schleife ich nach dem Aushärten mit 2500er plan.

Hab mir vor dem Studieren der FAQ eine sogenannte Baumarkt-Augenwisch-Maschine gekauft. Geld war für die Tonne. Deswegen möchte ich mir hier für die Zukunft Beratung holen.

 

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor) ?

Ja, ich möchte folgendes Anschaffen:

1) Maschine, die anfängertauglich und zum studentenfreundlichen Preis

2) Wax mit maximaler Standzeit

3) professionelle Politur um kleinen Kratzer die nach meiner Handpolitur nicht weggegangen sind und die Schleifspuren des 2500er Papiers zu entfernen

Detailer, oder andere High-End-Wundermittel benötige ich nicht.

Vielen Dank fürs Lesen :)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von plastik-elch

Es ist völlig bescheuert in ein so altes (allerwelts-)Auto soviel Zeit zu investieren, aber irgentwie mag ich die Karre und es macht mir einfach Spass zu sehen, wieviel ich bisher schon mit den Baumarkt-Fusch-Methoden erreicht habe.

Finde ich überhaupt nicht! Mit einem Neu- oder Jahreswagen mit perfektem Lack herumzufahren, schafft ja nahezu jeder. Bei einem Fahrzeug, das 10, 15 oder gar 20 Jahre alt ist, finde ich das viel beeindruckender.

Zu Deiner Wäsche, die scheinbar in der SB-Waschbox stattfindet:

"Abrubbeln" klingt so brutal. Mit "ausreichend" Druck waschen. Das ist mehr ein Gleiten des Waschhandschuhs als harte körperliche Arbeit ;)

Von der Chemie in der Waschanlage solltest Du die Finger lassen. Da weisst Du nicht, womit Du wäscht und ob Du Dir ggf. die Wachsschicht gleich wieder runterwäscht. Also ein eigenes Shampoo und 2-Eimer-Wäsche, sofern gestattet.

Und ein 10 Jahre alter Lack möchte sicherlich mal geknetet werden (als Gleitmittel eine milde Shampoo-Wasser-Lösung).

Bei der Poliermaschine kann ich Dir zur T2000 oder T3000 raten.

Dazu 8 Polierpads Rot-Weiss orange 132mm (auf die richtige Grösse achten). Gut sollen auch die Hex Logic Pads sein. Speziell die gelben sollen mehr Biss als die orangen Rot-Weiss Pads haben, der Vergleichstest steht bei mir aber noch aus.

Dann drei Polituren unterschiedlicher Stärke -> Prima Polituren-Sparpaket

(Tape zum Abkleben brauchst Du dann noch -> 3M).

Mit Lackieren und Schleifen grösserer Defekte habe ich keine Erfahrungen, daher halte ich mich zu dem Thema zurück.

Ein Wachs mit hoher Standzeit wäre der "Motor-Talk-Fahrzeugpflege-Forum-Evergreen" Collinite #476s. Dazu brauchst Du dann noch ein paar Applicator Pads und einige Mikrofasertücher. Diese fangen brauchbar mit den günstigen Hygi-Tüchern an, steigern sich preislich über die Lupus-Tücher bis zu Tüchern grösser 10,- EUR. Davon solltest Du nicht zu wenige wählen. Welche Preisklasse bleibt Dir überlassen, aber gerade zum Einstieg, wenn das Budget eh begrenzt ist und man viele Tücher kaufen muss, macht man mit den Hygi-Tüchern nichts falsch.

Zitat:

Original geschrieben von plastik-elch

Detailer, oder andere High-End-Wundermittel benötige ich nicht.

Zwei Produkte möchte ich Dir dennoch ans Herz legen:

Einen PreCleaner wie das Prima Amigo. Wenn Du Dir eine Poliermaschine zulegst, aufgetragen mit einem milden Pad nach dem Polieren und vor dem Wachsen. Der Zuwachs an Glanz aber vor allem an Glätte ist enorm. Darauf möchte ich nicht mehr verzichten.

Ausserdem einen Detailer wie das "Multi-Talent" Chemical Guys Pro/P40 Detailer. Diesen nutze ich nach der Wäsche als Glanzverstärker und zur Wachsauffrischung und auch zwischen den Wäschen zum schonenden Entfernen von Vogelkot sehr hilfreich.

Beide Produkte sind kein Muss, aber ich möchste sie nicht mehr missen.

Gruss DiSchu

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten
Themenstarteram 12. April 2013 um 10:59

Wenn es das Wetter zulässt, werde ich am Wochenende etwas Außenpflege betreiben :)

Ich schreibe mal meine geplanten Arbeitsschritte auf und bitte um eure Kritik:

Reinigung

1) Hochdruckreiniger

2) Zweieimer-Wäsche mit einem Fingerhut Spüli um Wachsreste zu lösen (2 Handschuhe für oben/unten)

3) Hochdruckreiniger

4) an einigen Stellen Teer und andere Anhaftungen kneten

5) Zweieimer-Wäsche mit einem Fingerhut Spüli um Knetreste zu lösen (2 Handschuhe für oben/unten)

6) Hochdruckreiniger

7) APC 1:10 auf die Plastikteile sprühen und mit Pinsel einarbeiten (greift APC den Lack an?)

8) Hochdruckreiniger

9) Abtrocknen

 

Pflege

1) Politur mit Ultimate Compound

(Auftragen mit min. Geschwindigkeit, Verarbeiten mit max Geschw.)

2) Abnehmen mit MFT

3) Prima Amigo (Maschine auf Stufe 1)

4) Abnehmen mit MFT

5) Collinite #476s mit Pad auftragen

6) Abnehmen mit MFT

7) Kunststoffpflege mit A1

8) Abnehmen mit MFT

Zitat:

Original geschrieben von plastik-elch

Wenn es das Wetter zulässt, werde ich am Wochenende etwas Außenpflege betreiben :)

Ich schreibe mal meine geplanten Arbeitsschritte auf und bitte um eure Kritik:

Reinigung

1) Hochdruckreiniger

2) Zweieimer-Wäsche mit einem Fingerhut Spüli um Wachsreste zu lösen (2 Handschuhe für oben/unten)

3) Hochdruckreiniger

4) an einigen Stellen Teer und andere Anhaftungen kneten

--> hier nochmal Schritt 2 wiederholen um Knetreste zu entfernen?

Ich mache es so

5) Hochdruckreiniger

6) APC 1:10 auf die Plastikteile sprühen und mit Pinsel einarbeiten (greift APC den Lack an?)

7) Hochdruckreiniger

8) Abtrocknen

 

Pflege

1) Politur mit Ultimate Compound

(Auftragen mit min. Geschwindigkeit, Verarbeiten mit max Geschw., zum Schluss wieder min)

Warum zum Schluss wieder min?

2) Abnehmen mit MFT

3) Prima Amigo (auch mit Maschine, wenn ja welche Stufe?)

Stufe 1-2

4) Abnehmen mit MFT

5) Collinite #476s mit Pad auftragen

6) Abnehmen mit MFT

mfg

Themenstarteram 12. April 2013 um 11:15

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

Warum zum Schluss wieder min?

War glaube ich mal in einem Lehrvideo. Wenn es nicht nötig ist, dann lasse ich es weg.

Ich habe deine Anmerkungen mal oben rein-editiert.

Hatte auch noch die Kunststoffpflege vergessen.

Zitat:

Original geschrieben von plastik-elch

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

Warum zum Schluss wieder min?

Hatte ich glaube ich mal innem Lehrvideo gesehen. Wenn das nicht nötig ist, dann lasse ich es weg.

Ich habe deine Anmerkungen mal oben rein-editiert.

Hatte auch noch die Kunststoffpflege vergessen.

Also ich hab es noch nie gemacht und nix negatives feststellen können. Zum Kunststoff kann ich dir leider nix sagen, da ich keinen unlackierten Kunststoff mehr habe und somit alles mitpoliere/wachse.

Halt, doch. Der Rahmen der Nebelscheinwerfer. Die hab ich doch glatt jedes mal ausgelassen :rolleyes:. Aber mit 1:10 APC sollte normal nix passieren. Heisst ja nicht umsonst All Purpose Cleaner.

mfg

Ist in dem Video des Paralleluniversums so gezeigt.

Themenstarteram 15. April 2013 um 12:54

Zu meinem Elch bin ich leider nichtmehr gekommen, aber hier mal ein vorher/nachher Vergleich von einem anderen 13(?) Jahre altem Auto.

Verarbeitung und Ergebnis sind ein Traum :) Hätte nicht gedacht, dass das "Prima Amigo", welches ich zum ersten mal verwendet habe, nochmal soviel rausholt!

Vorher
Nachher2
Tropf1
+2
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kaufberatung aus Vorlage