ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kaufberatung aus Vorlage

Kaufberatung aus Vorlage

Themenstarteram 16. Mai 2012 um 22:21

- Hersteller

Volvo

- Typ ?

V40

 

- Farbe

weinrot (Farbcode 339)

 

- Metallic (j/n) ?

ja

 

- Alter ?

10 Jahre, >250tkm

 

- Pflegehistorie in ein paar Worten

Alle 1-2Wochen Handwäsche nach folgendem Programm

- 50cent groben Schmutz abduschen

- Mit Waschhandschuh und Schampo abrubbeln

- 50cent abduschen

- Mit Waschhandschuh und Schampo abrubbeln

- 50cent abduschen

- 50cent mit OsmoseWasser abduschen

- Aussaugen

Wenn ich zuviel Zeit habe noch folgendes Programm:

- Plastikpflege innen und außen mit A1

- Abtrocknen und polieren (mit sonem W5-Zeug von Lidl)

- Beschreibung Zustand

Von weiter weg sieht der Lack gut aus und funkelt, kommt man dichter sieht man fast an jedem Karosserieteil Schäden bis auf die Grundierung. Diese kommen vom Steinschlag, Sträuchern und anderen netten Menschen die neben mir geparkt haben.

 

- Zielstellung

Ziel Nummer eins ist der Spass an der Sache. Es ist völlig bescheuert in ein so altes (allerwelts-)Auto soviel Zeit zu investieren, aber irgentwie mag ich die Karre und es macht mir einfach Spass zu sehen, wieviel ich bisher schon mit den Baumarkt-Fusch-Methoden erreicht habe.

Ich habe angefangen mit Lackstift und Spritze die Steinschläge zu fixen. Klappte besser als erwartet. Demnächst versuche ich mich noch an den Kratzern mit einem ganz feinen Pinsel. Die Stellen schleife ich nach dem Aushärten mit 2500er plan.

Hab mir vor dem Studieren der FAQ eine sogenannte Baumarkt-Augenwisch-Maschine gekauft. Geld war für die Tonne. Deswegen möchte ich mir hier für die Zukunft Beratung holen.

 

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor) ?

Ja, ich möchte folgendes Anschaffen:

1) Maschine, die anfängertauglich und zum studentenfreundlichen Preis

2) Wax mit maximaler Standzeit

3) professionelle Politur um kleinen Kratzer die nach meiner Handpolitur nicht weggegangen sind und die Schleifspuren des 2500er Papiers zu entfernen

Detailer, oder andere High-End-Wundermittel benötige ich nicht.

Vielen Dank fürs Lesen :)

Ähnliche Themen
35 Antworten
Themenstarteram 22. September 2012 um 21:21

Ja das ist eine T3000 :)

Motorhaube (außer die Vertiefungen an den Seiten) und Frontscheibe hab ich gestern ca 2,5 Stunden poliert. Leider ließen die Lichtverhältnisse kein Vorher/Nachher-Foto zu, aber ich bin soweit zufrieden!

Hätte nicht gedacht, dass es so anstrengend ist. Und ich hatte ja noch den einfachsten Bereich, wo ich nur von oben gearbeitet habe. Die Türen werden eine gute Trainingseinheit :D

Themenstarteram 30. September 2012 um 20:29

Im Anhng: Vorher/Nachher-Vergleich von einer reparierten Stelle.

Ich bin fürs erste voll zufrieden, leider sieht man nun die Mikrokratzerchen, die vorher "unsichtbar" waren :D Aber die nehme ich mir im nächsten Jahr vor!

Wichtig für dieses Jahr war mir das Entfernen der Schleifspuren (3000er Papier). Das ging superleicht, hatte vorher schon mehrere Stunden mit der Hand poliert!! Die Verarbeitung des Wachses war auch ein Gedicht! Ich bin gespannt wie lange es hällt :)

Dsc04364
Dsc04366
Dsc04367
+1
Themenstarteram 1. Oktober 2012 um 22:21

Laut Anleitung soll man ja nicht über die Kanten fahren.

Deswegen werde ich mir noch einen kleineren Teller und passende Pads bestellen.

1) Welche nehm ich da am besten?

2) Wie schaffe ich es den Pfalz auf der Motorhaube und den Kotflügeln zu bearbeiten, ohne über die Kanten zu fahren?

3) Kann ich die A-Säule mit dem kleinen Polierteller bearbeiten, wenn ich alles umliegende abklebe? (Weil dort kann man ja keinen Kreutzstrich machen).

2) Du kannst ruhig über die Kanten fahren, du solltest nur nicht direkt auf die Kante draufhalten, sondern von den Seiten ranfahren und den Teller dabei immer parallel zu einer angrenzenden Fläche halten. Eben so, dass der Druck auf die Fläche wirkt und die Kante nur sekundär was abkriegt. Beim Überfahren senkrecht zur Kante nimmst du dann einfach den Druck kurz weg. Dann passiert auch nichts.

1) Ein kleiner Teller ist natürlich trotzdem praktisch. Der 75 mm Supernatural Teller von Dodo Juice ist gut. Daraum passen z.B. die 77 mm Rotweiß Pads.

3) Der Kreuz ist optimal, aber es geht auch ohne. Also führe die Maschine einfach so wie es die Karosserie erfordert. Aufpassen musst du nur beim verteilen der Politur, damit du keine Politur in angrenzende Ritzen schmierst.

Themenstarteram 22. Oktober 2012 um 21:23

Euch nochmal allen vielen Dank. Ich bin jetzt einmal rum und jedes mal wenn ich mein Auto sehe weiß ich, dass sich jeder Euro und jede Minute gelohnt haben :)

Zwei Sachen würde ich gerne noch beseitigen, wo ich nicht weiter weiß:

- Die Frontscheibe ist trotz mehrfacher Politur mit der Maschine noch arg zerkratzt. Kann man da noch was zaubern? Die Kratzer mit "Wundermittel" füllen? :D

- An der Heckklappe hat der V40 eine Leiste aus Plastik (google Bildersuche "volvo v40 blende kofferraum"). Sieht bei mir bissl unschön aus, schmuddelich und zerkratzt. Mit der Plastikpflege von A1 bin ich nicht weiter gekommen. Kann ich sonst noch was zaubern?

Schönen Abend noch :D

Mit normaler Politur kannst du die Frontscheibe gründlich säubern. Willst du aber Kratzer entferner, brauchst du eine Glaspolitur. Ich hab mit der Sonax Profiline Glaspolitur gute Ergebnisse erzielt. Dazu am besten Filzpads verwenden. Trotzdem wird es noch ziemlich lange dauern, da Glas einfach verflucht hart ist.

Zitat:

Original geschrieben von plastik-elch

- An der Heckklappe hat der V40 eine Leiste aus Plastik (google Bildersuche "volvo v40 blende kofferraum"). Sieht bei mir bissl unschön aus, schmuddelich und zerkratzt. Mit der Plastikpflege von A1 bin ich nicht weiter gekommen. Kann ich sonst noch was zaubern?

Das ist unlackierter Kunststoff, richtig? Dann solltest Du vor Auftrag einer Kunststoffpflege auch richtig gründlich reinigen, beispielsweise mit einer APC-Lösung und mit einem Pinsel schön aufschäumen und einarbeiten. Danach gründlich abspülen, trocknen und dann die Kunststoffpflege. Viel mehr kann man nicht machen.

Wir bekommen bestimmt noch Komplettfotos von Deinem Aufbereitungsergebnis, wenn sich die Sonne mal wieder zeigt, oder? ;)

Gruss DiSchu

Themenstarteram 23. Oktober 2012 um 23:02

Danke für die Tipps.

Ich werde mir dann die Glaspolitur von Sonax besorgen und mit der Maschine und den mittelharten Pads einarbeiten.

Was ist APC Lösung?

Ich kann gerne Fotos einstellen, jedoch habe ein einen anderen Qualitätsanspruch als die meisten hier ^^

Je nach Witterung werde ich am Wochenende wieder etwas machen.

APC ... ;)

[Klugscheissmodus on]

APC = All Purpose Cleaner, frei übersetzt Allzweckreiniger.

"Lösung" deshalb, da er hoch konzentriert ist und in versch. Mischungsverhältnissen (1:4, 1:10; 1:....) mit dest. Wasser genutzt wird.

Neben dem gerne genommenen Meguiar's APC, den man meines Wissens nur als ganze Gallone kaufen kann, gibt es beispielsweise 473ml Chemical Guys Kiss Off APC.

Es gibt natürlich noch weitere Anbieter, ich nutze beispielsweise Stjärnagloss Stark Blue APC.

[Klugscheissmodus off]

;)

Gruss DiSchu

Themenstarteram 3. November 2012 um 18:53

Hatte leider noch keine Zeit um mit dem APC rumzupanschen

Dsc01779-gross
Dsc01838-gross
Themenstarteram 28. März 2013 um 15:09

Moin,

ich klicke mir gerade bei Lupus meine Bestellung zusammen :)

Kann ich als APC für den genannten Bereich auch diesen hier nehmen:

Finish Kare - 817 Sparkle Plenty Wheel Cleaner & Degreaser ?

 

Es liest sich so, auch von den Mischungsverhältnissen her. Alternativ könntest du auch den APC von ChemicalGuys verwenden. Preislich nehmen die sich nichts und der funktioniert gut - was ich dem FinishKare-Produkt nicht absprechen will.

Themenstarteram 28. März 2013 um 15:35

Danke, habe nun den Reiniger der Chemie-Jungen in den Warenkorb gelegt.

Ich überlege noch, ob es Sinn macht zu meiner Politur (Meguiars Compound) noch eine etwas agressivere zu bestellen, um die tieferen Kratzer einfacher herauszubekommen. Macht das wirklich Sinn oder kommt es aufs gleiche raus, wenn ich einfach einen Politurgang mehr mit der jetzigen Politur mache?

Das lässt sich ganz schwer beurteilen. Das Ultimate Compound gilt ja als recht leistungsfähiger Allrounder. Fang doch damit erstmal an und wenn es nicht ausreicht, dann bestellst du was schärferes nach.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kaufberatung aus Vorlage