ForumRapid & Scala
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Rapid & Scala
  6. Kaufberatung 1,2 (90Ps) oder 1,4 (122Ps) Tsi Dsg

Kaufberatung 1,2 (90Ps) oder 1,4 (122Ps) Tsi Dsg

Skoda Rapid NH
Themenstarteram 8. Mai 2016 um 18:29

Hallo wie im Titel schon steht wollte ich mir nach langen Überlegen ein Rapid nun Zulegen,

Nun frage ich mich aber wie Zuverlässig die beiden Tsi Motoren sind? Bzw wie Reperaturbedurftig sie sind?

Kann mir da jemand Auskunft darüber geben, im Forum sowie im Internet habe ich nichts Informatives darüber gefunden, danke schonmal im Vorraus :)

Hier sind mal die beiden Link's zu denn Rapid's

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?id=217961322

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?id=224179372

Beste Antwort im Thema
am 8. Mai 2016 um 22:08

Der erste mit dem 1.2 TSI ist das Facelift Modell des Rapid. Er hat also auch den neuen Motor mit ZAHNRIEMEN verbaut. Sprich dieser Motor sollte absolut problemlos laufen. Ganz neben bei hat sich mit dem Facelift beim Rapid einiges verbessert. Der Innenraum ist z.B hochwertiger geworden.

Der Zweite mit dem 1.4 TSI ist ein vor Facelift Modell. Er hat also noch den alten Problemmotor mit STEUERKETTE verbaut. Dieser ist also nicht sehr zuverlässig.

Fazit: Suche nach einem Rapid ab MJ 2016. Diese haben die neuen Motoren verbaut. Wir haben einen Golf mit dem neuen 1.4 TSI und einen Fabia mit dem 1.2 TSI und sind sehr zufrieden.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten
am 8. Mai 2016 um 22:08

Der erste mit dem 1.2 TSI ist das Facelift Modell des Rapid. Er hat also auch den neuen Motor mit ZAHNRIEMEN verbaut. Sprich dieser Motor sollte absolut problemlos laufen. Ganz neben bei hat sich mit dem Facelift beim Rapid einiges verbessert. Der Innenraum ist z.B hochwertiger geworden.

Der Zweite mit dem 1.4 TSI ist ein vor Facelift Modell. Er hat also noch den alten Problemmotor mit STEUERKETTE verbaut. Dieser ist also nicht sehr zuverlässig.

Fazit: Suche nach einem Rapid ab MJ 2016. Diese haben die neuen Motoren verbaut. Wir haben einen Golf mit dem neuen 1.4 TSI und einen Fabia mit dem 1.2 TSI und sind sehr zufrieden.

Themenstarteram 8. Mai 2016 um 22:48

Ich hatte beim Verkäufer nachgefragt, ob eine Kette oder Riemen an dem 1.2 Tsi verbaut wären und er hatte mir zugesichert, das dort eine Kette verbaut wäre?

Woran erkennt man eigentlich die Unterschiede zwischen Facelift und vor Facelift? Mir ist das so garnicht aufgefallen, bzw ich kenne die Unterschiede nicht.

am 9. Mai 2016 um 7:12

Die neuen TSI Motoren ab MJ. 2016 haben ganz sicher keine KETTE mehr.

Die alten vor dem Facelift schon.

Das Facelift erkennt man an den Blinkern in den AS.

- LED Tagfahrlicht

- Neue Infotainmentsysteme

- 1,2 TSI mit 90 und 110 PS 1,4 TSI mit 125 PS

- Front Assist

.... Durch das Facelift ist der Rapid deutlich besser geworden ;)

Ich trage mich momentan mit einem ähnlichen Gedanken, allerdings eher in die Richtung 1.2TSi mit 6-Gang oder 1.4TSi mit DSG. Den 1.2 finde ich für einen Motor dieser Größe schon nicht schlecht (bereits im Fabia probegefahren), der 1.4 hat halt den "Löffel Butter" mehr. Was mich sehr stört: nur in Verbindung mit DSG. Zwar ist das DSG nach allem was man hört ein sehr angenehmer Begleiter, allerdings nur solange es einwandfrei funktioniert.

Nun fahre ich meine Autos immer sehr lang (z Zt. Octavia, seit 2008 mit aktuell 227tkm auf der Uhr) und da frage ich mich schon wie es um die Zuverlässigkeit eines DSG jenseits der 150tkm steht. Und: welcher Reparaturumfang wird üblicherweise nötig wenn das DSG ausfällt? Werden da nur Verschleißteile gewechselt (wie bei ner "normalen" Kupplung) oder wird das DSG gleich komplett erneuert?

Vielleicht hat der eine oder andere hier ja gewisse Erfahrung (vielleicht auch Monteure aus der Skoda Werkstatt...)?

An dem "kleinen" 7 Gang DSG kann die Mechatronik und die Kupplung einzeln getauscht werden oder gleich das komplette Getriebe.

Eine Rep.an der Schaltung ist vom Hersteller nicht freigegeben.

O.k., danke. Ich denke daß es bei mir eher in Richtung 6-Gang gehen wird.

Kleines Update: ich hatte mich ja bereits sehr konkret mit dem Rapid Spaceback "Scoutline" befasst. Für das Auto lag bereits ein Angebot vor was mir grundsätzlich auch zugesagt hat (110PS Benziner). Beim Versuch für dieses Auto eine AHK bzw. die Vorbereitung hierzu zu ordern gab es dann ein Problem: geht nicht! Man kann weder eine AHK noch eine AHK-Vorbereitung für den "Scoutline" bestellen. Eine direkte Rückfrage bei Skoda Deutschland ergab daß diese Info richtig ist. Im Klartext: der "Scoutline" ist nur ohne AHK zu haben, eine Nachrüstung (auch auf dem freien Markt) ist lt. Skoda nicht möglich da diese Modellvariante hierzu keine Freigabe hat!

Das hat mich einigermaßen erstaunt bzw. sogar verärgert da es doch wohl normal sein sollte einen PKW mit AHK auszurüsten (und sei es nur um z.B. einen Fahrradträger zu montieren). Selbiges soll auch für den Monte Carlo gelten.

Kann man eigentlich damit rechnen, dass der Rapid auch den 1.4 TSI mit 150 PS bekommt? In Kombination mit 6-Gang Schaltung... Wird wohl beides nicht passieren, schade.

Zitat:

@The_Cryss schrieb am 27. Mai 2016 um 14:23:12 Uhr:

Kann man eigentlich damit rechnen, dass der Rapid auch den 1.4 TSI mit 150 PS bekommt? In Kombination mit 6-Gang Schaltung... Wird wohl beides nicht passieren, schade.

Ist schon ein paar Tage her, aber kann das mittlerweile jemand beantworten? Würde mich interssieren, danke. :)

Ob der Motor im Rapid kommt weiß ich nicht. Ich habe mich zwischenzeitlich für einen Seat Leon 5F mit dem 1.4 ACT und 6-Gang entschieden. Die ersten ca. 4000km sind bereits absolviert und bislang bin ich sehr zufrieden.

Bei der Frage einer Neuanschaffung sollte auch bedacht werden, dass im Herbst 2017 neue Abgas Regelungen, welche auch Benzin getrieben Fahrzeuge betreffen, eingeführt werden sollen. Ich wollte ursprünglich unseren dann 2 jährigen vom Abgasskandal betroffenen 1,6 Diesel Rapid gegen einen neuen Benziner eintauschen. Dieses stelle ich zurück und bin gar nicht sicher, ob es jemals wieder ein VAG Produkt werden wird. Meine Erfahrung mit VAG, VW und Audi und jetzt Skoda ist nicht gut. Auch die nur 2 jährige Garantie der Skoda Fahrzeuge spielt hierbei eine Rolle. Andere Hersteller sind hier besser

Franz

Wer? Japaner? Koreaner? Hyundai?

Mitsubishi 5 Jahre

Toyota 7 Jahre

Nissan 5 Jahre

Kia 7 Jahre

Hyundai 6 Jahre

Bei VW/Audi/Seat/Skoda sind Anschlußgarantien gegen Aufpreis möglich.

Das ist das was ich auf die Schnelle im Netz gefunden habe.

Wenn es neue Abgasgrenzwerte gibt, so werden diese für alle Autohersteller bindend sein. Und: zwar hat der Abgasskandal bei VW die größten Wellen geschlagen, das heißt aber nicht daß andere Hersteller nicht betroffen wären. Auch bei Opel, Fiat, Renault, Dacia und diversen anderen Herstellern konnte nachgewiesen werden daß Manipulationen vorgenommen wurden.

Was mich beim VW Konzern viel mehr aufregt: offensichtliche Konstruktionsmängel werden oftmals nur zäh abgewickelt, Garantie bzw. Kulanz teils nur sehr eingeschränkt gewährt. Insbesoindere bei den "Steuerkettenmotoren" ist mir das aufgefallen, teils im Bekanntenkreis, teils auch beim lesen im Netz. Ich weiß nicht ob das alles "Einzelfälle" sind wie VW hierzu schon verlauten ließ, jedenfalls bin ich persönlich der Meinung daß hier offensichtliche Schwachstellen vorliegen und man kommt kaum umhin anzunehmen, daß die Kosten (zumindest teilweise) auf den Kunden umgelegt werden sollen. Es gab schon mal Zeiten, da hat eine Steuerkette (sowie der Rest des Motors) ohne weiteres 200 oder 300tkm gehalten. Sicher gab es Gründe daß man bei neueren Motorengenerationen wieder zum Zahnriemen gewechselt hat, offensichtlich ist der Ingenieur, welcher bis zu den `80er oder `90er Jahren Steuerketten konstruiert hat aus Altergründen aus dem Unternehmen ausgeschieden. und die Neuen können oder dürfen es nicht. Ein Schelm wer böses dabei denkt...

am 6. Oktober 2016 um 11:59

Wir wollen uns als kleine Familie auch eine Spaceback zulegen.

Die Abmessungen und der Online Preis mit Joy Ausstattung sind unschlagbar. Das Dsg Getriebe hält mich aber von einem Kauf ab.

Der nexte Wagen soll ein Automatik Wagen sein.

Ist das Dsg jetzt nun Fehler frei ?

Habe irgendwo gelesen das Skoda das Dsg selber baut und zwar 1000 Stück am Tag,dann kaan es doch nicht sein das es so anfällig und schlecht ist.

Als Alternative wäre der Mazda 3 weniger Platz schlechte rundumsicht aber Motor und Getriebe scheinen für die Ewigkeit gebaut zu sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Rapid & Scala
  6. Kaufberatung 1,2 (90Ps) oder 1,4 (122Ps) Tsi Dsg