ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Kauf W220 S320 oder W221 S350

Kauf W220 S320 oder W221 S350

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 6. Januar 2021 um 17:49

Ich habe mich in den letzten Tagen nach einem w220 umgeschaut und einen für mich interessanten Wagen gefunden:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Was haltet Ihr davon, wonach sollte ich mich erkundigen?

Im Voraus: Ich weiß dass er ein Vormopf ist und dass er kein Leder hat, mich stört es nicht.

Rost soll er keinen haben, an 2 Türen wurde er von dem Händler zum Lackierer gebracht. Der Wagen wurde alle zwei Jahre zur Inspektion gebracht.

Die Ausstattung finde ich für einen ohne Leder nicht schlecht. Der Innenraum sieht neuwertig aus, er hat mir Bilder geschickt (der Wagen kommt am Freitag zum Aufbereiter). Es wurde mir auch angeboten den Wagen bei einer Probefahrt bei Dekra/MB/TÜV durchzuchecken.

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.

Ähnliche Themen
102 Antworten

Hol dir am besten gleich einen S600.

Dann hast du eine gescheite S-Klasse.

Themenstarteram 6. Januar 2021 um 18:08

Genau das möchte ich nicht, ich bin mit einem 6-Zylinder voll zufrieden.

Ich vergaß zu erwähnen dass der Benz zusätzlich zur beschriebenen Ausstattung Xenonlicht, Automatische Abblendung des Innenspiegels und des linken Außenspiegels, Multikontursitz links, Alarmanlage und Keyless Go hat.

Echt keinen Innenbilder in der Annonce.

Ich mag den Motor, die angegebenen Kilometer auch.

Kein Rost ist fraglich, deshalb ist eine umfassende Begutachtung durch eine Fachkraft eine sehr gute Idee.

Wer sich so ein altes Auto kauft, sollte aber auf Defekte immer vorbereitet sein. Ein regelmäßiger Wartungszettel und ein alter Vorbesitzer ist kein Garant für ein gutes Auto. Wenn es kein Raser war, kann er aber gerne über Bordsteine gerammelt sein.

Und wer sich so lange an sein Auto gewöhnt hat, hat sich vielleicht auch an defekte Motorlager und andere Macken gewöhnt.

Also gucken, kaufen, aber 2-3 tausender sollte man immer auf der Kante haben. Die meisten Reparaturen sind bei einem S nun mal teurer als bei einem Passat oder Opel Astra.

Es muss nicht immer ein 500er mit Leder sein.

Es ist aber trotzdem ein S

 

Bewertungen des Händlers sind auch ganz positiv.

Hallo,

mir wäre er zu teuer. Wenn du Dir Zeit lässt und länger schaust findest du bestimmt einen passenden Wagen unter 5.000 €.

Zu teuer und „kein Rost“ ist völlig abwegig. Wenn die Türen schon zum Lackierer müssen ist der Rest (verdeckt unter Verblendungen) auch nicht Ordnung. Ein alter Herr ist kein Garant für ein gepflegtes Auto (vielleicht äußerlich), vor allem nicht wenn die Kiste „fast so alt ist wie der Besitzer“. Und der Preis ist viel zu hoch. Das Auto ist 22 Jahre alt und keine 3.000€ wert. Noch dazu mit der mageren Ausstattung. Hast du die VIN? Da kann man nachsehen was er wirklich hat.

Außerdem würde ich bei dem Händler nie was kaufen. Die Bewertungen sind ja zu schön um wahr zu sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Miri-Clan

Ich würde so einen Wagen auch nur privat aus 1. oder 2. Hand kaufen. Händler können Dir viel erzählen.

Wichtiger als die Ausstattung finde ich die Reparaturhistorie. Kombiinstrument, Kompressor Airmatic, Batterie, Spannungstilger vom Keilriemen (oder wie das Ding heißt, dass sich gerne ablöst/zerteilt) sollten evtl. schon mal neu sein. Zündkerzen sind, glaube ich, bei 100 tkm dran. Rost genau beäugen, Auto von unten ansehen. Beim Fahren auf Fahrwerksgeräusche achten. Auf den Fotos sehen die Scheinwerfer milchig aus. Alle elektrischen Helfer testen.

 

Soviel kurz im Telegrammstil.

Nur mal kurz eingeworfen, Miri hat hier im Umkreis eigentlich einen ganz guten Ruf. Wesentlich günstiger wird ein Händler so einen 220 nicht verkaufen können. Ich würde den Lack in den neuralgischen Bereichen noch prüfen lassen. Was mich persönlich stört sind die milchigen Scheinwerfer wie bei so vielen ungemopften 220er. Das bildet aber zumindest ein bisschen Verhandlungsspielraum

Mein unmaßgeblicher Tipp. Forget It!!!!

Die Mopfs haben aber manchmal auch milchige Scheinwerfer. Meine sehen zum Glück -für mich gesehen- noch ganz gut aus.

Asset.HEIC.jpg

Milchige Scheinwerfer sind beim W220 das allerkleinste Problem.

Themenstarteram 6. Januar 2021 um 19:52

Die VIN lautet: WDB2200651A053092

Die Zündkerzen wurden laut Scheckheft bei 110000km in 2017 gewechselt.

Hier die Datenkarte

https://mbfans.me/DE/mercedes/vin/decoder/WDB2200651A053092

Aber das richtige Problem ist die Korrosion dieses Typs als VorMopf. Glaub mir, ich habe auch so einen aus 2000, seit 2005, und das allergrößte Problem ist die kaum beherrschbare Korrosion. Der Wagen wurde im 8.Jahr sogar von Mercedes auf Kulanz komplett überarbeitet. Allerdings gibt es dafür eine ausgiebige Dokumentation.

@Huenxer

Das Auto ist zum jetzigen Zeitpunkt über 20 Jahre alt. Es kommt sicherlich auf das Nutzungsprofil an. Wir fahren den W220 nicht im Winter. Die Rostproblematik ist unbestritten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen