ForumSeat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Kauf Beratung

Kauf Beratung

Themenstarteram 26. Dezember 2007 um 22:37

Hey,

bin neu hier und bin auf der Suche nach einem neuen Gebraucht Wagen, da ich nicht der Autofachmann bin, habe ich mir Gedacht ich erstelle mal einem Thread und Frag einfach euch, hoffe mal das ist der richtige Bereich dafür.

Mal zum allgemeinen ich wollte nicht mehr als 9000 Euro ausgeben und das Auto sollte nicht alt sein und nicht so extrem viele Km runterhaben weiterhin sollte es so zwischen 100-130 PS haben...

Ich habe mich schon ein Wenig umgeschauht und schon ein paar Autos gefunden die mich optisch ansprechen.

Würde gerne wissen von welchem Auto bzw Marke ich besser die Finger lassen sollte...

Also meine momentanen Favoriten sehen wie folgt aus:

 

Seat Ibiza 1.4 16V Signo

- 100 PS

- Bj. 04/2003

- 70.000 KM

Kostenpunkt ca. 8.200 Euro

------------------------------------------

Opel Astra 1.8 16V Coupe

- 125 PS

- Bj. 04/2002

- 50.000 KM

Kostenpunkt ca. 9.000 Euro

-----------------------------------------

Peugeot 206 Quicksilver

- 110 PS

- Bj. 08/2003

- 60.000 KM

Kostenpunkt ca. 9000 Euro

Ich würde gerne wissen wie es um die Qualität der einzelnen Fahrzeuge steht.

Von Peugeot habe ich gehört es wären Werkstatt Wagen, ist das der Fall? (Klar kann man sowas nie vor einem Kauf wissen, da es einem bei jedem Auto passieren kann nur wäre es bei Peugeot eben besonders extrem...)

Opel hat sich die Jahre ja wieder zu einem anständigen Automobilhersteller gemacht, oder?

Seat ist gehört ja zu VW/Audi/Skoda sollte also Qualitätsmäßig ganz okay sein, nehme ich zumindestens an.

Was meint ihr? Mir ist es Wichtig das der Wagen wenig Probleme macht mit der Haltbarkeit, desweiteren sollte der Motor spritzig sein aber auch nicht allzuviel Verbrauchen.

So das warst erstmal von meiner Seite, hoffe ihr könnt mir Helfen.

Achja noch etwas,

falls euch noch andere Autos dieser Art bzw ähnliche in den Sinn kommen nur her mit den Vorschlägen.

 

gruß wwwrider

Ähnliche Themen
9 Antworten

Ich habe sowohl einen Astra G Caravan (1,6 16V 100 PS) gehabt als auch momentan einen Ibiza 6L mit der 100 PS Maschine.

Der Astra G war super verarbeitet und die Maschine hat trotz des höheren Gewichts besser gezogen als der Ibiza - liegt am größeren Hubraum, der 1,4 mit 100 PS im Ibiza wurde ja auch Anfang 2007 durch den 1,6l mit 105 PS ersetzt. Der Astra war definitiv besser verarbeitet als der Ibiza, sowohl im Innenraum als auch karosseriemäßig - der Opel hatte keine knarzenden Achsen, vollgelaufenen Scheinwerfer usw. Die alten 6L haben ja größtenteils nicht mal eine Lampe im Kofferraum oder Handschuhfach (das hat mein Facelift immer noch nicht) - man merkt halt schon, dass der 6L ein Kleinwagen ist und der Astra in der Kompaktklasse spielt. Beide Wagen hatte ich übrigens als Neuwagen. Der 1,8L im Astra G soll ziemlich viel Benzin schlucken, mein 1,6L war eingentlich gut motorisiert für die Größe und auch recht sparsam (ca. 9l im Schnitt), den Ibiza fahr ich nicht unter 8-9l/100km.

Nur weil Seat zu VW gehört kann man nicht auf die Qualität schließen, diese Diskussion wird hier aber auch 2-3 mal die Woche geführt. Seats haben halt ein sehr gutes PReis-Leistungs-Verhältnis aber dementsprechzend auch einen recht hohen Wertverlust. Bei Seat muss man sich auch immer über die relativ schlechten Serviceleistungen und insbesondere das sehr schlechte Händlernetz bewusst sein.

Der 6L ist meiner Meinung nach das schönere Auto als der Astra G, der ja jetzt auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat aber ich würde zum Astra tendieren, weil er einfach das erwachsenere Auto ist. Es ist aber prinzipiell schwierig zwei Autos aus unterschliedlichen Klassen und verschiedenen Baujahren zu vergleichen.

Themenstarteram 27. Dezember 2007 um 0:17

Danke sind ja schon mal sehr hilfreiche Aspekte.

Es handelt sich ja beim Astra um ein Coupe, Motor der verbaut ist, ist der Z18...

Also laut www.spritmonitor.de verbraucht er so um die 7.5 - xx liegt natürlich an der Fahrweise, wie bei jedem anderen Wagen auch...

Über Peugeot kannst du nichts sagen?

gruß und danke ;)

Obs ein Coupe oder Caravan ist ändert ja groß am Auto nix. Zur 1,8er Maschine kann ich wie gesagt nix groß sagen, 7,5l halte ich aber für utopisch. Fahr auch den 1,6er mal Probe, geht wie gesagt schon ganz gut und dürfte günstiger im Unterhalt sein. War auch in der AMS damals die Motorenempfehlung für den Astra G.

Mit Peugeot habe ich leider noch keine Erfahrung gemacht.

Themenstarteram 27. Dezember 2007 um 12:37

Okay werd mal einen mit einer 1.6er raussuchen und mir anschauen.

dank dir ;)

Hab nach einem 206HDI90 einen 206 mit der 109PS Maschine gefahren. Macht als Quicksilver optisch richtig was her und der Motor hat leichtes Spiel mit dem 206. Meiner wiegt unter 1100kg. 9,4sec auf 100 und 6-7l Verbrauch können sich sehen lassen denke ich.

Themenstarteram 27. Dezember 2007 um 15:28

Zitat:

Original geschrieben von judyclt

Hab nach einem 206HDI90 einen 206 mit der 109PS Maschine gefahren. Macht als Quicksilver optisch richtig was her und der Motor hat leichtes Spiel mit dem 206. Meiner wiegt unter 1100kg. 9,4sec auf 100 und 6-7l Verbrauch können sich sehen lassen denke ich.

Das hört sich ja ganz gut an, wie siehts sonst so aus mit dem Auto, hattest du mit einem der beiden größere Probleme gehabt? Sprich öftere Werkstatt besuche?

Beim Diesel hatte ich Probleme, aber erst nach über 160.000km. Der Benziner macht keine Murren. Generell sollte man einen 206 aber erst nach 2004 kaufen. Gilt aber für die Konkurrenten auch.

Zitat:

Original geschrieben von judyclt

Beim Diesel hatte ich Probleme, aber erst nach über 160.000km. Der Benziner macht keine Murren. Generell sollte man einen 206 aber erst nach 2004 kaufen. Gilt aber für die Konkurrenten auch.

Beim Ibiza war das Facelift Anfang 2006. Da wurde schon ne Menge verbessert - nicht zuletzt die Fensterhebr, die ja ganz gerne aufgeben bei allen VAG Modellen der letzten Jahre. Sonst noch beleuchteter Kofferraum und etwas andere Innenraummaterialien.

Beim Astra G gabs glaube ich 2001 / 2002 ein (sehr kleines) Facelift - lackierte Türgriffe, neuer Felgenlochkreis usw. Keine Ahnung, ob sich da so viel getan hat sonst...

Ich habe einen Seat Ibiza 1.4 16V 6L ( 55 kw ) EZ 9/2002 5 Jahre lang gefahren ( 60.000 km ). Ich habe noch nie ein Auto gehabt, dass soviele technische Mängel hatte. Die Probleme haben sich ab dem 4.Jahr eingestellt. ( Zündspulen, Fensterheber, Motorelektronik, Heizungsregelung, Heck-Wisch/Waschanlage, Knarren, Knarzen Fahrwerk ). Der Innenraum ist sehr kratzempfindlich. Der Wagen fing nach etwa 50.000 km überall im Innenraum an zu klappern und zu quietschen an.

Ich persönlich kann den Seat Ibiza aus dem Modelljahr 2002/2003 nicht empfehlen. Vielleicht sind ja die die neueren Baujahre besser. Bei einer geplanten Anschaffung von 8-9000 € würde ich überlegen ein Neufahrzeug Seat zu leasen und nach 3-4 Jahren an den Händler zurück zu geben.

Der Wagen hat eine direkte Lenkung und vermittelt viel Fahrspass. Auf schlechten Wegstrecken war mir das Fahrwerk zu unkomfortabel. Die Langzeitqualität ist allerdings bescheiden...............

Deine Antwort
Ähnliche Themen