ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Kann man eine Wasserpumpe prüfen?

Kann man eine Wasserpumpe prüfen?

Themenstarteram 3. März 2005 um 19:46

Hallo,

nachdem ich fast alles versucht habe, verdächtige ich jetzt die Wasserpumpe.

Kann man irgendwie prüfen, ob die noch fördert?

Frank

Ähnliche Themen
25 Antworten

weshalb hast du die im Verdacht? Kenn die Vorgeschichte nicht. Eine Wasserpumpe ist simpel zusammengestellt, - ein Lager, eine Dichtung..

Wenn die ein defekt hat, wird sie meistens undicht und höllisch laut.

Fördern tut sie immer, solang sie noch dreht

MfG

Wasserpumpe

 

Eine Wasserpumpe fördert nicht immer:

zum beispiel wenn das pumpenrad lose ist.

oder das pumpenrad ist ganz weg.

Alles schon gesehen

Prüfen ist schwer wenn motor heiss und Kühler kalt könnte es sein könnte aber auch Thermostat sein.

man sieht bei manchen die ströhmung im Expansionsgefäss

gruss

Themenstarteram 3. März 2005 um 21:59

@ polyp,

hallo, hab auch erst den Thermostat in Verdacht, hab ich heute Mittag neu gemacht.

Die Heizung wird nicht warm, hab irgendwie das Gefühl als wenn das Wasser nicht richtig rumfließt.

Frank

Themenstarteram 3. März 2005 um 22:05

Der Motor wurde tierisch heiß. Und der Kühler blieb kalt und die Heizung funzte nicht.

Daraufhin hab ich den Thermostat gewechselt.

Nun pendelt sich die Betriebstemperatur zwischen 90 und 95 Grad ein.

Der Kühler wird im Betrieb von unten nach oben warm.

Nur wie gesagt die Heizung will nicht.

Die Heizung wird etwas warm wenn ich mit sehr hohen Drehzahlen fahre, dann aber auch nicht so wie sonst und innerhalb von 1-2 Minuten wieder kalt.

Hab auch das Gefühl das weniger Wasser drin ist wie vorher, aber der Behälter ist voll und ich kann nix mehr nachschütten.

Hab das Gefühl als wenn irgendwo ein Luftpolster ist oder das Wasser nicht richtig zirkuliert.

Frank

Themenstarteram 3. März 2005 um 22:07

Aber dann denke ich auch wieder, wenn die Pumpe nicht fördern würde müsste der Motor ja auch irgendwie zu warm werden!?

Ach versteh einer die Technik.

Frank

Sind die Unterdruckschläuche auch da wo sie hin gehören? Die reisen gerne mal. Sind für die Stellmotoren der Heizung..

Gibt es eventuell irgent wo ein Ventil womit der Durchfluß geregelt wird? Oder wird die Temperatur nur über die Luftklappe geregelt?

Gruß Kalle

Heizung

 

Bei deinem Omega hat es in fahrtrichtung gesehen beim 4. Zyl. rechte seite unten ein ventil (£Heizkreisventil) mit 3 grossen schläuchen und einem kleinem alle 3 grossen schläuche sollten warm sein wenn nicht, kleiner schlauch sollte unterdruck haben bei eingeschalteter heizung, wenn unterdruck vorhanden, nimm den deckel vom Expansionsgefäss weg ABER VORSICHTIG WENN KÜHLWASSER STEIGT SOFORT WIEDER DRAUFSCHRAUBEN, WENN DER DECKEL WEG IST IMMER BEOBACHTEN BEI ANSTIG DECKEL FEST DRAUFSCHRAUBEN.

Hab da gerade noch mal nachgeschaut. Ist das da unten nicht nur ein "Sammelrohr"? Der kleine Schlauch sitzt rechts ganz vorn, geht in ein Gehäuse nähe Drosselklappe geht von da aus zu dieser Hohlschraube die aufgebohrt werden soll und von da aus zu einem Gehäuse am Motor hinter der Lima. Der Schlauch war bei mir Trocken. Hab mit einer Pumpe angesaugt, jetzt steht er voll Wasser. Das ganze nennt sich glaube ich Ansaugvorwärmung. Wenn ich den Wagen warm laufen lasse, wird das ganze auch zimlich schnell warm. der nächste Schlauch (dicker) geht nach oben zum Ausgleichsbehälter und wird auch warm. Dann kommt der Rücklauf von der Heizung. Der bleibt kalt, Und nach hinten geht es dann mit einem Bogen Richtung Wapu.( wird wieder warm) Der Zulauf zur Heizung hinten an der Sprizwand wird aber sehr warm. Also muß da entweder noch ein Ventil im Innenraum sitzen oder der Wärmetauscher ist dicht, oder halb voll Luft. Eventuell hat sich ja da beim ablassen da was reingespühlt. Könnte man dann höchstens mal versuchen beide Schläuche abzumachen und da mit dem Gartenschlauch da durchzuspühlen. Am besten in entgegengesetzter Richtung.

Weiß vieleicht jemand ob man den Schlauch von dem Rohr abbekommt? Ich hab da keine Schlauchschelle gesehen.

Gruß Kalle

Bei dem Thermostat hast du den Kühlkreislauf geöffnet und somit ist Luft ins Kühlsystem gelangt. Der Kühlkreislauf entlüftet sich zwar von alleine allerdings muss bei den V6 Zyl. Motoren zusätzlich noch Kühlmittel in den Vorlauf eingefüllt werden. Um an den Vorlaufschlauch ran zu kommen muss ein Deckel an der Spritzwand abgebaut werden. Bin da selber mal bei einem MV6 dran Verzweifelt bis der freundliche Meister beim FOH mir den Tip gab.

Saje

Zitat:

Original geschrieben von saje

Bei dem Thermostat hast du den Kühlkreislauf geöffnet und somit ist Luft ins Kühlsystem gelangt. Der Kühlkreislauf entlüftet sich zwar von alleine allerdings muss bei den V6 Zyl. Motoren zusätzlich noch Kühlmittel in den Vorlauf eingefüllt werden. Um an den Vorlaufschlauch ran zu kommen muss ein Deckel an der Spritzwand abgebaut werden. Bin da selber mal bei einem MV6 dran Verzweifelt bis der freundliche Meister beim FOH mir den Tip gab.

Saje

Hab leider nur einen 16v :rolleyes: Aber Trozdem danke für die Antwort. :)

Gruß Kalle

mich macht stutzig, dass dein kühler von unten nach oben warm wird - sollte der nicht von oben nach unten warm werden?

wenn man vor dem fahrzeug steht (entgegen der fahrtichtung), so ist der zulauf des kühlers vorn rechts oben (direkt vom themostat) und der ablauf links unten

oder irre ich mich ??

Zitat:

Original geschrieben von schumi112

aber der Behälter ist voll und ich kann nix mehr nachschütten.

wie jetzt? ganz voll? bis ganz oben hin? glaub nicht das der omega da so anders ist als mein veci und der wird nur bis zur mitte aufgefüllt.

Themenstarteram 4. März 2005 um 10:24

@AOmega

Hallo,

ja das ist ja das kuriose, der Kühler sollte normal von oben nach unten warm werden, untern wird er heiss und oben bleibt er meist kalt.

Der Zulauf ist oben rechts!?

Frank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Kann man eine Wasserpumpe prüfen?