ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Kaltluft aus Gebläse riecht nach Kühlflüssigkeit- kanns der Heizungswärmetauscher sein?

Kaltluft aus Gebläse riecht nach Kühlflüssigkeit- kanns der Heizungswärmetauscher sein?

Themenstarteram 8. Juni 2010 um 22:12

Hallo Leute,

die Kaltluft aus dem Gebläse riecht nach Kühlflüssigkeit- kann das ein leckender Heizungswärmetauscher sein( die Heizung ist ja gar nicht eingeschaltet)?

Wie immer schon vielen Dank im voraus für Eure Antworten

opeldopel

Ähnliche Themen
9 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von opeldopel

Hallo Leute,

 

die Kaltluft aus dem Gebläse riecht nach Kühlflüssigkeit- kann das ein leckender Heizungswärmetauscher sein( die Heizung ist ja gar nicht eingeschaltet)?

 

Wie immer schon vielen Dank im voraus für Eure Antworten

opeldopel

Hallo!

 

Da gibt es zwei Möglichkeiten:

 

  1. Heizungskühler defekt, kühlflüssigkeit gelagt in den Luftverteilungskasten und der Geruch von dem Frostschutz wird mittransportiert. Dann sollten allerdings die Scheiben bei eingeschalteter Heizung und kühler Witterung beschlagen und es wäre ein schmieriger Film auf den Scheiben (allen voran Frontscheibe und Türscheiben vorne). Es fehlt dann auch Kühlwasser. Es reicht eine ganz geringe Undichtigkeit, die zuerst nur durch den Geruch, später mit beschlagenen Scheiben auffällt
  2.  

  3. Dies kann sehr selten vorkommen: Das Frostschutzmittel gibt Geruchsstoffe über den Wärmetauscher (Heizungskühler) an die Luft ab. Dann sollteder Geruch allerdings nur kurzzeitig nauch einigen Stunden Standzeit auftreten.

 

Gruß Weini

Themenstarteram 9. Juni 2010 um 7:20

Hallo, weini69,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

Irgendwie leuchtet mir Dein Punkt 1 ja ein, aber irgendwie dann auch wieder nicht: Der Heizungswärmetauscher liegt nämlich unter dem Luftverteiler. Da dürfte, wenn die Klappe für die Warmluft zu ist, eigentlich nichts nach oben in den Luftverteilungskasten kommen, oder etwa doch ( wenn ja, wie kann das gehen? )?!? Oder meinst Du, daß das nur noch "Geruchsreste" sind, die noch von einem vorherigen Heizunsbetrieb drin stecken?

Merkwürdigerweise tritt der Kühlmittelgeruch nämlich nur nach Fahrtantritt beim ersten Einschalten der Lüftung auf.

Heizen tu ich momentan wegen der heißen Außentemperaturen nicht, ich werde das aber heute oder morgen ( es ist das Auto meiner Frau ) noch mal mit eingeschalteter Heizung probieren, dann müßte es ja eigenlich ziemlich stark nach Frostschutz riechen, wenns der Heizungskühler ist (eigentlich kanns ja auch kaum von wo anders her kommen, aber ich scheue mich halt auch vor der Fummelei beim Aus- und Einbau des Heizungskühlers ).

Wenns nur kleine Mengen sind, die am Heizungskühler oder an dem Schläuchen austreten, hilft da evtl. auch ein Dichtmittel wie Bars Leaks o.ä.?

Kühlwasser scheint nicht zu fehlen, zumindest keine auffällige Menge.

Gruß opeldopel

Zitat:

Original geschrieben von opeldopel

Hallo, weini69,

 

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

Irgendwie leuchtet mir Dein Punkt 1 ja ein, aber irgendwie dann auch wieder nicht: Der Heizungswärmetauscher liegt nämlich unter dem Luftverteiler. Da dürfte, wenn die Klappe für die Warmluft zu ist, eigentlich nichts nach oben in den Luftverteilungskasten kommen, oder etwa doch ( wenn ja, wie kann das gehen? )?!? Oder meinst Du, daß das nur noch "Geruchsreste" sind, die noch von einem vorherigen Heizunsbetrieb drin stecken?

Merkwürdigerweise tritt der Kühlmittelgeruch nämlich nur nach Fahrtantritt beim ersten Einschalten der Lüftung auf.

Heizen tu ich momentan wegen der heißen Außentemperaturen nicht, ich werde das aber heute oder morgen ( es ist das Auto meiner Frau ) noch mal mit eingeschalteter Heizung probieren, dann müßte es ja eigenlich ziemlich stark nach Frostschutz riechen, wenns der Heizungskühler ist (eigentlich kanns ja auch kaum von wo anders her kommen, aber ich scheue mich halt auch vor der Fummelei beim Aus- und Einbau des Heizungskühlers ).

Ist gar nicht so schlimm, Mittelkonsole raus (Amaturenbrett braucht nicht demontiert werden!), evtl. Schläuche der Fußraumheizung vom Verteilerkasten trennen, untere Hälfte des Kastens demontieren, Schläuche Motoraum abklemmen und Heizkörper entfernen. Einbau entsprechend ungekehrt. Von dichtmittel ist abzuraten, da es sich überall im Kühlsystem ablagert.

 

Wenns nur kleine Mengen sind, die am Heizungskühler oder an dem Schläuchen austreten, hilft da evtl. auch ein Dichtmittel wie Bars Leaks o.ä.?

 

Kühlwasser scheint nicht zu fehlen, zumindest keine auffällige Menge.

 

Hatte dieses "Problem" bei meinem Astra auch, zwar war ein kleiner Haarriss im Wärmetauscher (kalt kammen geringe Mengen raus und beim Motorstart kam der Geruch kurzzeitig in den Fahrzeuginnenraum (Wasserverlust war nicht feststellbar). Zum Teil bring ein Wechsel und gründliches Spülen des Kühlsystems abhilfe, dafür muss ein Defekt ausgeschlossen werden können!

 

Gruß opeldopel

Gruß Weini

Themenstarteram 9. Juni 2010 um 9:46

Hallo, weini69,

wieder vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

Zitat: Zum Teil bring ein Wechsel und gründliches Spülen des Kühlsystems abhilfe, dafür muss ein Defekt ausgeschlossen werden können!

Meinst Du mit Wechsel den Austausch des Heizungskühlers (ist einer vom Schrott o.k.?)?

Heißt gründliches Spülen: alles Kühlmittel raus, dann mit Leitungswasser durchspülen, bis nur noch sauberes Wasser kommt?

Habe nämlich vor kurzem erst Steuerriemen und Wasserpumpe gewechselt und dabei auch neuen Frostschutz eingefüllt. Kann ich das wieder einfüllen, wenn ichs durch ein Sieb laufen lasse? Beim Ablassen gerät oft einiger Dreck mit rein.

Gruß opeldopel

PS: bin gerade dabei, meinem vor kurzem gekauften Astra F Caravan, BJ 11/98 nach und nach alle Mucken auszutreiben

Hallo!

 

Tritt der Geruch erst seit dem Wechsel von Steuerriemen und Wapu auf, also seit das neue Kühlmittel drin ist?

 

Wenn ja, liegt es am Kühlerfrostschutz!

 

Zum Spülen: Kühlmittel raus, mit Wasser spülen (Motor, Kühler, Heizungskühler) neues Kühlmitter rein (mit anderem Frostschutzmittel!).

 

Würde keinen Heizungskühler vom Schrott nehmen, so teuer sind die auch nicht, wenn man sich einen im Zübehör kauft. Wenn einzeites Auto da ist, würde ich den Wärmetauscher ausbauen, und mal genauer Untersuchen. Bei Undichtigkeiten, erkennt man Spuren von Kühlmitterresten (angetrocknet) am Bauteil.

 

Weini

Themenstarteram 10. Juni 2010 um 9:28

Hallo, weini69,

noch mal vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

Ich nehme den Geruch erst seit ca. 2 Wochen wahr, es ist allerdings das Auto meiner Frau ( sie riecht das offensichtlich gar nicht !), mit dem ich nicht so oft fahre.

Den Kühlerfrostschutz habe ich vor ca. 4 Wochen gewechselt; erstmalig den für dieses Fahrzeug vorgeschriebenen, teuren und kein billiges Universalmittel.

Was daran kann jetzt diesen Geruch bzw. die wahrscheinliche Undichtigkeit am Wärmetauscher oder den Schläuchen ausgelöst haben? Du meinst ja, daß das jetzige Auftreten des Geruchs ursächlich mit dem anderen Kühlmittel zu tun hat und nicht unabhängig davon der Wärmetauscher oder die Schläuche undicht geworden sind?

Was bedeutet: "Wenn einzeites Auto da ist" aus Deinem letzten Posting?

Gruß opeldopel

Hallo Zusammen!

Ich wühle nochmal dieses Alte Thema auf...

Ich habe heute ein 96er Astra F gekauft.

Und mir iss aufgefallen das er während der fahrt wenn die heizung an ist leichter Geruch von Kühlwasser im Fahrzeug ist.

Wasser verlust konnte ich nach 100 km fahrtstrecke ( insgesamt verteilt auffm Tag) nicht feststellen.

Nun wurde ja gesagt wenn der WT ein leck hat müssten bei eingeschalteter heizung die Scheiben beschlagen? Dies ist bei mir nciht der Fall..

Wäre es sinnvoll das system durchzu spülen?

Der Zahnriemen ist nun 60 tkm. drauf bzw schon seit 04/2004 Sprich dringend fällig zum wechseln habe ich gerade auch schon bestellt.

Betriebstemperatur liegt bei 90 Grad was glaub ich normal ist oder?

Moin!

Bist dir sicher das der Mief nicht doch vonm Scheibenreiniger kommt?

Ob die Heizung an oder aus ist ist egal, der Wärmetauscher wird immer durchströmt, es sei denn du hast ne Klima verbaut.

Also würde ich mal nach feuchgten Stellen unter dem Tauscher suchen und Wasserverlust beobachten.

Eigentlich müsstest dann auch mit Kondenswasser im Inneren kämpfen müssen.

Zum ZR, welcher Motor? e.v. gleich Thermostat mitmachen (1.4 und 1.6 8V, auch wenns im Moment noch ok ist) und Wapu auch gleich mit.

Mfg Ulf

Hallo!

Scheibenreiniger ist es nicht habe ich heute erst aufgefüllt das richt anders....

Als ich den wagen gekauft habe, hatte ich extra an dem kühlwasser gerochen um die Zylinderkopfdichtung zu überprüfen und genau der gleiche geruch herrscht nun zeitweise meistens wenn ich das Gebläse auf stufe 3 stehen habe im Auto.

Es handelt sich um ein C14NZ bestellt sind Zahnriemen spannrolle Thermostat und WaPu... wenn denn mach ich gleich alles :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Kaltluft aus Gebläse riecht nach Kühlflüssigkeit- kanns der Heizungswärmetauscher sein?