ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Junger Familienvater sucht Familientaugliches KFZ

Junger Familienvater sucht Familientaugliches KFZ

Themenstarteram 19. September 2021 um 20:37

Guten Abend die Herren,

Ich bin der Tim 23 aus NRW und spiele nun länger mit dem Gedanken mir einen Ami bzw. Pick-Up anzuschaffen.

Der Gedanke reizt mich schon so ein Auto zu fahren da es nicht alltäglich ist und in meinen Augen etwas besonderes. Erfahrungen habe ich keine mit Pick-Up/SUV´s.

Meine ersten Autos waren ein Renault Clio, dann ein BMW 316i, Erstes ,,richtiges" Auto Golf 6 R, und jetzt da Nachwuchs da ist muss was größeres her. Bestimmt tut es auch ein Passat oder ähnliches nur möchte ich das nicht. Ich selber bin 2,05m groß und wiege 120 KG und brauche dementsprechend was großes.

Deswegen frage ich mal in die Runde was kriege ich für 20.000€. Habe bei mobile und co nachgeschaut nur weiß ich echt nicht was richtig und was falsch ist.

Kann ein Ami V8 auch mehr als 150k auf der Uhr haben oder ist da schon Schicht im Schacht. Bitte erschlagt mich nicht ;D deswegen frage ich hier um Rat.

Gruß Tim

Ähnliche Themen
38 Antworten

Also MEINE Antwort wird Dich nicht erfreuen:

Ich rate Dir zu einem VOLVO V70. Und das ist nicht ironisch gemeint...

Themenstarteram 19. September 2021 um 21:18

Okay dann formuliere ich nochmal anders. Ich werde mir kein Kombi kaufen.

Zitat:

@.308Winchester schrieb am 19. September 2021 um 20:37:10 Uhr:

Kann ein Ami V8 auch mehr als 150k auf der Uhr haben oder ist da schon Schicht im Schacht.

Wie so oft - es kommt drauf an.

Grundsätzlich aber kann man sagen, dass bei entspr. Wartung die US-V8-Motoren echt SEHR viele km schrubben.

Was ist mit den 91-93 Chevrolet Caprice / Buick Roadmaster / Oldsmobile Custom Cruiser?!

Wobei... du schreibst Familientauglich. DAS sind sie. Aber muss es gleichzeitig auch Alltagstauglich sein?

Kannst du selbst schrauben?

Dann vllt. doch wieder nicht sooo... sind zwar grundsätzlich sehr solide Fahrzeuge, aber wenn man 100% drauf angewiesen WÄRE, und man (das weiß ich jetzt ja nicht) nicht selbst Hand anlagen kann... könnte das definitiv Stress in der Familie/Alltag bedeuten...

Themenstarteram 19. September 2021 um 21:22

Ach ja das hatte ich vergessen zu schreiben. Arbeitsstrecke ist 100KM am Tag überwiegend Autobahn/Landstraße. Auch so wohnen wir ländlich und nicht in einer Stadt oder so.

Themenstarteram 19. September 2021 um 21:24

Selber schrauben würde ich es nicht nennen aber Ölwechsel und Co auch mal ein Zahnriemen gemacht wären meine Kenntnisse^^

ok dann besser was Moderneres... da müssen andere einspringen :-)

Was ich nur denke... hm, soll natürlich am Ende jeder machen, was er für richtig hält - aber ich würde mir bei solch einem langen Arbeitsweg ehrlich gesagt kein US-Car anschaffen... sondern - wenn Platz o.ä. vorhanden - dafür 'n "günstigen" Alltagswagen, und dann für Wochenendtrips, Urlaube etc. vllt. was Schönes.

Themenstarteram 19. September 2021 um 22:22

Das es wenig Sinn macht kann gut sein aber ich möchte das jetzt machen wo ich noch jung bin und die Möglichkeit habe. Ich möchte mir einfach was gönnen ich hab im Durchschnitt eine 50 Stundenwoche und verdiene gutes Geld sodass es auch nicht mein Ruin wäre wenn ich für 1-2 Jahre was größeres, lauteres und kostenaufwändigeres fahre. Welche Modelle kämen da in Frage. Können gerne mit Gas oder Diesel fahren, 4 Sitze, Automatik haben und auch mehr Hubraum. Könnte auch eine kleine Schippe von 3-5k nochdrauflegen. Oder auch finanzieren mit einer Anzahlung und den Rest behalten für Reperaturen oder so

Sowas würd ich gern im Alltag fahren, hab nur kein Platz mehr daheim :-(

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Dodge Durango fahren zwei Familien im Bekanntenkreis ??

Sei Dir aber bewusst dass der Unterhalt nicht ohne ist ( der Volvo Vorschlag auch wenn du es nicht hören willst wäre kostentechnisch die bessere Wahl!)

Ist für das Budget sicherlich machbar, aber das Problem ist, dass gerade diese Autos echt gefragt sind. Da werden teilweise Mondpreise verlangt, was man ja auch an dem verlinkten Beispiel von Tommy sehen kann. 16 Jahre alt, 200 tkm auf der Uhr, dank EU Import wahrscheinlich keine nachvollziehbare Historie und soll trotzdem so viel kosten, wie zwei neue Dacia :D Hier gilt eben, dass die Nachfrage den Preis bestimmt.

Wenn es kein Pickup sein muss, sieht es schon besser aus. Durangos und ähnliche SUVs sind deutlich günstiger zu bekommen. Am besten schaust Du Dich mal bei mobile.de um und postest hier Links, was für Dich in Frage käme. Wir könnten dann die schlimmsten Blender wahrscheinlich schon anhand der Fotos / des Textes aussortieren.

100km am Tag ist schon ordentlich. Und ein Ami Auto lebt (zumindest für mich) vom V8. Sonst machen die Autos wenig Sinn. Mal abgesehen vll. vom oben genannten RAM o.ä. der Optik wegen.

Da darfst Benzin/Diesel nicht unterschätzen. Früher war mir das auch egal, aber bei den aktuellen Spritpreisen und mit Familie überlegt man manchmal doch. Zumal Du mit 23 noch ein junger Hüpfer bist.:D

Für 20-25k bekommst auch was gutes europäisches, auch wenn Du das nicht unbedingt willst:D. Vernunft und dann bisschen was sparen und in ein paar Jahren was fürs Hobby holen…wäre mein Vorschlag.

 

Oder eventuell noch sowas…

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

 

 

 

 

Wie wäre es mit einem Chrysler 300c , evtl mit LPG? Gibt es auch als Limo. Wie jeder Ami braucht natürlich auch der seine ganz spezielle Pflege ;-)

Oooder.... Charger 6.1 srt...zuverlässiger daily driver.

Sowas in etwa... der ist sogar mit LPG

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

schau Dir mal vielleicht sowas an

https://www.geigercars.de/.../

Oder die Richtung Lincoln Navigator / Chevy Suburban

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Junger Familienvater sucht Familientaugliches KFZ