ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Jetzt noch Passat Variant B8 kaufen?

Jetzt noch Passat Variant B8 kaufen?

VW Passat
Themenstarteram 21. März 2019 um 21:21

Hallo zusammen,

bin ganz aktuell am überlegen, ob ich meinen B7 Variant 2.0 TDI mit 140 PS abgeben soll.

Mit dem Euro 5 Diesel ist es in Stuttgart eventuell auch bald vorbei und dann könnte ich noch die Wechselprämie nutzen.

Allerdings gibt es nicht mehr so viele verschiedene Motoren.

Diesel mit DSG gibt es überhaupt nicht mehr. Beim Benziner nur den 1.5 TSI mit 150 PS

Würdet ihr vor der Modellpflege noch einen "alten" kaufen?

Der Diesel hat kein 6D-Temp und der Benziner mit 150 PS ist eventuell zu schwach...

Wer hat Erfahrung mit dem 150 PS TSI? Reicht die Leistung beim Passat?

Beste Antwort im Thema

Zum einordnen:

 

Ich komme von einem Passat B6 2.0l TDI mit 140PS und DSG und habe jetzt einen B8 mit 1.4l TSI ACT mit 150 PS und DSG.

 

Ich bin mit dem TSI sehr zufrieden. Für überwiegend Stadtverkehr ist er ein sehr guter Motor. Leise, durchaus sparsam, in der Stadt absolut adequat Motorisiert und spritzig.

 

Hier bin ich sehr zufrieden, auf den TSI umgestiegen zu sein und insbesondere auf den 1.4 TSI genommen zu haben.

 

Für gelegentliche (!) Autobahnfahrten halte ich ihn geeignet, da man damit auch locker 180kmh fahren kann, bei moderat erhöhtem Verbrauch. Ab 180 aufwärts würde ihn ihn als etwas zäh einordnen. Machbar, aber nicht mehr zackig.

 

Fährt man öfter auf der Autobahn und das auch öfter jenseits der 170kmh, halte ich den 1.4er/1.5er TSI für suboptimal. Da würde ich eher zum 150PS TDI greifen (wegen der Spritkosten) oder zu mehr Leistung (wegen der Spritzigkeit im oberen Geschwindigkeitsbereich).

 

Soweit meine Bewertung.

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Wie ist denn dein Fahrprofil? Wenn du auf der BAB meist mit 130 und Tempomat unterwegs bist, ist der 150 PS TSI meiner Meinung nach total ausreichend. Mein Vater hat den Motor im Octavia und ich vermisse da nie Leistung. Okay, der Octavia ist etwas leichter, aber ich denke in etwa kann man da einen Vergleich ziehen. Bei hohen Geschwindigkeiten verbrauchen die TSI im Verhältnis zum TDI deutlich mehr als bei moderaten Geschwindigkeiten.

Ich würde mir privat einen TSI kaufen, wenn ich keinen Wohnwagen ziehen müsste. Hört sich zwar doof an, aber privat muss ich den Sprit halt selbst zahlen und wenn ich es nicht unglaublich eilig habe, fahre ich dann max. 130. Da braucht der TSI nicht so viel mehr als der gleich starke TDI und er ist laufruhiger und kostet weniger (Anschaffung und Festkosten). Da ich einen Firmenwagen hab ist das aber hinfällig ;)

Also, nicht dass das falsch rüber kommt: Man kann mit dem 150PS TSI auch über 200 fahren, bis 180 sogar sehr easy, danach braucht er halt etwas Anlauf. Aber klar, für hauptsächlich Langstrecke auf BAB ist der 150PS TDI sicher kostengünstiger, auch wenn er einen Tick langsamer ist. Fahre den 1.4er TSI 150 PS privat und er motorisiert den B8 ausreichend, wenn man nicht sonst GTI-Werte gewöhnt ist ;-)

Habe ebenfalls den 150 PS TSI mit DSG und bin immer wieder überrascht, wie gut und vor allem leise er fährt. Verbrauch zwischen 6 und 8 Liter. Auch auf Autobahnen kann er sehr gut mithalten.

Themenstarteram 21. März 2019 um 22:05

Okay, dass hört sich bisher nicht so schlecht mit dem TSI an.

Ich bin manchmal auf der BAB unterwegs und fahre dann gerne auch mal 180.

Ansonsten aber auch viel in der Stadt und Landstraße, dazu aktuell nur ca. 15 000 Kilometer im Jahr.

Mein 2,0 TDI war bisher halt sehr dankbar beim Verbrauch, auf der BAB bei zügiger Fahrt war der Verbrauch immer im Rahmen.

Da bin ich jetzt halt skeptisch mit dem Benziner. Wieviel braucht ihr im Schnitt so?

Ich würde vom B7 kommend jetzt kein VFL mehr bestellen.

Wäre allenfalls ein GTE für dich eine Option? Beim FL erfüllt er bereits Euro 6d und er ist (im GTE-Modus) defintiv nicht untermotorisiert.

Wenn man ständig 160 180 und aufwärts fährt, dann noch von einem Diesel kommt, wird man sich ärgern.

Wenn man im Bereich 120 130 140 eher gelassen fährt, kommt man jederzeit locker mit um 6 Liter im Schnitt aus.

Auf Langstrecken auch deutlich weniger.

Ich fahre etwa zu 70% Kurzstrecke bis 10km. Allerdings mit dem alten 1.4er.

Mein B8 ist übrigens 80kg leichter als mein letzter Golf 7 2.0TDI Variant.

Screenshot-20190321-222757-vw-car-net

der 150ps tsi ist ein top motor, der ohne permanenten großen anhängerbetrieb locker klarkommt. hat schon sein grund, wieso er im ganzen vw konzern in vielen fahrzeugen drin steckt. und obwohl er abermillionenfach verbaut ist, gibts trotzdem keine schlimmen märchenstunden wie beim dsg. scheint also ein großer wurf zu sein.

der 150ps automatik zieht vernünftig und in ausreichender geschwindigkeit hoch. man ist ganz sicher nirgends ein verkehrshindernis im normalen straßenverkehr. will man natürlich richtig spaß, ist der motor zu schwach. allerdings bietet vw beim passat da auch nix richtiges.

den passat jetzt noch neu zu kaufen muss man halt wissen. facelift kommt.

Hallo,

ich würde den einfach einmal Probe fahren. Dann aber bitte auch in allen Geschwindigkeitsbereich und allen Lebenslagen (Stadt, Land, Fluss, Autobahn, mal im Stop und Go, mal damit Überholen, mal ne Vmax Fahrt). Mach Dir einfach Dein eigenes Bild.

Auch wenn ich dafür gleich ein reinbekomme... Ich halte vom kleinen 1.4 nichts. Weder als 125 noch als 150. Das wird dem Passat einfach nicht gerecht. Die Souveranität fehlt und bei hohen Geschwindigkeit fühlt er sich an als explodiere er gleich.

Ok, ich bin vorbelastet, weil ich lange Zeit ein Fehlkauf diesbezüglich gefahren bin. Mit meinem damaligen 1.6er (siehe Sig) war es bzgl. Leistung einfach nur eine Katastrophe. Ok, war ein Sauger, der eigentlich immer auf den Drehzahl fuhr, weil er zu schwach für das Gewicht des Fahrzeuges war. Da ist der Turbo natürlich etwas anders. Dennoch, wenn man zügig fahren will, braucht der kleine Turbomotor Drehzahl. Da fühlt sich die 2.0 Liter - egal ob Diesel und Benzin - einfach souveräner an.

Aber wie gesagt: einfach mal zum Händler gehen und Probe fahren. Vielleicht ist es genau Dein Ding.

Wenn es Neuer werden soll, würde ich das Facelift abwarten, gerade in Hinblick auf einen etwaigen Wiederverkauf.

Wenn es ein Gebrauchten werden kann, ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, weil das Facelift ja vor der Tür steht. Der aktuelle B8 ist ein "Auslaufmodell" und zusammen mit ner Wechselprämie kann das preislich echt interessant werden :-). So schöner Werksdienstwagen 0,5-1 Jahre alt, max 20K gelaufen mit 5 Jahre Garantie, why not...

Und ich kann jedes Mal nicht nachvollziehen was Du über den 1.4er schreibst. Er käme nicht aus dem Quark, es würde an Souveränität fehlen, bräuchte Drehzahl usw...

Ich habe nach 4 Jahren und über 100tkm vom Golf 7 2.0TDI zum Passat 1.4TSI ACT gewechselt.

Wo habe ich geschrieben das er nicht aus dem Quark kommt?

Naja, die Sache ist doch ganz einfach. Alles rund um die Themen Performance, Laufruhe, Geräuschkolisse, usw.. ist doch stark subjektiv. Wenn ich also z.B. schreibe, dass ich finde das dem Passat mit dem kleinen Motor die Souveränität fehlt, dann ist das ein höchst individuelles Empfinden; genau so höchst individuell wie Du empfindest, dass der Motor ausreichend ist. Da gibt es auch nicht viel zu begründen.

Folgerichtig doch von mir der klare, deutliche Hinweis doch einfach mal n Probefahrt zu machen.

Es kann ja sein, dass der TE eher so wie ich ist und dann totunglück wäre.

Vielleicht ist er auch so wie Du und mit dem Motor top zufrieden.

Man weiß es nicht.

@F10ler: Dem kann ich nur zustimmen, das max. Drehmoment liegt sehr früh an, er braucht dafür keine hohe Drehzahl. @SCR_190iger:Er ist in keinster Weise mit einem alten 1.6er FSI zu vergleichen, das wird dem abgesehen von einer kleinen Anfahrschwäche sonst durchzugsstarken „kleinen“ TSI einfach nicht gerecht. Und dass er sich bei hoher Geschwindigkeit anfühle als „explodiere er gleich“ ist schlicht und einfach nicht zutreffend. Außerdem sollte man auch zwischen dem 125er und dem 150er 1.4 TSI unterscheiden. Was Souveränität angeht unterscheiden die beiden „Kleinen“ sich deutlich!

Leute gewöhnt euch doch an mal richtig zu lesen. Ich habe den 1.4er nicht mit dem 1.6er verglichen.

ich habe den 125 im golf und passat und den 150iger im passat genossen. beide überzeugten mich nicht.

aber wie gesagt, dass mus jeder für sich entscheiden.

P.S.: Für eine zügige Fahrweise brauch man nicht nur Drehmoment sondern halt auch Leistung.

Zitat:

@ow-02 schrieb am 21. März 2019 um 22:22:50 Uhr:

Wäre allenfalls ein GTE für dich eine Option? Beim FL erfüllt er bereits Euro 6d und er ist (im GTE-Modus) defintiv nicht untermotorisiert.

Welche Motorisierung im Passat soll denn schon Euro 6d (ohne Zusatz) erfüllen?

Zitat:

Welche Motorisierung im Passat soll denn schon Euro 6d (ohne Zusatz) erfüllen?

Der GTE FL

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Jetzt noch Passat Variant B8 kaufen?