ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Jetzt auch Benziner betroffen vom Abgasskandal bei VW

Jetzt auch Benziner betroffen vom Abgasskandal bei VW

VW
Themenstarteram 4. November 2015 um 17:13

jetzt wird es nochmal spannend, Dobrindt hat heute im Bundestag bestätigt das mindestens auch 98,000 Benziner vom VW Abgasskandal betroffen sind. Neben Polo, Golf und Passat, Audi A1 und A3 sowie Skoda Octavia und Seat Leon und Ibiza betrifft dies auch VW Fahrzeuge mit aktivem Zylindermanagement also TSI mit ACT.

Gibt es da schon Details zu den betroffenen TSI Motoren aus 2013, 2014 und 2015?

Ich nehme mal an es handelt sich hier um den EA211 Motor?

Offenbar 98.000 VW-Benziner manipuliert FAZ

Dobrindt: 98.000 Benziner von VW mit falschen CO2-Angaben - ZEIT

Dobrindt: 98.000 Benziner mit unregelmäßigen CO2-Werten - Spiegel

 

 

 

Ähnliche Themen
29 Antworten
am 4. November 2015 um 21:59

Nicht nur das Abgas, sondern auch falsche Verbrauchsangaben !! Habe vor wenigen Tagen einen Polo mit 14000km

als Leihwagen gefahren. Er war nach Tankanzeige ...Voll. Nach 88km tankte ich ihn wieder Voll...... sage und schreibe 14 Liter !!! Nachdem ich den Wagen abgeben hatte, empfahl ich den Schrottplatz !!!

Mir wurde darauf hin gesagt das die Tankanzeigen bei VW sehr ungenau seien !!!!!

Toll..... so langsam aber sicher muß man sich fragen, wenn der volkswirtschaftliche Schaden nicht wäre, ob man dieser Marke die Lizenz zum Autobauen entziehen sollte. Da kommt noch mehr...... Steuerhinterziehung wegen des Lügenlogos "Blue Motion", die sowas von dreckig ausgetüftelten Fahrleistungen, die meistens über die der Konkurrenz liegen....... das größte Verkaufsargument überhaupt !!

Wenn VW- Fahrer nicht Klagen, sehe ich hier eine fanatische Gemeinde !!!

Themenstarteram 4. November 2015 um 22:13

Zitat:

@Antivolkswagenfahrer schrieb am 4. November 2015 um 21:59:24 Uhr:

Nicht nur das Abgas, sondern auch falsche Verbrauchsangaben !! Habe vor wenigen Tagen einen Polo mit 14000km

als Leihwagen gefahren. Er war nach Tankanzeige ...Voll. Nach 88km tankte ich ihn wieder Voll...... sage und schreibe 14 Liter !!! Nachdem ich den Wagen abgeben hatte, empfahl ich den Schrottplatz !!!

Mir wurde darauf hin gesagt das die Tankanzeigen bei VW sehr ungenau seien !!!!!

Toll..... so langsam aber sicher muß man sich fragen, wenn der volkswirtschaftliche Schaden nicht wäre, ob man dieser Marke die Lizenz zum Autobauen entziehen sollte. Da kommt noch mehr...... Steuerhinterziehung wegen des Lügenlogos "Blue Motion", die sowas von dreckig ausgetüftelten Fahrleistungen, die meistens über die der Konkurrenz liegen....... das größte Verkaufsargument überhaupt !!

Wenn VW- Fahrer nicht Klagen, sehe ich hier eine fanatische Gemeinde !!!

Die TSI im Golf 1.2 & 1.4 sind nach meiner Erfahrung verbrauchsarme Motoren. Habe regelmäßig 5.5-7.0 L im Verbrauch auf 100km. Und das ist nicht was im Auto gemessen wird, sondern das was ich an der Tanke nachladen musste. Ok das liegt immer noch 1-2 liter über den Prospektangaben aber ich bin eigentlich recht zufrieden mit dem Fahrzeug, doch leider sind die VWs immer noch recht teuer im Vergleich wenn man mal die Qualität der Ausstattung in betrachtet zieht. Da sind andere klar im Vorteil.

Wer auf echte Verbrauchszahlen Wert legt sollte mal bei spritmonitor.de reinschauen.

Zitat:

@Antivolkswagenfahrer schrieb am 4. November 2015 um 21:59:24 Uhr:

Nicht nur das Abgas, sondern auch falsche Verbrauchsangaben !! Habe vor wenigen Tagen einen Polo mit 14000km

als Leihwagen gefahren. Er war nach Tankanzeige ...Voll. Nach 88km tankte ich ihn wieder Voll...... sage und schreibe 14 Liter !!! Nachdem ich den Wagen abgeben hatte, empfahl ich den Schrottplatz !!!

Mir wurde darauf hin gesagt das die Tankanzeigen bei VW sehr ungenau seien !!!!!

Toll..... so langsam aber sicher muß man sich fragen, wenn der volkswirtschaftliche Schaden nicht wäre, ob man dieser Marke die Lizenz zum Autobauen entziehen sollte. Da kommt noch mehr...... Steuerhinterziehung wegen des Lügenlogos "Blue Motion", die sowas von dreckig ausgetüftelten Fahrleistungen, die meistens über die der Konkurrenz liegen....... das größte Verkaufsargument überhaupt !!

Wenn VW- Fahrer nicht Klagen, sehe ich hier eine fanatische Gemeinde !!!

Ja, da haben sicher einige Fahrer vorher das FZ bewegt und nicht nachgetankt.

Was für ein unqualifizierter Mist hier verzapft wird.

Sorry, aber was machen Sie beruflich, wenn man so etwas schreibt?

Da wird dem zahlenden Versuchskunden nicht nur ein Auto mit unausgereifter Steuerkette angedreht...nein man kann es noch besser und man verkauft ihm sogar das ganze Auto als Schummelei. So etwas schafft kein anderer Autohersteller!

Ich zitiere mal aus der o.g. "Wirtschaftswoche":

"Bei VW hegen hochrangige Manager den Verdacht, dass es Komplizen bei Prüforganisationen geben könnte. Ohne sie seien die Manipulationen kaum durchführbar."

Das sind mafiöse Strukturen, wie sie hierzulande in letzten zehn, fünfzehn Jahren überall entstanden sind.

Die Rolle des KBA ist auch mehr als dubios. Verkehrsministerium?

Ob da weisungsgebundene Staatsanwaltschaften ergebnisoffen ermitteln lassen können?.

Ich habe da meine Zweifel.

Grüße

Bisher geht es diesbezüglich nur um Verdachsmomente, die auch ein Ablenkungsmanöver darstellen könnten, da sie aus dem beschuldigten Unternehmen stammen. Da sind schon ganz allgemein große Zweifel angebracht.

Zitat:

@Linksspurrambo schrieb am 5. November 2015 um 12:32:54 Uhr:

Ich zitiere mal aus der o.g. "Wirtschaftswoche":

"Bei VW hegen hochrangige Manager den Verdacht, dass es Komplizen bei Prüforganisationen geben könnte. Ohne sie seien die Manipulationen kaum durchführbar."

Das sind mafiöse Strukturen, wie sie hierzulande in letzten zehn, fünfzehn Jahren überall entstanden sind.

Die Rolle des KBA ist auch mehr als dubios. Verkehrsministerium?

Ob da weisungsgebundene Staatsanwaltschaften ergebnisoffen ermitteln lassen können?.

Ich habe da meine Zweifel.

Grüße

Solange Lobbyismus und Steuerverschwendung kein Straftatbestand ist,solange wird sich auch nichts ändern.Koruption bekämpft der Staat,aber nicht den eigenen!

ein hammer beitrag ich bin sooo gespannt!!!!

 

http://www.der-postillon.com/.../...enbar-letztes-fahrzeug-von-vw.html

gruß Habli1981

Zitat:

"....Polo mit 14000km als Leihwagen gefahren. Er war nach Tankanzeige ...Voll. Nach 88km tankte ich ihn wieder Voll...... sage und schreibe 14 Liter !!! Nachdem ich den Wagen abgeben hatte, empfahl ich den Schrottplatz..."

Absoluter Käse!!

Jeder weiß, dass eine Tankuhr für eine geraume Strecke nach dem Tanken sich praktisch nicht bewegt und auch nach einer ganzen Reihe von Kilometern noch auf "Voll" steht.

Dies ist allgemein so und nicht nur bei VW.

Wie schon geschrieben wurde, werden der oder die vorherigen Fahrer nicht korrekt nachgetankt haben.

Tankanzeigen scheinen ein Bauteil zu sein, an dem jeder Fahrzeughersteller versucht, eine maximale Ersparnis zu erzielen. Anders kann man sich nicht erklären, warum hier durch die Bank nur Gelumpe eingebaut wird...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Jetzt auch Benziner betroffen vom Abgasskandal bei VW