ForumKaufberatung Golf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Kaufberatung Golf 7
  8. Jahreswagen Golf 7 oder Neuwagen Polo?

Jahreswagen Golf 7 oder Neuwagen Polo?

Themenstarteram 16. Februar 2018 um 11:08

Hallo,

ich bin neu hier und brauche eure Meinungen und euren Rat.

Gerne möchte ich die Umweltprämie nutzen und kann mich nicht zwischen Golf 7 Jahreswagen und Polo Neuwagen entscheiden. Beide haben fast dieselbe Größe und Ausstattung. Der Golf hätte 110 PS und der Polo 95.

Der Golf hat eine Standheizung, das "einfache" Tempomat und ein Licht und Sicht Paket.

Der neue Polo hätte das "neue" Tempomat, City Notbremsfunktion, Bluetooth freisprechen und die Spiegelung der Apps auf dem Display. Ansonsten ist die Ausstattung ziemlich identisch würde ich sagen.

Mir geht es vor allem auch darum genug Platz zu haben. Denn das Auto werde ich einige Jahre fahren und evtl. muss dann auch mal ein Kinderwagen in den Kofferraum. Der Golf hat 380 L und der Polo 351 L. Ich denke da wird ein Kinderwagen in beide Wagen passen.

Was denkt ihr, wie ist es mit dem Sitzkomfort in der hinteren Reihe? Laut den Maßangaben beim VW Konfigurator nehmen sich Beide nicht viel, sie sind fast identisch.

Ist es wirklich noch so, dass der Golf "besser" ist? Viele schreiben, dass das Fahrwerk angenehmer ist, die Geräuschkulisse geringer und der Verbrauch niedriger ist.

Aber vielleicht ist das beim neuen Polo ja auch ganz gut?

Bitte teilt mir eure Meinungen mit, lieben Dank :)

Katharina

Beste Antwort im Thema

Für weniger als 20tsd Euro finden sich ad hoc einige 2017er Facelift Golf 7 mit dem 1.4 TSI Motor bei Mobile.de mit teilweise unter 5000km Laufleistung.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

Volkswagen Golf VII 1.4 TSI Comfortline Facelift LED NAVI P

Erstzulassung: 07/2017

Kilometerstand: 5.000 km

Kraftstoffart: Benzin

Leistung: 92 kW (125 PS)

Preis: 18.900 €

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

Volkswagen Golf VII 1.4 TSI Comfort

Erstzulassung: 12/2017

Kilometerstand: 1.000 km

Kraftstoffart: Benzin, E10-geeignet

Leistung: 92 kW (125 PS)

Preis: 17.990 €

Über einen Polo würde ich da nicht mehr nachdenken.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Wenn du schon mit einem Kinderwagen rechnest, dann würde ich dir einen Jahreswagen Golf Variante empfehlen. Der ist im Alltag auch ohne Kinderwagen nicht zu groß, aber für alle Fälle gewappnet.

Beim Fahrwerk liegt aus an der Motorisierung und der Ausstattung. Nimmt du einen 1,4/1,4 TSI hast du direkt die Mehrlenker-Hinterachse. Der Unterschied ist gerade im leeren Zustand spürbar. Das DCC ist für viele Budgets zu hoch. Ich habe es nicht und sogar ein Sportfahrwerk im Variante. dennoch ist er angenehm gefedert.

Für einen genaueren Vergleich bräuchte es mal einen Link oder so zum Golf Jahreswagen. Aber wie gesagt, denke über einen Variante nach. Der Aufpreis ist es wert, wenn man mit einer Familie plant.

Themenstarteram 16. Februar 2018 um 12:11

Zitat:

@flensem schrieb am 16. Februar 2018 um 11:55:25 Uhr:

Wenn du schon mit einem Kinderwagen rechnest, dann würde ich dir einen Jahreswagen Golf Variante empfehlen. Der ist im Alltag auch ohne Kinderwagen nicht zu groß, aber für alle Fälle gewappnet.

Beim Fahrwerk liegt aus an der Motorisierung und der Ausstattung. Nimmt du einen 1,4/1,4 TSI hast du direkt die Mehrlenker-Hinterachse. Der Unterschied ist gerade im leeren Zustand spürbar. Das DCC ist für viele Budgets zu hoch. Ich habe es nicht und sogar ein Sportfahrwerk im Variante. dennoch ist er angenehm gefedert.

Für einen genaueren Vergleich bräuchte es mal einen Link oder so zum Golf Jahreswagen. Aber wie gesagt, denke über einen Variante nach. Der Aufpreis ist es wert, wenn man mit einer Familie plant.

Ich werde das Auto ja einige Jahres fahren und kalkuliere da lieber einen Kinderwagen mit ein, sicher ist sicher ;)

Ok ich werde mir den Variante heute auch mal ansehen.

Hier der Link: http://www.schmidt-und-koch.de/.../15242300.html

Ich finde den Preis bei der Ausstattung dem Alter des Fahrzeugs nicht gerade günstig. 11/16 ist ja auch schon mehr als ein Jahreswagen.

 

Vielleicht schaust du mal nach einem EU Fahrzeug.

 

http://www.kornkoog.de/de/eu-neuwagen

 

Dort bekommt man für 20T€ schon mehr.

Schau dir mal den Polo im Autohaus an , der ist kleiner als der Golf nicht nur beim Kofferaum auch im Innenraum .

Planst du mit einem Kinderwagen solltest du dich nach einem Golf7 Variant umschauen .

Wieviel KM fährst du im Jahr eventuell wäre ein Diesel eine Option , preislich sind diese für gutes Geld

zu bekommen auch mit Umweltprämie .

Wir sind die ersten 2 Jahre sehr gut mit einem Golf 7, nicht Variant, mit einem Kind ausgekommen. Auch für Wochenendtouren mit Kinderwagen, Reisebett, etc.

Der Vebrauch wird im Golf nicht niedriger sein.

Themenstarteram 16. Februar 2018 um 20:37

Also es geht ja primär nicht um Kindersitze, wagen ider ähnliches. Falls Kinder dazu kommen sollten, werden wir wahrscheinlich sowieso auf ein größeres Auto zurück greifen. Ich denke das war etwas zu weit vorausschauend gedacht.

Für weniger als 20tsd Euro finden sich ad hoc einige 2017er Facelift Golf 7 mit dem 1.4 TSI Motor bei Mobile.de mit teilweise unter 5000km Laufleistung.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

Volkswagen Golf VII 1.4 TSI Comfortline Facelift LED NAVI P

Erstzulassung: 07/2017

Kilometerstand: 5.000 km

Kraftstoffart: Benzin

Leistung: 92 kW (125 PS)

Preis: 18.900 €

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

Volkswagen Golf VII 1.4 TSI Comfort

Erstzulassung: 12/2017

Kilometerstand: 1.000 km

Kraftstoffart: Benzin, E10-geeignet

Leistung: 92 kW (125 PS)

Preis: 17.990 €

Über einen Polo würde ich da nicht mehr nachdenken.

Warum du bei Kindern gleich ein noch größeres Auto brauchst, weiß ich nicht, aber wer weiß schon, wie viele es werden sollen.

 

Ich finde die Links von @gttom sehr interessant. Da sollte ein Golf VII mit deinen Wünschen liegen.

Kann dir vom Polo mit neugeborenem Kind abraten. Ich hatte das ein ganzes Jahr und es fängt damit an das du einen Kinderwagen finden musst der überhaupt zerlegt reinpasst und endet darin, dass du den Beifahrersitz wegen der Babyschale dahinter nicht mehr verwenden kannst und ihn komplett samt Fussraum als Kofferraum brauchst, weil der mit dem Kinderwagen voll ist.

Ich fahre jetzt einen Golf 7 Variant und es ist ein Traum. Der normale Golf geht sicher auch erst mal. Ich mochte den Polo sehr aber es war sehr unpraktisch mit Kind, auch wenn er alles mitgemacht hat.

Ich kann Ähnliches von der Golf Limousine berichten, die ich vorher hatte. Unsere Zwillinge sind zwar mittlerweile in der Schule, aber dennoch brauchen sie noch einen Kindersitz. Wenn ich mit beiden unterwegs war, auch ohne meine Frau, dann ist das Gepäckfach schnell voll. Die 380 Liter sind dann plötzlich nur noch sehr wenig Volumen für eine kleine Familie. Zum Glück hatte meine Frau immer die Lastenesel als Fahrzeug (Touran, dann Octavia Combi). Als dann im August 2017 der Wechsel des Fahrzeugs anstand , habe ich mich bewusst Fürsten Variant entschieden. Ich liebe die Möglichkeit, die mir die 600 l Kofferraum bieten. Und die mögen mich, weil im Kofferraum nun auch Platzfür ihre Fahrräder ist, wenn es auf Tour geht.

Für die vielen bepackten Fahrten reicht dann trotzdem der 1,4 TSI mit 125 PS aus. Der Aufpreis des Variants hält sich ebenfalls in Grenzen.

Egal welches Auto: es sollte mind. ein Radio mit FSE sein. Nachrüstung geht ja kaum noch mit vertretbarem Aufwand.

Zitat:

@christo1337 schrieb am 16. Februar 2018 um 21:53:43 Uhr:

Kann dir vom Polo mit neugeborenem Kind abraten. Ich hatte das ein ganzes Jahr und es fängt damit an das du einen Kinderwagen finden musst der überhaupt zerlegt reinpasst und endet darin, dass du den Beifahrersitz wegen der Babyschale dahinter nicht mehr verwenden kannst und ihn komplett samt Fussraum als Kofferraum brauchst, weil der mit dem Kinderwagen voll ist.

Du hattest aber ganz sicher den alten Polo 5

Der neue 6er ist eine ganze Ecke größer geworden...

Zitat:

@Tappi 64 schrieb am 17. Februar 2018 um 14:48:23 Uhr:

Zitat:

@christo1337 schrieb am 16. Februar 2018 um 21:53:43 Uhr:

Kann dir vom Polo mit neugeborenem Kind abraten. Ich hatte das ein ganzes Jahr und es fängt damit an das du einen Kinderwagen finden musst der überhaupt zerlegt reinpasst und endet darin, dass du den Beifahrersitz wegen der Babyschale dahinter nicht mehr verwenden kannst und ihn komplett samt Fussraum als Kofferraum brauchst, weil der mit dem Kinderwagen voll ist.

Du hattest aber ganz sicher den alten Polo 5

Der neue 6er ist eine ganze Ecke größer geworden...

Ja, aber glaube mir das ist nicht ausreichend im ersten Jahr. Die Babyschale passt nicht viel besser rein bei ein paar cm mehr Fond. Das ist erst ab Golf/A3 problemlos möglich, so dass fast jeder davor sitzen kann. Der Kinderwagen hätte in den 6er Polo auch fast genauso reingepasst, trotzdem kaum Gepäck mehr. Klar geht es, aber hätte ich nicht warten gemusst (Leasing) hätte ich eher auf was größeres gewechselt.

Bei Zwillingen habe ich im Bekanntenkreis auch zwei Erfahrungen. Ein 1 Jahr junger Kia Rio wurde nach 3 Monaten mit dem Nachwuchs mit herben Verlust verkauft weil selbst der Kiwa nicht reinging und ein Eu-Import Golf 7 Variant gekauft. Ein anderes Paar hat es mit einem A3 Sportback durchgezogen. Da passte ein teurer Zwillingskiwa noch rein und der Fond ist ausreichend. Mann tut sich darunter einfach keinen Gefallen und wenn man vor einer Neuanschaffung steht ist für mich die Wahl klar. Ggg. ist ein Fabia Kombi eine Option, je nach Beifahrergröße.

Dann schaut euch lieber mal den Sportsvan an. Die verschiebbare Rückbank sorgt für viel Platz für Kindersitze.

Deine Antwort
Ähnliche Themen