ForumJaguar
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. Jaguar F-Type S AWD Kaufberatung

Jaguar F-Type S AWD Kaufberatung

Jaguar F-Type QQ6

Hallo Leute,

ich habe vor mir einen Jaguar F-Type zu kaufen. Mich spricht der 381 PS AWD sehr an, da ich ein Allradfan bin. Ich interessiere mich für die Baujahre 2016 und neuer. Könntet ihr mir sagen, ob es Mängel an Motor oder Verarbeitung gibt? Zuverlässig oder nicht? Und auf was ich sonst noch so achten sollte?

Vielen Dank

Ähnliche Themen
10 Antworten

Also ich habe mir einen gebrauchten F-Type S AWD dieses Jahr zugelegt. Ist aber ein 2015 Bj. Als ich den Wagen beim Jag Händler abgeholt hatte fuhr ich nach Hause und bin dort sofort mit techn. Mängel liegen geblieben. Der Wählhebel der Automatik ging ein Glück bei mir zu Hause kaputt und nicht unterwegs auf der Raststätte. Naja, trotzdem nervig... Ach ja, von den 20 Zoll Reifen würde ich abraten. Die sind so dermaßen unkomfortabel....

Egal was Du Dir holst, nimmt auf jeden Fall einen Allrad, bleib bei dieser Entscheidung, denn selbst der kleine 6Zylinder ist tricky auf der Hinterachse.

Wobei der Allrad, bei Jaguar im Allgemeinen, auch keine Offenbarung ist, wenn man den z.B. mit dem Quattro vergleichen.

Ich war beim F-Pace gerade zu schockiert, als ich den das 1.x erleben durfte, da merkst du selbst auf trockener Straße wie der hin und her reguliert und das im Zusammenspiel mit dem unausgewogenen Automatikgetriebe ein schlechter Scherz, vor allem gemessen am Preissegment.

Ein solches hin und her regulieren und dazu noch so unkultiviert erlebt man bei Quattro nicht mal bei Glätte.

Wenn man im F-Pace an einer Kreuzung stehend anfährt und beim Einschlagen gut Gas gibt, ist das ein Gerucke und Gezucke.

(Da ist der F-Typen aber, beim Automatikgetriebe, anders, da ist die Automatik vom feinsten abgestimmt und besonders gefällt mir da nicht nur das schnelle und trotzdem weiche Schalten, sondern wie das Getriebe, nach dem Gasgeben den Gang hält, also die Drehzahl hoch, und wartet wie die nächsten Gasstellung ist und darauf dann perfekt reagiert.)

In Bezug auf den Allrad - Späteres wenn man solche Unterschiede mal erfahren hat, weiß man, das es kein Gerede ist, das Rennsporterfahrung in die Serie mit einfließt und das sieht und spürt man, ob bei Mercedes oder Audi auf jeden Fall.

Falls Dir der Sound wichtig ist, da gibt es auch noch was zu beachten, aber dazu brauchst Du, hier im Forum, nur das passende Thema aufrufen.

Meinen Vorredner muss ich definitiv widersprechen, die 20" sind nicht unkomfortabel und ein optisches Muss.

Das Fahrwerk ist ohnehin recht komfortabel, gemessen an der Tatsache, daß es ein Sportwagen ist.

Und auf Grund des kurzen Radstandes kommt man über Hindernisse, welche man vorher nicht für möglich gehalten hätte.

Das habe ich z.B. an meiner Auffahrt gesehen, wo ich vorher große Sorgen hatte.

Themenstarteram 29. Oktober 2019 um 8:30

Vielen Dank für die Antworten. Hat mir schon sehr geholfen. Nur mir gefällt der Jaguar viel besser, als ein Audi oder Mercedes. Sound hab ich mir schon viel angesehen und gehört. Ist der Hammer. Wie sieht es mit Mängel aus? Ist er zuverlässig oder steht man viel in der Werkstatt?

Themenstarteram 29. Oktober 2019 um 8:32

Zitat:

@HarleySchwede schrieb am 28. Oktober 2019 um 12:53:18 Uhr:

Also ich habe mir einen gebrauchten F-Type S AWD dieses Jahr zugelegt. Ist aber ein 2015 Bj. Als ich den Wagen beim Jag Händler abgeholt hatte fuhr ich nach Hause und bin dort sofort mit techn. Mängel liegen geblieben. Der Wählhebel der Automatik ging ein Glück bei mir zu Hause kaputt und nicht unterwegs auf der Raststätte. Naja, trotzdem nervig... Ach ja, von den 20 Zoll Reifen würde ich abraten. Die sind so dermaßen unkomfortabel....

Das ist echt schade zu hören. Ich hoffe es ist alles glatt gegangen und du hast die Reparaturen bezahlt bekommen. Hattest du sonst noch irgendwelche Mängel?

... mein Coupe https://www.motor-talk.de/fahrzeuge/1213584/jaguar-f-type-qq6 ist EZ 04/17, ich hatte es im Juni 2018 gekauft. War ein Dienstwagen von Jaguar Deutschland.

Obwohl nur als Spassfahrzeug gekauft, hab ich ihn in der Zeit schon über 10 tkm gefahren.

Probleme - bisher keine. Einzig die Klappe der Scheinwerferwaschdüse links hakt gelegentlich.

Wie sagte schon Walter Röhrl "Ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern ist eine Notlösung" ;), wobei der F-Type sehr hecklastig ausgelegt ist. Erst wenn man hinten Schlupf hat, merkt man dass vorne was geht. Also wenn er in der Kurve anfängt hinten wegzugehen, greift die Vorderachse spürbar stabilisierend ein. Das ist gerade bei nasser Straße ein gravierender Vorteil

Ich hatte mich, nach einer Probefahrt mit einem Vorfacelift mit Standardsitzen und 20-Zöllern für ein Facelift-Modell mit 19-Zöllern und Performance-Sitzen entschieden, weil mein Rücken beim Auto sehr sensibel ist. Diese Entscheidung habe ich nie bereut.

Beim Facelift (MJ 2018, ab 04/2017 verkauft) sind die Sitze besser und es gab optional LED-Licht. Optisch ist das Vorfacelift von vorne etwas attraktiver.

Das Schöne am F-Type ist, dass der Wagen zwei Charaktere hat. Im Komfortmodus gefahren, kann er auch längere Strecken einigermaßen komfortabel. Im Dynamicmodus mit den Paddels geschaltet kommen schon Sportlergene durch.

Ich würde mir den Wagen jederzeit wieder kaufen.

XF-Coupe

P.S.: Wenn´s ein Coupe werden soll auf jeden Fall mit Panorama-Dach und Rückfahrkamera!

Kann XF-Coupe eigentlich voll und ganz zustimmen.

Wenn du die Möglichkeit hast, würde ich auch das Facelift nehmen, selbst die normalen Sportsitze sind mMn deutlich besser als vorher, auf längeren Fahrten merkt man das richtig, viel komfotabler. Außerdem sind sie dünner und lassen sich etwas mehr justieren.

Die neue Front ist Geschmackssache, wirkt etwas moderner aber verliert dabei den aggressiven Haifischblick. Die LED Scheinwerfer sind dafür echt toll.

XF-Coupe,

vielen Dank für die umfangreichen und Hilfreichen Infos. Hat mir total geholfen.

Ich habe jedoch noch eine Frage: Es gibt ja ein Facelift bzw. Überarbeitung ab dem Baujahr 2015 (2016) erkennt man am Tacho etc. da sind aber noch die älteren Sitze drinnen oder?

Und ab 2017 gab es dann das 2. Facelift. Das erkenne ich an der geänderten Front oder?

Und ist der F Type auch bei Nässe sicher? Durch den Allrad sollte ja eigentlich wenig passieren, auch wenn man fester in das Gaspedal steigt oder?

Zitat:

@zRise schrieb am 29. Oktober 2019 um 16:29:18 Uhr:

Und ist der F Type auch bei Nässe sicher? Durch den Allrad sollte ja eigentlich wenig passieren, auch wenn man fester in das Gaspedal steigt oder?

Der F-type ist sogar mit RWD sicher bei Nässe, sofern man im Regenmodus/Normal fährt und nicht schlagartig Vollgas gibt. ;-)

Das zweite Facelift mit den neuen Sitzen erkennt man wie du sagst anhand der neuen Front. Übrigens lohnt sich dieses auch, weil das Infotainment mit jedem Jahr deutlich verbessert wurde.

... also ich hatte mit meinem schon manch „interessante“ Situation als RWD inkl. nahezu kompletter Drehung.

 

Aber wenn ich ehrlich bin war es gerade dieses rotzige was mich angemacht hat. Spaß hat der Wagen ohne Ende gemacht!

 

Leider war mir der Motor um die Ohren geflogen. Wenn ich es richtig mitbekommen habe wurde da ab Bj. 2015 was geändert das dieses nicht mehr passieren sollte.

 

Wegen Allrad würde ich das beim S davon anhängig machen ob ich den Wagen als Erstauto bewege oder nur zum Spaß und gutem Wetter... den großen würde ich immer als AWD nehmen.

 

So oder so ein tolles Fahrzeug.

 

Wirkliche Mängel hatte ich keine (abgesehen vom Motor). War alles solide und in Funktion. Nicht so filigran wie bei einem Porsche aber *grunz-grunz* Männerauto.

Das große Soundsystem ist nicht wirklich prall und scheppert wenn man zu laut stellt aber vermutlich mittlerweile auch verbessert?

 

Ach... ich vermisse ihn so.. :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. Jaguar F-Type S AWD Kaufberatung