• Online: 3.905

Jaguar F-Type V6 S Cabrio Test

21.09.2014 23:47    |   Bericht erstellt von shertanmak

Testfahrzeug Jaguar F-Type QQ6 3.0 S Cabrio
Leistung 380 PS / 279 Kw
Hubraum 2995
HSN 1590
TSN ACK
Aufbauart Cabrio/Roadster
Kilometerstand 7400 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 5/2013
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von shertanmak 4.0 von 5
weitere Tests zu Jaguar F-Type QQ6 anzeigen Gesamtwertung Jaguar F-Type QQ6 (seit 2013) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
67% von 3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe mir Ende April 2014 ein Spaßauto gegönnt, halt den F-Type als Cabrio. Bisher sind es ca. 4000km mit dem Wagen aber wenn das Wetter mitspielt werden noch einige dazu kommen.

Es handelt sich um den V6S, mit Premium Leder Sitzen in rot, Sicht Paket, Klima Paket, Komfort Paket, Sitz Memory paket, Red premium Leder Paket, Leder Paket Cabrio, Technologie Paket.

Also das nötigste was man so zum fahren und leben braucht. :-)

Karosserie

2.5 von 5

Hmm, so ganz passen die Kriterien ja nicht für einen 2 Sitzer. Dadurch ergibt die Gesamtnote leider nicht die Note die ich der Karosserie geben würde.

Wenn ich mit der Familie unterwegs bin nehme ich halt unseren Kombi da habe ich hinten Platz und Kofferraum passt dann auch. Ein einfacher Kombi würde hier also besser abschneiden, verrückte Welt!

Bleibt also:

1. Kritikpunkt: die Übersichtlichkeit, die ist halt der Form geopfert worden. Als kleinen Ausgleich hat der ja PDC vorne und hinten sowie eine Rückfahrkamera.

2. Kritikpunkt: der Kofferraum. Ist schon enttäuschend wie wenig Kofferraum in einem so großen Auto bleibt und der ist auch noch gnadenlos zerklüffted.

Die Verarbeitung ist absolut hochwertig, wohin das Auge fällt ist Leder in tadelloser Verarbeitung.

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Es ist ein Zweisitzer, für die zwei Glücklichen bietet er reichlich Platz
  • - Kofferraum ist selbst für ein Cabrion nicht überwältigend.

Antrieb

4.0 von 5

Zu Erinnerung: 380PS

Ja, es geht auch mit 1001Ps bei anderen Herstellern aber die Leistung macht in dem Wagen echt Spaß! Und da ich kein Rennfahrer bin gibt es von mir volle Punktzahl.

Positiv: Das Getriebe! Das ist mein erstes Automatikgetriebe aber das ist echt ne Wucht! Schaltzeiten sind extrem kurz und eigentlich ist immer der richte Gang drin!

Negativ: Der Verbrauch. Absolut gesehen für die Fahrleistung nicht einmal schlecht, wenn man die Leistung nutzt gerne mal 12-13 Liter, in absoluten Schonbetrieb 9,7 Liter nach Bordcomputer. Aber hier muss er sich einfach mit der Werksvorgabe messen lassen und dann bleiben nicht mehr viele Punkte. Tankinhalt ca. 70Liter.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motor mach richtig Spaß, Leistung in jeder Lebenslage.

Fahrdynamik

4.5 von 5

Ich weiß auch: es gibt eine noch stärkere Version und auch andere Autos können noch stärker sein. Das ist aber kein Grund mit dem was man hat unzufrieden zu sein. Daher hier in den meisten Kriterien volle Punktzahl.

Dennoch gibt es einen Punkt der mir nicht gefällt: Beim Beschleunigen wird der Wagen sehr leicht auf der Voderachse, dann führt eine geringe Bewegung am Lenkrad zu ziemlicher Unruhe. Ich kann mir denken, dass das nicht wirklich anders geht bei solch brachialer Beschleunigung, gefallen muss mir deswegen aber auch nicht.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Es gibt nur wenige Autos die Dynamischer sind

Komfort

3.0 von 5

Das Fahrzeug verfügt über verschieden Fahr Modis die abgerufen werden können. Das beeinflusst das Fahrwerk, das Getriebe und andere Sachen. Nach meiner Meinung könnte die Spreizung aber etwas größer sein, im Sport Modus bleibt recht viel Komfort, im Komfort Modus wird es auch nicht unsportlich. Ist Kritik auf hohem Niveau aber eine oder zwei weitere Stufen würden das ganze noch spannnender machen.

Leider kann ich keine Kriterien abwählen also bekommen die nicht vorhandenen hinteren Sitze eine schlechte Bewertung --> verrückt!

Der Wagen ist laut. Da gibt es kein wenn und aber. Neben laut geht es auch noch lauter! Der Sound ist geil, keine Frage, aber morgens sollte man das Gaspedal nur streicheln um die Nachbarn zu schonen!

Bedienung ist zum Teil eigenartig. Beispiel: Bordcomputer über Blinkerhebel obwohl Tasten ohne Ende im Lenkrad, Taster für das Verdeck funktioniert anders herum als erwartet und ein paar Kleinigkeiten mehr. Das gibt Abzüge.

Galerie
Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Für so ein sportliches Auto erstaunlich komfortabel.
  • - Bedienkonzept bis hin zum Navi nicht auf der Höhe der Zeit bzw. sogar Teilweise unlogisch.

Emotion

5.0 von 5

Nichts für introvertierte Menschen. Das ist ein Fahrzeug welches allen entgegenschreit "Look at my, I´m F-Type".

Egal ist der niemanden, hinschauen tun alle! Viele bewundernd ("das ist der schönste Wagen den es zur Zeit gibt") manchen ist er aber auch zu prollig. Wie auch immer: HOCH emotional!

Galerie
Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Machen wir es kurz: GEIL GEIL GEIL!
  • - Britisch dezent geht anders.

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Empfehlen ist Humbug! Dieses Auto sieht man und man WILL es haben. Oder man wird NIE warm damit.

Empfehlen oder Überzeugen ist also entweder nicht nötig oder aber sinnlos!

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Nicht empfehlen ist Humbug! Dieses Auto sieht man und man WILL es haben. Oder man wird NIE warm damit.

Empfehlen oder Überzeugen ist also entweder nicht nötig oder aber sinnlos!

 

Ne, kein copy und paste Fehler. Schaut euch den Wagen beim freundlichen Jaguar Händler an Ihr werdet es verstehen.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
67% von 3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 4

01.10.2014 08:00    |    Nisse2005

schön geschrieben!

aber.... bilder fehlen!!!

21.10.2014 20:38    |    shertanmak

Na dann: Bilder nachgereicht.

25.11.2014 15:25    |    Mad_Max77

Sind die Sitze vorne echt so unbequem?

26.11.2014 16:06    |    shertanmak

Wieso unbequem?

26.11.2014 18:14    |    shertanmak

Danke, jetzt hab ich es kapiert.

Zur Erklärung: Ich habe vorn und hinten vertauscht, hinten super bequem vorne Käse -- das macht ja keinen Sinn. Abwählen kann ich die Sitze hinten leider nicht.

Ich habe die 14-Wege (oder so) elektrischen Premium Sitze. Ich bin ca. 1,75m groß und finde eine perfekte Sitzposition. Da ich den Sitz noch in allen Richtungen bewegen kann, denke ich bis 185-190cm sollte gut passen. Irgendwann wird man aber zu hoch sitzen, also in der Verwirbelung durch den Scheibenrahmen. Das dürfte unangenehm sein.