ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. ist es schwer einen7,49 tonnen LKW zu fahren

ist es schwer einen7,49 tonnen LKW zu fahren

Themenstarteram 11. Oktober 2021 um 16:54

Hallo Zusammen ich hätte da einen doofe Frage.

Bin gerade auf Arbeitssuche und habe den Klasse 3 Führerschein, bei ein paar Vorstellungsgesprächen wurde ich ich dann gefragt ob ich auch bereit wäre hin und wieder einen 7.49 tonner zu fahren. ( die Formalitäten wie Fahrerkarte und Module würden bezahlt werden)

in meiner Freizeit fahr ich Rettungsdienst Sprinter mit Kofferaufbau 4,75 tonnen, und bin bei bei Feuerwehr da haben wir einen Iveco Daily 7,49 tonnen. (Für mich ist der Daily kein LKW sondern einfach nur ein großer Lieferwagen). Den fahr ich auch hin und wieder. Der Nachbarort hatte bis vor Kurzem einen alten Iveco 75-14 welcher auch noch unter die 7,49 t fällt. Diesen bin ich 2 mal gefahren. Beim Ersten mal tat ich mir brutal schwer aber beim 2.Mal ging es schon wesentlich besser.

Meine Frage nun kann man diese Fahrzeuge mit den aktuellen 7,49 tonnen Lkws vergleichen oder eher weniger.

 

Danke für eure Antworten.

Ähnliche Themen
69 Antworten

Das interessiert mich auch, ich lese mit.

Fahre einen Daily 2 von 1996 mit 4.8t und den dürfen und können heute viele jüngere unter 30 garnicht fahren. Es scheitert meist schon am finden des Rückwärts-und des

1.Ganges, da viele jüngere nur Automatik gewohnt sind oder einfach zu fahrende Kleinwagen.

Es gibt heute immer mehr doppellinksfüssler.....??

Da du fragst muß ich sagen „ja“.

Allerdings ist es das nicht wirklich. Nachdem du den Daily gefahren bist weißt du ja auf was du dich einläßt. Ein 7,5T ist eigentlich für niemand ein richtiger LKW. Es gibt allerdings Fahrzeuge die haben einen extrem langen Überhang hinter der Hinterachse. Das kann kritisch werden in Engen Wohnstraßen wo links und rechts Autos stehen. Mußt du rechtwinklig abbiegen geht der Ar…. (Das Heck) nach außen. Alle anderen Hindernisse siehst du über die Spiegel.LKW ist eine Schuhschachtel und somit mit den großen Spiegeln leichter zu überschauen als ein 911 er. Je nach Alter des LKW mußt du noch die Gänge sortieren. Aber du fährst kein Rennen, zum Schalten läßt man sich Zeit zudem die Maße noch schiebt. Achja Masse muss man natürlich beachten. In Kurven und beim Bremsen aber du fährst kein Rennen ( habe ich das nicht schon erwähnt?).

Du sitzt besser als im PKW und hast du die erhöhte Sitzposition eine bessere Übersicht.

So, do Not sorry be happy.

Gruß

mit dem alten 3er darf ich viel mehr fahren: Züge (bis 3 Achsen, max. 12 Tonnen)

Themenstarteram 11. Oktober 2021 um 17:26

ich bin letztens unsern alten BRK LKW gefahren ist auch ein 7,49 tonner. der hatte die gleiche Schaltung wie unser altes Feuerwehrauto (ich glaub Hakenschaltung sagt man da. ) Hat ein bißchen gedauert bis ichs wieder richtig geschaltet habe. Aber hat schon was 2. Gang Vollgas tempo 30 den Berg rauf :-D

Themenstarteram 11. Oktober 2021 um 17:35

Zitat:

@z435is schrieb am 11. Oktober 2021 um 17:21:17 Uhr:

mit dem alten 3er darf ich viel mehr fahren: Züge (bis 3 Achsen, max. 12 Tonnen)

weiß ich theoretisch 18,75 Tonnen

7,5 Zugfahrzeug mit Anhänger der das 1,5fache vom Zugfahrzeug hat.

Zitat:

@wpp07 schrieb am 11. Oktober 2021 um 17:20:37 Uhr:

Ein 7,5T ist eigentlich für niemand ein richtiger LKW.

Dann ist die aktuelle Fahrerlaubnisklasse C1 wohl auch keine LKW-Fahrerlaubnis?

Nee, heute nicht mehr so einfach oder ganz, sind 12 to. die 17,5 nur mit nachweis das man das gefahren hat. Auch für die Alten Scheine. Bei Module für die 95 geht ja nur noch wenn die 95 vorhanden, ansonsten wird das mehr Aufwand.

Zitat:

@Rigero schrieb am 11. Oktober 2021 um 18:02:06 Uhr:

Zitat:

@wpp07 schrieb am 11. Oktober 2021 um 17:20:37 Uhr:

Ein 7,5T ist eigentlich für niemand ein richtiger LKW.

Dann ist die aktuelle Fahrerlaubnisklasse C1 wohl auch keine LKW-Fahrerlaubnis?

Ich wußte es schon beim Schreiben, dass hier was kommt. Man kann auch einen Opel Combo als LKW anmelden.

Und ja C1 ist eine LKW-Fahrerlaubnis. Der 7,5t jedoch ist und bleibt ein Spielzeug. Darf ich ja sogar damit am Sonntag zur Kirche fahren.

 

Gruß

Nööö, schon mal was vom Sonntagsfahrverbot gehört ab 3,5 to.

Gilt nicht für Wohnmobile.

Stimmt -Auch nicht für Rettungswagen und Feuerwehr- Schlauberger

Ja da gibts einige die nach der Auflastung das Womo nicht mehr fahren dürfen.

Themenstarteram 11. Oktober 2021 um 22:32

Zitat:

@wpp07 schrieb am 11. Oktober 2021 um 18:57:48 Uhr:

Zitat:

@Rigero schrieb am 11. Oktober 2021 um 18:02:06 Uhr:

 

Dann ist die aktuelle Fahrerlaubnisklasse C1 wohl auch keine LKW-Fahrerlaubnis?

Ich wußte es schon beim Schreiben, dass hier was kommt. Man kann auch einen Opel Combo als LKW anmelden.

Und ja C1 ist eine LKW-Fahrerlaubnis. Der 7,5t jedoch ist und bleibt ein Spielzeug. Darf ich ja sogar damit am Sonntag zur Kirche fahren.

Gruß

Nunja die Nachbarwehr hatt einen auf 7,49 to abgelasteten MAN. Der trifft die bezeichnung LKW schon eher

Du hast doch schon so einige gefahren, ist schon ne seltsame Frage. Der sowa länger fährt sagt kein Problem, wer seltener fährt geht schon. Was erwartest du, wenn dich und deine Fähigkeiten keiner kennt.

Da du dann ja Gewerblich fährst solltest du dir mehr Gedanken um die 95 im Führerschein machen.

Ach ja bist du schon über 50 Jahre alt.

und die 7,5 t fahrer zu belächeln ist nicht angebracht

viele davon bedienen ab bzw ladestellen,die fürn "richtigen" lkw nicht erreichbar wären

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. ist es schwer einen7,49 tonnen LKW zu fahren