ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Ist es möglich eine komplette Seite für 300 Euro zu lackieren?

Ist es möglich eine komplette Seite für 300 Euro zu lackieren?

Themenstarteram 18. Febuar 2018 um 14:18

Moin. Habe in meiner Stadt so eine Art "russische Garagen". Die arbeiten aber nicht schwarz dort. Viele Leute gehen dahin, um z.b. sein Auto zu reparieren/lackieren. Nun hat mir dort ein Cousen von einem guten Bekanntem ein Angebot gemacht, eine ganze Seite für 300 Euro zu lackieren, weil ich ein Schlüsselkratzer habe. Fahrzeug Skoda Schwarz Metallic. Was meint ihr, soll ich das machen oder kommt mir die Farbe vielleicht nach paar Jahren hoch? Örtliche Lakiererei Angebote waren ca 1100 und 2200 Euro.

Ähnliche Themen
19 Antworten

Möglicherweise macht er mehr Smart und bläst dann etwas drüber. Schwierig zu sagen, wenn man den Schaden nicht kennt.

Die Frage war ja sicher nicht. 1x Halbe Seite lackieren bitte, sondern wieder hübsch machen.

Themenstarteram 18. Febuar 2018 um 14:34

Zitat:

@Genie21 schrieb am 18. Februar 2018 um 14:33:04 Uhr:

Möglicherweise macht er mehr Smart und bläst dann etwas drüber. Schwierig zu sagen, wenn man den Schaden nicht kennt.

Die Frage war ja sicher nicht. 1x Halbe Seite lackieren bitte, sondern wieder hübsch machen.

Nein, er hat selber gesagt, dass man da ganze Seite lakieren wird. Ob das alles stimmt, andere Frage

Themenstarteram 18. Febuar 2018 um 14:40

hier paar Bilder

20180205-114107
20180205-114523
20180207-132730
+1

Jepp...

da ist die ganze Seite betroffen. 300,- Euro ist aber einSchnäppchen.Wenn die nicht "schwarz" arbeiten,sollten die wohl dann auch eine Rechnung ausstellen. So bist du auf der sicheren Seite und kannst gegebenenfalls reklamieren.

@bileal

Erstmal Fragen an dich...

Bist du handwerklich ein wenig geschickt?...zum abbauen des Spiegels, der Fenster Zierleisten zum Beispiel...

Darfst du bei der Rep.-Aktion vor Ort sein...besser noch mithelfen?

Falls ja, es gibt genug zu tun...

Wenn alles wichtige abgebaut ist, muss die ganze Seite zuerst mit P1000 grob nass geschliffen werden und im Anschluss mit Pad und Schleifpaste angepadet werden, bis alles...was Lack bekommen soll...schön gleichmäßig matt ist.

Dann muss alles abgewaschen werden, mit Luft ausgeblasen werden und im Anschluss das ganze Auto zum lackieren angeklebt werden.

Um es vernünftig zu machen, geht schon eine gewisse Zeit ins Land.

Ist dann das Auto lackierfertig, kann der Ausführende sich um die Kratzer kümmern.

Sehen ziemlich tief aus, entweder ganz dünn spachteln und nach Trocknung vorsichtig nass schleifen...sollte aber einer machen, der das schon mal gemacht hat...

oder Kratzer nass raus schleifen und im Anschluss 2 Gänge füllern...trocknen ,nass verschleifen und lackieren.

Mit Hilfe ist es schon machbar und wenn du dabei sein darfst, kannst du ja sehen, was und wie gemacht wird.

Gruß

Themenstarteram 18. Febuar 2018 um 15:14

ne. gebe es nur ab. für 2 Tage

Möglich ist das schon, ob dir die Farbe runter kommt, ob es langfristig gut aussieht oder überhaupt gut aussieht lässt sich aber nicht aus der Ferne beurteilen.

Weil man weder die Produkte kennt, die dort verwendet werden, noch die Arbeitsweise und die Ausstattung der Werkstatt.

...das ist natürlich genau die Antwort, die ich immer wieder höre...ne!...

Das sagt mir nur soviel, der hat von nix eine Ahnung...sorry!...aber du gehst nicht auf die gestellten Fragen ein.

Selbst wenn du dort nicht selber mit Hand anlegen darfst, kannst du ja trotzdem "ein wenig" handwerkliches Geschick besitzen.

Bei nur "Abgabe" würde mir nicht der Gedanken kommen, eine doch relativ grosse Gesamtfläche all.inkl. für 300€ wieder fachmännisch instand zu setzen.

Aber ich verrat dir, wenn sie es "nebenbei" in nur 2Tagen erledigen, geben sie sicher nur rund 50€ Materialkosten aus.

Ich hab bei meinem 5er die ganze Seite komplett ...genau das selbe Schadensbild...an nur einem Tag für 25€ lackiert.

Über das wie und was lasse ich mich mal lieber nicht aus, nur soviel, es ist mit Qualitätsmaterialien aus dem Hause Standox und Spies Hecker ausgeführt wurde. Kabine war damals gratis für eine Woche...da sind an den 5 Tagen sieben Autos mit grossen Flächen durchgegangen.

Offiziell biste mit ca. ab 1000€ aufwärts dabei...dann natürlich auch alles lackiert.

Gruß

Themenstarteram 18. Febuar 2018 um 17:41

Zitat:

@lausitzerMB320 schrieb am 18. Februar 2018 um 17:12:58 Uhr:

...das ist natürlich genau die Antwort, die ich immer wieder höre...ne!...

Das sagt mir nur soviel, der hat von nix eine Ahnung...sorry!...aber du gehst nicht auf die gestellten Fragen ein.

Selbst wenn du dort nicht selber mit Hand anlegen darfst, kannst du ja trotzdem "ein wenig" handwerkliches Geschick besitzen.

Bei nur "Abgabe" würde mir nicht der Gedanken kommen, eine doch relativ grosse Gesamtfläche all.inkl. für 300€ wieder fachmännisch instand zu setzen.

Aber ich verrat dir, wenn sie es "nebenbei" in nur 2Tagen erledigen, geben sie sicher nur rund 50€ Materialkosten aus.

Ich hab bei meinem 5er die ganze Seite komplett ...genau das selbe Schadensbild...an nur einem Tag für 25€ lackiert.

Über das wie und was lasse ich mich mal lieber nicht aus, nur soviel, es ist mit Qualitätsmaterialien aus dem Hause Standox und Spies Hecker ausgeführt wurde. Kabine war damals gratis für eine Woche...da sind an den 5 Tagen sieben Autos mit grossen Flächen durchgegangen.

Offiziell biste mit ca. ab 1000€ aufwärts dabei...dann natürlich auch alles lackiert.

Gruß

Wie werden Sie denn für nur 50 Euro vorgehen?

Das fragst du die am Besten selber.

Machbar ist vieles, auch Qualitativ.

Lackierereien haben sich nur streckenweise selbst die Lizenz zum Gelddrucken gegeben, insbesondere weil Häufig Versicherungsschäden behandelt werden, und da nochmal n Dicker Batzen drauf kommt^^

Ist es Möglich, ja, trotzdem würde ich nachfragen was genau gemacht wird, KOMPLETT alles runter und neuer Aufbau mit Angleichung? Dann wäre des ein Unfassbar gutes Angebot.

So gut es geht "Smart-Repair"? Dann ist es ein guter Preis, WENN am Ende des Ergebnis stimmt.

Bitte auf dem laufenden halten

@bileal

...unter idealen Voraussetzungen...Auto ist gut vorbereitet... benötige ich für die paar Kratzer nur wenig Basislack.

Ich würde mir mal 200ml unverdünnten "herkömmlichen Basislack hernehmen...Kosten von ca.12-15€ fallen da an.

Der größte Betrag fällt hier an Klarlack an. Ich rechne hier mal mit ca. 1Liter fertig gemischten Klarlack.

Sind wir bei meinen Herstellern und Einkaufspreisen bei ca. 25€ .

Der Rest zu den besagten 50€ ist dann Klebeband/Spachtel/Füller usw. zuzuschreiben.

Es können vielleicht auch 10€ mehr sein, aber definitiv nicht mehr...und das ist auf meinen Markenprodukte errechnet.

Gruß

Themenstarteram 18. Febuar 2018 um 20:19

Zitat:

@lausitzerMB320 schrieb am 18. Februar 2018 um 20:02:11 Uhr:

@bileal

...unter idealen Voraussetzungen...Auto ist gut vorbereitet... benötige ich für die paar Kratzer nur wenig Basislack.

Ich würde mir mal 200ml unverdünnten "herkömmlichen Basislack hernehmen...Kosten von ca.12-15€ fallen da an.

Der größte Betrag fällt hier an Klarlack an. Ich rechne hier mal mit ca. 1Liter fertig gemischten Klarlack.

Sind wir bei meinen Herstellern und Einkaufspreisen bei ca. 25€ .

Der Rest zu den besagten 50€ ist dann Klebeband/Spachtel/Füller usw. zuzuschreiben.

Es können vielleicht auch 10€ mehr sein, aber definitiv nicht mehr...und das ist auf meinen Markenprodukte errechnet.

Gruß

Tja. Das sind aber nicht paar Kratzer. An manchen Stellen ist aufs Metall. Aber nicht überall. Muss schon wahrscheinlich ganze Seite lackiert werden...

Naja, den Arbeitsablauf hatte doch schon geschrieben...

Nass mit Klotz und P1000 den Kratzer "mit ein wenig Umfeld" rausschleifen und dann...

Ich schaff es dann mit dünn füllern>IR-Strahler für 10min dran stellen>das wenige Umfeld nach der Trocknung nochmal mit P1000 nass glatt schleifen und dann Lack.

"Neuer" Basislack kommt nur auf die glatt geschliffenen /durch geschliffenen Stellen rund um die "ehemaligen" Kratzer und dann über die ganzen Teile komplett Klarlack.

Kostet nicht mehr...für mich...eines ist vielleicht noch zu erwähnen...Geld verdient man bei so einer Aktion nur, wenn es beim 1.ten Mal zufriedenstellend gelingt.

Aber damit hatte ich bis jetzt noch nie Probleme!

Anders sieht die Aktion natürlich dann aus, wenn Beulen zu spachteln sind oder Rost zusätzlich zu beseitigen ist.

Aber hier geht es nur um die Schlüssel Kratzer, oder?

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Ist es möglich eine komplette Seite für 300 Euro zu lackieren?