• Online: 11.878

Mk3 (B4Y, B5Y, BWY)
Mondeo Mk3

Ist es der Stellmotor vom Turbo?

Ist es der Stellmotor vom Turbo?

Bastian666 Bastian666

Themenstarter

Hallo Mondeo-Community,

 

bei mir hat sich folgendes Problem eingestellt:

 

Hab mein Mondeo Bj. 2006, BWY, 2.0 Hubraum, 16V, TDCI, 85 KW geparkt.

Am nächsten Morgen wollte ich Ihn anlassen. Er springt an und geht nach nicht einer Sekunde sofort wieder aus. Hat ich ja noch nie, dachte ich und probiers noch mal. Dann springt er gleich wieder an und läuft bei gefühlten 450 Umdrehungen im Leerlauf und is kurz vorm abwürgen. Nach ca. 5 Sek. läuft er rund wie immer und hat keinerlei Anzeichen für irgendeinen Fehler. Auch keine Leuchte (Vorglühen oder Motorkontrolleuchte) an. Das Spielchen mit den gleichen Symptomen ging dann ein paar Tage, dann wollt er gar nicht mehr angehen. Vielmehr er springt sofort an und geht sofort wieder aus. Er säuft regelrecht ab, als ob er keine Luft kriegt oder so. Egal was du machst, ohne gas oder mit gas geben, wobei ich mein Mondeo immer ohne Gas anlasse und da gab s nie Propbleme.

Also Abschlepper geholt und der hat Ihn angekriegt, in dem er beim Anlassvorgang mit dem Schraubenzieher gegen den Stellmotor vom Turbo gehalten hat, und siehe da er springt an.

Dann zu Ford gefahren, Fehler auslesen lassen (hab leider jetz keine Fehlecodes aufgeschrieben, wusste da noch net das die interressant wären). Der Sagt mir dann das der Turbo und der Motor im warmen zustand volle Leistung haben, und das es der Stellmotor wohl ist, der im Kaltstartzustand einfach "Dicht" macht und dadurch der Motor absäuft.

Den kann man ja wie mir inzwischen auch bekannt ist, nicht reparieren oder austauschen. Die wollen mir am liebsten von Ford nen total neuen Turbo mit allem für 2000 Euro reinbasteln. Is ja wahnsinn!!! Zur Frage: Gibt es noch andere Fehlermöglichkeiten auser dem Stellmotor? Weil ich hab im I-Net schon einen generalüberholten für mein Modell gefunden mit Garantie... für 279 Euronen. Ne Werkstatt hab ich auch die mir das verbaut? Was denkt Ihr?


21 Antworten

mj201 mj201

Mk4 (BA7)

Also nach Stellmotor hört sich das für mich nicht an. Hatte meinen letztes Jahr kaputt, das Auto startete aber normal und hatte auch im kalten Zustand die normale Leerlaufdrehzahl, ich hatte nur keine Leistung. Ausgegangen ist der nicht einmal. Das soll jetzt aber nicht heissen, daß es nicht doch daran liegen kann, ich bin kein Automechaniker und vielleicht kann sich ein Defekt des Stellmotors auch noch anders äußern, ich glaube aber nicht dran. Bewegt sich denn der Hebelarm der Turbosteuerung? Das mit dem nicht austauschen können ist Unsinn, habe mir ein gebrauchtes Steuergerät aus der Bucht besorgt, das die gleiche Nummer hatte wie meines, eingebaut und alles war gut. Inzwischen habe ich aber herausgefunden, wie man die Dinger reparieren kann, zumindest wenn der Fehler ein Bruch der Leiterbrücke ist. Das habe ich dann gemacht und fahre seit ca. 15000 km ohne Probleme. Das Gerät aus der Bucht habe ich dann wieder verkauft. Es kann ja sein, daß der Hebel des Turbos selber klemmt, weil er verrusst ist und der Stellmotor selbst ok ist. Normalerweise geht bei einem Stellmotordefekt auch immer die Vorglühleuchte an, zumindest war es bei mir so. Ansonsten kämen ja vielleicht auch Dieselfilter zu oder eine Macke an der Einspritzpumpe in Betracht.

Gruß


Bastian666 Bastian666

Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von mj201

Also nach Stellmotor hört sich das für mich nicht an. Hatte meinen letztes Jahr kaputt, das Auto startete aber normal und hatte auch im kalten Zustand die normale Leerlaufdrehzahl, ich hatte nur keine Leistung. Ausgegangen ist der nicht einmal. Das soll jetzt aber nicht heissen, daß es nicht doch daran liegen kann, ich bin kein Automechaniker und vielleicht kann sich ein Defekt des Stellmotors auch noch anders äußern, ich glaube aber nicht dran. Bewegt sich denn der Hebelarm der Turbosteuerung? Das mit dem nicht austauschen können ist Unsinn, habe mir ein gebrauchtes Steuergerät aus der Bucht besorgt, das die gleiche Nummer hatte wie meines, eingebaut und alles war gut. Inzwischen habe ich aber herausgefunden, wie man die Dinger reparieren kann, zumindest wenn der Fehler ein Bruch der Leiterbrücke ist. Das habe ich dann gemacht und fahre seit ca. 15000 km ohne Probleme. Das Gerät aus der Bucht habe ich dann wieder verkauft. Es kann ja sein, daß der Hebel des Turbos selber klemmt, weil er verrusst ist und der Stellmotor selbst ok ist. Normalerweise geht bei einem Stellmotordefekt auch immer die Vorglühleuchte an, zumindest war es bei mir so. Ansonsten kämen ja vielleicht auch Dieselfilter zu oder eine Macke an der Einspritzpumpe in Betracht.

Gruß

Ich wollt den Text nicht noch länger machen als er schon war, deswegen hab ich ein wenig gekürzt. Also es ist so, das der Motor nun nicht mehr anblieb, also immer nach 1 Sek. wieder abgewürgt war. Nachdem der Abschlepper den Mondeo mit Stellmotorhebel mitm Schraubenzieher gegenhalten wieder zum laufen brachte, ist tatsächlich die Dieselvorglühlampe angegangen und hat geblinkt. Nachdem der Motor dann in einen Not-Modus schaltet und kaum Leistung hat hab ich Ihn warm laufen lassen und hab den Motor ausgemacht. Anschließend neu gestartet und ohne Probleme wieder angesprungen. Die Diesellampe hat auch nix mehr angezeigt und Motor hat volle Leistung. (Das wurde auch bei Ford gemessen, Leistung von Motor und Turbo sind vorhanden). Der Stellmotor selbst bewegt sich, hab ich gesehen als der Fordmechaniker mein Auto mit dem selben Trick zum laufen brachte wie der Abschleppdienst. Das wundert mich auch etwas, denn der Stellmotor sieht ja fuktionstüchtig aus, nur macht der halt das falsche, er bewegt sich Richtung Kühlergrill statt in Postion Richtung Windschutzscheibe zu bleiben. Aber beweglich und leichtgängig ist er.


mj201 mj201

Mk4 (BA7)

Ok, dann kann es natürlich sein, daß der Stellmotor einen Elektronikfehler hat, denn normalerweise bewegt sich das Stellglied ja Richtung Windlaufgrill, wenn man Gas gibt, wenn es sich Richtung Kühlergrill bewegt, stimmt was nicht. Dann wäre vielleicht auszuprobieren, ob es mit einem anderen Stellmotor besser ist, vielleicht kennst du ja jemanden, der auch einen Mondi hat und das gleiche Teil verbaut hat, das könnte man bei dir montieren und dann weiß man, ob es daran liegt. Ein neuer Turbo muss dann definitiv nicht rein.


Vista232 Vista232

Turnier Fahrer

Mk3

Das Problem hatten wir erst kürtzlich im MK3 Forum

 

zu 99% sind es 1 -2 Injektoren die nicht mehr sauber arbeiten....

 

Gruß Andy

 

PS: bei weiteren Fragen einfach im mondeomk3.de Forum suchen.. wird mann sehr schnell fündig ;)


Bastian666 Bastian666

Themenstarter

Ist es der Stellmotor vom Turbo?

Zitat:

Original geschrieben von Vista232

Das Problem hatten wir erst kürtzlich im MK3 Forum

 

zu 99% sind es 1 -2 Injektoren die nicht mehr sauber arbeiten....

 

Gruß Andy

 

PS: bei weiteren Fragen einfach im mondeomk3.de Forum suchen.. wird mann sehr schnell fündig ;)

Ich hatte heute einen Termin in Stuttgart und bin früh in meinen Mondeo eingestiegen und hab ihn mal Spaßes halber versucht anzulassen. Und siehe da, er springt an, läuft knappe 5 Sek. sehr unruhig (zu niedrige Drehzahl, so kurz vorm abwürgen) und dann ganz normal. Bin dann von Nürnberg nach Stuttgart und zurück gefahren, sind so um die 460 km gewesen. Null Probleme, nur denke ich das der Mondeo durchaus wieder die Probleme beim Startvorgang kriegt und gar nicht wieder ansprigt und zwar dann wenn mans null gebrauchen kann.

 

Also für mich ein einziges Rätsel. Ich denke der Stellmotor hat nen Treffer, vllt ein Wackelkontakt?

Aber weshalb denkst du die Injektoren?

Und würde dann der Mondeo nicht Leistungseinbußen haben wenns die Injektoren wären?

 

Is mir echt ein Rätsel.


Vista232 Vista232

Turnier Fahrer

Mk3

wenn der wagen kalt ist spritzt der mehr kraftstoff ein um auf temperatur zu kommen deswegen springt er im kalten auch so an, wenn der Motor warm ist spritzt er nichtmehr so viel ein weshalb er auf 450 - 500 rpm fest hängt. habe das bei meinem gehabt, und bei uns im forum haben es auch 2 gehabt und alle fordhändler sagten die lima / das motorsteuergerät währe defekt.

 

nach tausch der injektoren (gegen generalüberholte weil neue zu teuer sind)

liefen alle autos wieder wie am ersten tag.

 

und warum er ohne leistungsverlust fährt,

 

erstens hatt er verlust nur das fällt nicht so auf da er vorher schon nicht mehr mit 100% lief (schleichender prozess, die injektoren gehen ja nicht von jetzt auf gleich kaputt)

 

zweitens wenn du auf das gas drückst geht das magnetventil im injektor auf das zur folge hat das er ansatzweise passend einspritzt.

 

um aber erstmal auf die 800 - 900 leerlaufdrehzahl zu kommen da üffnet das ventil nicht sauber und der motor nimmt kein gas an (vom steuergerät blockiert)

wenn mann ihm mit einem kleinen stoß bremsenreiniger dor das kleine loch am luftfilterkasten gibt kommt er sofort, und nimmt auch sofort Gas an.

 

wie gesagt das Problem taucht nicht das erste mal auf und du bist damit nicht alleine

 

Warum wieso wehalb das so ausufert kann ich dir auch noch nicht sagen, aber bis jetzt hatt es immer geholfen, und meiner kann ich dir sagen haut pro woche ca 1500 - 2000 km auf den tacho und das problem ist nicht wieder aufgetaucht

 

Hoffe ich konnte dir helfen

 

Gruß Andy

 

PS: habe noch vergessen, wenn der Stellmotor von dem Turbo nicht arbeiten würde höttest du garkeine leistung mehr :)


sir-serkan sir-serkan

Hi, das Thema ist zwar ziemlich alt, aber ich wollte mal was dazu schreiben.

 

Bei meinem Mondi hab ich das Problem, dass das Auto im warmen Zustand schlecht anspringt und meistens bei 500 Umdrehungen wackelig läuft. Ford meint die Injektoren seien hin.

 

Heute habe ich die Injektoren in der Maschine testen lassen und alle sehen gut aus. Sauber gemacht und eingebaut, Auto läuft wieder schlecht im warmen.

 

Dann ?st uns aufgefallen, das der Stellmotor mal geht und mal nicht. Wenn der Stellmotor aufmacht startet er ohne Probleme.

Jetzt will ich den Stellmotor tauschen und schauen was der Macht.


Actros2554 Actros2554

Actros2554

Mk3

Mirt was für einer "Maschine" wurden denn die Injektoren getestet? Das würde mich aber brennend interessieren! Welcher Stellmotor ist denn gemeint? Vom Turbo? Als erstes sollten mal die Fehler ausgelesen werden und hier gepostet werden, des weiteren könnte man mal einen RLMT machen/ lassen, da kann man u.U. schon sehen, ob und welche Injektoren schlecht oder kaputt sind. Sollte das Turbosteuergerät defekt sein, wird auch dafür ein Fehler angelegt! Und zu guter letzt wäre es schön, etwas über deinen Wagen hier zu schreiben, z.B. Km-Stand, bauj. etc. Wir sind alle keine Hellseher, Glaskugel ist in Reparatur!


sir-serkan sir-serkan

mondeo 2.0 tdci mit 131PS, Baujahr 2005 mit 210.000km.

 

Es ist eine Maschine womit man Injektoren testen kann. Da wird mit mehr Druck als im Auto Diesel reingedrückt und man sieht in den Gefäßen wieviel Diesel reingedrückt wurde und wieviel Diesel im Rücklauf ist.

 

Ja der Stellmotor vom Turbo. Als Fehler kam raus, dass der Druck der Injektoren zu gering ist. Den Stellmotor haben wir per Zufall entdeckt, dass das Auto nicht richtig anspringt, da der Stellmotor nicht aufmacht.


Actros2554 Actros2554

Actros2554

Mk3

Ist es der Stellmotor vom Turbo?

Der Stellmotor vom Turbo hat keinen Einfluß auf das Startverhalten deines Motors, wenn der kaputt ist, hat der Motor nur keine Leistung mehr!

Injektoren können richtig nur auf einem Prüfstand getestet werden, sowas hat nicht jede Werkstatt, höchsten eine Delphi- oder Boschdiesel-Werkstatt, so, wie es sich für mich anhört, sind deine Injektoren an der Verschleißgrenze und müßten getauscht werden, ist bei dem Km- Stand aber als normal anzusehen!

Besorg dir ein Laptop, einen OBDII Adapter und die Software Forscan aus dem Netz, dann kannst du dir die Fehler selber anzeigen lassen! Lese dich dazu mal ein, in der Sufu gibt es genug zu lesen dazu!:D


sir-serkan sir-serkan

Ist ein prüfstand für delphi Injektoren. Wenn der Stellmotor sich beim starten nicht bewegt, läuft das Auto schlecht oder fast garnicht. Sobald der Stellmotor sich bewegt, läuft das Auto wieder normal.

 

?ch besorge die woche einen stellmotor, dann sehen wir weiter.


Actros2554 Actros2554

Actros2554

Mk3

Dann mach mal!


rabe2701 rabe2701

Mk4 (BA7)

Zitat:

@Actros2554 schrieb am 26. September 2018 um 11:37:21 Uhr:

Dann mach mal!

Müsste bei Stellmotor defekt nicht die Glühwendel blinken?


Actros2554 Actros2554

Actros2554

Mk3

Ich meine, ja, weiß es aber nicht mehr so genau, Sorry.

Ist aber so, wenn man nicht den Fehlercode auslesen lässt, kann man natürlich nicht viel sagen. Ein defektes Turbosteuergerät setzt einen Fehler, anhand dessen kann man dann schon mal sagen, was es wirklich ist! Motor defekt oder Drähte abvibriert oder so! Kann ja auch sein, dass das Gestänge schwergängig ist von der VTG, abkoppeln vom Steuergerät und mal bewegen, sollte absolut leichtgängig sein! Auch, wenn das Steuergerät defekt ist, springt der Motor einwandfrei an, sein schlechtes Anspringen lässt eher auf defekte Injektoren schliessen, aber er meint ja, die sind in Ordnung, was soll ich da noch sagen! Angeblich zu wenig Druck an den Injektoren hat ja auch absolut nichts mit dem aussetzen des Turbos zu tun, das wiederrum könnte an der HD-Pumpe liegen, das die langsam den Geist aufgibt, oder am IMV oder DBV an der Pumpe, es gibt viele Möglichkeiten, aber ohne auslesen???:confused::D


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Hinweis: In diesem Thema Ist es der Stellmotor vom Turbo? gibt es 21 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom Tue Oct 09 16:57:13 CEST 2018 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Ist es der Stellmotor vom Turbo?"

Mondeo Mk3: Ist es der Stellmotor vom Turbo?
schliessen zu