ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Internetportale für Kfz-Reparaturen

Internetportale für Kfz-Reparaturen

Themenstarteram 29. September 2011 um 20:17

Hallo an alle!

Vorhin gab es auf n-tv in "PS - Das Automagazin" einen Bericht zu Autowerkstatt-Portalen. Leider habe ich nur ca. 1 Minute davon mitgekriegt.

Irgendwie ging es dort unter anderem um "www.autoreparaturen.de" und "www.motoso.de".

Vielleicht hat jemand von euch den kompletten Bericht gesehen und kann hier kurz schildern, welche Internetportale für Kfz-Reparaturen empfehlenswert sind?

Gruss

Roland

Beste Antwort im Thema

Empfehlenswert? Keines von beiden! Komm sie her, kommen sie ran, hier werden sie beschissen, wie nebenan!

Welchen nutzen sollen die Portale haben? Die billigste Werkstatt zu finden? Denke, wird wohl nichts werden außer Lohndumping und entsprechend billige Arbeit.

MfG

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Empfehlenswert? Keines von beiden! Komm sie her, kommen sie ran, hier werden sie beschissen, wie nebenan!

Welchen nutzen sollen die Portale haben? Die billigste Werkstatt zu finden? Denke, wird wohl nichts werden außer Lohndumping und entsprechend billige Arbeit.

MfG

Themenstarteram 29. September 2011 um 21:39

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Welchen nutzen sollen die Portale haben? Die billigste Werkstatt zu finden? Denke, wird wohl nichts werden außer Lohndumping und entsprechend billige Arbeit.

Naja, ein Internetportal, das dazu dient, die preiswerteste Werkstatt zu finden, halte ich persönlich nicht für verkehrt.

Warum soll man in die teure Markenwerkstatt mit von den Autoherstellern vorgegebenen hohen Preisen gehen, wenn es freie Werkstätten gibt, die es billiger machen?

Bin jedenfalls froh, wenn es in Zukunft zu etwas mehr Wettbewerb zwischen den Werkstätten kommt, denn schließlich profitieren wir als Kunden hiervon.

Problem dürfte sein, große Werkstätten werden da nicht mit machen, also bekriegen sich die kleinen freien Werkstätten. Es ändert nichts. Es wird nur die Qualität leiden.

Ich pers. würde mein Auto nicht in die billigste Hinterhofwerke geben, um einige Euro zu sparen. (Naja, ich mach sowieso fast alles selber!) Es kostet echt viel Zeit und auch etwas Erfahrung, eine gute und günstige (nicht billige!) Werkstatt zu finden. Über so ein Portal, ist das unmöglich!

MfG

Hallo,

 

Interessant lt. dem Bericht war, daß man speziell bei autoreparaturen.de quasi u.U. verbindliche Angebote einholt. Soll heißen, unterbietet eine oder mehrere Werkstätten das selbst vorgegebene Limit, so ist man verpflichtet seinen Wagen dort hin zu bringen und dieser günstigsten Werkstatt auch den Auftrag zu erteilen. Ob und wie das letztendlich genau abläuft kann ich nicht sagen, wurde aber jedenfalls in dem Bericht so erwähnt.

Einfach mal austesten wo denn die Schmerzgrenze liegt, kann im Zweifelsfall also auch nach hinten losgehen.

 

Den hier getätigten Aussagen kann ich nur teilweise zustimmen. Ein großer (Marken-)Palast und hohe Preise sind lange kein Garant für gute Arbeit. Die in dem Bericht getesteten Werkstätten haben ja teilweise auch sehr gute Arbeit abgeliefert, gleichzeitig aber zugegeben daß das für den Preis nicht dauerhaft geht sondern primär der Neukunden-Akquise dient.

 

Andererseits stimme ich @Johnes zu, wird es durchaus auch Werkstätten geben die dauerhaft versuchen werden sich mit Dumping-Angeboten über Wasser zu halten, was langfristig zu lasten der Qualität und/oder vernünftiger Bezahlung der Mitarbeiter gehen muss.

 

Grüße

Meine Aussage bezog sich auch nicht auf die Qualität der großen Häuser, sondern dass die dort einfach nicht mitmachen und daher sich nur die kleinen Häuser bzw. freien Werkstätten bekriegen.

Den Preis der großen Häuser, bekommt man nur runter, indem man dort nicht hin geht.

Wie gesagt: Die Suche nach einer günstigen und auch wirklich guten Werkstatt ist nicht leicht und erfordert Zeit. (Und natürlich etwas Ahnung!)

Zitat:

Interessant lt. dem Bericht war, daß man speziell bei autoreparaturen.de quasi u.U. verbindliche Angebote einholt. Soll heißen, unterbietet eine oder mehrere Werkstätten das selbst vorgegebene Limit, so ist man verpflichtet seinen Wagen dort hin zu bringen und dieser günstigsten Werkstatt auch den Auftrag zu erteilen.

Ist für mich eine Art Zwang und Nötigung! Stell dir vor, du kommst da an und kannst sofort erkennen, die werden die Arbeit nicht wirklich fachgerecht machen! Du bist aber im Zwangslage, dort deinen Wagen hingeben zu müssen. Natürlich kann man auch wieder weg fahren! Wenn man aber ein verbindliches Angebot hat, können trotzdem Kosten auf einen zu kommen!

Super! Ich such mir den schmierigsten Hinterhof, spekuliere darauf das niemand bei mir die Reparatur machen will und verklage die Leute reihenweise! Wäre eine super Masche um ohne viel Arbeit, Kohle zu verdienen.

MfG

Die Frage ist natürlich auch:

Wer wird in solchen Portalen positiv bewertet? Die Firma mit den zufriedenen Kunden?

Oder die mit dem meisten Kumpels vom Chef?

Schaut mal auf die Bewertungen von Werkstätten in eurer Stadt!

Da haben riesen Läden mit über 100 tägl. Werkstattdurchgängen oder alteingesessene Freie mit Stammkundschaft oft nur 2-4 Einträge. Klemmbutzen, die gerade aufgemacht haben, mangels Meisterbrief "offiziell" eigendlich nur Fahrzeugpflege machen, mit einem Mitarbeiter und 2Hebebühnen..... mit 25+Bewertrungen???? Natürlich alle positiv!

 

Ja nee, is klar!

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Zitat:

Interessant lt. dem Bericht war, daß man speziell bei autoreparaturen.de quasi u.U. verbindliche Angebote einholt. Soll heißen, unterbietet eine oder mehrere Werkstätten das selbst vorgegebene Limit, so ist man verpflichtet seinen Wagen dort hin zu bringen und dieser günstigsten Werkstatt auch den Auftrag zu erteilen.

Ist für mich eine Art Zwang und Nötigung! Stell dir vor, du kommst da an und kannst sofort erkennen, die werden die Arbeit nicht wirklich fachgerecht machen! Du bist aber im Zwangslage, dort deinen Wagen hingeben zu müssen. Natürlich kann man auch wieder weg fahren! Wenn man aber ein verbindliches Angebot hat, können trotzdem Kosten auf einen zu kommen!

Deswegen ja auch der nicht mitzitierte Zusatz: Ob und wie das letztendlich genau abläuft kann ich nicht sagen, wurde aber jedenfalls in dem Bericht so erwähnt.

;)

 

Ob und wie weit man da im Falle einer Nicht-Auftragserteilung mit Schadenersatzansprüchen seitens der Werkstätten zu rechnen hat, weiß ich nicht. Bin kein Rechtsanwalt.

 

@saturn78

Dieses Problem gibt es doch bei allen Portalen die in irgend einer Form Bewertungen beinhalten. Ob das nun Werkstätten, Reiseportale, oder was auch immer sind. Sowas ist immer mit Vorsicht zu genießen, und man sollte sich anhand der Bewertungen ein eigenes Bild machen in wie weit das glaubwürdig und plausibel ist.

 

Grüße

 

Bewertungsportale funktionieren, wenn genügend Kunden mitmachen - s. holidaycheck. Dann kann man sich schnell ein grobes Bild machen, wie dort gearbeitet wird und ob die Preise fair sind.

Konkrete Preise oder Angebote zu vergleichen, halte ich im Falle von Autoreparaturen für unsinnig, weil man meistens nicht vorher weiß, was im Detail alles gemacht werden muß.

am 20. Juli 2015 um 14:36

Moin zusammen

Also ICH bin einer dieser Werkstätten auf Autoreperaturen.de und kann euch sagen

Voll der Scheiss in zwei Jahren tatsächlich ganze drei Aufträge nächtliche Anfragen die wahrscheinlich vom Anbieter selbst geschrieben und jede Menge Ärger mit denen ich kann vor diesen Leuten nur warnen jeden Monat nen 100er und nix bei rüber gekommen

Ist doch klar, wer billig repariert, kann gar keine vernümpftige Arbeit leisten, sonst verdient er ja nichts.

Zitat:

Konkrete Preise oder Angebote zu vergleichen, halte ich im Falle von Autoreparaturen für unsinnig, weil man meistens nicht vorher weiß, was im Detail alles gemacht werden muß.

Das dürfte das Hauptproblem sein, aber, Geiz ist Geil...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Internetportale für Kfz-Reparaturen