ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Inspektion bei MB für ältere Fahrzeuge!

Inspektion bei MB für ältere Fahrzeuge!

Mercedes C-Klasse CL203 Sportcoupé
Themenstarteram 19. Juni 2011 um 12:34

Stelle mir die Frage, ob es sich überhaupt lohnt bei ölteren Fahrzeugen die Inspektionen noch bei MB machen zu lassen. Regelmässiger Ölwechsel und Filterwechsel inklusive Pollenfilter, sowie alle 2 Jahre Bremsflüssigkeit reicht doch aus ? Rep. nach bedarf, wenn die Bremsen runter sind oder neue Dämpfer nötig sind merkt jeder auch so. Beim freundlichen 180 euro allein für Öl zu zahlen finde ich jenseits von gut und böse. Wir haben LKW in der Firma, die haben seit Ablauf der Garantie auch keine Inspektion mehr gesehen und laufen auch jenseits von 750 000km ohne Theater.

Was haltet Ihr davon?

Beste Antwort im Thema

Wenn Ihr Euren Daimler zum :) bringt, scheint Ihr tatsächlich zu glauben, dass erfahrene Mercedes-Mechaniker die Inspektion machen.

Falsch! Das machen die Lehrlinge aus dem 2. und 3. Lehrjahr. Die Mechaniker machen die komplizierten Reparaturen.

Manche glauben echt noch an den Weihnachtsmann...

Grüße

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von karltod

Was haltet Ihr davon?

Lohnen mit welcher Erwartung? Muss jeder für sich selbst entscheiden, zumal ich eine Wartung nicht für die Werkstatt ausführe, sondern damit mein Fahrzeug zuverlässig funktioniert und damit ich, wenn es mal schnell gehen muss, einen Ansprechpartner habe, der sich mir als Kunden gegenüber verpflichtet fühlt.

Habe ich solch eine zuverlässige Werkstatt gefunden, ob frei oder markengebunden, dann können einige Euros mehr letztlich viele Euros weniger sein, wenn z.B. nicht "improvisiert" , bzw. vorausschauend gepflegt wird.

Es kommt somit auf den Einzelfall drauf an, stimmen Leistung, Service sowie das ganze Drumherum, dann will ich mich an x€ Mehrkosten nicht stören. Dazu zeigt sich der Qualitätsunterschied erst über die Jahre, wie ich bei meinem Golf III heute feststellen muss. Hier haben die "Freien" mit preiswert für teure Nacharbeit gesorgt.

Wer sein Fahrzeug lange fährt wird/kann mit Billig irgendwann an Grenzen stossen. :rolleyes:

Der Freundliche läßt auch die Beistellung von Öl nebst Ersatzteilen zu, übernimmt zwangsläufig dann dafür keine Garantie und wenn es gar die Sicherheit betrifft, dann lehnt er auch den Einbau gänzlich ab.

Also.... "reden sie mit uns" :p

Zitat:

Original geschrieben von karltod

Stelle mir die Frage, ob es sich überhaupt lohnt bei ölteren Fahrzeugen die Inspektionen noch bei MB machen zu lassen. Regelmässiger Ölwechsel und Filterwechsel inklusive Pollenfilter, sowie alle 2 Jahre Bremsflüssigkeit reicht doch aus ? Rep. nach bedarf, wenn die Bremsen runter sind oder neue Dämpfer nötig sind merkt jeder auch so. Beim freundlichen 180 euro allein für Öl zu zahlen finde ich jenseits von gut und böse. Wir haben LKW in der Firma, die haben seit Ablauf der Garantie auch keine Inspektion mehr gesehen und laufen auch jenseits von 750 000km ohne Theater.

Was haltet Ihr davon?

Hallo,

IMHO nach Ablauf von Garantie/zu erwartender Kulanz absolut ausreichend.

Alternativ zum MB-Stempel im Scheckheft, weise ich späteren Käufern die Durchführung von Wartungsarbeiten/Reparaturen zb. durch Kaufbelege der Teile nach.

am 20. Juni 2011 um 8:43

Das Problem der ganzen Sache ist, dass viele Mitarbeiter in den heutigen MB-Werkstätten sich mit älteren Fahrzeugen, ich spreche da z.B. von meinem 560 SL, gar nicht mehr auskennen.

Daher bringe ich meinen SL in eine freie Werkstatt, die jedoch auf Mercedes-Fahrzeuge spezialisiert ist, und der Meister, noch auf den alten Fahrzeugen bei MB in Stuttgart ausgebildet wurde!

Gruss Beni

@beni,

Sehe ich genau so.

Das wichtigste ist das derjenige sich mit der Materie auskennt und gute Arbeit abliefert. ;)

.

am 20. Juni 2011 um 9:23

Zitat:

Original geschrieben von conny-r

@beni,

Sehe ich genau so.

Das wichtigste ist das derjenige sich mit der Materie auskennt und gute Arbeit abliefert. ;)

.

Genau, die Inspektionen sowie die vorgeschriebenen Servicearbeiten werden natürlich nach wie vor eingehalten, Belege aufbewahrt und die durchgeführten Arbeiten im Serviceheft eingetragen!!

Gruss Beni:)

Hallo,

es gibt auch gute freie Werkstätte deren Meister Top sind und ebenfalls eine gute Arbeit lesiten. Obwohl meine Werkstatt eher auf VW und Audi ausgerichtet ist so hat sie bei meinem Benz immer zuverlässig gearbeitet und nie eine Fehldiagnose gegeben, einfach ein sehr guter Meister.

Ab einer gewissen Laufleistung lohnt sich nun eben nicht mehr die Vertragswerkstatt - viele wollen und können das nicht verstehen.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von MB Spirit

 

Ab einer gewissen Laufleistung lohnt sich nun eben nicht mehr die Vertragswerkstatt - viele wollen und können das nicht verstehen.

Pauschale Aussagen haben mit nicht verstehen wollen nichts zu tun, wobei selbst der Inhalt von "wann etwas lohnt" unterschiedliche Ansprüche befriedigt.

Es kommt drauf an was getan werden soll und Inspektion läuft eigentlich unter: "das kann ich mit meinen Augen selbst erledigen" sofern ich in der Lage bin hell und dunkel zu unterscheiden, bzw. ein Messmittel abzulesen. Den Ölwechsel erledigt jede Tanke..... und die Scheibenwaschanlage kann selbst ich nachfüllen und der Lichttest ist im Herbst eh gratis.

Beim Reifendruck wird es dann schon schwieriger, je nachdem an welcher Stelle das Ventil zur Ruhe gekommen ist.... ;)

Was übrig bleibt ist Mobilitätsgarantie, aber dafür hat man ja den ADAC.

Schut mal bei Eba rein. dort kann man Inspektionen für altere MB´s für einen sehr günstigen Kurs bekommen.

Anbieter ist MB.

http://stores.ebay.de/Mercedes-Benz-Service-Shop

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von kutjub

Schut mal bei Eba rein. dort kann man Inspektionen für altere MB´s für einen sehr günstigen Kurs bekommen.

Anbieter ist MB.

http://stores.ebay.de/Mercedes-Benz-Service-Shop

Grüße

Das werden dann wohl jene Vertretungen sein, bei welchem mich der ca. 20 Jährige Mechaniker fragt, wenn ich mit dem 107er zufahre, wo denn der Diagnosestecker zu finden sei!!!

Kein Witz - ist mir bei einer renommierten Mercedes-Vertretung passiert. Habe mich dann höflich wieder verabschiedet!!

Gruss Beni:p

Zitat:

Original geschrieben von Polo I

Zitat:

Original geschrieben von MB Spirit

 

Ab einer gewissen Laufleistung lohnt sich nun eben nicht mehr die Vertragswerkstatt - viele wollen und können das nicht verstehen.

Pauschale Aussagen haben mit nicht verstehen wollen nichts zu tun, wobei selbst der Inhalt von "wann etwas lohnt" unterschiedliche Ansprüche befriedigt.

Und welche unterschiedlichen Ansprüche wären es den bitte?

Gruß

Themenstarteram 20. Juni 2011 um 19:42

Hallo, vielen Dank fuer die vielen Anregungen. Hilft mir sehr bei meiner Entscheidungsfindung.

Wenn Ihr Euren Daimler zum :) bringt, scheint Ihr tatsächlich zu glauben, dass erfahrene Mercedes-Mechaniker die Inspektion machen.

Falsch! Das machen die Lehrlinge aus dem 2. und 3. Lehrjahr. Die Mechaniker machen die komplizierten Reparaturen.

Manche glauben echt noch an den Weihnachtsmann...

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von Powermikey

Wenn Ihr Euren Daimler zum :) bringt, scheint Ihr tatsächlich zu glauben, dass erfahrene Mercedes-Mechaniker die Inspektion machen.

Falsch! Das machen die Lehrlinge aus dem 2. und 3. Lehrjahr. Die Mechaniker machen die komplizierten Reparaturen.

Manche glauben echt noch an den Weihnachtsmann...

Grüße

Die Azubis werden auch zum Wegparken und zum Reifenwechsel "missbraucht".

Das Azubis einen Ölwechsel machen ist nichts neues, dass ist Überall so und auch nicht verwunderlich.

Dafür das es Azubis machen, kommt Mercedes bei den Werkstatt Tests immer sehr gut davon Weg - offensichtlich ist da mehr dran als nur der Azubi. Auch wenn ich nicht Fan von Vertragswerkstätten bin darf man jetzt die Mercedes Werkstätte nicht diskreditieren oder pauschalisieren!

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Inspektion bei MB für ältere Fahrzeuge!