ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Insignia A Euro 6 170 PS, P11DC, Nox Sensor, Heulton, Klimaanlage, Nav900 absturz, Schleichfahrt,

Insignia A Euro 6 170 PS, P11DC, Nox Sensor, Heulton, Klimaanlage, Nav900 absturz, Schleichfahrt,

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 9. Juni 2018 um 19:47

Hallo,

ich möchte hier die bisherigen kleinen Fehler die mein Insignia bisher hatte zusammen tragen und eine Lösung dazu schreiben damit ihr euch Geld und nerven spart. Ich habe seit der letzen Inspektion die Erfahrung gemacht, dass die meisten Opelhändler nicht viel Ahnung haben und einfach nach der Opel Feldabhilfe die teile tauschen. Gerne könnt ihr weitere Fehler und Lösungen aufführen.

 

Abgasleuchte leuchtet, fehler P11DC Nox Sensor, Abgasleuchte geht nach löschen des Fehlers sporadisch an ohne erkennbares Muster. Wenn ihr diesen Fehler habt, dann ist der zweite Nox Sensor der ganz hinten am Auspuff kurz vor Ende sitzt, kaputt, besser gesagt die Heizung des Sensors ist durch. Der Sensor lässt sich nur mit dem Steuergerät tauschen. Das Steuergerät ist selten kaputt, sonst hättet ihr einen dauerhaften Fehler der nach löschen sofort wieder kommt. Ihr könnte den NOX Sensor auch nur mit Steuergerät kaufen der um die 500-600 € kostet ohne Einbau!. Technischer Hintergrund: Der Sensor ist ein 8 Poliger NOX Sensor von NGK und das Steuergerät ist von Continental. Beides wird in so ziemlich alle KFZ und Industriefahrzeuge verbaut, sogar in Gabelstapler mit SCR Kat sind die gleichen Komponenten verbaut. Die aufgespielten Parameter im Steuergerät variieren natürlich der NOX Sensor ist gleich!

Meine Lösung: https://www.motor-talk.de/.../...ler-2-0-cdti-euro-6-t5990384.html?...

Metallisches Geräusch aus der Mittelkonsole, Heulton (hört sich an wie das Getriebe oder wie ein defekten Klimakompressor)

Lösung: Wenn ihr die gleichen Gräusche habt, dann fahrt zum Klimaservice und lasst die Klimaanlage auffülen. Bei mor fehlte nach 2,5 Jahren 270g Klimaflüssigkeit. Es liegt keine Undichtigkeit vor. Die Klimaanlagen verlieren einfach zwischen 10-20% Flüssigkeit. Das wird euch jeder Klimatechniker bestätigen. Opel sagt die Klimaanlagen verlieren nichts. Wenn ihr daran glaubt dann stellt euch auf einen baldigen kaputten Klimakompressor ein, denn mit Verlust der Klimaflüssgkeit verliert der Kompressor mit seiner Axialkolbenpumpe seine Schmierung.

Automatik ruckt beim schalten bzw beim runter schalten:

Lösung: Getriebewäsche! Opel sagt zwar das Getriebe ist Wartungsfrei. Stimmt nicht. Kein Automatikgetriebe ist Wartungsfrei. Zwar ist in dem Automatikgetriebe eine Magnetschraube verschraubt die die meisten Metallspäne bindet, jedoch lagern sich in den Ölkanälen trotzdem Späne ab.

Auto geht bei der fahrt aufeinmal in Schleichfahrt. Ihr drückt aufs Gas aber der Insignia fährt nur 20 kmh.

Lösung: schaltet die Tranktionskontrolle (ESP) aus. Dann läuft wieder alles. Fahrt nach Hause, klemmt die Batterie ab und danach funktioniert alles wieder. Hier ist einfach das Steuergerät für die TC abgestürzt und erkennt andauern einen Schlupf.

NAV 900 geht nicht mehr aus.

Lösung: Schaut in der Betriebsanleitung welches Sicherungen für das NAV 900 zuständig sind. Zieht einfach alle. Auch hier ist das Steuergerät für das NAV 900 abgestürzt.

Ansonsten folgenden Tipp: Lasst euch von Opel keine GM Bremsklötze und Bremsscheiben andrehen, Diese sind teuer und einfach nur schlecht. Mein Opel Meister hält selbst nichts davon. Kauft euch diese Teile von Bosch oder Brembo. Sind auf einschlägige Internetseiten nicht teurer aber besser.

Ich will nicht schlagen das der Insignia ein fehlerhaftes Auto ist. Ein Isignia steht eigentlich recht selten in Werkstätten, jeddoch sind die oben genannten Fehler nervig und können Geld kosten obwohl die einfach zu beheben sind.

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 9. Juni 2018 um 19:47

Hallo,

ich möchte hier die bisherigen kleinen Fehler die mein Insignia bisher hatte zusammen tragen und eine Lösung dazu schreiben damit ihr euch Geld und nerven spart. Ich habe seit der letzen Inspektion die Erfahrung gemacht, dass die meisten Opelhändler nicht viel Ahnung haben und einfach nach der Opel Feldabhilfe die teile tauschen. Gerne könnt ihr weitere Fehler und Lösungen aufführen.

 

Abgasleuchte leuchtet, fehler P11DC Nox Sensor, Abgasleuchte geht nach löschen des Fehlers sporadisch an ohne erkennbares Muster. Wenn ihr diesen Fehler habt, dann ist der zweite Nox Sensor der ganz hinten am Auspuff kurz vor Ende sitzt, kaputt, besser gesagt die Heizung des Sensors ist durch. Der Sensor lässt sich nur mit dem Steuergerät tauschen. Das Steuergerät ist selten kaputt, sonst hättet ihr einen dauerhaften Fehler der nach löschen sofort wieder kommt. Ihr könnte den NOX Sensor auch nur mit Steuergerät kaufen der um die 500-600 € kostet ohne Einbau!. Technischer Hintergrund: Der Sensor ist ein 8 Poliger NOX Sensor von NGK und das Steuergerät ist von Continental. Beides wird in so ziemlich alle KFZ und Industriefahrzeuge verbaut, sogar in Gabelstapler mit SCR Kat sind die gleichen Komponenten verbaut. Die aufgespielten Parameter im Steuergerät variieren natürlich der NOX Sensor ist gleich!

Meine Lösung: https://www.motor-talk.de/.../...ler-2-0-cdti-euro-6-t5990384.html?...

Metallisches Geräusch aus der Mittelkonsole, Heulton (hört sich an wie das Getriebe oder wie ein defekten Klimakompressor)

Lösung: Wenn ihr die gleichen Gräusche habt, dann fahrt zum Klimaservice und lasst die Klimaanlage auffülen. Bei mor fehlte nach 2,5 Jahren 270g Klimaflüssigkeit. Es liegt keine Undichtigkeit vor. Die Klimaanlagen verlieren einfach zwischen 10-20% Flüssigkeit. Das wird euch jeder Klimatechniker bestätigen. Opel sagt die Klimaanlagen verlieren nichts. Wenn ihr daran glaubt dann stellt euch auf einen baldigen kaputten Klimakompressor ein, denn mit Verlust der Klimaflüssgkeit verliert der Kompressor mit seiner Axialkolbenpumpe seine Schmierung.

Automatik ruckt beim schalten bzw beim runter schalten:

Lösung: Getriebewäsche! Opel sagt zwar das Getriebe ist Wartungsfrei. Stimmt nicht. Kein Automatikgetriebe ist Wartungsfrei. Zwar ist in dem Automatikgetriebe eine Magnetschraube verschraubt die die meisten Metallspäne bindet, jedoch lagern sich in den Ölkanälen trotzdem Späne ab.

Auto geht bei der fahrt aufeinmal in Schleichfahrt. Ihr drückt aufs Gas aber der Insignia fährt nur 20 kmh.

Lösung: schaltet die Tranktionskontrolle (ESP) aus. Dann läuft wieder alles. Fahrt nach Hause, klemmt die Batterie ab und danach funktioniert alles wieder. Hier ist einfach das Steuergerät für die TC abgestürzt und erkennt andauern einen Schlupf.

NAV 900 geht nicht mehr aus.

Lösung: Schaut in der Betriebsanleitung welches Sicherungen für das NAV 900 zuständig sind. Zieht einfach alle. Auch hier ist das Steuergerät für das NAV 900 abgestürzt.

Ansonsten folgenden Tipp: Lasst euch von Opel keine GM Bremsklötze und Bremsscheiben andrehen, Diese sind teuer und einfach nur schlecht. Mein Opel Meister hält selbst nichts davon. Kauft euch diese Teile von Bosch oder Brembo. Sind auf einschlägige Internetseiten nicht teurer aber besser.

Ich will nicht schlagen das der Insignia ein fehlerhaftes Auto ist. Ein Isignia steht eigentlich recht selten in Werkstätten, jeddoch sind die oben genannten Fehler nervig und können Geld kosten obwohl die einfach zu beheben sind.

 

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Automatik ruckt beim schalten bzw beim runter schalten:

 

Lösung: Getriebewäsche! Opel sagt zwar das Getriebe ist Wartungsfrei. Stimmt nicht. Kein Automatikgetriebe ist Wartungsfrei. Zwar ist in dem Automatikgetriebe eine Magnetschraube verschraubt die die meisten Metallspäne bindet, jedoch lagern sich in den Ölkanälen trotzdem Späne

Hi!

Sag mal, bei welcher Laufleistung hast du diese Spülung machen lassen? Original Opel Öl oder aus dem Zubehör?

Habe jetzt 125.000 KM runter und überlege, auch eine Spülung machen zu lassen.

Danke und schöne Grüße

Björn

Was ist mit einem firmware update für das nav900 bzw für das esp Steuergerät? Gibt's da was, das sollte die Fehler doch auch beheben können?

Hast du eine Lösung für ein blächernes klappergeräusch welches rechts aus dem Armaturenbrett zu kommen scheind und nur manchmal Auftritt wenn man über unebenen Straßen fährt? Es tritt erst auf seit bei mir die Kupplung gewechselt wurde.

habt Ihr auch eine Abhilfe wenn Start/Stop-System nicht mehr geht?

wenn ich den Motor abwürge, dann Kupplung trete, springt er wieder an!

Fehlerspeicher sagte: Batterieladung zu gering, ist aber voll, wurde auch gegen neue getauscht,

keine Abhilfe!

Gruß SOIN

Zitat:

@soin schrieb am 10. Juni 2018 um 12:38:31 Uhr:

Fehlerspeicher sagte: Batterieladung zu gering, ist aber voll,

Was bedeutet voll in Werten genau?

Zitat:

@Variant-Fan schrieb am 11. Juni 2018 um 06:31:58 Uhr:

Zitat:

@soin schrieb am 10. Juni 2018 um 12:38:31 Uhr:

Fehlerspeicher sagte: Batterieladung zu gering, ist aber voll,

Was bedeutet voll in Werten genau?

Aussage vom FOH - Batterieleistung in Ordnung, Belastungstest bestanden

Zitat:

@x2k_ schrieb am 9. Juni 2018 um 20:06:59 Uhr:

Was ist mit einem firmware update für das nav900 bzw für das esp Steuergerät? Gibt's da was, das sollte die Fehler doch auch beheben können?

Hast du eine Lösung für ein blächernes klappergeräusch welches rechts aus dem Armaturenbrett zu kommen scheind und nur manchmal Auftritt wenn man über unebenen Straßen fährt? Es tritt erst auf seit bei mir die Kupplung gewechselt wurde.

Werkzeug vergessen?

Zitat:

@-Pitt schrieb am 11. Juni 2018 um 11:17:36 Uhr:

Zitat:

@x2k_ schrieb am 9. Juni 2018 um 20:06:59 Uhr:

Was ist mit einem firmware update für das nav900 bzw für das esp Steuergerät? Gibt's da was, das sollte die Fehler doch auch beheben können?

Hast du eine Lösung für ein blächernes klappergeräusch welches rechts aus dem Armaturenbrett zu kommen scheind und nur manchmal Auftritt wenn man über unebenen Straßen fährt? Es tritt erst auf seit bei mir die Kupplung gewechselt wurde.

Werkzeug vergessen?

Wärmeschutzblech lose, Motorbodenabdeckung lose ?????

Themenstarteram 11. Juni 2018 um 12:13

Zitat:

@soin schrieb am 11. Juni 2018 um 12:10:52 Uhr:

Zitat:

@-Pitt schrieb am 11. Juni 2018 um 11:17:36 Uhr:

 

Werkzeug vergessen?

Wärmeschutzblech lose, Motorbodenabdeckung lose ?????

Hi. Kann auch der Innenraum Lüfter Motor sein. Der Sitz hinter dem Handschuhfach. Kann sein dass das Lager Spiel hat . Ansonsten die Wärmeschutzbleche nach schauen. Musste meine auch nach ziehen.

Ich werde mal nachsehen sobald ich Zeit habe.

Danke für die Tipps

Zitat:

@soin schrieb am 10. Juni 2018 um 12:38:31 Uhr:

habt Ihr auch eine Abhilfe wenn Start/Stop-System nicht mehr geht?

wenn ich den Motor abwürge, dann Kupplung trete, springt er wieder an!

Fehlerspeicher sagte: Batterieladung zu gering, ist aber voll, wurde auch gegen neue getauscht,

keine Abhilfe!

Gruß SOIN

Ich habe die Batterie einfach über Nacht ans Ladegerät gehängt und am nächsten Morgen ging es wieder.,

 

Zitat:

@soin

habt Ihr auch eine Abhilfe wenn Start/Stop-System nicht mehr geht?

..Fehlerspeicher sagte: Batterieladung zu gering, ist aber voll, wurde auch gegen neue getauscht,

keine Abhilfe!

Und die überwachten Parameter zur Funktion des S-S-Systems auch alle okay?? :confused:

Da gehört mehr dazu als eine geladener Akku. :cool:

Einige Parameter stehen sogar in der BA und alle lassen sich mit Diagnosegeräten in der Datenliste anzeigen.

soins letzter Beitrag war 2018. Sollte also schon wieder funktionieren. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Insignia A Euro 6 170 PS, P11DC, Nox Sensor, Heulton, Klimaanlage, Nav900 absturz, Schleichfahrt,