ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Innenraumgebläse

Innenraumgebläse

VW Touareg 1 (7L)
Themenstarteram 4. Dezember 2017 um 23:11

Hallo zusammen,

 

das Gebläse meines Touaregs läuft seit einiger Zeit nicht gleichmäßig.

Ich kann es mit der Climatronik hoch und runter regeln und es macht auch keine Geräusche. Es schwankt hat der Luftstrom, das Gebläse läuft nicht gleichmäßig.

 

Ist es defekt oder gibt es da evtl einen Widerstand der eine Macke hat?

 

Gruß

Marco

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@glastron177 schrieb am 24. Januar 2018 um 12:14:18 Uhr:

Im Netz steht vieles.......

Das machst du alles bequem in einer halben bis dreiviertel Stunde.

Schmeiß dein Kopf in den Beifahrerfußraum und schaue nach oben. Die Abdeckung die du nun siehst ist das einzige was weg muss.

Danach siehst du schon den Lüftermotor. Ein paar Schrauben sind bißchen tiefer drin versteckt ,so dass du einen langen Steckschlüssel benötigst.

Ich Glaube, es war eine 7er oder 8er Nuss die du brauchst. 8 Schrauben sollten es wohl gewesen sein die du da rausschrauben musst, danach kannst du ihn nach unten in den Fußraum rausholen.

Mehr ist das nicht !!

Viel Erfolg

Die Nuss sollte 5,5 haben um es genauer zu bezeichnen. Und 7 Schrauben.

43 weitere Antworten
43 Antworten

Lüfter/Gebläse funktioniert heute wieder nicht :-(

 

Langsam glaub ich an einen Wackelkontakt.

 

Bleibt mir wohl nichts anderes übrig als in die Werkstatt zu fahren :-(

Tausch es einfach aus, geht schnell und ist selbst für Laien machbar.

Die Dinger kosten im Netz doch auch nicht mehr die Welt.

Ich hatte bei mir auch erst den Widerstand vermutet, der ist es aber meistens nicht.

Ja , habe gerade gesehen das es die Motoren schon für 50€ gibt.....

 

Im Netz habe ich aber gelesen das ich das komplette Handschuhfach ausbauen muss und damit verbunden das halbe Armaturenbrett zerpflücken muss.......

 

Das klingt schon gruselig. :-(

Im Netz steht vieles.......

Das machst du alles bequem in einer halben bis dreiviertel Stunde.

Schmeiß dein Kopf in den Beifahrerfußraum und schaue nach oben. Die Abdeckung die du nun siehst ist das einzige was weg muss.

Danach siehst du schon den Lüftermotor. Ein paar Schrauben sind bißchen tiefer drin versteckt ,so dass du einen langen Steckschlüssel benötigst.

Ich Glaube, es war eine 7er oder 8er Nuss die du brauchst. 8 Schrauben sollten es wohl gewesen sein die du da rausschrauben musst, danach kannst du ihn nach unten in den Fußraum rausholen.

Mehr ist das nicht !!

Viel Erfolg

Zitat:

@Ringeling schrieb am 24. Januar 2018 um 11:58:45 Uhr:

Ja , habe gerade gesehen das es die Motoren schon für 50€ gibt.....

Im Netz habe ich aber gelesen das ich das komplette Handschuhfach ausbauen muss und damit verbunden das halbe Armaturenbrett zerpflücken muss.......

Das klingt schon gruselig. :-(

In Anbetracht dessen, das der Austausch tatsächlich recht fummelig ist, habe ich mich seinerzeit für einen Lüfter von VEMO entschieden, eine angebliche "Premium-Marke";-/ auch wenn der dann bei ca.100,€ lag.

Nach meiner Erinnerung sind die zahlreichen Befestigungsschrauben des Lüfters teilweise nur sehr schwer zu finden, was dann umgekehrt auch bei der Montage Probleme bereitet.

Ich habe es selber gemacht und spreche daher aus Erfahrung.

;-)

Zitat:

Mehr ist das nicht !!

Viel Erfolg

wohl wahr, mir hat es gleichwohl schon gereicht, sicherlich spielt auch die Körperfülle des Monteurs eine Rolle ;-)

 

Hmmm, werde das mal wagen.....

 

@Glastron du kommst nicht rein zufällig aus dem Raum Düsseldorf ??? :-))

Zitat:

@glastron177 schrieb am 24. Januar 2018 um 12:14:18 Uhr:

Im Netz steht vieles.......

Das machst du alles bequem in einer halben bis dreiviertel Stunde.

Schmeiß dein Kopf in den Beifahrerfußraum und schaue nach oben. Die Abdeckung die du nun siehst ist das einzige was weg muss.

Danach siehst du schon den Lüftermotor. Ein paar Schrauben sind bißchen tiefer drin versteckt ,so dass du einen langen Steckschlüssel benötigst.

Ich Glaube, es war eine 7er oder 8er Nuss die du brauchst. 8 Schrauben sollten es wohl gewesen sein die du da rausschrauben musst, danach kannst du ihn nach unten in den Fußraum rausholen.

Mehr ist das nicht !!

Viel Erfolg

Die Nuss sollte 5,5 haben um es genauer zu bezeichnen. Und 7 Schrauben.

Zitat:

@Ringeling schrieb am 21. Januar 2018 um 18:51:42 Uhr:

Lüfter/Gebläse funktioniert heute wieder nicht :-(

Langsam glaub ich an einen Wackelkontakt.

Bleibt mir wohl nichts anderes übrig als in die Werkstatt zu fahren :-(

In der Rubrik FAQ, kannst Du dir das Bildlich mal anschauen. Das kann man selbst machen dazu braucht Mann keine Werkstatt.

Zitat:

@Ringeling schrieb am 24. Januar 2018 um 16:32:08 Uhr:

Hmmm, werde das mal wagen.....

@Glastron du kommst nicht rein zufällig aus dem Raum Düsseldorf ??? :-))

Moin,

nein ich bin ein Niedersachse. :D PLZ 31582, also ein bißchen zu weit weg um dir zu helfen.

Ich bin aber sonst für alles und jeden Schrauberkram offen.

Inklusive telefonischer Support, :cool::D:D dass hatte ich gerade mit jemanden aus dem Raum Hamburg der nur :rolleyes: seine Nockenwelle wechseln wollte. Nun ist doch leider noch ein Kopfwechsel beim R5 draus geworden.

Gruß

Robert

Vielen vielen Dank für eure Tips . Hab den Gebläsemotor wie beschrieben ausgebaut. Das Lüfterrad war sehr schwergängig und die Welle etwas korrodiert. Hab nen Tropfen Öl auf die Welle gegeben, angeschlossen und das Ding läuft :-)

 

DANKEEE

Prima :-)

Jetzt muss ich nur noch diese blöde Fehlermeldung weg bekommen......

 

„AFS ohne Funktion“

 

Der Witz ist, dass das Kurvenlicht funktioniert.

 

Wenn ich mit dem Wagen vor der Wand stehe und den Motor starte, dann justieren sich beide Scheinwerfer (fahren nach links und rechts und hoch und runter). Sobald ich losfahre zeigt mit der Bordcomputer jedoch diesen Fehler an und das Kontrollämpchen für ein defektes Birnchen bleibt dann dauerhaft an.

 

VW möchte beide Scheinwerfer für teuer Geld tauschen. Verstehe aber immer noch nicht warum wenn sie doch funktionieren....

 

Wenn hier jemand ne Idee hat wäre ich wieder sehr dankbar. Würde dann auch gerne dein Angebot (Robert) bezüglich des telefonischen Support in Anspruch nehmen.

 

Hey Ringeling,

ich kann wohl Fehlerspeicher auslesen und auch löschen, aber vom Kurvenlicht habe ich keine Ahnung.

Das gebe ich hier ruhig offen zu. Bei mir sind nur die normalen Xenon verbaut wo ich selber noch ein Problem habe.

Mache doch bitte für das Problem/Fehler einen neuen Thread auf mit entsprechender Überschrift. So hast du die größten Chancen an Hilfe dafür zu gelangen.

Gruß

Robert

Deine Antwort