ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Innenraum bei Reparatur verkratzt

Innenraum bei Reparatur verkratzt

Themenstarteram 19. Mai 2011 um 16:40

Ich hatte ja das ekelige Knarzen im Fahrersitz, am Dienstag wurde das Sitzgestell getauscht.

 

Ich dachte gestern und heute trifft mich der Schlag. Gestern durch Zufall einen Kratzer in der schwarzen Abdeckung der Armleiste in der Fahrertür gesehen. Also die Leiste wo oben Fensterheber usw sitzen.

 

Heute durch Zufall mehrere Kratzer in 2 Berkleidungen der Mittelkonsole gesehen, direkt neben dem SItz. Bin stinksauer und hab gerade schon bei Ford angerufen, morgen um 15 Uhr fahre ich hin.

 

Ich glaube langsam die haben sich alle gegen mich verschworen, das kann doch nicht sein !?

 

KAnn man da irgendwas dran machen ?

Beste Antwort im Thema

@StylesPaniro05: Ich kann die nur empfehlen, auf das Geschwafel von renata19 nicht weiter einzugehen. Er/sie/es taucht hier immer mal wieder auf, um mit unsachlichen Bemerkungen Threads zum Entgleisen zu bringen. Gib ihm/ihr nicht die Gelegenheit dazu.

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Bild 1 sieht schon heftig aus, Bild 2 eher weniger, aber das kann täuschen. Dein Problem,w enn die Werkstatt sich quer stellt, dürfte der Nachweis sein, dass die Werkstatt die Kratzer verursacht hat. Wenn die Werkstatt kundenorientiert ist, wird sie die Teile tauschen und gut ist.

Reparaturmöglichkeiten bei Kunststoff sind arg begrenzt, von daher sehe ich eher einen Austausch.

Themenstarteram 19. Mai 2011 um 16:54

Habs erst entdeckt, eben telefonisch reklamiert, morgen fahre ich hin.

Bild 2 ist nicht ganz so schlimm, aber das andere schon. Naja was soll man da beweisen. Der Sitz wurde ausgebaut und es ist einige cm daneben. Da kommt man ja sonst gar nicht dran

am 19. Mai 2011 um 17:09

Ist im Zusammenhang schon ein typischer Schaden, wenn man beim Herausheben der Sitze nicht sehr vorsichtig ist. Bei meinem alten Auto habe ich genau solche Schrammen selbst produziert, glücklicherweise war der Wagen alt und abgeschrieben.

Machen kann man da nichts, außer die Verkleidungen gegen neue tauschen.

Themenstarteram 19. Mai 2011 um 17:28

Ich habe bei Abgabe extra nochmals darauf hingewiesen bitte vorischtig zu sein der Wagen ist erst knapp 6 Monate alt.

Werde morgen mal hören was die mir erzählen.

Macht mich schon sehr sauer so etwas

Dann halt uns mal auf dem Laufenden...

Bei sowas werd ich auch wild. Man passt aufs Auto auf, parkt 10m entfernt vom nächsten Baum und lässt nur Zweibeiner ist Heiligste und dann sowas! Bei mir lief das so ab:

Habe 2 neue Türen bekommen, da Korrosionsschutz ab Werk fehlerhaft war. Also hat alles Ford bezahlt.

Musste meinen Wagen ne ganze Woche abgeben, danach haben die Spaltmaße so lala gestimmt(ok, ist ein 3-türer da sind die Türen schon groß:rolleyes:)

Während der Fahrt nach Hause wollte ich den Beifahrerspiegel einstellen, da is der doch tatsächlich in den Innenraum gefallen. War nicht richtig eingehängt und ein Zapfen war abgebrochen. Dann die Türverkleidung(Beifahrerseite) war falsch!!! eingehängt, kein bündiger Abschluss. Muss nicht extra betonen, dass mir bei sowas das Messer inner Hose aufspringt!!!!

Auch noch sehr schön, hab erst bei Trommelbremsbelagwechsel bemerkt, die Abdeckung für die Handbremse wurde einfach nur draufgepresst, dabei waren alle Führungszapfen verbogen. Und ich hab mich immer gefragt, warum die nicht richtig hält.

Da stellt sich mir doch die Frage: Wo ist das nasse Handtuch!!!

Bin ja wirklich kein Unmensch, man hätte doch was von dem Pfusch sagen können. Es gibt immer ne Lösung, aber sowas....

Jetzt mach ich alles selber. Es gibt nur eine Weise was zu machen,...

So jetz gehts an die frische Luft, abregen

Themenstarteram 19. Mai 2011 um 19:20

JA ich könnte eh dick abkotzen.

Der Wagen hatte schon als ich ihn neu bekam Mängel.

Dann nach ein paar km schon Falten in den Sitzwangen.

Kasko-Reparatur der Heckschürze, Splatmaße war kein Ausdruck. Da ist ein im Kongo geflickter Lada besser gewesen.

Danach gleicher Händler aber andere Niederlassung, angeblich Schürze vom Neuwagen mit Swirls und leichten Kratzern im Klarlack übersät.

Und jetzt dieser Spaß. Ich habe einfach kene Lust mehr auf das Auto und wäre froh wenn ich es einfach loswerden würde.

am 19. Mai 2011 um 19:40

Wegen den kleinen Kratzerchen würd ich mir kein Kopp machen. Sind ja kaum zu sehen. Solange die Kiste beim Service nicht von der Hebebühne fällt ist alles im grünen Bereich.

Themenstarteram 19. Mai 2011 um 19:42

NEIN ist es nicht. Ich habe den Wagen neu gekauft und bei mir würde er das einige Zeit bleiben. Wenn du dir deinen Wagen durch solche Deppen zerstören lassen willst dann nur zu, kann dir ein paar gute Adressen nennen.

am 19. Mai 2011 um 19:52

"Zerstören"? Wegen den Kratzerchen? Jetzt mal nicht gleich übertreiben... Kannst ja durch alle Instanzen klagen, mir wäre das die Zeit und die Nerven nicht wert. Aber so hat halt jeder seine eigenen Hobbies...

Themenstarteram 19. Mai 2011 um 20:08

ICh kann mir in meinem Beruf nicht erlauben Werkstücke des Kunden zu zerkratzen.

Man hat einfach vernünftig mit fremdem Eigentum umzugehen

am 19. Mai 2011 um 20:10

Jau, dann reklamiere halt und lass die Teile tauschen. Wenn sie sich querstellen und nicht wollen musst du den Rechtsweg beschreiten. Mehr gibts dazu nicht zu sagen, Fall erledigt.

Themenstarteram 19. Mai 2011 um 20:17

Morgen werde ich erstmal hören was die dazu sagen

am 19. Mai 2011 um 20:22

Ich denke du hast da schon angerufen? Was habens denn gemeint?

Themenstarteram 19. Mai 2011 um 20:25

NAtürlich vorbei kommen und anschauen, am Telefon kann man viel erzählen. Sowas ist für mich selbstverständlich die Sachen zu zeigen und vorzuführen und drüber zu reden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Innenraum bei Reparatur verkratzt