ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. in 2 Jahren zahlen und 5 Jahre Garantie ?

in 2 Jahren zahlen und 5 Jahre Garantie ?

Themenstarteram 20. Januar 2008 um 12:06

Hallo Leute; die Sache klingt zwar recht gut und sehr interessant, ist aber für die teilnehmenden FIAT-Händler mit relativ hohen Unkosten verbunden, welche sie aus eigener Tasche finanzieren müssen. Ich hatte mehrmals den Eindruck, dass die Händler lieber nichts verkaufen. Es wäre ihnen lieber, wenn nichts in Zahlung gegeben wird und der Kaufwillige "cash" bezahlt, was auch für den Käufer ( "dank hoher Rabatte" ) das beste Geschäft ist. Besteht der Kunde jedoch auf das derzeitige Angebot, so wird ihm - bei Inzahlunggabe seines Fahrzeugs - gerade noch der

"Schwackepreis" angeboten; mehr ist nicht drin. Mein FIAT-Händler hat vor vorgerechnet, dass er ( ich wollte einen Croma bestellen und meinen Lybra in Zahlung geben ) alles in allem auf fast 3000.- EUR sitzen bleibt.

Da ich meinen Lybra für den "Schwackepreis" nicht abgebe, fahre ich ihn bis er zusammen bricht, oder versuche einen Privatverkauf und hole mir dann einen EU-Croma ( erheblich niedriger Kaufpreis ), wobei ich dann nochmals über 10% Rabatt rausschlagen kann.

FIAT betreibt hier "Schaumschlägerei" auf Kosten der Händler.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von womola

Mein FIAT-Händler hat vor vorgerechnet, dass er ( ich wollte einen Croma bestellen und meinen Lybra in Zahlung geben ) alles in allem auf fast 3000.- EUR sitzen bleibt.

Der Ärmste. Da kommen einem ja wirklich die Tränen. Wie kann man denn da helfen? Am besten brav Listenpreis zahlen, ganz ohne Gebrauchtwageninzahlungnahme.

Also mal ernsthaft: So lange ein Autohändler nicht meine Gehaltsverhandlungen führt, ist es mir scheißegal, ob er an dem Verkauf viel Gewinn macht oder weniger. Ich hab schon genug eigene Probleme, da muss ich mich nicht noch um die des armen Fiat-Verkäufers kümmer.

Ja nee, is klar! Die leben alle nur von den Verlusten.

Aber im Ernst, glaube schon, dass es durchaus sein kann, dass Fiat solche Bedingungen für seine Händler schafft. Wer nicht will, kann ja zumachen. Der Händler kann sich ja alles über die Shop- und Servceaktivitäten hereinholen.

Das MENSCHEN, Inhaber und Angestellte, dahinter stehen sieht man in den Konzernzentralen nicht.

Habe gestern den ersten 500er auf der Straße gesehen. War wohl ein Vorführauto!

 

Zitat:

Original geschrieben von womola

Mein FIAT-Händler hat vor vorgerechnet, dass er ( ich wollte einen Croma bestellen und meinen Lybra in Zahlung geben ) alles in allem auf fast 3000.- EUR sitzen bleibt.

Diese zins- und tilgungsfreie Finanzierung für 2 Jahre hat für den Käufer einen Wert von ca. 13% vom Kaufpreis (nach aktuellen Kreditkonditionen). Hinzu kommt der Wert für 3 Jahre Extension-Garantie, was modellabhängig ist, aber über 500 € liegt.

Dein Fiat Händler gibt ganz genau 6% bei dieser Aktion dazu und verzichtet auf die Bonusprämie. Den anderen Teil übernimmt Fiat. Das charmante bei der Aktion ist der Anteil von Fiat, an den man bei Barkauf sonst nicht rankommen würde.

Zitat:

Da ich meinen Lybra für den "Schwackepreis" nicht abgebe, fahre ich ihn bis er zusammen bricht, oder versuche einen Privatverkauf und hole mir dann einen EU-Croma ( erheblich niedriger Kaufpreis ), wobei ich dann nochmals über 10% Rabatt rausschlagen kann.

EU-Importe haben auch ihre Schattenseiten. Z.B. ist die Ausstattung ist nicht selten geringer. Mängelbeseitigung kann sich auch schwierig gestallten.

Wenn man sich für diese Aktion entscheidet, sind 5% Rabatt vom Händler noch drin (wie ich aus "sehr gut unterrichteten Quellen" weiß).

Das ist halt so bei Aktionen... Ot sind z.B. beworbene Artikel unter Einkauspreis usw...

Als ich meinen GP gekauft habe mit 0% Finanzierung hatte ich auch die Wahl, keine Zinsen dafür hab ich auch sogut wie kein Preisnachlass bekommen und für meinen Dedra auch nur den Schwacke plus den neuwagenbonus... Wäre ich natürlich mit 17k € zu Fiat ins Haus gestolpert, hätte ich sicherlich wesentlich weniger gezahlt... nur habe ich eben halt keine 17k mal so zur Hand... Hätte ich z.b. die Standard finanzierung gemacht, wäre er mir auch weiter entgegen kommen können vom Preis her, wäre aber unterm Strich trotzdem teurer geworden

Derzeit lohnen sich die EU-Importe bei dem Croma eigentlich nicht. So groß ist der Unterschied auch nicht mehr. Finanzierung ist in der Regel teurer. Habe mir das selber durchgerechnet. Einige Optionnen sind so gar teurer als in der deutschen Fiat-Preisliste. Wenn man berücksichtig das FIAT 5 Jahre Vollgarantie gibt und nicht eine abgespeckte Variante wo man was dazuzahlen muss. Daher denke ich mal das diese Versicherung schon mehr Wert 500 Euro ist als die optionalen Versicherungen.

Ich denke mal das kein Händler beim Verkauf eines Autos kein Geld beilegen....

Abgesehen davon geht auch nur eins entweder guten Preis für den Neuwagen bekommen oder einen hohen Preis für den Gebrauchten. Endefekt ist es wichtig was der Preis unter dem Strich ausmacht.

Ich habe bei 3 Händlern angefragt ich habe drei unterschiedliche Fianzierungskonzepte bekommen.

Einmal kaum Rabatt dafür aber nur 2,99% Zinzen.

Bei zwei Händler etwa 2.500 Euro Rabatt und einmal 6,9% Zinsen und einmal 7,49% Zins.

Endefekt sind die Preise dicht Beisammen.

italo

Bekommt man die 5 Jahre Garantie auch bei Barzahlung? Ich hätte lieber sofort 16-18% Rabatt auf einen GP als zwei Jahre Schulden vor mir herzuschieben...

das gilt für soviel ich weiß für alle neuzugelassenen Fiats... also egal ob du ihn heute oder in 2 Jahren zahlst... frag doch mal einfach nach, was du bezahlen würdest, wenn du das teil direkt bar zahlst... und dann mach mal die rechnung was du bekommen würdest wenn du das geld für 2 jahre fest anlegst... ich würde grundsätzlich das machen, wo ich den besten schnapp mache, wenn die zu erwartenen zinsen höher sind, als der preisnachlass bei barzahlung, dann würde ich den erst in 2 jahren zahlen.

Achso, die Händler bekommen übrigens meist am ende des geschäftsjahres einen netten WKZ... der steht zwar wo anders in den büchern... der arme Händler muss ja so böse drauflegen... bekommt aber eine ordentliche dpritze vom konzern... und das ist egal ob bei Fiat, Mercedes, Ford, Media-Markt, Pro-Markt, Metro, Rewe, McDonalds, Burger-King, Pizza-Hut oder wo auch immer...

Die Händler bekommen schon ihr Geld... allerdings müssen sie teilweise länger warten bis sie den komplett betrag bekommen, oder bekommen es vom vertrieb "gutgeschrieben".

Zitat:

Original geschrieben von Puntofan31

Ich hätte lieber sofort 16-18% Rabatt auf einen GP als zwei Jahre Schulden vor mir herzuschieben...

In diesem Rabattbereich bekommt man entweder EU-Importe oder Lagerfahrzeuge mit Zulassung, die als Gebrauchtwagen entsprechend weniger Garantie haben und manchmal auch schon etwas gelaufen sind. Im Wiederverkauf bringen die weniger. Wenn man neu bestellt und Motor/Extras/Farben selbst festlegen will, sollte man sich auf weniger Rabatt einstellen. Das Finanzierungsangebot und die 5 Jahre Garantie gelten übrigens nur für Neuwagen ohne Zulassung.

Wenn du das Geld hast, kannst du es derzeit zu 5% p.a. anlegen. In 2 Jahren macht das knapp 11% (Zinseszins). Bei dieser Finanzierung sind noch 5% Rabatt drin, macht 16%. Dafür bekommst du aber einen frei konfigurierbaren Neuwagen und keinen Gebrauchtwagen.

d.h. bei einem Finanzierungsangebot würde ich quasi 16% Rabatt bekommen...dafür das ich dem Händler gleich das Geld gebe möchte ich schon ein bisserl mehr Rabatt,das sollte auch möglich sein wenn ich sehe wie

a)der Privatverkauf am Boden liegt

b)der GP 2007 zu 2006 in den Verkaufszahlen um 20% eingebrochen ist und

c)Wettbewerber ähnliche Rabatte anbieten (man kriegt ja sogar einen Fiesta für 20% bei Neuwagenkauf, Golf schon für 15% etc.)

Zitat:

Original geschrieben von Puntofan31

d.h. bei einem Finanzierungsangebot würde ich quasi 16% Rabatt bekommen...dafür das ich dem Händler gleich das Geld gebe möchte ich schon ein bisserl mehr Rabatt,das sollte auch möglich sein wenn ich sehe wie

Bei dieser Finanzierung zahlt der Händler einen Teil und Fiat den anderen. Dem Händler ist völlig egal, ob er seinen Teil an Fiat zahlt oder gleich dir als Rabatt gibt. An den anderen Teil, den Fiat bei der Aktion zuschießt, kommst du aber nicht ran, wenn du als Barzahler auftrittst.

Der Händler hat eine bestimmte Grenze, die er für Rabatt einräumt. Die Form des Rabatts kann verschieden sein: Überdurchschnittliche Inzahlungnahme des Altwagens, Spitzenkonditionen bei der Finanzierung (wo er einen Teil dazugeben muss) oder ein Direktnachlass auf den Kaufpreis.

16% Rabatt auf einen bestellten Neuwagen in Wunschausstattung halte ich für unrealistisch. Das funktioniert bei alten Lagerfahrzeugen, ggf. mit Zulassung oder wenn der Händler am Monatsende beim Erreichen der Zulassungsziele noch Prämien kassieren kann. So ein Angebot ist ja auch in Ordnung, wenn man nicht auf eine bestimmte Ausstattung fixiert ist.

Ansichtssache,ich halte 16% für realistisch...insbesondere wenn man sich einfach Konkurrenzangebote einholt...Lagerfahrzeuge bzw. Tageszulassungen bei Renault bzw. Citroen kriege ich mitunter für 20-30% unter Listenpreis

Ausserdem ist Fiat in der Kleinwagenklasse (500 ausgenommen) nicht in einer solchen Lage,dass man den Preiskampf der anderen Hersteller nicht mitmachen müsste...

Zitat:

Original geschrieben von Puntofan31

Ansichtssache,ich halte 16% für realistisch...insbesondere wenn man sich einfach Konkurrenzangebote einholt...Lagerfahrzeuge bzw. Tageszulassungen bei Renault bzw. Citroen kriege ich mitunter für 20-30% unter Listenpreis

Richtig, Tageszulassungen. Das sind dann Gebrauchtwagen, keine Neuwagen. Haben ihre eigenen Nachteile. Sowas bekommt man auch von Fiat Händlern in diesem Rabattbereich. Extrem billige Tageszulassungen "mit 0 km" sind nicht selten zurückgedrehte Vorführwagen. Früher waren Tachos ein gängiges Ersatzteil, bei den Digitaltachos ist das heute noch einfach. Habe ich alles bereits gesehen.

Ich habe nicht von Gebrauchtwagen, sondern vom Rabatt auf Neuwagen geredet, die bestellt werden müssen. Für den Fall, dass das neue Auto eine ganz bestimmte Ausstattung und/oder Farbe und/oder Motorisierung und/oder Innenausstattung haben sollte und keine andere. In dem Fall sind 16% nicht realistisch.

So zur Orientierung: 16% ist der Nachlass, den größere Händler vom Werk bekommen, dazu noch Bonus und Sonderprämien in speziellen Fällen. Bei 30% legen in der Regel alle Geld drauf, auch der Hersteller.

Hallo zusammen,

meine Tochter überlegt sich gerade einen neuen Fiat 500 zu kaufen. Es stehen aber auch noch andere Hersteller in der engeren Auswahl.

Sie hat sich auf einer Ausstellung den 500 angesehen und ein Verkäufer sagte ihr, momentan gibt es auf den Fiat 500 4 Jahre Garantie. Das schützt in den ersten 4 Jahren schon mal vor unerwarteten Reparaturkosten. Das sah sie als deutlichen Mehrwert.

Jetzt habe ich mir das ganze einmal auf der Fiat Homepage angeschaut.

Dort steht 4 Jahre Garantie und in der Fußnote steht unten zu lesen.

2 Jahre Fahrzeuggarantie und 2 Jahre gleichwertige Neuwagen-Anschlussgarantie EXTENSIONS Premium Plus der Allianz Versicherungs-AG bis maximal 40000km Gesamtfahrleistung gemäß deren Bedingungen.

Für mich bedeutet das wenn die zwei Jahre Fahrzeuggarantie vorbei sind und sobald die 40000km erreicht sind ist auch die Garantie hinfällig. Bei den ca.15000 Km die meine Tochter im Jahr fährt, wäre die Garantie schon bevor das Fahrzeug drei Jahre alt wird hinfällig.

Deshalb meine Frage.

Hat hier jemand einen 500 mit 4 Jahren Garantie gekauft und kann das so bestätigen?

Das wäre natürlich nicht so toll.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fiat 500 - 4 Jahre Garantie' überführt.]

Das gibt's gegen Aufpreis bestimmt auch für höhere Laufleistungen. Meine Versicherung für den Porsche ist auch von der Allianz und geht bis 10 Jahre und 200000 km.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fiat 500 - 4 Jahre Garantie' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. in 2 Jahren zahlen und 5 Jahre Garantie ?