ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Illegales in der Formel 1

Illegales in der Formel 1

Themenstarteram 22. November 2004 um 11:06

Hallo Leute,

glaubt ihr, dass es heute noch Teams gibt, die sich über einen längeren Zeitraum mit illegalen Teilen oder Handeln einen Vorteil verschaffen? Ist es überhaupt noch "normal", dass Ferrari bis auf wenige Ausnahmen so unschlagbar war?

Ähnliche Themen
35 Antworten
am 24. November 2004 um 18:11

Zitat:

Original geschrieben von Joerg406v6

Servus Xetro,

ok, sorry wegen den Nullos, war net so gemeint. Aber es ist nun mal so, dass Schumi nicht Mittelmaß ist.

Und die Michelin Reifen waren einfach mal zu breit.

Ja, aber das über Schumi habe ich ja auch nicht behauptet! ;)

Dass die Reifen im Nachhinein zu breit waren, ist eine Sache. Da ist aber auch die FIA nicht ganz unschuldig, die hätten sie dann von Anfang an verbieten müssen.

Desweiteren hätte ja Bridgestone auch niemand davon abgehalten, einen entsprechend breiteren (oder sagen wir besseren) Reifen zu bauen. Naja, sei's drum. Ist zumindest ein Punkt, der für Einheitsreifen sprechen würde. Obwohl ich es mit 2 Herstellern interessanter finde, da jeder unterschiedliche Vor- und Nachteile hat.

am 24. November 2004 um 18:18

Re: RTL Übertragungen

 

Zitat:

Original geschrieben von Joerg406v6

Lance Armstrong ist ja auch nicht der beste Radfahrer, nur weil er bei US-Postal fährt und nicht woanders.

bei ihm kommst aber aller höchstens zu 10 % auf die techink an, der rest körperliche leistung, können und intelligenz. okay, ein wenig dopping wird auch dabei sein, aber das machen ja eh alle

_________________________________________

Zitat

___

P.S. an alle: Ein Forum lebt von kontroversen Meinungen! Es ist klar, dass es unterschiedliche Ansichten gibt, aber das ändert nichts daran, dass man eine Diskussion anständig führen kann! ("Niveau ist keine Handcreme!") Der Respekt sollte *jedem* gegenüber da sein, schließlich darf jeder seine eigene Meinung haben. Dass nurmal vorneweg als Präventativmaßnahme, bevor es hier in Beleidigungen ausartet. :-) Sollte mein Beitrag an einigen Stellen etwas herausfordernd oder spitz rüberkommen, so war es meine PURE ABSICHT!

So long, XetrO

___________________________________________

da muss ich dir nun wirklich rechtgeben, wir sind alle menschen und keine tiere, man kann anständig miteinander reden"besser schreiben"

Themenstarteram 24. November 2004 um 22:02

?

 

Zurück zum Thema: Als ich dieses erstellt habe, war es nicht meine Absicht, zu behaupten, dass Ferrari schummelt. Es geht mir viel mehr um die anderen Teams, vorallem am Ende der Saison. In Brasilien ist Montoya ein absolut sauberes und sehr schnelles Rennen gefahren. Auch Kimi hat richtig Gas gegeben. Aber wieso ist Montoya plötzlich so schnell, war er doch die ganze Saison nie. Irgendwer meinte auch, dass Honda in Japan bis zu 965PS!!! zur Verfügung hatte. Wie soll sowas gehen? Mit viel Risiko, was sich gerade BAR mit der an sich schon mangelnden Standfestigkeit bei Sato nicht als logisch erklären würde. Wie gesagt, ich behaupte nichts, aber sowas macht mich immer skeptisch, vielleicht wisst ihr mehr als ich...

am 24. November 2004 um 22:12

An alle,

Ihr habt alle Recht. Sorry wegen den ein oder anderen Fiesen Sprüchen in meinen Beiträgen.kommt nimmer vor.

in brasilen war nicht er so schnell, schumacher war so langsam, und das, weil er wohl schon neue teile für das nächste jahr testete, die roten hatten ja alles was sie wollten, dann können ja auch mal die anderen ran !?!?! :-)

tja FlyingDaniel da kannst du schreiben was du willst nach ner bestimmten zeit läuft alles auf ferrari raus??

es mag schon stimmen das ferrari die fia ab und zu auf etwas hinweist was nicht ganz regelkonform sein könnte?

geht ja auch mal nach hinten los ( siehe letzte saison)

seltsam das mir keiner auch nur ein rennen sagen kann wo ferrari beschissen hat??

Themenstarteram 25. November 2004 um 18:55

Sicher, sonst wären sie nicht Weltmeister geworden.

Hallo,

natürlich ist Schumacher 7-facher WM.

Aber wie sind diese Siege zustande gekommen?

Das interessiert hier offensichtlich die wenigsten.

Noch nie zuvor wurde es einem Fahrer so einfach gemacht, WM zu werden.

Bei Ferrari bekommt er ein vollkommen auf sich zugeschnittenes Fahrzeug, während sein Temkollege sehen kann, wie er mit dem Auto zurecht kommt.

Man sucht als Teamkollegen extra einen recht schwachen Fahrer aus, damit dieser Schumacher auch ja nicht gefährden kann.

Aber ein schwacher Teamkollege alleine reicht noch nicht. Sondern dieser Teamkollege hat auch noch zu bremsen und Herrn Schumacher das Überholen zu ermöglichen, wenn es diesem Vorteile im Kampf um die WM bringt.

Sollte der Kollege an einem guten Tag mal schneller als Schumacher sein, dann darf er ihn auch nicht überholen, wie man es in dieser Saison ja wieder einmal eindrucksvoll sehen konnte.

Erst holt Rubens, Michael recht schnell ein, dann werden 2-3 Angriffsversuche gestartet, um sich anschließend wieder zurückfallen zu lassen.

Künstliche Spannung nennt man so etwas. Und viele Schumi-Fans erzählen dann hinterher auch noch von einem spannenden Rennen.

Ich frage mich dann immer, ob die ein anderes Rennen als ich gesehen haben.

Ausserdem kann ich mich nicht daran erinnern, daß jemals ein F1-Fahrer in so viele Ungereimtheiten verstrickt war, wie das bei Schumacher der Fall ist.

1994 hat er vermutlich den größten Teil der Saison mit einer illegalen Traktionskontrolle bestritten. Selbst Senna hat damals gesagt, daß der Benetton beim Herausbeschleunigen aus Kurven, wirklich sehr seltsam klingen würde. Senna sagte das übrigens schon, bevor die illegale Software bei Benetton entdeckt wurde.

Im gleichen Jahr wird Schumacher WM, indem er Hill von der Strecke drängt.

1997 fährt er Villeneuve mit voller Absicht während eines Überholmanövers in dessen Fahrzeug.

Schumacher hat sich einfach nicht im Griff. Und wenn es nicht nach seinem Kopf läuft, dann reagiert er trotzig wie ein kleines Kind.

Hätte man die Stallregie früher schon so betrieben, wie Ferrari das heute tut, dann wäre auch Prost 7-facher WM geworden.

Aber zum Glück war das nicht so, und alle, die damals schon geschaut haben, kamen in den Genuss wirklich hochklassiger Rennen, die an Spannung kaum zu überbieten waren.

***************************************

Im gleichen Jahr wird Schumacher WM, indem er Hill von der Strecke drängt.

1997 fährt er Villeneuve mit voller Absicht während eines Überholmanövers in dessen Fahrzeug.

****************************************

Ich weiß nicht, aber ich kann mir nicht vorstellen das jemand (egal ob schumacher oder nen anderer) so lebensmüde ist und bei den geschwindikeiten nen unfall mit absicht zu erwirken, auch wenn die f1 sehr sicher geworden ist, es passieren ja noch genug sachen, wo die technik mal streikt, ich glaub nicht dran das das jemand mit absicht macht.!?!?!?!

Hallo

Also über 1994 läßt sich streiten.

1997 war allerdings für jeden klar erkennbar, daß er Villeneuve absichtlich in's Auto fuhr.

Noch offensichtlicher ging es nun wirklich nicht.

Er konnte Villeneuve nicht mehr hinter sich halten und da sind ihm mal wieder alle Sicherungen durchgebrannt.

am 26. November 2004 um 13:29

Man muss aber auch sehen was damals für Druck auf Schumacher lag. Und wenn wir schon dabei sind, auch ein Damon Hill hat Schumacher in Kanada bei Tempo 300 versucht abzudrängen, und Juan Pablo Montoya hat Schumacher 2001 in Spielberg in der Remus-Kurve auch ins Kießbett gedrängt. Ich erinnere mich auch an das Duell Hill gegen Schumacher in Silverstone, da ist Hill auch nicht gerade fair gefahren und es kam zu einem Überschlag. 2001 in Silverstone: Trulli schießt Coulthard in der ersten Kuve ab...

Also es ist nicht zu Schumacher, andere auch. Es ist aber normal, dass man bei solchen Überlegenheiten akribisch Sucht, was nicht stimmen kann. Siehe Garry Paffett in seiner Formel 3 Zeit.

Man muss sich einfach damit abgeben, dass diejenigen, die perfekt Arbeiten, auch perfekte Ergebnisse abliefern.

Bei Schumi ist alles hart erarbeitet, sonst wäre er auch schon 96 Weltmeister im Ferrari geworden.

Themenstarteram 26. November 2004 um 16:18

Also ich muss sagen, dass ich einiges anders sehe. Kein professioneller Formel 1 fahren schießt absichtlich 'nen anderen von der Strecke. Schumacher ist 'n super Kämpfer, ich bin mir sicher, dass es '97 noch spannend gewesen wäre, wenn der Unfall nicht passiert wäre. Es sah wirklich so aus, als hätte Schumi ihn abgeschossen, aber aus der Inboard sah es ganz anders aus. '94 hat Benetton definitiv 'nen Fehler gemacht und sich damit 'nen Vorteil verschafft.

hi Angus Young du scheinst dich ja auszukennen was die f1 angeht.

und zu allem schaust du auch schon ne ganze weile.

dann müsstest du ja wissen wer mit der stallregie angefangen hat?

ferrari hat es nur nachgemacht.

auch der rest was du schreibst ist typisches anti schumacher gewäsche. (sorry für den ausdruck)

nichts von all dem ist haltbar.

ich will hier nicht ferrari verteidigen oder schumacher, aber was recht ist soll recht bleiben, und ehre wem ehre gebührt.

zu behaupten das Rubens Barrichello ein fahrer zweiter klasse ist, das ist doch schon sehr abenteuerlich.

Echt schade,das dieses Forum keinen Mod mehr hat!!*achselzuck*

:(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Illegales in der Formel 1