ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ideen für eine 640D Ablöse

Ideen für eine 640D Ablöse

Themenstarteram 14. Februar 2018 um 22:45

Hallo Forum, ich bin auf der Suche nach einem Nachfolger für meinen 640D GC. Da ich nicht wirklich marken-, modell- oder klassengebunden, dafür aber etwas orientierungslos bin würde ich mich über einige Ideen freuen. Vielleicht mag ja jemand mit mir ein paar Modelle jonglieren. Eckdaten sind wie folgt:

MUSS:

- Vier Sitze. Muss kein Skoda Superb Fond sein, aber mehr als 2+2 im Mustang / 911. BMW 2er Coupe Fond ist ok, sprich Erwachsene müssen hinten halbwegs bequem sitzen können.

- Benziner. Nie wieder Diesel - und das hat nichts mit Fahrverboten, Skandalen etc. zu tun.

- Motorleistung mind. GTI / 230PS in der Kompaktklasse, >300PS wenn es Richtung Obere Mittelklasse bzw. Oberklasse geht

- Keine Franzosen, keine SUV und keinen Passat :-)

- Kleiner als mein Aktueller, sprich unter 5m Außenlänge

- Dynamisch fahrbar

GERNE:

- 4 Türen

- 6/8 Zylinder

- Mercedes / BMW / VWA

- RWD oder AWD; gefühlt eigentlich "Muss", aber ich bin noch keinen FWD mit Diff gefahren und würde zumindest einen Probefahren

- ungewöhnlich, selten

Preislich unter 60.000€ als Ziel. Gebraucht oder neu egal, Unterhalt sekundär. Als Beispiel wie "breit" ich bzgl. Auswahl tatsächlich bin hier Beispiele, die ich mir angeschaut habe: Mustang, 340i und 550i Limousinen, S3 Limousine, M240i Coupe, TT Coupe als 2.0 TFSI, S4 Avant, Giulia, Alpina B3 Touring, C63 T-Modell.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Grasoman schrieb am 15. Februar 2018 um 12:46:41 Uhr:

 

* der Nachfolger VW Arteon 2.0 TSI 4motion hat hier erstmal "nur noch" R4-Motoren, passt sonst aber auch gut - ein ungewöhnlicher, seltener VW mit 4 Türen und reichlich Leistung, gute Beschleunigung und Allrad bei erträglicher Außenlänge und Preis

Naja Ausstattungsbereinigt spielt er in Liga von BMW und Mercedes und da finde ich greift VW wieder einmal vergeblich nach den Sternen und der wird ähnlich floppen wie der Passat CC und Phaeton.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Mir fällt da spontan das Überraschungsfahrzeug 2017 ein, den Kia Stinger 3.3GDI!

Er erfüllt auf den 1.Blick perfekt deine Anforderungen, ist aber kein reines dt. Produkt und hat zugegeben weniger Prestige wie BMW und MB!

Ansonsten finde ich das E-Klasse Coupé auch toll, aber nur 2Türen und preislich eher schwierig.

Ach ein Infinity Q60 ist sehr interessant, aber auch nur 2Türer.

Ein Lexus GS450h könnte auch noch ins Visier passen.

Ich kann dir nicht wirklich weiterhelfen, ich finde aber du solltest dich auf 3-4 Marken konzentrieren. Das macht wenig Sinn 20 Modelle aufzuzählen. Bei deinem Budget geht vieles von Lexus, über Jaguer zu gebrauchten Maserati usw...da wirst du mehrere Wochen/Monate brauchen, um alle einmal Probezufahren...

Aber warum kein Diesel mehr?

bluedo

Porsche Panamera, der erste hatte ein übertriebenes Lastenheft.

Dodge Charger srt - seltener als ein Mustang ;-)

Zitat:

GERNE:

- 4 Türen

- 6/8 Zylinder Benziner

- Mercedes / BMW / VWA

- RWD oder AWD; gefühlt eigentlich "Muss",

- ungewöhnlich, selten

Diese Kombination führt dich z.B. zu:

* Mercedes CLS mit V6 oder V8 (ist aber nur wenig kürzer als das 6er GranCoupé)

* Mercedes CLS Shooting Brake (so ein Pseudo-Kombi dazu) mit V6 oder V8 Otto

* BMW 4er GranCoupé als 435i oder 440i

* BMW M140i

* BMW 3er GT mit den R6 Motoren

* BMW 5er GT mit den R6 Motoren

* Audi S5 Sportback (ein 3.0 V6 Otto an quattro) - 4 türiges Coupé

* Porsche Panamera (kurzer Radstand, kein Executive)

* VW CC 3.6 V6 4motion - wem das nicht zu Passat-ähnlich ist,

* der Nachfolger VW Arteon 2.0 TSI 4motion hat hier erstmal "nur noch" R4-Motoren, passt sonst aber auch gut - ein ungewöhnlicher, seltener VW mit 4 Türen und reichlich Leistung, gute Beschleunigung und Allrad bei erträglicher Außenlänge und Preis

* gleicher Antrieb 2.0 TSI an 4motion: Skoda Superb als Limousine oder Kombi, aber der Arteon ist halt schon erstmal noch seltener/ungewöhnlicher.

* Audi RS3 Sportback oder Limousine - ein R5 Zylinder an quattro

Zitat:

@Grasoman schrieb am 15. Februar 2018 um 12:46:41 Uhr:

 

* der Nachfolger VW Arteon 2.0 TSI 4motion hat hier erstmal "nur noch" R4-Motoren, passt sonst aber auch gut - ein ungewöhnlicher, seltener VW mit 4 Türen und reichlich Leistung, gute Beschleunigung und Allrad bei erträglicher Außenlänge und Preis

Naja Ausstattungsbereinigt spielt er in Liga von BMW und Mercedes und da finde ich greift VW wieder einmal vergeblich nach den Sternen und der wird ähnlich floppen wie der Passat CC und Phaeton.

Jaguar XE

Zitat:

Naja Ausstattungsbereinigt spielt er in Liga von BMW und Mercedes

Das kann ich nicht beurteilen, würde ich intuitiv nach Rabatten aber bezweifeln. Kommt immer drauf an, wie man vergleicht.

Zitat:

und da finde ich greift VW wieder einmal vergeblich nach den Sternen und der wird ähnlich floppen wie der Passat CC und Phaeton.

Aber nur wenn ein Auto "floppt" (für die Absatzerwartungen eines Volumenherstellers), dann ist es im Markt selten/ungewöhnlich und gleichzeitig von Mercedes / BMW / VWA.

Diesen Zielkonflikt hat er sich also selbst eingebaut. :D

Themenstarteram 15. Februar 2018 um 16:54

Himmel, so viele Ideen :-) Danke dafür!

Hier ein paar Gedanken zu den Vorschlägen:

- Kia Stinger GT: Finde ich tatsächlich interessant, kenne ich bisher nur von US Youtube Kanälen. Sobald ich einen Rechner mit Flash finde werde ich den Konfigurator mal ausprobieren

- Infinity fällt bei mir durch wegen des Designs, E-Klasse Coupé ähnlich - bei Mercedes würde ich ohnehin am ehesten zum T-Modell greifen, kann aber nicht erklären warum

- Der Lexus entfällt aufgrund Hybrid, nach ein paar Wochen C250e ist Hybrid ein Ausschlusskriterium, hätte ich erwähnen sollen

- Jaguar wurde zweimal genannt, da wäre der XE tatsächlich interessant. Ich habe eine gefühlte Abneigung wegen der X- und S-Type Debakel, aber der XE wurde in meiner Wahrnehmung mit Lob für seine Fahrdynamik überschüttet

- Maserati... Dafür habe ich eine Schwäche. Leider ist da nur der (gebrauchte) Ghibli realistisch und der ist zwar bildhübsch aber scheint eine totale Gurke (schön gezeigt hat das Doug DeMuro)

- Porsche Panamera war mein erster Gedanke, als ich mit dem "Oberklasse GT" Gedanken gespielt habe der zu meinem 6er geführt hat. Den ersten finde ich aber "besonders" am Heck, der schöne neue ist leider nicht in meinem Budget

- Dodge Charger: Ja! Ich habe eine irrationale Vorliebe für US Muscle Cars, habe aber zu viel Respekt vor dem Thema Grauimport / Händler / Service

- MB CLS: Ja, besonders der Shooting Brake wär was. Ich hab die Positionierung des CLS nie verstanden (MB will ihn als Oberklasse verstanden wissen, positioniert ihn aber preislich in der oberen Mittelklasse und bspw. weit unterhalb des 6er GC). Aber ein wunderschönes Auto was ich gar nicht auf dem Radar hatte

- 4er GC entfällt weil mir der zu nah am 6er wäre, ich hätte nur das Gefühl weniger Auto zu haben aber nicht was anderes. Ich finde ihn auch vom Design her nicht mutig genug im Vergleich zum 6er

- 3er / 5er GT: Finde ich beide hässlich.

- Audi S5 entfällt weil ich den A5 das langweiligste Auto finde welches Audi seit 20 Jahren gebaut hat

- Passat CC: *Im Tonfall Captain Kirks:* "Passaaaaaaaaaaaaat!" Niemals :-) Gleiches gilt für den Aerton, Name hin, Name her, immer noch ein Passat.

- Audi RS3: Ja. Die Limousine hat es mir besonders angetan. Ich hab nur Schwierigkeiten mit dem billig wirkenden Innenraum. Hätte mit dem 5 Zylinder auf jeden Fall ein Alleinstellungsmerkmal plus es gibt ihn in Nardograu was für mich die tollste Farbe seit Jahren ist

Ich destilliere raus: Kia als Neuwagen konfigurieren, CLS Marktsituation anschauen, Jaguar XE Tests studieren.

Mir ist bewusst, dass mein Zielkorridor extrem breit ist, umso mehr Dank für die Beiträge :-) Ich bin total autoverrückt, habe aber nur das Budget für ein "sicheres" Auto dieser Leistungsklasse, daher tue ich mir schwer. "Sicher" im Sinne ich könnte mir auch einen alten Z3 fürs Wochenende, eine alte S-Klasse für Strecke und einen alten S124 oder sowas für den Platz kaufen. Aber ich will lieber ein immer funktionierendes Auto ohne Ärger ;-) und ich habe auch nur Platz für ein Auto.

Danke für Eure Ideen!

Themenstarteram 15. Februar 2018 um 16:56

Zitat:

@DerMeisterSpion schrieb am 15. Februar 2018 um 13:06:50 Uhr:

Zitat:

@Grasoman schrieb am 15. Februar 2018 um 12:46:41 Uhr:

 

* der Nachfolger VW Arteon 2.0 TSI 4motion hat hier erstmal "nur noch" R4-Motoren, passt sonst aber auch gut - ein ungewöhnlicher, seltener VW mit 4 Türen und reichlich Leistung, gute Beschleunigung und Allrad bei erträglicher Außenlänge und Preis

Naja Ausstattungsbereinigt spielt er in Liga von BMW und Mercedes und da finde ich greift VW wieder einmal vergeblich nach den Sternen und der wird ähnlich floppen wie der Passat CC und Phaeton.

Sehe ich genauso. Der Phaeton war ein tolles Auto, aber Oberklassekunden greifen typischerweise zum Premiumhersteller. Der Aerton ist vergleichsweise teuer, der VW Kunde der "nach oben" greift dürfte meistens Richtung BMW etc. schielen.

Themenstarteram 15. Februar 2018 um 17:09

Zitat:

 

Aber warum kein Diesel mehr?

bluedo

Laut wo man es nicht will (Treckertackern / Nageln), Leise wo man es nicht will (AGA), träge, schwammig, lahm... Ich bin durchweg enttäuscht von dem Motor meines 6ers. Ich stoße damit immer auf Unverständnis und mir wird entgegnet wie leise, durchzugsstark und spritzig Diesel seien. Lustigerweise kommt das meistens von Leuten, die ihre Autoklasse nur mit Diesel kennen und keine Erfahrung haben wie viel leiser ein Benziner ist. Oder die seit 20 Jahren Diesel fahren und die ersten Commonrail TD vergleichen mit kleinen Saugern (Thema "Durchzug") und die jedesmal vom Glauben abfallen wenn ich ihnen Zahlen runterbete dass bei typischen Modellen (320d/i, 250er MB etc.) der Benziner schneller beschleunigt und eine besseren Durchzug bspw 80-160 hat.

Ich habe das Gefühl, mit dem 640d den mit modernsten Diesel in mit der höchsten Leistung in mit dem bestgedämmten Auto gehabt zu haben (den V12 Schiffsdiesel im Q7 und solche Späße mal außen vor gelassen) und fand ihn enttäuschend. Wenn ich mein Getriebe nicht auf S und das Auto in Sport habe kann ich gefühlt einen kurzen Gasstoß geben und nichts passiert, so träge ist das Ding. Ja, Turbobenziner sind auch keine Sauger mehr bzgl. Gasannahme aber immer noch Welten besser.

Plus das Drehzahlband ist so schmal, das nimmt mir die Freude am Fahren.

...und hab ich erwähnt, dass Diesel FURCHTBAR klingen? Ich habe den Eberspächer Active Sound aus dem Audi SQ5 TDI bei mir verbaut. Das hilft viel, aber "original" wäre mir lieber. Der Klang meines 6ers macht gefühlt 50% meines Wechselwunsches aus, 30% die Zähigkeit und 20% sind der Wunsch nach was Neuem :-)

Bezüglich Stinger gibt es haufenweise berichtet bei YouTube z.b. https://youtu.be/JRUuDIg5JOI

Oh du gehst die Listen ja wirklich mal durch. Sollte eigentlich selbstverständlich sein, wer hier schon fragt, aber hier mal: Daumen hoch dafür.

Der CLS Shooting Brake soll übrigens eingestellt werden, war also ein Flop, das würde deinem Wunsch nach was ungewöhnlichem sehr entgegen kommen.

Und der Jaguar XE hat nur einen 6-Zylinder-Otto: den XE (35)t S (Top-Modell). Die große Masse hingegen sind R4-Motoren. Das schränkt es am Gebrauchtmarkt dann ein. Mancher nimmt den größeren Bruder dazu:

* Jaguar XF oder

* Jaguar XF Sportbrake (der Kombi)

Sonst Exoten gibt's noch so einige:

Was Sportliches- und optisch wirklich aufregend

* Lexus IS 350 - Importwagen, ist kein Hybrid, V6-Otto

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=253054097

* Lexus IS F - (mit 5.0 V8) - Top-Modell, kein Hybrid, auch direkt im dt. Markt

* Lexus GS 350 - ist kein Hybrid, Importwagen, V6-Otto

* Lexus GS F (mit 5.0 V8) - Top-Modell, kein Hybrid, auch direkt im dt. Markt

Was Komfortschaukelig Pseudo-Sportliches - aber anders als der Mustang und eher von der "US-Mercedes-Marke", aber das komfortable scheint dich ja nicht abzuschrecken

* Cadillac ATS mit V6

* Cadillac CTS (V6 oder selten: V8)

Die gab es beide als direkte Angebote für den dt. Markt.

BTW: was hat dich damals zum 640d bewogen? Es hätte ja auch 640i (R6 Otto) und 650i (V8 Otto) gegeben. Mein ja nur. :D

Und damit die "Zähigkeit" eines 640d weggeht: Tesla Model S. Der hat halt andere Nachteile. Aber dafür nen schönen Klang. Und spontane Reaktion.

Zitat:

- Audi S5 entfällt weil ich den A5 das langweiligste Auto finde welches Audi seit 20 Jahren gebaut hat

Na dann sind unsere Geschmäcker wohl verschieden, denn optisch finde ich den A5/S5 recht gelungen. Dann überleg dir doch einen super-aufregenden Audi A2 3L. :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ideen für eine 640D Ablöse