ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. IAA: Fiat Panda Aria mit 0,9l Turbo Multiair

IAA: Fiat Panda Aria mit 0,9l Turbo Multiair

Fiat zeigt auf der IAA mit dem Panda Aria eine Öko-Konzeptstudie für kommende Technologien:

- 0,9l SGE Turbo Zweizylinder mit Multiair und Ausgleichswellen

- 80 PS bei Benzin/Methan MIx

- 105 PS als reiner Benziner

- 65 PS ohne Turbo in Planung

- automatisiertes Getriebe

- Leichtbau

- energiesparende Klimaanlage

- Start/Stopp-System

- Nur 69g CO2/km (als nicht-hybrid Benziner!)

(Vergleich: Smart Diesel 90g, VW Polo Diesel BM 102-108g, Toyota Prius 104g)

Details (engl.)

Ähnliche Themen
23 Antworten

Fiat zeigt da aber auch richtige Autos, wie den Abarth SS:

http://www.italiaspeed.com/.../101.html

Und der Lancia Musa bekommt als erster Kleinwagen des Konzerns sogar hippe LED-Rückleuchten:

http://www.italiaspeed.com/.../106.html

Zitat:

Original geschrieben von mfr

Fiat zeigt auf der IAA mit dem Panda Aria eine Öko-Konzeptstudie für kommende Technologien:

- 0,9l SGE Turbo Zweizylinder mit Multiair und Ausgleichswellen

- 80 PS bei Benzin/Methan MIx

- 105 PS als reiner Benziner

- 65 PS ohne Turbo in Planung

- automatisiertes Getriebe

- Leichtbau

- energiesparende Klimaanlage

- Start/Stopp-System

- Nur 69g CO2/km (als nicht-hybrid Benziner!)

(Vergleich: Smart Diesel 90g, VW Polo Diesel BM 102-108g, Toyota Prius 104g)

Details (engl.)

Der Zwozylinder hört sich von den Daten interessant an. Mal sehen, wie es um die Laufruhe und das Laufgeräusch bestellt ist.

Weiß jemand zufällig ob dieser Motor schon die über pneumatik gesteuerten Ventile besitzt? Das wäre ja dann ein ähnliches System wie in der Formel 1.

Zitat:

Original geschrieben von Alfitsch

Weiß jemand zufällig ob dieser Motor schon die über pneumatik gesteuerten Ventile besitzt? Das wäre ja dann ein ähnliches System wie in der Formel 1.

Ja, die Studie hat bereits Multiair. Das funktioniert allerdings nicht pneumatisch (d.h. mit Luft), sondern hydraulisch (mit Öl). Bis 2010 soll Multiair bei Fiat flächendeckend verfügbar sein. Ein paar Details stehen in der Presseerklärung:

"Innovativ ist auch das Multiair®-System des Zweizylinders. Es ermöglicht die Kontrolle der Luftzufuhr ohne Hilfe der Drosselklappe. Kern der elektrohydraulischen Ventilsteuerung ist eine mit Öl gefüllte Hochdruckkammer zwischen Nocke und Einlassventil, die über ein elektronisch gesteuertes Ventil verändert werden kann. Dadurch lässt sich der Ventilhub je nach Luftanforderung des Motors und abhängig von der Drehzahl variieren. Ergebnis z.B. der vorzeitigen Schließung des Ventils oder der verzögerten Öffnung des Ventils ist eine optimalere Verbrennung und eine Verbesserung des Leistungs-, Drehmoment-, Verbrauchs- und Emissionsverhalten. Das schlägt sich auch in konkreten Zahlen nieder. So erreicht der Fiat Panda Aria bei den CO 2 -Emissionen den Rekordwert von 69 g/km!"

Zitat:

Original geschrieben von mfr

Zitat:

Original geschrieben von Alfitsch

Weiß jemand zufällig ob dieser Motor schon die über pneumatik gesteuerten Ventile besitzt? Das wäre ja dann ein ähnliches System wie in der Formel 1.

Ja, die Studie hat bereits Multiair. Das funktioniert allerdings nicht pneumatisch (d.h. mit Luft), sondern hydraulisch (mit Öl). Bis 2010 soll Multiair bei Fiat flächendeckend verfügbar sein. Ein paar Details stehen in der Presseerklärung:

"Innovativ ist auch das Multiair®-System des Zweizylinders. Es ermöglicht die Kontrolle der Luftzufuhr ohne Hilfe der Drosselklappe. Kern der elektrohydraulischen Ventilsteuerung ist eine mit Öl gefüllte Hochdruckkammer zwischen Nocke und Einlassventil, die über ein elektronisch gesteuertes Ventil verändert werden kann. Dadurch lässt sich der Ventilhub je nach Luftanforderung des Motors und abhängig von der Drehzahl variieren. Ergebnis z.B. der vorzeitigen Schließung des Ventils oder der verzögerten Öffnung des Ventils ist eine optimalere Verbrennung und eine Verbesserung des Leistungs-, Drehmoment-, Verbrauchs- und Emissionsverhalten. Das schlägt sich auch in konkreten Zahlen nieder. So erreicht der Fiat Panda Aria bei den CO 2 -Emissionen den Rekordwert von 69 g/km!"

...... und doch ein uralter Hut (siehe VANOS von BMW).

Makus

Zitat:

Original geschrieben von MadMax63

Zitat:

Original geschrieben von mfr

 

Ja, die Studie hat bereits Multiair. Das funktioniert allerdings nicht pneumatisch (d.h. mit Luft), sondern hydraulisch (mit Öl). Bis 2010 soll Multiair bei Fiat flächendeckend verfügbar sein. Ein paar Details stehen in der Presseerklärung:

"Innovativ ist auch das Multiair®-System des Zweizylinders. Es ermöglicht die Kontrolle der Luftzufuhr ohne Hilfe der Drosselklappe. Kern der elektrohydraulischen Ventilsteuerung ist eine mit Öl gefüllte Hochdruckkammer zwischen Nocke und Einlassventil, die über ein elektronisch gesteuertes Ventil verändert werden kann. Dadurch lässt sich der Ventilhub je nach Luftanforderung des Motors und abhängig von der Drehzahl variieren. Ergebnis z.B. der vorzeitigen Schließung des Ventils oder der verzögerten Öffnung des Ventils ist eine optimalere Verbrennung und eine Verbesserung des Leistungs-, Drehmoment-, Verbrauchs- und Emissionsverhalten. Das schlägt sich auch in konkreten Zahlen nieder. So erreicht der Fiat Panda Aria bei den CO 2 -Emissionen den Rekordwert von 69 g/km!"

...... und doch ein uralter Hut (siehe VANOS von BMW).

Makus

Nein. Was du meinst (und was Fiat hier realisiert hat) ist so eine Art Valvetronic. VANOS ist "lediglich" eine mechanische Nockenwellenverstellung und die hat auch nicht BMW erfunden, sondern Honda.

Ich finde dieses Downsizing mit Zweizylinder-Turbos richtig klasse.

Endlich bringt Fiat in letzter Zeit auch nochmal schöne Autos raus -

weiter so Fiat!

Zitat:

Original geschrieben von timovic

Zitat:

Original geschrieben von MadMax63

 

...... und doch ein uralter Hut (siehe VANOS von BMW).

Makus

Nein. Was du meinst (und was Fiat hier realisiert hat) ist so eine Art Valvetronic. VANOS ist "lediglich" eine mechanische Nockenwellenverstellung und die hat auch nicht BMW erfunden, sondern Honda.

Die variable mechanische Nockenwellenverstellung hat Fiat erfunden, und Alfa hat sie erstmals in einem Serienfahrzeug eingesetzt.

http://en.wikipedia.org/wiki/Variable_valve_timing

Zitat:

Nein. Was du meinst (und was Fiat hier realisiert hat) ist so eine Art Valvetronic. VANOS ist "lediglich" eine mechanische Nockenwellenverstellung und die hat auch nicht BMW erfunden, sondern Honda.

auch nicht valvetronic. Bei Multiair ist keine Nockenwelle erforderlich!

Hi Alle,

ich bin ein Ami, aber ich versuch in Deutsch zu schreiben.

Diese Multi Air System ist entwickelt von FIAT mit kooperation mit der Fa. INA (Schaeffler).

Diese System benutzt der Knockenwelle für 2 sachen.

1.) Motorsteuerung (Timing)

2.) Als Pumpe für den Öl hochdruck Druckbehälter.

Leider gibts noch kein Rechner das schnell genug ist für ein Voll Variable Ventiltrieb.

Mfg,

Ray

Hallo zusammen,

ich finde traurig, dass stets und ständig Äpfel mit Birnen verglichen werden, wenn es darum geht, Spritsparer zu bewerten.

Fakt 1: Die deutschen Hersteller haben den Verbrauchs-Wetbewerb verschlafen! Die Durchschnittsverbräuche sind in den letzten 20 Jahren nicht gesunken. Natürlich sind die Motoren (allerdings Hersteller!) effizienter geworden, was aber durch allerlei Bequemlichkeits- und Sicherheits-Schnickschnack aufgefressen wird.

Fakt 2: Vergleiche lohnen nur zwischen vergleichbaren Fahrzeugen! Der Prius ist ein Fahrzeug, welches vom Platzangebot und Ausstattung her mit einem Bora/Jetta (neueren Datums) vergleichbar ist. Es wiegt über 1,3 Tonnen und kommt mit seinem 45 Liter fassenden Tank je nach Fahrweise bis zu 1000 km weit! Und das unvergleichlich komfortabel und leise und mit Super-Benzin (dessen saubere Verbrennung zudem ein Pluspunkt ist). Dass da Vergleiche mit einem mikrigen Polo mit einem Dreizylinder-Diesel (Laufkultur kennt der vergleichsweise nicht und Feinstaub und Schadstoffausstoß sind ein Kapitel für sich!) und Schuhlöffel-Einstiegshilfe oder einem Mito in ähnlicher Größenklasse gezogen werden, ist wenig sinnvoll!

Fakt 3: Fiat kommt auch bei Multiair nicht ohne Nockenwelle aus und erzeugt den benötigten hydraulischen Druck über diese permanent. Variable Ventilsteuerungen sind Schnee von gestern. Was heute gefragt ist, ist eine variable Ventilsteuerung, die zudem wenig Energie verbraucht! Voll-elektronische Ventile sind machbar, aber offenbar traut sich keiner sowas zu...bislang.

Ehre, wem Ehre gebührt, drum messe man sich mit Seinesgleichen!

BMW (Valvetronic) und Porsche (VarioCam) arbeiten bereits seit Jahren auch an einer ähnlichen Lösung .Allerdings ist Fiats Lösung Stufenlos Variabel !!!!!

Fiat ist der erste Hersteller, dem es gelungen ist das System preisgünstig in der Großserie herzustellen. Multiair soll eine hohe Haltbarkeit und Robustheit aufweisen.

richtig gut.. weiter so

wann soll denn die Multiair-Maschine kommen? Noch dieses Jahr?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. IAA: Fiat Panda Aria mit 0,9l Turbo Multiair